Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

In Einem haben die Mia-san-Mimimi-Bayern Recht (BVB)

Blarry @, Essen, Donnerstag, 20. April 2017, 00:25 (vor 10 Tagen) @ CHS

Das lausige Niveau der Bundesliga ist echt Gift für die Teilnahme an internationalen Wettbewerben.

Was Monaco heute insbesondere in Halbzeit 1 spielte war nichts weiter als ein blast from the past aus unserer 2010-2012er Bundesliga-Ära. Die gingen mit ihrer Frontreihe bis auf den Torwart drauf, das volle Programm, inklusive ernsthaftem Anlaufen der Innenverteidiger, mit dem Ziel, frühe Fehler zu erzwingen. Unser ganzes Defensivkonzept ist doch überhaupt nicht mehr darauf ausgelegt, uns aus frühen Ballverlusten zu retten. Und wieso ist das so? Weil sich in der Bundesliga bis auf vielleicht zwei Mannschaften niemand mehr ins Angriffspressing traut. Die igeln sich alle schön ein, überlassen uns den Ball, teilweise gehen die Stürmer nicht einmal mehr auf die Sechser, sondern stellen die Passwege weiter vorne zu. Sokratis, Ginter, Piszczek haben im Spielaufbau vielleicht alle zehn Ligaspiele so viel zu tun, überhaupt den Ball in den eigenen Reihen zu halten wie heute.

Und dann kommt Monaco, macht genau das sehr gut womit sie einer Mannschaft, die hintenrum eine gewisse Schlafmützigkeit gewohnt ist weh tun kann, und gewinnt die Nummer eben 6:3.

Wie sollen wir denn auch international übliches, erwartbares Pressing überstehen, wenn wir dem im einheimischen Betrieb gar nicht mehr ausgesetzt werden?

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
133787 Einträge in 1599 Threads, 10971 angemeldete Benutzer, 487 Benutzer online (55 angemeldete, 432 Gäste) Forums-Zeit: 29.04.2017, 23:29
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum