Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Mittwoch, 19. April 2017, 11:44 (vor 7 Tagen)

Das Spiel der Bayern in Madrid hat mal wieder gezeigt, dass Spiele in Spanien für Gästefans gefährlich sind. Wann geht endlich jemand dagegen vor?


Zum Artikel ...

Tags:
schwatzgelb.de, Artikel

Rummenigge bittet Bundesregierung um Hilfe

Carpzov @, Lipsia, Samstag, 22. April 2017, 14:39 (vor 4 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/676305/artikel_rummenigge-bittet-bundesregierung-um-hilfe.html

Seit 1955, also nun in der 62. Spielzeit,

Franke @, Freitag, 21. April 2017, 10:42 (vor 5 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

wird ohne Unterbrechung jedes Jahr auf europäischer Ebene Fußball gespielt. Man hat den Wettbewerb dahingehend optimiert, dass er den Beteiligten viele Millionen Euro einbringt. Außerdem sind diejenigen, die im Frühjahr noch dabei sind, vielfach längst gute, alte Bekannte.


Aber es gibt keine Kanäle zwischen Polizei, Vereinen, Fans, auf denen man bei Bedarf mitteilen kann, da ist etwas, was uns nicht gefällt, kümmert euch mal darum? Nein, da stürmt Polizei mit Schlagstock und unkontrollierbaren Folgen in den Block rein!


Das ist etwa so idiotisch und passt so wenig zusammen, als würde einer einen tödlichen Sprengsatz bauen und explodieren lassen, aber direkt am Anschlagsort ein problemlos zurückzuverfolgendes Börsengeschäft tätigen.

Contra!

dan09 @, Hannover, Mittwoch, 19. April 2017, 19:45 (vor 6 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Warum sollte jemand die spanischen Vereine sperren?

Ich stelle die Frage bewusst. Das "Problem" was du dort aufzeigst ist nicht auf den Mikrokosmos Auswärtsfans beschränkt. Ich habe 2011 selbst in Madrid erlebt wie die Studentenproteste dort niedergeknüppelt wurden - wohlgemerkt war unsere Regierung damals erfreut, dass sich Lage in Spanien "normalisiert". Diese Studenten haben in Sitzprotesten gegen ihre Perspektivlosigkeit, die Jugendarbeitslosigkeit sowie die massive Korruption protestiert.

Mich hat das während meiner Spanienaufenthalte immer wieder schockiert, wieviel Franco teilweise noch in dieser "Demokratie" steckt. Man muss sich halt auch einfach vorstellen, dass es Anfang der 70er einen fließenden Übergang vom Faschismus zur Demokratie gegeben hat. Ohne "Big Bang" wie hier 1945, als die alten Strukturen eingerissen wurden und auch die Behörden von braunem Gedankengut gereinigt wurden. Die Allmacht der Guardia Civil, eine paramilitärische Organisation welche dem König und nicht Parlament untersteht, ist ein gutes Beispiel. Ein weiteres Beispiel sind auch diverse andere Polizeiformen, u.a. die Bereitschaftspolizei. Ich habe auch Einsätze dieser dunkelblauen Männchen mitbekommen. Die Fragen nicht, die Knüppeln. Und das mit Ausdrücklicher Billigung aller Instanzen von Politik bis hin zu den Gerichten.

Was bitteschön sollte jetzt eine Sperre der spanischen Teams bringen? Die Hauptgeschädigten wäre wohl ein absolut Fussballverrücktes Volk (die spanische Polizei hat ein noch deutlich schlechtere Ansehen als hier in Deutschland) und die Vereine selber. Was soll Real Madrid an der Willkürjustiz und Polizeigewalt ändern? Das ist vollkommen illusorisch.
Und ganz davon ab, welches Motiv soll die UEFA haben? Die spanische Liga ist wohl eine der friedlichsten in ganz Europa. Ich habe mehrere Classicos und auch Derbys in Madrid mitbekommen. Da gibt es keine Krawalle! Rassistische Äußerungen und Gesänge firmieren leider eher als Kavaliersdelikte...Für die UEFA ist Spanien eher ein Hort für Zucht und Ordnung.

Kommen wir letztlich zu meiner Schlussfolgerung:
Dieses Problem was Spanien zwangsläufig hat, angefangen bei massiver Korruption, Polizeigewalt und einer ziemlichen Willkürjustiz, das ist ein Politisches. Das kann der Fussball nicht lösen. Hier sollte man einer gewissen Frau Merkel mal ins Gewissen reden, wenn sie ihrem konservativen Buddy Rajoy mal wieder lächelnd die Hand schüttelt. Für mich hat spätestens nach meinem ersten Spanienaufenthalt der Begriff "westliche Werte" eine andere Bedeutung gewonnen.

