Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter (BVB)

Newsteam ⌂, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 07:34 (vor 64 Tagen)

Alles zur Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter hier hinein.

Gruß

Die News-Redaktion

Eintrag gesperrt
 

Hat der Drecksack schon gestanden?

Eisen @, Dortmund, Samstag, 22. April 2017, 11:44 (vor 63 Tagen) @ Newsteam

Habe diesbezüglich widersprüchliche Aussagen gelesen.

Eintrag gesperrt
 

Hat der Drecksack schon gestanden?

Der10erJens @, Glattbach/ Unterfranken, Samstag, 22. April 2017, 11:55 (vor 63 Tagen) @ Eisen

Es gibt eine Richtigstellung vom BKA. Darin widerspricht man der Darstellung des Focus, er habe bei der Festnahme gestanden :"Ich bin es, ihr habt den Richtigen!"

Richtig ist: Der Beschuldigte machte bei seiner vorläufigen Festnahme am 21.04.17 keinerlei Angaben zum Tatgeschehen oder einer etwaigen Tatbeteiligung

Eintrag gesperrt
 

Hat der Drecksack schon gestanden?

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:47 (vor 63 Tagen) @ Eisen

Habe diesbezüglich widersprüchliche Aussagen gelesen.

Laut Süddeutscher schweigt er. Dass er gestanden habe kam wohl aus der Ecke der Bild. Und trotz Röckenhaus würde ich ersterer noch immer eher glauben.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Didi @, Schweiz, Samstag, 22. April 2017, 04:04 (vor 63 Tagen) @ Newsteam

revidierst du deine Meinung zu den Flüchtlingen nun eigentlich wieder und wie gehts deinen riesigen Kartoffeln?

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Mar7tin @, CB, Samstag, 22. April 2017, 12:24 (vor 63 Tagen) @ Didi

Ja du hast recht. Ich habe ziemlich frustriert und aus Kurzschluss reagiert.

Daher Entschuldigung.

Niemand ist perfekt.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Knolli @, SHA, Samstag, 22. April 2017, 14:22 (vor 63 Tagen) @ Mar7tin

Hut ab.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 13:18 (vor 63 Tagen) @ Mar7tin

Respekt. Würde nicht jeder machen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Blarry @, Essen, Samstag, 22. April 2017, 12:35 (vor 63 Tagen) @ Mar7tin

Respekt, wo Respekt angebracht ist.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Sascha @, Dortmund, Samstag, 22. April 2017, 10:03 (vor 63 Tagen) @ Didi

Dass der Täter einen Kredit über 78.000 € aufgenommen und damit Börsenspekulation zum Schaden anderer betreiben wollte, heißt ja nicht, dass es kein Flüchtling war!

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

hami @, Samstag, 22. April 2017, 11:49 (vor 63 Tagen) @ Sascha

Die von Bild in den Raum geworfenen Zahlen scheinen unrealistisch.
Laut Bild-Blog hat der mutmaßliche Täter weit weniger für die Puts bezahlt. Bei 5 der 23 möglichen Put Optionen auf die BVB-Aktie hätte es am Tag des Anschlags Aktivitäten gegeben. Im Höchstfall ginge es um 10.218€ für 123.000 Optionsscheine. Selbst wenn die Aktie auf 0 gefallen wäre hätte der Gewinn maximal 276.000€ betragen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 12:04 (vor 63 Tagen) @ hami

Die von Bild in den Raum geworfenen Zahlen scheinen unrealistisch.
Laut Bild-Blog hat der mutmaßliche Täter weit weniger für die Puts bezahlt. Bei 5 der 23 möglichen Put Optionen auf die BVB-Aktie hätte es am Tag des Anschlags Aktivitäten gegeben. Im Höchstfall ginge es um 10.218€ für 123.000 Optionsscheine. Selbst wenn die Aktie auf 0 gefallen wäre hätte der Gewinn maximal 276.000€ betragen.

Mittlerweile dürften die Ermittlungsbehörden Zugriff auf die Konten und Depots des Beschuldigten haben. Und spätestens wenn es zum Prozess kommt wird wohl offengelegt werden welche Börsengeschäfte er im Vorfeld des Anschlags getätigt hat.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

hanno29 @, berlin, Samstag, 22. April 2017, 11:37 (vor 63 Tagen) @ Sascha

Für mich sind Deutsch-Russen, Russland-Deutsche alles Flüchtlinge bzw. Personen mit Migrationshintergrund. Dass sich nun diese über andere Flüchtlinge stellen (s. Fall Lisa - Verbrüderung mit der AfD), kann man nur mit deren übersteigerten, russischen Selbstbewusstsein erklären.
Sergej ist eine Person mit Migrationshintergrund und keine rechte Partei kommt nun aus der Deckung.
Russen wurden von den Nazis mal als Untermenschen bezeichnet - warum sich nun Russen mit Nazis (und andersrum) "verbrüdern" geht mir nicht in den Kopf!?!?

Eintrag gesperrt
 

Die politische "Rechte" und die Russlanddeutschen

Zoon, Borussentraumland, Samstag, 22. April 2017, 12:59 (vor 63 Tagen) @ hanno29

Für mich sind Deutsch-Russen, Russland-Deutsche alles Flüchtlinge bzw. Personen mit Migrationshintergrund. Dass sich nun diese über andere Flüchtlinge stellen (s. Fall Lisa - Verbrüderung mit der AfD), kann man nur mit deren übersteigerten, russischen Selbstbewusstsein erklären.

Russland-Deutsche sehen sich regelmäßig aufgrund ihrer deutschen Volkszugehörigkeit als Deutsche. Aus diesem Verständnis ergibt sich für diese der entscheidende Unterschied gegenüber Ausländern und Flüchtlingen.

Sergej ist eine Person mit Migrationshintergrund und keine rechte Partei kommt nun aus der Deckung.

NPD und AfD versuchen gezielt Russlanddeutsche als Wähler zu werben. Zum einem sprechen sie diese als "Deutsche" an, akzeptieren also deren Zugehörigkeit zum deutschen Volk. Zum anderen ist in dieser Wählergruppe nationalistisches Gedankengut stärker verbreitet, die NS-Zeit weniger aufgearbeitet, demokratische Ideen weniger verankert usw.

Russen wurden von den Nazis mal als Untermenschen bezeichnet - warum sich nun Russen mit Nazis (und andersrum) "verbrüdern" geht mir nicht in den Kopf!?!?

Russlanddeutsche sehen sich ja gerade nicht als Russen sondern als Deutsche. Bei rechten Parteien wird ihnen das Gefühl gegeben, dort willkommen zu sein. In Wirklichkeit nutzt man dort natürlich deren Schwächen (fehlende Kenntnisse über die NS-Zeit und die Demokatie) aus. Und dann gibt es noch den Putin-Faktor. Seit dem sich Putin als Führer der neuen nationalistischen Welt installiert hat, der den europäischen Rechten (u.a. mit viel Geld) im Kampf gegen die "Schwulisierung des Westens" und den Islam hilft, ist die europäische Rechte prorussisch und friedenslieb. Diese prorussische Asurichtung kommt vielen Russlanddeutschen entgegen, weil sich viele mit Russland kulturell verbunden sehen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

todesbrei @, Copitz, Samstag, 22. April 2017, 12:30 (vor 63 Tagen) @ hanno29

Die sogenannten Russland Deutschen sind in unserer Gegend fester Bestandteilt der rechten Bewegung ....

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

CrimsonGhost @, Samstag, 22. April 2017, 12:05 (vor 63 Tagen) @ hanno29

Liegt daran, dass der Täter kein Metamensch ist!

Irgendetwas werden die rechten schon finden und so verdrehen, dass sie damit anderen den Kopf verdrehen.

Was viele nicht verstehen, dass dieser Staat nicht perfekt ist und vieles schief läuft, mal mehr mal weniger. Aber es gibt eine Menge Menschen die an Veränderungen und Verbesserungen arbeiten und nahezu jeder kann daran teilnehmen. Und in den Vorgängerstaaten der BRD lief viel mehr schief.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 12:26 (vor 63 Tagen) @ CrimsonGhost

Liegt daran, dass der Täter kein Metamensch ist!

Irgendetwas werden die rechten schon finden und so verdrehen, dass sie damit anderen den Kopf verdrehen.

Was viele nicht verstehen, dass dieser Staat nicht perfekt ist und vieles schief läuft, mal mehr mal weniger. Aber es gibt eine Menge Menschen die an Veränderungen und Verbesserungen arbeiten und nahezu jeder kann daran teilnehmen. Und in den Vorgängerstaaten der BRD lief viel mehr schief.

Eben. Das nicht alles klappt, liegt eben daran, das es von unperfekten Menschen stammt. Wie bei jedem anderen System auch. Es ist ein Konsens zu treffen über die Gesamtgesellschaft hinweg. Kompromisse. Und an diesem, wie ich finde, tollen System, kann jeder aktiv teilnehmen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:46 (vor 63 Tagen) @ hanno29

Für mich sind Deutsch-Russen, Russland-Deutsche alles Flüchtlinge bzw. Personen mit Migrationshintergrund. Dass sich nun diese über andere Flüchtlinge stellen (s. Fall Lisa - Verbrüderung mit der AfD), kann man nur mit deren übersteigerten, russischen Selbstbewusstsein erklären.
Sergej ist eine Person mit Migrationshintergrund und keine rechte Partei kommt nun aus der Deckung.
Russen wurden von den Nazis mal als Untermenschen bezeichnet - warum sich nun Russen mit Nazis (und andersrum) "verbrüdern" geht mir nicht in den Kopf!?!?

Dieser Schulterschluss dürfte wohl in erster Linie mit der Verehrung zusammen hängen die der Autokrat Putin in rechten Kreisen genießt. Das ist ein "Führer" nach dem Geschmack der "Völkischen".

Schaut man sich übrigens an welche Personen wohl neben der deutschen noch eine zweite Staatsbürgerschaft besitzen dann stellt man fest dass die größte Gruppe die der Spätaussiedler und der Deutsch-Russen ist. Diese wären als erste betroffen falls die von Union, AfD und Co. forcierten Pläne zur Abschaffung tatsächlich umgesetzt würden.

Allerdings meine ich dass diese doppelte Staatsbürgerschaft keineswegs die Ursache von Problemen sondern nur ein Symptom ist an dem man sich in populistischer Manier fest beißt.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Kayldall, Luxemburg, Samstag, 22. April 2017, 11:12 (vor 63 Tagen) @ Sascha

Eigentlich hat dann sehr viel auf den Festgenommenen hingedeutet und wie in fast jeder TV Kriminal Serie bewahrheitet sich der Spruch "folge der Spur des Geldes" mal wieder.Der Mann war einer, der von dem Anschlag profitiert hätte, was man ja nachprüfen konnte und so auf seine "Put-Optionen" stieß.Zudem hatte er eine entsprechende Ausbildung und daraus das Wissen zum Bau solcher Sprengsätze.Ausserdem hielt er sich im Hotel auf also nahe genug um einen Fernzünder zu benutzen.Dazu noch sein auffälliges Verhalten, vehement ein Zimmer mit Ausblick zur Straße zu fordern und nach dem Anschlag als Einziger sich ruhig zu verhalten.

Ich will damit sagen, es war eigentlich gar nicht so schwer auf den Täter zu kommen und trotzdem dauerte es gefühlt sehr lange...aber die Polizei hat ihn ja auch lange beobachtet, vielleicht um auch etwas gegen ihn in der Hand zu haben bei der endgültigen Festnahme.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Schnippelbohne @, Bauernland, Samstag, 22. April 2017, 11:15 (vor 63 Tagen) @ Kayldall

Eigentlich hat dann sehr viel auf den Festgenommenen hingedeutet und wie in fast jeder TV Kriminal Serie bewahrheitet sich der Spruch "folge der Spur des Geldes" mal wieder.Der Mann war einer, der von dem Anschlag profitiert hätte, was man ja nachprüfen konnte und so auf seine "Put-Optionen" stieß.Zudem hatte er eine entsprechende Ausbildung und daraus das Wissen zum Bau solcher Sprengsätze.Ausserdem hielt er sich im Hotel auf also nahe genug um einen Fernzünder zu benutzen.Dazu noch sein auffälliges Verhalten, vehement ein Zimmer mit Ausblick zur Straße zu fordern und nach dem Anschlag als Einziger sich ruhig zu verhalten.

Ich will damit sagen, es war eigentlich gar nicht so schwer auf den Täter zu kommen und trotzdem dauerte es gefühlt sehr lange...aber die Polizei hat ihn ja auch lange beobachtet, vielleicht um auch etwas gegen ihn in der Hand zu haben bei der endgültigen Festnahme.

Wenn ich die Berichte richtig verstanden habe, sind sie relativ schnell auf ihn gekommen und hatten am 13.4. schon einen Haftbefehl, was ja heißt, dass die Indizienlage schon ausreichend war für den Tatverdacht. Dass sie dann noch auf freiem Fuß gelassen haben, diente wohl dem Sammeln weiterer Beweise und der Klärung der Frage, ob es Mittäter gab. Klingt alles recht plausibel.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Kayldall, Luxemburg, Samstag, 22. April 2017, 11:29 (vor 63 Tagen) @ Schnippelbohne

Die Indizien waren ja auch erdrückend, so viele Zufälle kann es ja fast nicht geben meinte ich.Er hatte ein Motiv(Profit durch die Optionen), war in dem Hotel, hatte die entsprechenden Kenntnisse zum Sprengstoffbau und verhielt sich auffällig.Ermittlungstaktisch vermutlich clever, erstmal noch zu beobachten und dann die Festnahme vorzunehmen, auch vorsichtiger, da eine Spezialeinheit die Festnahme übernommen hat.

Eigentlich können unsere Jungs ja jetzt beruhigt sein, da keine weiteren Täter frei rumlaufen und so keine weiteren Anschläge auf unser Team zu befürchten sind.Hoffentlich kriegen die Spieler jetzt die Köpfe frei und finden ihre Freude am Leben und am Spiel wieder.Krass, dass unsere Spieler wegen so einem Honk so ein Erlebnis jetzt mit sich rumschleppen müssen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:21 (vor 63 Tagen) @ Schnippelbohne

Wenn ich die Berichte richtig verstanden habe, sind sie relativ schnell auf ihn gekommen und hatten am 13.4. schon einen Haftbefehl, was ja heißt, dass die Indizienlage schon ausreichend war für den Tatverdacht. Dass sie dann noch auf freiem Fuß gelassen haben, diente wohl dem Sammeln weiterer Beweise und der Klärung der Frage, ob es Mittäter gab. Klingt alles recht plausibel.

Man kann meiner Meinung nach in der Tat davon ausgehen dass er in der Woche bevor er verhaftet wurde nicht nur beschattet, sondern möglichst umfassend "durchleuchtet" worden ist. Das dürfte auch seine Kommunikation betroffen haben.

Da ja sein ursprünglicher Plan einen Kursrutsch der BVB-Aktie auszulösen gescheitert war würde ich nicht ausschließen wollen dass man sogar mit einem erneuten Anschlag rechnete. Gerade in diesem Zusammenhang wäre es enorm wichtig gewesen eventuelle Mittäter zu identifizieren.

Ich vermute dass man zu dem Zeitpunkt als man tatsächlich zugeschlagen hat wohl schon ein sehr klares Bild hatte das auf ihn als Einzeltäter hinwies.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 10:10 (vor 63 Tagen) @ Sascha

Dass der Täter einen Kredit über 78.000 € aufgenommen und damit Börsenspekulation zum Schaden anderer betreiben wollte, heißt ja nicht, dass es kein Flüchtling war!

Am Ende stellt er sich gar als verkappter Tschetschene heraus der sich eine russische Tarnidentität verschafft hat.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 11:09 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 22. April 2017, 11:18 (vor 63 Tagen) @ Thor

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...

Idioten sterben nie aus. Ich habe auch einen Arbeitskollegen der solchen Müll von sich gibt. Er meint die BRD wäre ne GmBH, kein souveräner Staat und hier gelte nicht das Grundgesetz sondern die Verordnung der Amerikaner. Merkel wäre ne Marionette. Der BER Flughafen wäre nicht fertig weil wir ihn nicht fertig Bauen dürfen. Deswegen die Pleiten und Pannen dort.

Würde alles im Internet stehen und man müsse nur die Augen aufmachen. Überwacht werden wir natürlich auch alle und deswegen wählt er jetzt die AFD. Flüchtlinge sind bei ihm nur Kriminelle und Sozialschmarotzer. Wir wären ja Personal, weil auf der Ausweis PERSONALausweiß heißt etc....Ich finde da keine Worte für um soviel Dummheit auf den Punkt zu bringen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:24 (vor 63 Tagen) @ Kaiser23

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...


Idioten sterben nie aus. Ich habe auch einen Arbeitskollegen der solchen Müll von sich gibt. Er meint die BRD wäre ne GmBH, kein souveräner Staat und hier gelte nicht das Grundgesetz sondern die Verordnung der Amerikaner. Merkel wäre ne Marionette. Der BER Flughafen wäre nicht fertig weil wir ihn nicht fertig Bauen dürfen. Deswegen die Pleiten und Pannen dort.

Würde alles im Internet stehen und man müsse nur die Augen aufmachen. Überwacht werden wir natürlich auch alle und deswegen wählt er jetzt die AFD. Flüchtlinge sind bei ihm nur Kriminelle und Sozialschmarotzer. Wir wären ja Personal, weil auf der Ausweis PERSONALausweiß heißt etc....Ich finde da keine Worte für um soviel Dummheit auf den Punkt zu bringen.

Das Wort lautet "Reichsbürger" :-/

Eine zwar heterogene, aber in Teilen sehr gefährliche Bewegung die in der Vergangenheit sträflich unterschätzt worden ist. Und selbst jetzt, nachdem es die ersten schwer Verletzten und den ersten Toten gegeben hat musste die Dienstaufsicht zum Jagen getragen werden um einen "Reichsbürger" der an einer Berufsschule in Essen unterrichtete aus dem Verkehr zu ziehen.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 22. April 2017, 12:17 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...


Idioten sterben nie aus. Ich habe auch einen Arbeitskollegen der solchen Müll von sich gibt. Er meint die BRD wäre ne GmBH, kein souveräner Staat und hier gelte nicht das Grundgesetz sondern die Verordnung der Amerikaner. Merkel wäre ne Marionette. Der BER Flughafen wäre nicht fertig weil wir ihn nicht fertig Bauen dürfen. Deswegen die Pleiten und Pannen dort.

Würde alles im Internet stehen und man müsse nur die Augen aufmachen. Überwacht werden wir natürlich auch alle und deswegen wählt er jetzt die AFD. Flüchtlinge sind bei ihm nur Kriminelle und Sozialschmarotzer. Wir wären ja Personal, weil auf der Ausweis PERSONALausweiß heißt etc....Ich finde da keine Worte für um soviel Dummheit auf den Punkt zu bringen.


Das Wort lautet "Reichsbürger" :-/

Eine zwar heterogene, aber in Teilen sehr gefährliche Bewegung die in der Vergangenheit sträflich unterschätzt worden ist. Und selbst jetzt, nachdem es die ersten schwer Verletzten und den ersten Toten gegeben hat musste die Dienstaufsicht zum Jagen getragen werden um einen "Reichsbürger" der an einer Berufsschule in Essen unterrichtete aus dem Verkehr zu ziehen.

Du hast so recht. Ich finde eh wer die BRD nicht anerkennt sollte auch keine Leistung von ihr Beziehen. Führerschein sollte man denen auch einziehen meiner Meinung nach. Der ist ja schließlich dann nicht gültig nach deren Ansichten.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 12:31 (vor 63 Tagen) @ Kaiser23

Du hast so recht. Ich finde eh wer die BRD nicht anerkennt sollte auch keine Leistung von ihr Beziehen. Führerschein sollte man denen auch einziehen meiner Meinung nach. Der ist ja schließlich dann nicht gültig nach deren Ansichten.

In einem Rechtsstaat kann man Führerscheine nicht einfach so einziehen, und das ist auch gut so. Ich bin aber ebenfalls der Meinung dass der Staat gerade bei den Reichsbürgern konsequent vorgehen muss wenn sie gegen Vorschriften und Gesetze verstoßen. Leider ist das in der Vergangenheit in der Regel wohl nicht geschehen. Mit den "Spinnern" hat man sich lieber nicht angelegt und beispielsweise als Polizist darüber hinweg gesehen wenn jemand mit Fantasie-Kennzeichen oder umgedrehten Nummernschild durch die Gegend gefahren ist. Teilweise mag das auch daran gelegen haben dass sich die Dienstherren nicht in ausreichendem Umfang vor Beamte oder Richter gestellt haben die mit "Reichsbürgern" aneinander geraten sind. Aber das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Kaiser23 @, Gevelsberg, Samstag, 22. April 2017, 13:22 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Du hast so recht. Ich finde eh wer die BRD nicht anerkennt sollte auch keine Leistung von ihr Beziehen. Führerschein sollte man denen auch einziehen meiner Meinung nach. Der ist ja schließlich dann nicht gültig nach deren Ansichten.


In einem Rechtsstaat kann man Führerscheine nicht einfach so einziehen, und das ist auch gut so. Ich bin aber ebenfalls der Meinung dass der Staat gerade bei den Reichsbürgern konsequent vorgehen muss wenn sie gegen Vorschriften und Gesetze verstoßen. Leider ist das in der Vergangenheit in der Regel wohl nicht geschehen. Mit den "Spinnern" hat man sich lieber nicht angelegt und beispielsweise als Polizist darüber hinweg gesehen wenn jemand mit Fantasie-Kennzeichen oder umgedrehten Nummernschild durch die Gegend gefahren ist. Teilweise mag das auch daran gelegen haben dass sich die Dienstherren nicht in ausreichendem Umfang vor Beamte oder Richter gestellt haben die mit "Reichsbürgern" aneinander geraten sind. Aber das ist meiner Meinung nach der falsche Weg.

Das bin ich auch. Solche Spinner dürfen bei vergehen nicht ungeschoren davon kommen. Es ist so unglaublich Dumm was die für einen Müll absondern. Ich habe mir mal Reportagen von diesem Schnittke angeguckt und war fassungslos. Reichskanzler der den Holocaust leugnet :(

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:16 (vor 63 Tagen) @ Thor

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

Eintrag gesperrt
 

Mar7tin

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 11:32 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Laut den aufgeklärten Denkern dieser unserer Gesellschaft, wird hier eh nur Kriegsgrund gegenüber Russland von Merkel inszeniert!

Gestern Abend noch unglücklicherweise gelesen...


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

Dem kann ich nur zustimmen.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 20:10 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Ich weiß jetzt nicht, ob sowas jetzt eigentlich in den allgemeinen News-Thread gehört. Aber da ja zu diesem Thema gehört, poste ich es mal hier:

Auf „Übermedien“, dem medienjournalistischen Portal von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz, findet sich ein ganz aktueller Artikel zum Treiben der AfD im Zusammenhang mit den Hintergründen des Busanschlags. Sehr lesenswert und ähem… aufschlussreich. Kann hier ja leider nicht direkt verlinkt werden, deshalb einfach die obige Überschrift googeln:

„Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte“

Eintrag gesperrt
 

AfD-Parteitag verweigert Zustimmung zu Petrys Antrag auf "gemäßigt-konservativen" Kurs

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 13:17 (vor 63 Tagen) @ Wallone

Spiegel Online: AfD lehnt Petrys Antrag für Realo-Kurs ab

Petry ging es mit Sicherheit weniger um den Kurs der Partei, dafür aber um so mehr um die Auseinandersetzung mit ihren innerparteilichen Rivalen. Dass sie sich nicht durchsetzen konnte dürfte bewirken dass die AfD noch weiter in Richtung nach ganz weit rechts außen abdriften wir. Höcke, Maier, Bystron, Poggenburg und Co. dürfte es freuen.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 22. April 2017, 10:59 (vor 63 Tagen) @ Wallone

Dieser Petr Bystron ist ja ein Knaller. Selber ein Flüchtling und hetzt gegen Flüchtlinge? Die überraschen mich immer wieder.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Kapitän Haddock @, Samstag, 22. April 2017, 12:11 (vor 63 Tagen) @ Talentförderer

Dieser Petr Bystron ist ja ein Knaller. Selber ein Flüchtling und hetzt gegen Flüchtlinge? Die überraschen mich immer wieder.

Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:14 (vor 63 Tagen) @ Talentförderer

Dieser Petr Bystron ist ja ein Knaller. Selber ein Flüchtling und hetzt gegen Flüchtlinge? Die überraschen mich immer wieder.

Langsam sollte man bei dem Mann in der Tat über eine Rückführung nach Tschechien nachdenken. Petr Bystrons Integration in das demokratische Deutschland ist ja wohl eindeutig gescheitert.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 07:55 (vor 63 Tagen) @ Wallone

Ich weiß jetzt nicht, ob sowas jetzt eigentlich in den allgemeinen News-Thread gehört. Aber da ja zu diesem Thema gehört, poste ich es mal hier:

Auf „Übermedien“, dem medienjournalistischen Portal von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz, findet sich ein ganz aktueller Artikel zum Treiben der AfD im Zusammenhang mit den Hintergründen des Busanschlags. Sehr lesenswert und ähem… aufschlussreich. Kann hier ja leider nicht direkt verlinkt werden, deshalb einfach die obige Überschrift googeln:

„Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte“

Welche Auswirkungen so etwas haben kann lässt sich beispielsweise in Österreich beobachten. Dort schicklgrubert es ziemlich heftig: Viele Österreicher wünschen sich einen starken Führer (Süddeutsche). Da hat die FPÖ ganze Arbeit geleistet.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Wallone @, Samstag, 22. April 2017, 09:23 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Danke für den Link. Es ist wirklich erschreckend, wie stark und stabil die FPÖ dort jetzt schon seit Jahrzehnten ist. Haider hat die rechtspopulistische Konkurrenzpartei BZÖ ja damals quasi als eher gemäßigte Variante zu Straches Flügel gegründet. Und seit das BZÖ praktisch keine Bedeutung mehr hat, ist die FPÖ stärker denn je. Auch Regierungsbeteiligungen schwächen sie offenbar nicht. Im Burgenland regieren sogar die Sozialdemokraten mit ihnen. Schon heftig.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 10:09 (vor 63 Tagen) @ Wallone

Danke für den Link. Es ist wirklich erschreckend, wie stark und stabil die FPÖ dort jetzt schon seit Jahrzehnten ist. Haider hat die rechtspopulistische Konkurrenzpartei BZÖ ja damals quasi als eher gemäßigte Variante zu Straches Flügel gegründet. Und seit das BZÖ praktisch keine Bedeutung mehr hat, ist die FPÖ stärker denn je. Auch Regierungsbeteiligungen schwächen sie offenbar nicht. Im Burgenland regieren sogar die Sozialdemokraten mit ihnen. Schon heftig.

Die FPÖ ist sicherlich in ganz hohem Maße für diese Entwicklung verantwortlich. Dazu kommen die anderen Parteien die nicht wirklich Kontra geben weil sie sich eine Koalition mit der FPÖ offen halten wollen. Zudem sind weder ÖVP noch SPÖ im Bund oder den meisten Ländern in der Lage, alleine die Regierung zu stellen. Was bleibt sind große Koalitionen die dazu führen dass beide Parteien in der öffentlichen Meinung in einen Topf geworfen werden.

Ein weiteres großes Problem in Österreich sind die Medien, insbesondere die Presse. Kronen-Zeitung und Co. sind in Teilen der letzte Dreck, hier sitzen die Demokratiefeinde seit Jahrzehnten in den Redaktionen.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Matze09 @, Samstag, 22. April 2017, 09:06 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Unglaublich...

Egal bei welchem Ereignis, immer wieder hört man die Verschwörungstheorien. Manche Diskussionen sind da mit einigen Freunden anstrengend, da alles so ausgelegt wird, wie man es möchte. Wie geht ihr dabei vor?

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 10:04 (vor 63 Tagen) @ Matze09

Unglaublich...

Egal bei welchem Ereignis, immer wieder hört man die Verschwörungstheorien. Manche Diskussionen sind da mit einigen Freunden anstrengend, da alles so ausgelegt wird, wie man es möchte. Wie geht ihr dabei vor?

Ganz schwierig. Im Grunde kann man da nur argumentieren. Aber manche Leute tragen ihren Alu-Hut halt wie einen Stahlhelm, an die kommt man einfach nicht heran.

Leider haben Verschwörungsthreorien in diesem Jahrtausend einen ziemlichen Aufschwung erfahren, und das schon weit vor der AfD und ihrer rassistischen Hetze. Die Mondlandung? Ein Betrug! Das World Trade Center? In die Luft gesprengt von CIA und Mossad! Masern-Impfungen? Verursachen Autismus!

Für mich hat das viel mit der Veränderung der Informationsquellen durch das Internet zu tun. Die etablierten Medien sind seit mindestens zehn Jahren massiv unter Druck geraten. Diejenigen die sich privat finanzieren haben teilweise massive Probleme weil die Auflagen weg brechen, und dies führt zum Teil auch zu einem Verlust an Qualität. Allen, auch den öffentlich-rechtlichen wird teilweise die Objektivität abgesprochen, Stichwort "Lügenpresse". Heute informieren sich sehr viele Menschen primär über Facebook, Twitter und Co. Und vielfach sind sie nicht in der Lage die Glaubwürdigkeit der einzelnen Quellen einzuschätzen.

In Deutschland haben wir über die Jahrzehnte glücklicherweise einen deutlichen Rückgang bei schwersten Straftaten. Aber sehr viele Menschen gehen weil sie heute viel intensiver über Morde, Vergewaltigungen, etc. informiert werden davon aus dass die Zahl dieser Verbrechen deutlich angestiegen ist.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

simie, Krefeld, Samstag, 22. April 2017, 10:29 (vor 63 Tagen) @ Ulrich


In Deutschland haben wir über die Jahrzehnte glücklicherweise einen deutlichen Rückgang bei schwersten Straftaten. Aber sehr viele Menschen gehen weil sie heute viel intensiver über Morde, Vergewaltigungen, etc. informiert werden davon aus dass die Zahl dieser Verbrechen deutlich angestiegen ist.

Der Punkt fällt mir auch immer wieder auf. Früher war ein solches Verbrechen, wenn es sich nicht in der Region abspielte meist nur eine kleine Meldung in der Tageszeitung. Heute wird teils tagelang berichtet. Da ist es letztlich kein Wunder, dass viele einen falschen Eindruck haben.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 11:02 (vor 63 Tagen) @ simie

Verschwörungstheoretiker. Mein "Lieblingsthema". Gerade weil ich im Umfeld tatsächlich so einige habe, ob es das gelobte Land Russland betrifft, Impfungen vor allem oder das alle Moslems böse sind.

Ich muss immer wieder feststellen, dass viele einfach zu doof sind, die Betonung liegt ausschließlich bei doof, Fakten zu verstehen und zu prüfen. Sie verstehen nicht, dass wer etwas behauptet, es auch belegen muss. Und wenn es widerlegt ist, es erledigt ist.

Was ich mir teilweise für einen hanebüchenen esoterischen Scheiß anhören muss, unglaublich. Ich hab gestern auch schon mal Auszüge aus einer vollkommenen Bekloppten Runde zu dem Thema Anschlag BVB gelesen. Da wurde ernsthaft bezweifelt, dass der Täter a) Alleine gehandelt hat b) so doof gar nicht sein kann c) die Regierung einen islamistischen Anschlag vertuscht d) ein Kriegsgrund gegen Russland konzipiert wird etc pp

Echt, da bekomme ich am frühen Morgen schon wieder Blutdruck!

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:26 (vor 63 Tagen) @ Thor

Verschwörungstheoretiker. Mein "Lieblingsthema". Gerade weil ich im Umfeld tatsächlich so einige habe, ob es das gelobte Land Russland betrifft, Impfungen vor allem oder das alle Moslems böse sind.

Ich muss immer wieder feststellen, dass viele einfach zu doof sind, die Betonung liegt ausschließlich bei doof, Fakten zu verstehen und zu prüfen. Sie verstehen nicht, dass wer etwas behauptet, es auch belegen muss. Und wenn es widerlegt ist, es erledigt ist.

Was ich mir teilweise für einen hanebüchenen esoterischen Scheiß anhören muss, unglaublich. Ich hab gestern auch schon mal Auszüge aus einer vollkommenen Bekloppten Runde zu dem Thema Anschlag BVB gelesen. Da wurde ernsthaft bezweifelt, dass der Täter a) Alleine gehandelt hat b) so doof gar nicht sein kann c) die Regierung einen islamistischen Anschlag vertuscht d) ein Kriegsgrund gegen Russland konzipiert wird etc pp

Echt, da bekomme ich am frühen Morgen schon wieder Blutdruck!

Im Grunde landet man bei solchen Leuten am Ende immer wieder bei Albert Einstein:

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

:-(

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 11:38 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Teilweise sollten sie aber nicht so dumm sein. Es ist definitiv nicht schwierig, sich korrekte Daten zu besorgen.

Aber, es ist einfacher, den "vereinfachten" Teil zu glauben. Womit wir dann wieder bei Gott wären. Abe selbst dass, versteht das ein oder andere Individuum nicht.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 11:50 (vor 63 Tagen) @ Thor

Teilweise sollten sie aber nicht so dumm sein. Es ist definitiv nicht schwierig, sich korrekte Daten zu besorgen.

Aber, es ist einfacher, den "vereinfachten" Teil zu glauben. Womit wir dann wieder bei Gott wären. Abe selbst dass, versteht das ein oder andere Individuum nicht.

Viele Menschen fühlen sich von der komplexen Realität überfordert. Deshalb suchen sie einfache "Wahrheiten". Schuld ist "der Jude", "der Moslem" oder "der Ausländer" schlechthin. Und hinter allem steckt eine einzige, große Verschwörung. Das ist keineswegs neu, die antisemitischen "Protokolle der Weisen von Zion" beispielsweise sind deutlich älter als hundert Jahre und schon die Nazis haben von so etwas massiv profitiert. Zeitweise waren sie aus der Mode gekommen, aber mit dem Internet haben Verschwörungstheorien wieder deutlich an Fahrt aufgenommen, man kann sie um ein Vielfaches schneller verbreiten als früher.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Talentförderer @, Dortmund, Samstag, 22. April 2017, 13:06 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Um die komplexe Realität zu ertragen haben sich die Leute früher Götterbilder und irrsinnige Religionen erschaffen, die bis heute einen riesen Einfluss aufs Leben haben und trotz des enormen Wissens der Menschheit nicht aus der Welt getilgt wurden. Anderes Thema, aber schade. Wer weiß wie die Welt sonst aussehen würde. Vielleicht noch schlimmer, vielleicht viel besser.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 11:59 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Viele Menschen fühlen sich von der komplexen Realität überfordert.

Dafür gibt es dann ja auch Experten und Spezialisten. Ärzte zum Beispiel, die Dir und mir und jedem den Vorteil und die Gefahren von Impfungen erklären können. Oder Geologen, die genau anhand des Mondgesteins erklären können, warum die Amerikaner auf dem Mond waren und das nicht Mondgestein aus der Antarktis ist...

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 12:12 (vor 63 Tagen) @ Thor

Viele Menschen fühlen sich von der komplexen Realität überfordert.


Dafür gibt es dann ja auch Experten und Spezialisten. Ärzte zum Beispiel, die Dir und mir und jedem den Vorteil und die Gefahren von Impfungen erklären können. Oder Geologen, die genau anhand des Mondgesteins erklären können, warum die Amerikaner auf dem Mond waren und das nicht Mondgestein aus der Antarktis ist...

Nur was ist wenn man den Spezialisten nicht glaubt weil man ja das Gegenteil gelesen hat? Das ist ein großes Problem, nicht nur bei Masern-Impfungen. Man kommt an diese Leute nicht heran, sie leben in ihrer eigenen Welt. Das betrifft sowohl Menschen aus dem AfD-Umfeld die sich von "kriminellen Flüchtlingen" umringt sehen als auch wohlsituierte Eltern aus dem Prenzlauer Berg die Impfungen fürchten und ihre Kinder statt dessen auf "Masern-Partys" schleppen.

Für mich ist die Gedankenwelt dieser Leute nicht nachvollziehbar, ich glaube lieber den echten Experten. Aber für diese Leute ist ja nicht einmal klar wer ein Experte ist. Die vertrauen z.B. bei einer Krebserkrankung lieber Hamer und seiner "Germanischen Neuen Medizin" als dem Onkologen von der Uni-Klinik. Ein Grund dürfte sein dass Hamer die zwar objektiv falschen, aber doch einfacheren Erklärungen liefert.

Eintrag gesperrt
 

Immer wieder die Verschwörungstheorien

Thor @, Waldesch, Samstag, 22. April 2017, 12:29 (vor 63 Tagen) @ Ulrich

Ich werde immer hochaufmerksam, wenn mir jemand einfache "Erklärungen" gibt. Probleme kann man zum erklären vereinfachen, aber dann hat man noch lange keine Lösungen für hochkomplexe Zusammenhänge. Ich bleibe dabei, ab und an mal Informationen hinterfragen, Quelle feststellen, kann helfen.

Ich habe hier im Forum durchaus auch schon einiges gelernt und an Meinung auch geändert. Zum Beispiel dahingehend, dass Oma und Opa durchaus mehr in der Nazizeit wussten, als allgemein angenommen wird.

Eintrag gesperrt
 

Übermedien | Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte

CB @, Freitag, 21. April 2017, 21:00 (vor 64 Tagen) @ Wallone
bearbeitet von CB, Freitag, 21. April 2017, 21:03

„Was die AfD über den BVB-Anschlag zu wissen meinte“

Das ist schon sehr erschreckend wie die AfD bei Anschlägen auftritt. Es hat nix mit islamischen Terror oder Merkel zu tun, trotzdem werden die Bilder gepostet. Und bei vielen wird etwas hängen bleiben. Wie Niggemeier zum Schluss des Artikels schreibst, kann man sich auch gar nicht dagegen wehren, dass etwas hängen bleibt.

Edit: In Berlin gab es im letzten Winter diesen U-Bahn Treter. Da wurde auch tagelang spekuliert, dass es sich um einen Flüchtling handelt. Ich musste dann auch Diskussionen mit Arbeitskollegen führen, dass es der Fall eine Bestägigung für Merkels falsche Flüchtlingspolitik ist. Am Ende war der Treter gar kein Flüchtling, aber die Wut der AfD war trotzdem größer geworden.

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

dnb @, Freiburg, Freitag, 21. April 2017, 17:28 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Habe durch meinen Freundeskreis ein kleines bisschen Einblick in Ermittlungsarbeit und Aufwand: Beide Polizisten aus meinem Freundeskreis meinten, dass der Ermittlungsaufwand absolut einmalig war und im Prinzip alles bisher erlebte in den Schatten stellt. Meine Frage dazu: Ist das wirklich so? Wie ist das zu begründen?

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 18:48 (vor 64 Tagen) @ dnb

Habe durch meinen Freundeskreis ein kleines bisschen Einblick in Ermittlungsarbeit und Aufwand: Beide Polizisten aus meinem Freundeskreis meinten, dass der Ermittlungsaufwand absolut einmalig war und im Prinzip alles bisher erlebte in den Schatten stellt. Meine Frage dazu: Ist das wirklich so? Wie ist das zu begründen?

Wir hatten es hier mit dem wohl spektakulärsten Verbrechen der letzten Jahrzehnte zu tun, ein Mordversuch an ca. 25 Menschen mit einer Sprengladung. Da dürfte klar sein dass die Strafverfolgungsbehörden alles auffahren was sie aufbieten können.

Allerdings vermute ich dass der getriebene Aufwand beispielsweise zu Zeiten des RAF-Terrors noch deutlich größer war.

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

nordlicht @, Schwerin, Freitag, 21. April 2017, 18:15 (vor 64 Tagen) @ dnb

Habe durch meinen Freundeskreis ein kleines bisschen Einblick in Ermittlungsarbeit und Aufwand: Beide Polizisten aus meinem Freundeskreis meinten, dass der Ermittlungsaufwand absolut einmalig war und im Prinzip alles bisher erlebte in den Schatten stellt. Meine Frage dazu: Ist das wirklich so? Wie ist das zu begründen?

Ja das ist wirklich so. EG mit 100 Ermittlern ist top und wie man so mitbekommmen hat, wurde in alle Richtungen gearbeitet. Dazu bestand eben auch ein viel zu hohes öffentliches Interesse und die Möglichkeit, dass vom Täter noch eine erhebliche Gefahr ausgeht. Was viel erstaunlicher ist, dass nichts an die Öffentlichkeit geraten ist und die Zielperson so auch 1 Woche observiert werden konnte bevor man den Zugriff macht. Da müssen wirklich alle mal die Fre**e gehalten haben.

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 17:46 (vor 64 Tagen) @ dnb

eine 100 Mann starke Sonderkommission gibt es halt auch nicht bei jedem Furz.

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 17:37 (vor 64 Tagen) @ dnb

So eine Aussage erstaunt dann doch angesichts der eher simplen Fehler, die der mutmaßliche Täter begangen hat.

Eintrag gesperrt
 

Aufwand des BKA

anniegetyourgun @, Freitag, 21. April 2017, 17:42 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Das weiss man aber auch erst hinterher.Man hatte zunächst in alle Richtungen gedacht und da muss man ergebnisoffen herangehen.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Realist83 @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 17:22 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Vor den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es auch schon erhebliche Käufe von Put-Optionen durch unbekannte Personen. Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft und somit Milliardengewinne nach dem Anschlag eingefahren. Da die Nutznießer der Put-Optionen damals nicht ins Visier der Ermittler gekommen sind, ist der jetzige Attentäten vielleicht auf die Idee gekommen. Und nein, dass es diese Ankäufe von Put-Optionen vor 9/11 in erheblichem Maße gegeben hat, ist keine bescheuerte Verschwörungstheorie, kann jeder u.a. im nachfolgenden Link nachlesen. Meines Erachtens sollte man diese Form des Aktienhandels verbieten!

Link zu einem Spiegel Artikel ist hoffentlich ok?!

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Steffl @, Freitag, 21. April 2017, 17:55 (vor 64 Tagen) @ Realist83

Vor den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es auch schon erhebliche Käufe von Put-Optionen durch unbekannte Personen. Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft und somit Milliardengewinne nach dem Anschlag eingefahren.

Hierfür hätte ich dann aber schon gerne eine seriöse Quelle.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

WPosche @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 21:06 (vor 64 Tagen) @ Steffl

Der Economist sagt dazu in seinem heutigen Artikel: "It was rumoured, after the September 11 attacks in 2001, that terrorists had made money by shorting airline stocks—but the 9/11 commission report dismissed the idea. "

Sprich: Wurde von der offiziellen Untersuchungskommission untersucht, aber nicht bestätigt.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Realist83 @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 18:19 (vor 64 Tagen) @ Steffl

Vor den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es auch schon erhebliche Käufe von Put-Optionen durch unbekannte Personen. Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft und somit Milliardengewinne nach dem Anschlag eingefahren.


Hierfür hätte ich dann aber schon gerne eine seriöse Quelle.

Da ist dann natürlich die Frage, wie man "seriöse Quelle" definiert.

Es gibt eine wissenschaftliche Studie mit dem Titel "Detecting abnormal trading activities in option markets" von Finanzprofessor Marc Chesney der Universität Zürich, Assistenzprofessor Loriano Mancini vom "Swiss Finance Institute" der ETH Lausanne sowie dem UBS-Analyst Remo Crameri, die den Auffälligkeiten mit Put-Options nachgegangen sind. Ich hab die Studie vor einiger Zeit mal gelesen und fand sie ganz aufschlussreich. Ist natürlich die Frage, wie sehr man sich (auch zeitlich) mit einem Thema auseinandersetzen möchte.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Steffl @, Samstag, 22. April 2017, 03:09 (vor 63 Tagen) @ Realist83

Da ist dann natürlich die Frage, wie man "seriöse Quelle" definiert.

Es gibt eine wissenschaftliche Studie mit dem Titel "Detecting abnormal trading activities in option markets" von Finanzprofessor Marc Chesney der Universität Zürich, Assistenzprofessor Loriano Mancini vom "Swiss Finance Institute" der ETH Lausanne sowie dem UBS-Analyst Remo Crameri, die den Auffälligkeiten mit Put-Options nachgegangen sind. Ich hab die Studie vor einiger Zeit mal gelesen und fand sie ganz aufschlussreich. Ist natürlich die Frage, wie sehr man sich (auch zeitlich) mit einem Thema auseinandersetzen möchte.

Danke, die von dir genannte Quelle kann man dann schon als seriös einstufen, das ist mir lieber als Spiegel Online. Ich hatte deinen Ursprungspost schlicht falsch verstanden. Dein "Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft" habe ich als "Die beiden genannten Versicherungen haben Optionen gekauft und auf 9/11 spekuliert" interpretiert. Dem wollte ich vehement widersprechen. Das Optionen mit den Versicherungen/Airlines als Underlying vermehrt gehandelt wurden, hatte ich auch schonmal gehört, deine zitierte Studie bestätigt das auf den ersten Blick ja auch. Sorry für das Missverständnis.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Realist83 @, Hannover, Samstag, 22. April 2017, 13:00 (vor 63 Tagen) @ Steffl

Alles gut :)

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 18:33 (vor 64 Tagen) @ Realist83

Vor den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es auch schon erhebliche Käufe von Put-Optionen durch unbekannte Personen. Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft und somit Milliardengewinne nach dem Anschlag eingefahren.


Hierfür hätte ich dann aber schon gerne eine seriöse Quelle.


Da ist dann natürlich die Frage, wie man "seriöse Quelle" definiert.

Es gibt eine wissenschaftliche Studie mit dem Titel "Detecting abnormal trading activities in option markets" von Finanzprofessor Marc Chesney der Universität Zürich, Assistenzprofessor Loriano Mancini vom "Swiss Finance Institute" der ETH Lausanne sowie dem UBS-Analyst Remo Crameri, die den Auffälligkeiten mit Put-Options nachgegangen sind. Ich hab die Studie vor einiger Zeit mal gelesen und fand sie ganz aufschlussreich. Ist natürlich die Frage, wie sehr man sich (auch zeitlich) mit einem Thema auseinandersetzen möchte.

Auch die Bundesbank hat Studien durchgeführt und u.a. auch von betroffenen Versicherung berichtet. Liegt aber alles schon weit zurück. Vieles von damals ist deshalb nicht unbedingt online zu finden.

http://www.historycommons.org/entity.jsp?entity=ernst_welteke

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Samstag, 22. April 2017, 09:32 (vor 63 Tagen) @ Chappi1991

Vor den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es auch schon erhebliche Käufe von Put-Optionen durch unbekannte Personen. Optionen wurden u.a. von den Versicherungsunternehmen der WTC (Allianz/Münchner Rück) und der beteiligten Fluggesellschaften gekauft und somit Milliardengewinne nach dem Anschlag eingefahren.


Hierfür hätte ich dann aber schon gerne eine seriöse Quelle.


Da ist dann natürlich die Frage, wie man "seriöse Quelle" definiert.

Es gibt eine wissenschaftliche Studie mit dem Titel "Detecting abnormal trading activities in option markets" von Finanzprofessor Marc Chesney der Universität Zürich, Assistenzprofessor Loriano Mancini vom "Swiss Finance Institute" der ETH Lausanne sowie dem UBS-Analyst Remo Crameri, die den Auffälligkeiten mit Put-Options nachgegangen sind. Ich hab die Studie vor einiger Zeit mal gelesen und fand sie ganz aufschlussreich. Ist natürlich die Frage, wie sehr man sich (auch zeitlich) mit einem Thema auseinandersetzen möchte.


Auch die Bundesbank hat Studien durchgeführt und u.a. auch von betroffenen Versicherung berichtet. Liegt aber alles schon weit zurück. Vieles von damals ist deshalb nicht unbedingt online zu finden.

http://www.historycommons.org/entity.jsp?entity=ernst_welteke

Kann man aber natürlich auch mit der damaligen Marktsituation erklären. Wäre aber wohl zu langweilig...

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

uwelito @, Dortmund - Wambel, Samstag, 22. April 2017, 09:49 (vor 63 Tagen) @ Cartman

>
[quote]Kann man aber natürlich auch mit der damaligen Marktsituation erklären. Wäre aber wohl zu langweilig...[/quote]

Keinesfalls. Ich wäre dankbar und nicht gelangweilt, wenn Du die damaligen Finanz- Aktivitäten, die im Vorfeld der Anschläge von den genannten Quellen als Indizien für mögliches Wissen bewertet wurden, auf Grundlage der damaligen Marksituation kritisch beleuchten kannst.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Samstag, 22. April 2017, 10:06 (vor 63 Tagen) @ uwelito

>

Kann man aber natürlich auch mit der damaligen Marktsituation erklären. Wäre aber wohl zu langweilig...


[/b][/b]

Keinesfalls. Ich wäre dankbar und nicht gelangweilt, wenn Du die damaligen Finanz- Aktivitäten, die im Vorfeld der Anschläge von den genannten Quellen als Indizien für mögliches Wissen bewertet wurden, auf Grundlage der damaligen Marksituation kritisch beleuchten kannst.

Ist schwer noch an Daten zu kommen. Aber kurz nach dem Platzen der dotcom Blase gab es immer wieder Phasen mit massiven Verkäufen. Das hielt noch bis März 2003 an. Der Dax beispielsweise ist von 2000 bis zu dieser Zeit von etwa 8000 auf 2300 Punkten gefallen. Fallende Kurse im September 2001 als Beweis für mögliche Mitwisserschaft zu bewerten halte ich deshalb für sehr gewagt. Kurz nach den Anschlägen gab es dabei eine zwischenzeitliche Minihausse. Am Tag der Anschläge waren morgens übrigens alle Kurse auf grün.
Was die Gold- und Ölpreise angeht konnte ich gar keine großen Ausschlage sehen. Habe aber da auch nichts wirklich brauchbares gefunden. Der Preis pendelte zu dieser Zeit zwischen 26 und 28 Dollar (Brent).

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

uwelito @, Dortmund - Wambel, Samstag, 22. April 2017, 11:38 (vor 63 Tagen) @ Cartman

>

Kann man aber natürlich auch mit der damaligen Marktsituation erklären. Wäre aber wohl zu langweilig...


[/b][/b]

Keinesfalls. Ich wäre dankbar und nicht gelangweilt, wenn Du die damaligen Finanz- Aktivitäten, die im Vorfeld der Anschläge von den genannten Quellen als Indizien für mögliches Wissen bewertet wurden, auf Grundlage der damaligen Marksituation kritisch beleuchten kannst.


Ist schwer noch an Daten zu kommen. Aber kurz nach dem Platzen der dotcom Blase gab es immer wieder Phasen mit massiven Verkäufen. Das hielt noch bis März 2003 an. Der Dax beispielsweise ist von 2000 bis zu dieser Zeit von etwa 8000 auf 2300 Punkten gefallen. Fallende Kurse im September 2001 als Beweis für mögliche Mitwisserschaft zu bewerten halte ich deshalb für sehr gewagt. Kurz nach den Anschlägen gab es dabei eine zwischenzeitliche Minihausse. Am Tag der Anschläge waren morgens übrigens alle Kurse auf grün.
Was die Gold- und Ölpreise angeht konnte ich gar keine großen Ausschlage sehen. Habe aber da auch nichts wirklich brauchbares gefunden. Der Preis pendelte zu dieser Zeit zwischen 26 und 28 Dollar (Brent).

Mein Interesse gilt der Tatsache, dass auf AA und UA sowie Morgan Stanley unmittelbar vor dem Anschlag Puts gewettet worden sind. Ich habe damals den 9/11 - Report gelesen, kann mich aber nicht erinnern, wie weit das da Thema war.

Eintrag gesperrt
 

Vorbild 9/11?

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Samstag, 22. April 2017, 11:44 (vor 63 Tagen) @ uwelito

>

Kann man aber natürlich auch mit der damaligen Marktsituation erklären. Wäre aber wohl zu langweilig...


[/b][/b]

Keinesfalls. Ich wäre dankbar und nicht gelangweilt, wenn Du die damaligen Finanz- Aktivitäten, die im Vorfeld der Anschläge von den genannten Quellen als Indizien für mögliches Wissen bewertet wurden, auf Grundlage der damaligen Marksituation kritisch beleuchten kannst.


Ist schwer noch an Daten zu kommen. Aber kurz nach dem Platzen der dotcom Blase gab es immer wieder Phasen mit massiven Verkäufen. Das hielt noch bis März 2003 an. Der Dax beispielsweise ist von 2000 bis zu dieser Zeit von etwa 8000 auf 2300 Punkten gefallen. Fallende Kurse im September 2001 als Beweis für mögliche Mitwisserschaft zu bewerten halte ich deshalb für sehr gewagt. Kurz nach den Anschlägen gab es dabei eine zwischenzeitliche Minihausse. Am Tag der Anschläge waren morgens übrigens alle Kurse auf grün.
Was die Gold- und Ölpreise angeht konnte ich gar keine großen Ausschlage sehen. Habe aber da auch nichts wirklich brauchbares gefunden. Der Preis pendelte zu dieser Zeit zwischen 26 und 28 Dollar (Brent).


Mein Interesse gilt der Tatsache, dass auf AA und UA sowie Morgan Stanley unmittelbar vor dem Anschlag Puts gewettet worden sind. Ich habe damals den 9/11 - Report gelesen, kann mich aber nicht erinnern, wie weit das da Thema war.

Und ich habe 30 min. vor dem Anschlag ein Buch angefangen in dem es um einen Terroranschlag in den USA geht. Kein Witz.

Eintrag gesperrt
 

Schwarzwälder Bote hat einen Live-Ticker

Wickiborusse @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 15:06 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

in dem man auf Grund des Regionalbezuges etwas mehr über den Täter erfährt.
Wen es interessiert.....

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 13:45 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Pepperkorn @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 23:26 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!

Na hol sie doch mal raus, wenn du hier so viel ach so geheimes Wissen zur Schau stellen möchtest, um im Endefekt doch ziemlich armselige Trittbrettfahrerei zu vertuschen.
Es wird wohl in Wahrheit nur so sein: Enttäuschung bei Frankonius & Co., weil ihnen bei solchen Nachrichten nichts Dümmeres einfällt als ihr ach so progressives - in Wahrheit aber eher vom Koch "Selbstgerecht" bereitetes Süppchen irgendwie noch auf lauwarm zu halten.

Eintrag gesperrt
 

Du hier und nicht auf dem AfD-Parteitag?

Ulrich @, Samstag, 22. April 2017, 10:12 (vor 63 Tagen) @ Pepperkorn

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!


Na hol sie doch mal raus, wenn du hier so viel ach so geheimes Wissen zur Schau stellen möchtest, um im Endefekt doch ziemlich armselige Trittbrettfahrerei zu vertuschen.
Es wird wohl in Wahrheit nur so sein: Enttäuschung bei Frankonius & Co., weil ihnen bei solchen Nachrichten nichts Dümmeres einfällt als ihr ach so progressives - in Wahrheit aber eher vom Koch "Selbstgerecht" bereitetes Süppchen irgendwie noch auf lauwarm zu halten.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 17:47 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Richter Maier aus Dresden, demnächst auch in deinem Bundestagm, hat doch zuletzt ein paar mitleidige Worte für Breivik gefunden. Auch für diese Tat findet man noch den nötigen Spin.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 15:33 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!

Besonders für Bystron muss eine Welt zusammen brechen.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Knolli @, SHA, Freitag, 21. April 2017, 15:10 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Meine Freundin ist Polin und die meinte, die polnischen Medien wittern eine Vertuschung seitens der deutschen Behörden und der wahre Täter sei mit Sicherheit dem islamistischen Spektrum, zuzuordnen ...

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 15:37 (vor 64 Tagen) @ Knolli

Meine Freundin ist Polin und die meinte, die polnischen Medien wittern eine Vertuschung seitens der deutschen Behörden und der wahre Täter sei mit Sicherheit dem islamistischen Spektrum, zuzuordnen ...

Und ich hätte gedacht, man habe in Polen bereits Donald Tusk als Schuldigen für den Anschlag in Dortmund eindeutig überführt.

Eintrag gesperrt
 

k.T.

Bernd @, Freitag, 21. April 2017, 15:20 (vor 64 Tagen) @ Knolli

Hier stand nichts, was diesen Thread hätte bereichern können.
SRY

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 15:18 (vor 64 Tagen) @ Knolli

auf Kaczyński Vorgabe wird das vermutet... polnische Medien^^

Eintrag gesperrt
 

Piss-Partei

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 15:23 (vor 64 Tagen) @ hanno29

auf Kaczyński Vorgabe wird das vermutet... polnische Medien^^

Schon komisch. In anderen Fällen besteht er doch geradezu darauf, dass es Russen waren.

Eintrag gesperrt
 

Piss-Partei

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 15:26 (vor 64 Tagen) @ Chappi1991

Piss-Partei und Schitlo - immer noch herrlich... Ja schon komisch, aber wohlmgl. haben sie immer noch mehr Angst davor, dass sie Moslems aufnehmen müssen, als dass der Russe wieder einmarschiert

Eintrag gesperrt
 

Piss-Partei

Knolli @, SHA, Freitag, 21. April 2017, 15:25 (vor 64 Tagen) @ Chappi1991

Da geht's wohl eher darum, Deutschland weiter als Land des Terrors bzw. abschreckendes Beispiel zu etablieren, in dem alle 5 Minuten ne IS-Bombe hochgeht.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 14:50 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Deutsch-Russe > Putins Schläfer, die Vorboten einer russischen Invasion - grüne Männchen... AfD + Deutsch-Russen = Love... . Mist, wie sollen wir uns jetzt verhalten?
Lawrow wird sich kaum aus Moskau melden und seinem Bürger zur Seite stehen, ging schon bei Lisa schief!

Eintrag gesperrt
 

Die Staatsangehörigkeit sagt nichts über die...

CrimsonGhost @, Freitag, 21. April 2017, 14:44 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Religion aus. Und können Islamisten nicht auch geldgeile Arschlöcher sein? Vielleicht waren die Gelder ja für den IS.

Eintrag gesperrt
 

Die Religion sagt nichts über ...

Leonard76 @, Bonn, Freitag, 21. April 2017, 14:49 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

die Motive aus! Vielleicht wollte er ja Geld für Chemtrails besorgen

Eintrag gesperrt
 

Die Religion sagt nichts über ...

CrimsonGhost @, Freitag, 21. April 2017, 16:23 (vor 64 Tagen) @ Leonard76
bearbeitet von CrimsonGhost, Freitag, 21. April 2017, 16:27

Genau das! Irgendeine Wendung zur Verschwörungstheorie findet man schon. Der ist doch Russe. Rußland liegt im Osten. Wie heißt der östlichste aller deutschen Erstligisten?

Eintrag gesperrt
 

Die Religion sagt nichts über ...

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 16:40 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

Letztes Jahr sind 11000 "Flüchtlinge" aus Russland gekommen. Dieses Jahr allein schon über 1300. Diese Flut von Wirtschaftsflüchtlingen und Terroristen muss endlich gestoppt werden. Ich fordere den Schießbefehl an der Oder-Neiße-Grenze! Auch gegen Kinder!

PS: Beim letzten Satz bin ich mit der Maus ausgerutscht. Das war nicht so gemeint wie es gemeint war.

Eintrag gesperrt
 

Die Religion sagt nichts über ...

captain_gut @, Rendsburg, Freitag, 21. April 2017, 16:30 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

Genau das! Irgendeine Wendung zur Verschwörungstheorie findet man schon. Der ist doch Russe. Rußland liegt im Osten. Wie heißt der östlichste aller deutschen Erstligisten?

Hertha?

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Limnoria, Freitag, 21. April 2017, 14:29 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Und dann soll es auch noch ein Russe gewesen sein. Niemals. Das sind doch die Guten.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 15:15 (vor 64 Tagen) @ Limnoria

in den entsprechenden Facebook-Gruppen geht es schon entsprechend hoch her.
Die bösen Systemlinge wollen Mütterchen Russland und dem Beschützer der Witwen und Waisen (Putin) schaden. Mehr dazu beim AFD-Parteitag in Köln ;-)

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 17:44 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

bei compact jagt auch eine Verschwörungstheorie die andere...

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Limnoria, Freitag, 21. April 2017, 17:18 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Mehr dazu beim AFD-Parteitag in Köln ;-)

Ach, Danke... lass mal... :D

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Haddedin, Freitag, 21. April 2017, 14:20 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Völlig Recht hast Du mit deinem Post.
Und schön, wenn die Festnahme unserer Mannschaft hilft, das
Trauma zu verarbeiten, wollen wir mal hoffen. Hauptsache, er
bekommt auch die gerechte Strafe für seine Tat.
Aber der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass auch
einige linksextreme hier sich wahrscheinlich in den Schlaf weinen
werden heute, weil es nicht die Riots oder die Rechten waren.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

pornstache @, Rhein-Main, Freitag, 21. April 2017, 15:01 (vor 64 Tagen) @ Haddedin


Aber der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass auch
einige linksextreme hier sich wahrscheinlich in den Schlaf weinen
werden heute, weil es nicht die Riots oder die Rechten waren.

So sieht es aus. Für einige stand doch schon fest, dass die Nazi-Hools oder die Zschäpe aus dem Knast jetzt auch noch unseren BVB in Schutt und Asche legen, obwohl das auch völlig unwahrscheinlich war.

Ich bin erleichtert, dass es weder Islamisten noch Nazis waren. Das hätte jeweils zu noch mehr Spannungen überall geführt und wäre auf Dauer auch berohlicher als ein krankes Individuum.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Melange @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 16:33 (vor 64 Tagen) @ pornstache

Quatsch, war doch offensichtlich ein Kapitalist. Das kann man ausreichend ausschlachten...

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 14:14 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Und dabei haben die Armen im Augenblick eh genug Probleme. Jens Maier, Richter in Sachsen und AfD-Bundestagskandidat, bekannt als "kleiner Höcke" der auf Facebook gerne mal gegen Muslime hetzt hat wie heute gemeldet wurde Verständnis für den Rechtsterroristen Anders Breivik bekundet.

Tja, Sachsen ist halt ein echter Rechtsstaat. Und was macht die sächsische Justiz? Sie macht das was sie bereits in der Vergangenheit getan hat, sie prüft Maiers Äußerungen. Mit ersten Prüfungsergebnissen ist vermutlich am Sankt-Nimmerleins-Tag zu rechnen.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Alones @, Budapest, Freitag, 21. April 2017, 14:00 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!

Wenn ich mir die Kommentare in den Social-Medien-Kanälen so ansehe, dann wird tatsächlich schon davon gesprochen, dass hier nur versucht wird, einen islamistischen Terroranschlag zu vertuschen. Da fasse ich mir teilweise wirklich nur noch an den Kopf.

Aber gut, das ist nun einmal der Zeitgeist. Wirklich etwas dagegen machen, kann man leider nicht. Denn Blödheit lässt sich schließlich nicht verbieten.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Micawber @, Sauerland, Freitag, 21. April 2017, 14:22 (vor 64 Tagen) @ Alones

Wenn ich mir die Kommentare in den Social-Medien-Kanälen so ansehe, dann wird tatsächlich schon davon gesprochen, dass hier nur versucht wird, einen islamistischen Terroranschlag zu vertuschen. Da fasse ich mir teilweise wirklich nur noch an den Kopf.

Aber gut, das ist nun einmal der Zeitgeist. Wirklich etwas dagegen machen, kann man leider nicht. Denn Blödheit lässt sich schließlich nicht verbieten.

Schlimm nur, dass die Blödheit weltweit auf einem schier unaufhaltsamen Vormarsch ist.

Wenn der aktuelle US-Präsident, der fast die Hälfte aller Wählerstimmen bekommen hat, behauptet, dass der Klimawandel nur eine Erfindung der Chinesen ist, um die amerikanische Kohle-Industrie zu ruinieren, was bitteschön soll demnächst noch passieren?

Ein Präsident, der Chemtrails für eine reale Bedrohung hält?
Homer Simpson himself als nächster Kandidat der Republikaner?

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Alones @, Budapest, Freitag, 21. April 2017, 15:05 (vor 64 Tagen) @ Micawber

Schlimm nur, dass die Blödheit weltweit auf einem schier unaufhaltsamen Vormarsch ist.

Ich denke, das war schon immer so. Durch das Internet wird das Ausmaß nur sichtbar.

Wenn der aktuelle US-Präsident, der fast die Hälfte aller Wählerstimmen bekommen hat, behauptet, dass der Klimawandel nur eine Erfindung der Chinesen ist, um die amerikanische Kohle-Industrie zu ruinieren, was bitteschön soll demnächst noch passieren?

Zu dem Thema habe ich mich schon mehrmals geäußert: Es stimmt so nicht. Zumindest behauptet Trump, dass dieser Tweet ein Scherz war. Was nichts daran ändert, dass sich Trump wenig bis gar nicht für die globale Erwärmung interessiert.

Aber wie wäre es mit einem U.S.-Präsidenten, der beim Schokoladenkuchen essen mit dem chinesischen Präsidenten spontan einen illegalen Angriffskrieg auf Syrien beschließt, obwohl noch keinerlei Untersuchungen zu den Hintergründen des Giftfasangriffs stattgefunden haben? Oh wait...

Ein Präsident, der Chemtrails für eine reale Bedrohung hält?
Homer Simpson himself als nächster Kandidat der Republikaner?

Warum soweit in die Ferne blicken? Die AfD sucht doch jetzt nach einem neuen Spitzenkandidaten. Einfach mal bei Mario Barth nachfragen. Dann holt die AfD aus dem Stand 15%.

Eintrag gesperrt
 

Enttäuschung bei AFD & Co.

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Freitag, 21. April 2017, 13:47 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Das Thema hatten wir ja schon. Einige von den AFD-Posts (wird auch schon getan), sollte man noch mal rausholen und veröffentlichen.
Allerdings wird es nicht lange dauern, bis man von Vertuschung des Systems spricht, oder die Sache einer anderen bei Rechten verhaßten Gruppe zu schiebt. Börse? - Wallstreet? Rothschilds? - De Jodn, chr, de Jodn!

Hab ich gar nicht mitbekommen. Aber dank dir weiß ich es jetzt :)

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 13:11 (vor 64 Tagen) @ Newsteam
bearbeitet von Kayldall, Freitag, 21. April 2017, 13:15

Also doch kein IS-Anschlag und auch keine Antifa oder gar Rechtsextreme die dahinter stecken, sondern nur ein geldgeiler Deutsch-Russe.

Also das weltbekannte Videospiel GTA V, wo Lester viel Geld verdienen will mit Aktien, indem er die Konkurrenz ausschaltet, gibt genau das vor.Die erste Attentat Mission heißt... oh welch grausame Ironie..."Hotel Assassination", es gibt auch die "Bus Assassination" Mission später.Hätte aber nie gedacht, dass jemand so bescheuert ist und das in die Realität umsetzt und nein, solche Videospiele sollen jetzt nicht verboten werden nur wegen so einem...(ich glaub in dem Fall kann man wirklich das Wort benutzen) Idioten.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

naftnevE @, Eventfan, Freitag, 21. April 2017, 20:15 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

nein, unabhängig von diesem beitrag hier:

ich musste genau daran denken, wie ich lkws zerstört habe von imbisskette 1 um an den aktiengewinnen von imbisskette 2 zu profitieren.

der feine unterschied: das ist ein spiel.

Eintrag gesperrt
 

Danke...jetzt hast du der Bild Nahrung geliefert.

Ahorn @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 20:00 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

ramondub @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 14:11 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

kurzes Off-Topic:

wenn man fragt, ob man der Einzige ist, ist man NIE der einzige...

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 16:17 (vor 64 Tagen) @ ramondub

Aber: jeder Satz mit "jeder" und "immer" ist immer falsch. Wem glaubt man denn nun?

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 14:12 (vor 64 Tagen) @ ramondub

aber der Erste, sonst hat noch keiner das hier erwähnt gehabt...zumindest nicht im Titel...hab mir jetzt nicht alle Posts durchgelesen.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Weeman @, Dortmund am Westpark, Freitag, 21. April 2017, 14:13 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

aber der Erste, sonst hat noch keiner das hier erwähnt gehabt...zumindest nicht im Titel...hab mir jetzt nicht alle Posts durchgelesen.

Genau. Aber keiner will der mit dem Finger schnippende Streber aus der 1. Reihe sein ;-)

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Mar7tin @, CB, Freitag, 21. April 2017, 13:46 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Ich hab mich dabei erwischt, wie ich diesbezüglich sofort einen Bezug hergestellt habe.

Wenn man das selber mal gespielt hat, kommt einen das sofort in den Sinn.

Kranke Welt...

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:23 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Gab lange keine Diskussion mehr über Gewalt in der Unterhaltungsbranche. Vielleicht springt ja ein Idiot aus Zeitung oder Politik auf.
Gut, dass es schnell geklärt werden konnte. Die, die über solche bescheuerten Pläne ernsrhaft nachdenken haben heute auf jeden Fall dazu gelernt.
Den Gedanken an mehr Geld über das Leben eines Menschen zu stellen ist einfach unfassbar.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:25 (vor 64 Tagen) @ BeefSG

Gab lange keine Diskussion mehr über Gewalt in der Unterhaltungsbranche. Vielleicht springt ja ein Idiot aus Zeitung oder Politik auf.

Wenn du das nicht lesen möchtest, solltest du dir keinesfalls den Artikel "Aus Hollywoodfiktion von Terror und Börsenwetten wurde Realität" bei welt.de durchlesen ;-)

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:52 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Die sind auf jeden Fall auf Zack und die Dollarzeichen werden auch in den Augen erkennbar sein.

Eintrag gesperrt
 

Casino Royale

Freyr @, Freitag, 21. April 2017, 13:21 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Nicht nur in der Spielewelt. Sieh dir den Bond-Streifen an. Auch dort ein vergleichbarer Plot.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:16 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Dennoch sind solche "Spiele" EXTREM bedenklich!

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

todesbrei @, Copitz, Freitag, 21. April 2017, 15:04 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Oehm nein, Eltern sind in der Pflicht ihren Kindern die klare Grenze zwischen Realität und Videospielewelt aufzuzeigen

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 15:12 (vor 64 Tagen) @ todesbrei

so sie denn existieren oder überhaupt dazu in der Lage sind (Kinder machen ist nicht schwer, sie zu haben manchmal sehr;-))

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

voda @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:45 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Dennoch sind solche "Spiele" EXTREM bedenklich!

Ja genau, extremst bedenklich. Sofort verbieten! Auch die "Killerspiele". Und FIFA. Am besten alle Computerspiele. Wann richtet der Staat endlich den Televisor ein damit das Ministerium für Wahrheit endlich die Kontrolle über die extremst bedenkliche Gesellschaft bekommt.

Wer es nicht gemerkt hat, GTA V ist eine bitterböse und eine ausgezeichnet gelungende Satire auf die heutige Gesellschaft.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 13:34 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Gefühlt lege ich an jedem Abend, an dem ich GTA-V-online zocke, mindestens 10 Gesetzeshüter vom LSDP um (neben nervigen NPCs, die ohne zu blinken links abbiegen). Trotzdem kommen die hessische Bereitschaftspolizisten, die mir über den Weg laufen, ungeschoren davon.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 14:33 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Gefühlt lege ich an jedem Abend, an dem ich GTA-V-online zocke, mindestens 10 Gesetzeshüter vom LSDP um (neben nervigen NPCs, die ohne zu blinken links abbiegen). Trotzdem kommen die hessische Bereitschaftspolizisten, die mir über den Weg laufen, ungeschoren davon.

Die, die ohne zu blinken links abbiegen, aber nicht?

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 13:32 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Da bin ich anderer Meinung, bedenklich sind solche Verrückten, die Fiktion und Realität nicht unterscheiden können oder Leute die Geld über Menschenleben stellen.Das liegt nicht an den Spielen, sondern an diesen Leuten, die ohnehin gemeingefährlich sind.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:49 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Natürlich sind diese Spiele auch nur Produkt der Phantasie und weder kreativ noch außergewöhnlich, weil sie lediglich die Realität spiegeln. Ist man dann allerdings als spät- oder auch frühpubertierendes Schlüsselkind erst einmal 1:1 mit dieser Realität konfrontiert - sozusagen von Angesicht zu Angesicht - dann verfestigen sich Abläufe im Gehirn und geistige Vorstellung jenseits von der reinen Phantasie, was dann u.a. eine grundsätzlich erheblich verringerte Toleranzgrenze oder auch Hemmschwelle zur Folge haben kann. Deshalb sind diese Spiele bedenklich (mehr noch als Filme im übrigen aufgrund der direkten handlungsinvolvierten Interaktionen), aber nunmal Teil des Lebens.
Das ist halt so und Verbote bringen da recht wenig. Es ist an der Gesellschaft, damit umzugehen und mit den Folgen zu leben. Es ist ja nicht die große Masse, die deshalb jetzt sozusagen reihenweise Amoklaufen würde, sondern es sind die wenigen Ausnahmen, die u.a. (aber selbstverständlich nicht nur!) durch solche "Spiele" "entgesellschaftet" werden. Theoretisch lässt sich da übrigens sehr simpel entgegenwirken - im wesentlichen durch (Eltern-, Familien-)Kommunikation und Bildung...

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

MDomi, Freitag, 21. April 2017, 16:25 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Nicht umsonst ist so ein Spiel ab 18. Hallo liebe Eltern.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 16:27 (vor 64 Tagen) @ MDomi

Nicht umsonst ist so ein Spiel ab 18. Hallo liebe Eltern.

Das ist in der Tat bedenklich, wenn man im Online Modus fast nur präpubertäre Jugendliche, die noch nicht mal im Stimmbruch sind, hört.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

MDomi, Freitag, 21. April 2017, 16:37 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

Das ist in vielen Games seit Jahren so. Ich frage mich immer, was die Eltern so in der Zeit treiben. Ich habe da ja selbst jemanden in dem Alter sitzen und passe da gut drauf auf, wenn auch nicht übertrieben.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 14:06 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Es haben ja schon andere hier geschrieben, dass sie auch diese Spiele regelmäßig spielen, trotzdem fällt es ihnen und mir nicht ein, solch ein Verhalten in der Realität an den Tag zu legen.

Bildung schützt davor allerdings nicht, das ist eine Fehleinschätzung, da soziales Handeln nichts mit Bildung zu tun hat.Um mal wieder den alten Nazi Vergleich zu ziehen, da haben auch Leute ganz bewußt mitgemacht, die hoch gebildet waren aber halt keinen Sinn für "richtig und falsch/gut und böse" hatten.Von daher können auch dumme Menschen sehr nett/friedlich sein und sehr gebildete Menschen manchmal sehr gefährlich/böse.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 15:08 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Nun, Bildung ist DIE Grundvoraussetzung, um überhaupt in der Lage zu sein, Massstäbe anzusetzen, zu reflektieren, zu hinterfragen und über den Tellerrand hinausschauen zu können. Man kann in dem Zusammenhang auch noch Aufklärung anführen - für mich persönlich geht das allerdings einher...
Natürlich kann ich mich auch unabhängig von meinem Bildungsniveau entscheiden, dies oder jenes zu tun und zu lassen und meine emotionale Intelligenz ist relativ unabhängig von der Bildung. Die Fähigkeit, EIGENE Entscheidungen zu treffen, nimmt allerdings signifikant mit dem Bildungsniveau zu. Ist wichtig, wenn man nicht ständig (ungewollt) lediglich mit dem Strom mitschwimmen will...
Der Nazi-Vergleich passt nicht so ganz, weil in dieser Zeit das Bildungsniveau ebenso wie die Aufklärung eben NICHT sonderlich ausgeprägt waren (nach heutigen Massstäben). Diese Zeit ist aber sehr bedeutend für die Bildung HEUTE und damit für die Entwicklung unserer Gesellschaft. In Deutschland werden keine "Massen" mehr hinter irgendwem herrennen. Hier hat man ein gutes Gespür für die politischen nogos dieser Welt (USA, Türkei, etc.). Da sind wir schon ein Stückchen den anderen voraus, wenn man das mal so ein"gebildet" sagen darf...;-) Gebildete/intelligente Menschen sind nicht immer nur "gut". Der eigene Werdegang spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der moralischen Grundsätze. Ich kann intelligent und böse sein oder dumm und gutmütig. Es geht wie bei so vielen Dingen stets um die Beeinflussbarkeit.

Hat nicht mehr viel mit GTA V zu tun die Diskussion...-D
An den Reaktionen auf meinen ersten post kann man aber sehr schön erkennen, um was es geht...

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 18:51 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Nun, Bildung ist DIE Grundvoraussetzung, um überhaupt in der Lage zu sein, Massstäbe anzusetzen, zu reflektieren, zu hinterfragen und über den Tellerrand hinausschauen zu können. Man kann in dem Zusammenhang auch noch Aufklärung anführen - für mich persönlich geht das allerdings einher...

1)Nein, natürlich ist Bildung wichtig, aber Massstäbe in Sachen darf ich das oder nicht, setzt das Unrechtsbewußtsein des Menschen, was nichts mit Bildung zu tun hat.

Natürlich kann ich mich auch unabhängig von meinem Bildungsniveau entscheiden, dies oder jenes zu tun und zu lassen und meine emotionale Intelligenz ist relativ unabhängig von der Bildung. Die Fähigkeit, EIGENE Entscheidungen zu treffen, nimmt allerdings signifikant mit dem Bildungsniveau zu. Ist wichtig, wenn man nicht ständig (ungewollt) lediglich mit dem Strom mitschwimmen will...

2a)Diese Leute taten dies aber nicht um Böse sein zu wollen, aber weil sie es trotz ihres hohen Bildungsstandes für richtig hielten andere Menschen(die anders sind) zu töten.

2b)Unter der Bedrohung erschossen zu werden oder dass deiner Familie was passiert/passieren könnte, hilft dir die Bildung dann auch nicht, wenn der Mut fehlt.

Der Nazi-Vergleich passt nicht so ganz, weil in dieser Zeit das Bildungsniveau ebenso wie die Aufklärung eben NICHT sonderlich ausgeprägt waren (nach heutigen Massstäben). Diese Zeit ist aber sehr bedeutend für die Bildung HEUTE und damit für die Entwicklung unserer Gesellschaft. In Deutschland werden keine "Massen" mehr hinter irgendwem herrennen. Hier hat man ein gutes Gespür für die politischen nogos dieser Welt (USA, Türkei, etc.). Da sind wir schon ein Stückchen den anderen voraus, wenn man das mal so ein"gebildet" sagen darf...;-)

3a)Halte ich für falsch, das Bildungsniveau heute ist doch total im A...., im Vergleich mit damals.Da mußte man ohne technische Hilfen lernen und die Lehrer und Professoren waren wohl auch deutlich strenger(auch in der Bewertung von Arbeiten).

3b)Natürlich ist die Vergangenheit wichtig als warnendes Beispiel und die meisten Menschen hier in Zentraleuropa dürften gewarnt sein und werden diesen Fehler nicht nochmal machen.Da geb ich dir Recht, aber dennoch gibt es immer noch Rechtsextreme um bei dem Beispiel zu bleiben und sogar welche in der Politik, die gebildet sind und die Anderen laufen trotzdem wieder blind hinterher.Nur um zu beweisen, Bildung schützt vor Gewalt/Terror nicht.

3c)Du sprichst die Türkei an, da glaub ich sind viele in Deutschland lebende Türken von Punkt (2b) betroffen.

Gebildete/intelligente Menschen sind nicht immer nur "gut". Der eigene Werdegang spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der moralischen Grundsätze. Ich kann intelligent und böse sein oder dumm und gutmütig. Es geht wie bei so vielen Dingen stets um die Beeinflussbarkeit.

Hat nicht mehr viel mit GTA V zu tun die Diskussion...-D
An den Reaktionen auf meinen ersten post kann man aber sehr schön erkennen, um was es geht...

Damit bin ich einverstanden.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:24 (vor 64 Tagen) @ Djerun

Wie kritisierte der Deutsche Tierschutzbund schon im Jahre 2000: "Dieses Spiel [Moorhuhnjagd] senkt wie viele andere die Hemmschwelle, Tieren gegenüber brutal zu sein."

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:27 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Die Entwickler müssen auf jeden Fall als Kinder Tierquäler gewesen sein. Ich denke mal Liebe und Zuneigung durften Sie bei der Brutalität auch nicht erfahren.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:14 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Der Unterschied zwischen Lester und Sergej: Lester ist kompetent in dem, was er tut.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 13:29 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Lester ist auch, so irre er ist, irgendwie sympathisch (ähnlich wie Negan aus TWD). Seine philosophischen Monologen hört man doch immer gerne zu. - Ach nee, ich glaube den verwechsle ich gerade mit Trevor ;-)
Bin ich froh, dass ich nicht der einzige bin, der das Spiel zockt (im Moment aber eher online).

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 21. April 2017, 13:26 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Gut für unsere Spieler, dass der inkompetent ist, sonst hätten wir jetzt Tote zu beklagen.Ich hab mich aber auch gefragt ob es Sinn macht eine niedrig stehende Aktie zum Kurssturz zu bringen...laut News hätte er 4 Millionen Euro machen können, hat aber nicht geklappt, da die Aktie gar nicht so eingebrochen ist wie erwartet, da sie ja eh niedrig ist im Kurs.Vielleicht makaber darüber zu sprechen aber logischer wäre doch gewesen zu versuchen eine hoch stehende Aktie zum Fall zu bringen.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

-RoB- @, 35 KM vom WS entfernt, Samstag, 22. April 2017, 11:15 (vor 63 Tagen) @ Kayldall

Gut für unsere Spieler, dass der inkompetent ist, sonst hätten wir jetzt Tote zu beklagen.Ich hab mich aber auch gefragt ob es Sinn macht eine niedrig stehende Aktie zum Kurssturz zu bringen...laut News hätte er 4 Millionen Euro machen können, hat aber nicht geklappt, da die Aktie gar nicht so eingebrochen ist wie erwartet, da sie ja eh niedrig ist im Kurs.Vielleicht makaber darüber zu sprechen aber logischer wäre doch gewesen zu versuchen eine hoch stehende Aktie zum Fall zu bringen.

Ich bin der Meinung er hätte ganze 0 Euro gemacht, weil die Bank den (wahrscheinlich) sehr merkwürdigen Invest von 80 Tsd Euro in BvB-Optionsscheine (von einem sonst Klein- oder Gar-Nicht-Anleger) direkt der Börsenaufsicht gemeldet hat. Im Gegensatz zu Lester aus GTA V sind wir nämlich 1. nicht in der fiktiven USA und 2. haben wir es wohl eher mit einem "Bombenbau-Profi" als mit einem Börsen-Profi zu tun.

Eintrag gesperrt
 

GTA V ...bin ich der Einzige der eine Parallele sieht?

markus93 @, Sauerland, Freitag, 21. April 2017, 14:15 (vor 64 Tagen) @ Kayldall

Ist aber wohl deutlich schwerer. Klingt jetzt Makaber aber sein Pech wird gewesen sein, dass (zum Glück natürlich) kein Spieler dabei ums Leben gekommen ist, dann wäre die Aktie mit Sicherheit Massiv gesunken. Unsere Spieler bestimmen halt den Kurs und da kommt man so blöd das klingt relativ einfach dran. Bei großen Unternehmen, was und wie willst du da angreifen damit die Aktie fällt.

Eintrag gesperrt
 

Einmalig in der Kriminalgeschichte

Eisen @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 12:56 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

So etwas hat es doch bislang nur in Hollywood bei "Casino Royale" und "Entführung der Pelham 123" gegeben.

Angeblich hat es ja auch massive Leerverkäufe bei Airline-Aktien im Vorfeld des 11. September gegeben...

Eintrag gesperrt
 

Einmalig in der Kriminalgeschichte

Knolli @, SHA, Freitag, 21. April 2017, 15:48 (vor 64 Tagen) @ Eisen

Die gab es tatsächlich, allerdings konnten laut Untersuchungsberichte keine Zusammenhänge zwischen Käufer und al-Quaida festgestellt werden.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/9/11_conspiracy_theories#Suspected_...

Eintrag gesperrt
 

Einmalig in der Kriminalgeschichte

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 13:39 (vor 64 Tagen) @ Eisen

"angeblich" - das hört sich dann sehr nach Verschwörungstheorie an.
Aber grundsätzlich ist das Spekulieren auf schlechte Nachrichten am Aktienmarkt durchaus üblich. Diese schlechten Nachrichten dann aber selbst bei zu führen, zeugt schon von beachtlicher krimineller Energie.

Eintrag gesperrt
 

Einmalig in der Kriminalgeschichte

todesbrei @, Copitz, Freitag, 21. April 2017, 14:42 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Ist aber ein naheliegender und gleichzeitig auch mir zu einfacher Schritt. Das schreit doch nach kriminellen Energien.

Eintrag gesperrt
 

PK der Bundesanwaltschaft

Freyr @, Freitag, 21. April 2017, 12:35 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

es soll keine Mittäter geben.

Ich hoffe die Festnahme und weitere Verurteilung hilft bei der Verarbeitung

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Kutte92 @, Münster, Freitag, 21. April 2017, 12:15 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

... würde ich den Kerl nächste Woche einfach mal für eine Stunde im Westfalenstadion aussetzen...

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 21. April 2017, 14:37 (vor 64 Tagen) @ Kutte92

... würde ich den Kerl nächste Woche einfach mal für eine Stunde im Westfalenstadion aussetzen...

Geh doch lieber bei der Urteilsverkuendung ein Steak essen.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Fulminanz @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 12:19 (vor 64 Tagen) @ Kutte92

Ja, Lynchjustiz! Vielleicht können dann am Büdchen noch Steine und Otternasen verkauft werden

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Cthulhu @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 12:31 (vor 64 Tagen) @ Fulminanz

Ja, Lynchjustiz! Vielleicht können dann am Büdchen noch Steine und Otternasen verkauft werden

Und wenn man lieber Jaguarohrläppchen möchte?

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Balin @, Der Pott, Freitag, 21. April 2017, 12:33 (vor 64 Tagen) @ Cthulhu

Spalter!!!

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

SCS-Matze @, Wuppertal, Freitag, 21. April 2017, 13:40 (vor 64 Tagen) @ Balin

Hauptsache es ist kein Weibsvolk anwesend.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

flix91 @, Würzburg, Freitag, 21. April 2017, 13:43 (vor 64 Tagen) @ SCS-Matze

Jehova!

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Gutini @, Münster, Freitag, 21. April 2017, 12:24 (vor 64 Tagen) @ Fulminanz

Und Bärte für das Weibsvolk.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Schleicheisen @, Anner Rur ohne "h", Freitag, 21. April 2017, 12:36 (vor 64 Tagen) @ Gutini

Jehova!

Ich habe mich allerdings auch gefragt wie so ein Knastalltag für son Menschen dann in einem NRW Gefängnis aussehen mag vor allem wenn die Aussage von Herrn Watzke mit den 10 Millionen Fans in D stimmt könnten ja zwei oder drei davon auch mal im selben Bau einsitzen und dann vielleicht nicht wegen solch hochgeistiger Gemeinheiten wie Börsenmanipulation via Mordanschlag sondern so Mord- und Totschlagsdelikten...

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Gutini @, Münster, Freitag, 21. April 2017, 12:43 (vor 64 Tagen) @ Schleicheisen

Vielleicht findet sich ein Gutachter, der Ihm die notwendige Einlieferung in die Psychiatrie bescheinigt.
Oder er kommt im Blauland in den Knast.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

DennisK-Meson, Ingolstadt, Freitag, 21. April 2017, 22:48 (vor 64 Tagen) @ Gutini

Oder er kommt im Blauland in den Knast.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit seitens des Staates sind auch bei solchen Wesen nicht legal

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 13:10 (vor 64 Tagen) @ Gutini

Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen
Aldenhofstraße 99 - 101
45883 Gelsenkirchen

Google via: jva gelsenkirchen

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Ingenieur84 @, Hamburg/Ville de Montréal, Freitag, 21. April 2017, 22:19 (vor 64 Tagen) @ Rupo

ist das ding im halbkreis um ein fussballplatz gebaut? :D

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 12:19 (vor 64 Tagen) @ Kutte92

... würde ich den Kerl nächste Woche einfach mal für eine Stunde im Westfalenstadion aussetzen...

So wie man es in einem Rechtsstaat nunmal so macht.

Eintrag gesperrt
 

Lynchjustiz in 0...2...3...1...

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 14:01 (vor 64 Tagen) @ Sascha

... würde ich den Kerl nächste Woche einfach mal für eine Stunde im Westfalenstadion aussetzen...


So wie man es in einem Rechtsstaat nunmal so macht.

Mensch, ich bin schon so durcheinander, dass ich nicht mal mehr die Zahlen in die richtige Reihenfolge bekomme.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Balin @, Der Pott, Freitag, 21. April 2017, 12:33 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Einfach auf der VIP-Tribüne aussetzen, dann hat der Typ nachher 300 neue Arbeitsverträge als Anlageberater. Gelebte Resoziaisierung.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 13:14 (vor 64 Tagen) @ Balin

vielleicht kann Er eine Lehre bei Florian Wilhelm Jürgen Homm antreten...

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 12:37 (vor 64 Tagen) @ Balin

Einfach auf der VIP-Tribüne aussetzen, dann hat der Typ nachher 300 neue Arbeitsverträge als Anlageberater. Gelebte Resoziaisierung.

Hehe, ich mag finsteren Humor.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Freitag, 21. April 2017, 13:53 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Einfach auf der VIP-Tribüne aussetzen, dann hat der Typ nachher 300 neue Arbeitsverträge als Anlageberater. Gelebte Resoziaisierung.


Hehe, ich mag finsteren Humor.

Humor? So lief es doch damals bei Kim Dotcom.
Allerdings wäre dieser Typ sicherlich kein passender Kandidat.

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Weeman @, Dortmund am Westpark, Freitag, 21. April 2017, 14:05 (vor 64 Tagen) @ Cartman

Humor? So lief es doch damals bei Kim Dotcom.
Allerdings wäre dieser Typ sicherlich kein passender Kandidat.

Wieso? Ist der genauso dick wie Kim Dotcom?

Eintrag gesperrt
 

Statt eines Prozesses...

Cartman @, Dorstfeld und Block 12, Freitag, 21. April 2017, 17:41 (vor 64 Tagen) @ Weeman

Humor? So lief es doch damals bei Kim Dotcom.
Allerdings wäre dieser Typ sicherlich kein passender Kandidat.


Wieso? Ist der genauso dick wie Kim Dotcom?


Der Schmitz Kim hat sein Handwerk verstanden.
Der Bomber hat von Börse nicht viel Ahnung. Aber für den IS würde sein Talent reichen.

Eintrag gesperrt
 

Hollywood

Professor-van-Dusen @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 11:41 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Ist das nicht genau die Vorgehensweise aus dem einen Bond-Film mit Daniel Craig? Da will doch der Böse einen Flugzeug-Prototypen sprengen (lassen), weil er an der Börse gegen die entwickelnde Firma "gewettet" hat. Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Eintrag gesperrt
 

Hollywood

Lucky Luke @, Freitag, 21. April 2017, 11:44 (vor 64 Tagen) @ Professor-van-Dusen

Ist auch der Plot einer GTA 5 Mission, wo man den Jobs/Zuckerbergverschnitt von LifeInvader töten muss.

Eintrag gesperrt
 

Hollywood

TicTac @, Stuttgart, Freitag, 21. April 2017, 12:28 (vor 64 Tagen) @ Lucky Luke

Ist auch der Plot einer GTA 5 Mission, wo man den Jobs/Zuckerbergverschnitt von LifeInvader töten muss.

Gibt auch später noch mehrere Nebenmissionen wo man als Franklin verschiedene Leute umbringen muss, und sein Kumpel gibt ihm Tipps auf welche Aktien er setzen soll ;)

Eintrag gesperrt
 

Hollywood

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 11:43 (vor 64 Tagen) @ Professor-van-Dusen

Korrekt.

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

FranziHowi @, Howitown, Freitag, 21. April 2017, 11:18 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Hat da jemand Ahnung von ?

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

MarcBVB @, Duisburg, Freitag, 21. April 2017, 12:05 (vor 64 Tagen) @ FranziHowi

mE das LG, § 74 GVG.

OLG nicht, weil imho kein Fall von § 120 GVG.

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 12:11 (vor 64 Tagen) @ MarcBVB

Ist es da unerheblich wer die Ermittlungen geführt hat? Soweit ich weiß hatte sich ja extra die Staatsanwaltschaft Karlsruhe der Sache angenommen.

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

MarcBVB @, Duisburg, Freitag, 21. April 2017, 12:52 (vor 64 Tagen) @ Smeller

Ist es da unerheblich wer die Ermittlungen geführt hat? Soweit ich weiß hatte sich ja extra die Staatsanwaltschaft Karlsruhe der Sache angenommen.

mE liegt kein Fall des § 120 GVG vor, so dass vor dem LG verhandelt werden wird. Zudem keine Übernahme durch StA Karlsruhe, sondern der Bundesanwaltschaft. Die wird das Verfahren aber sicherlich an die StA Dortmund abgeben.

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:45 (vor 64 Tagen) @ MarcBVB

Ist sowas denn sauber und juristisch wasserdicht? Ein Anschlag auf eine weltbekannte Sportmannschaft mit bedingungsloser Unterstützung in ihrer Heimatstadt ist schließlich emotional extrem aufgeladen; kann die Bundesanwaltschaft in dieser Situation denn ein faires Verfahren frei von emotionalisierter Motivation der StA Dortmund garantieren?

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

Zoon, Borussentraumland, Freitag, 21. April 2017, 21:03 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Problematischer könnte die Zusammensetzung der Richterbank werden, wenn die in Dortmund alle Vereinsmitglied sind.

Eintrag gesperrt
 

Wird das vorm OLG oder LG verhandelt?

MarcBVB @, Duisburg, Freitag, 21. April 2017, 15:53 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Ist sowas denn sauber und juristisch wasserdicht? Ein Anschlag auf eine weltbekannte Sportmannschaft mit bedingungsloser Unterstützung in ihrer Heimatstadt ist schließlich emotional extrem aufgeladen; kann die Bundesanwaltschaft in dieser Situation denn ein faires Verfahren frei von emotionalisierter Motivation der StA Dortmund garantieren?

Imho ist die StA Dortmund zuständig, weil nach derzeitigem Sachstand keine Zuständigkeit der Bundesanwaltschaft besteht. Und auf Grund von §§ 9 StGB und 7 StPO ist das Strafverfahren dann vor dem LG Dortmund zu führen.

Von einem fairen Verfahren gehe ich erstmal aus, ist ja nicht Neuss! SCNR

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

dnb @, Freiburg, Freitag, 21. April 2017, 11:17 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Wenn man