Was die Fans betrifft. Mir will es einfach auch nicht in den Kopf, wie viele europäische Gästefans sich dort dermaßen benehmen. Es sollte doch hinlänglich bekannt sein, wie die spanische Polizei tickt. In Spanien weiß jedes Kleinkind, dass die Verkehrspolizei scheiß egal ist. Sobald die Jungs aber keine Signalstreifen mehr tragen, wird es kritisch. Da ist es ziemlich latte ob man recht hat, schuldig oder unschuldig ist.
Hinzu kommt, dass man für Spanien vielleicht auch ein paar Benimmregeln in den Koffer legen sollte. Das fängt da an, dass man sich in den Straßen um die Plaza del Sol nicht mit Bierdosen auf den Straßen volllaufen lassen sollte - der genuß von Alkohol auf den Straßen außerhalb von Cafés und Bars ist verboten. Spanien ist noch eine deutliche schippe konservativer bzw. katholischer geprägt. Ein Grund, warum der gemeine Ballermannurlauber eigentlich nur unter "Abschaum" firmiert. Mir wäre es auch völlig unbekannt, dass sich Spanier irgendwo derart benehmen.
-> Was ich damit sagen will, Fußball hin oder her sollte man sich auch mal mit örtlichen Sitten und Begebenheiten vertraut machen und eben am Riemen reißen. Die Polizei regelt das manchmal halt auch auf ihre Weise. Da muss im Stadion nicht viel passieren, wenn in der Stadt vorher genügend rumgepöbelt wurde, dann gibts halt öffentlichkeitwirksam im Stadion auf die Mappe.
Spanien ist nicht Katar, diesem Land in Punkto "Benimmregeln" aber vielleicht näher als so manchem Bundesligaspiel.

Contra!

Franke @, Samstag, 22. April 2017, 17:32 (vor 4 Tagen) @ dan09

Was soll Real Madrid an der Willkürjustiz und Polizeigewalt ändern? Das ist vollkommen illusorisch.


Wie soll der BVB das Fehlverhalten weniger Personen in seinem Umfeld verhindern? Wie heißt es in anderem Zusammenhang immer wieder: Ein Zeichen setzen!

Sperrt die mal, auf dass die Fans der Politik Dampf machen. Franco ist nun über 40 Jahre tot. In Deutschland war auch nicht direkt nach 1945 alles gut. Aber so lange hat man denn doch nicht gebraucht, den braunen Ungeist zu überwinden.

Contra!

simie, Krefeld, Samstag, 22. April 2017, 15:12 (vor 4 Tagen) @ dan09

Vor allem wurden die Rechte der Polizei in den letzten Jahren noch ausgeweitet! Man darf mittlerweile Fehlverhalten der Polizei nicht mal mehr dokumentieren.

Contra!

Steffl @, Samstag, 22. April 2017, 14:51 (vor 4 Tagen) @ dan09

Danke, als jemand der selbst eine Zeit in Spanien gelebt hat, kann ich deinen Text nur unterschreiben.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 19. April 2017, 12:09 (vor 7 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Gut geschrieben, Sascha! Dass bei der UEFA noch nichtmal darüber nachgedacht wird, irgend etwas für die Gäste-Fans zu unternehmen, ist nur leider offensichtlich.

btw: Ich wundere mich, dass innerhalb Spaniens niemand darauf reagiert (Vereine, Fan-Verbände o.ä.).

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

Schleicheisen @, Anner Rur ohne "h", Mittwoch, 19. April 2017, 13:47 (vor 7 Tagen) @ homer73


btw: Ich wundere mich, dass innerhalb Spaniens niemand darauf reagiert (Vereine, Fan-Verbände o.ä.).

die kennen ihre Polizei ja...

Ich habe häufig Motorradrennen in Spanien besucht und da ist es ganz ähnlich: Jeder, der bei einer Massenveranstaltung eine Uniform anhat, hat auch immer mindestens einen Schlagstock dabei und eine Hand daran- gruselig.

Hatte 2007 in Valencia ein Verkleidungsteil meiner Duc dabei weil ich es von Troy Bayliss signieren lassen wollte. Der Ordner am Eingang hatte Angst davor- ich hab es ihm hingehalten und umgedreht um zu zeigen dass sich nichts darin befand wo vor er hätte Angst haben müssen.

Der sagt aber nur zwei Sätze auf Spanisch, ich schaue in ein paar gezogene Waffen und danach zwei Stunden die Wände der Wache im Circuit Ricardo Tormo an.

Weiss nicht, ob das immer noch von der Frankozeit herrührt oder ob die Spanier sich mit einer solchen Polizei einfach wohler fühlen- ich finde es befremdlich.

Aber: deshalb werden die Spanier selber sicher nichts gegen ihre Polizei unternehmen weil sie es eben so kennen und dass die UEFA das Wohl der in ihren Augen Störenfriede, der Fussballfans, besonders am Herzen liegt hat man in der Vergangenheit nicht wirklich erkennen können.

Und dem Chinesen oder Amerikaner am Bildschirm werden die Prügelszenen ja vorenthalten bzw erst "medial aufbereitet", von daher wird nicht viel passieren.

Was schade ist.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 19. April 2017, 16:45 (vor 7 Tagen) @ Schleicheisen

Und dem Chinesen oder Amerikaner am Bildschirm werden die Prügelszenen ja vorenthalten bzw erst "medial aufbereitet", von daher wird nicht viel passieren.

Was schade ist.

Aber es gibt ja dieses Internet. Vielleicht sieht ja der chinesische Kunde (wohl eher der amerikanische und -noch- unzensierte Kunde) Bilder, die nicht zum Hochglanz-Verkaufsprospekt von Real Madrid passen.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

Lünener @, Lünen, Donnerstag, 20. April 2017, 00:21 (vor 6 Tagen) @ homer73

Die Frage ist: steckt der klassische Kunde die verwackelten Handyvideos oder doch eher seine Sporthochglanzproduktion? Solange es bei wackligen 1:30 Youtubeschnipseln bleibt, bekommt das niemand mit der nicht schon gut was mit Fanszene zu tun hat. Hält Sky da auch nur für 10 Sekunden drauf während der liveübertragung oder sagt was Phase ist im Stadion, ist der öffentliche Druck vielleicht auch da.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

Katsche14, Rostock, Mittwoch, 19. April 2017, 13:42 (vor 7 Tagen) @ homer73

Verhält sich die Polizei nur gegenüber ausländischen Fans so aggressiv oder werden spanische Auswärtsfahrer ebenso drangsaliert bzw. sind dort überhaupt große Auswärtsmobs unterwegs?
Ich kenne mich abseits der FIFA-Qualität spanischer Mannschaften und einigen Basics dort so gar nicht aus.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

baxterbln @, Santa Ursula, Mittwoch, 19. April 2017, 15:06 (vor 7 Tagen) @ Katsche14

Ist nicht anders. Ich fahre (bzw fliege) öfter mal mit zu Auswärtsspielen vom CD Tenerife und da ist es auch nicht anders.

Beim letzten Auswärtsstrip gegen Rayo Vallecano (auch aus Madrid) mussten wir alle Fanutensilien abgeben da die uns sonst nicht ins Stadion gelassen hätten. Begründung gabs natürlich auch keine, aber wahrscheinlich hatten die Angst das wir mit den Schals z.B. andere Zuschauer erwürgen.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 19. April 2017, 16:43 (vor 7 Tagen) @ baxterbln

Ist nicht anders. Ich fahre (bzw fliege) öfter mal mit zu Auswärtsspielen vom CD Tenerife und da ist es auch nicht anders.

Beim letzten Auswärtsstrip gegen Rayo Vallecano (auch aus Madrid) mussten wir alle Fanutensilien abgeben da die uns sonst nicht ins Stadion gelassen hätten. Begründung gabs natürlich auch keine, aber wahrscheinlich hatten die Angst dass wir mit den Schals z.B. andere Zuschauer erwürgen.

[/b]
Soll ja regelmäßig vorkommen

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

homer73 @, Dortmund-Wellinghofen (oder Block 87), Mittwoch, 19. April 2017, 13:44 (vor 7 Tagen) @ Katsche14

Verhält sich die Polizei nur gegenüber ausländischen Fans so aggressiv oder werden spanische Auswärtsfahrer ebenso drangsaliert bzw. sind dort überhaupt große Auswärtsmobs unterwegs?
Ich kenne mich abseits der FIFA-Qualität spanischer Mannschaften und einigen Basics dort so gar nicht aus.

Der spanische Auswärts-Support passt nach meiner Kenntnis meistens in einen Bus (was nichts über die Behandlung durch die Polizei aussagt, aber Deine Teil-Frage beantwortet).

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

Katsche14, Rostock, Mittwoch, 19. April 2017, 13:51 (vor 7 Tagen) @ homer73


Der spanische Auswärts-Support passt nach meiner Kenntnis meistens in einen Bus (was nichts über die Behandlung durch die Polizei aussagt, aber Deine Teil-Frage beantwortet).

Mh, würde zumindest erklären, warum die regelmäßig versagen, wenn europäische Mannschaften größere Fangruppen mitbringen. 1000 Fans statt den üblichen 50 sind schon eine Ansage. Allerdings kann ich mir nicht recht vorstellen, dass der Ausbildungsstand so niedrig ist, dass man mit der Menge überfordert ist. Aber sind sie ja anscheinend.

Neu auf schwatzgelb.de: ?Sperrt die spanischen Vereine endlich

simie, Krefeld, Samstag, 22. April 2017, 15:10 (vor 4 Tagen) @ Katsche14

Das ist nicht unbedingt Überforderung. Schau dir mal Berichte von Demos in Spanien an. In Spaniens Polizei steckt noch viel Franco. Und in den letzten Jahren ist es nicht besser geworden. Man darf beispielsweise Fehlverhalten der Polizei nicht mal dokumemtieren!

RSS-Feed dieser Diskussion
zurück zur Hauptseite
Boardansicht
130912 Einträge in 1575 Threads, 10965 angemeldete Benutzer, 410 Benutzer online (32 angemeldete, 378 Gäste) Forums-Zeit: 26.04.2017, 08:11
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum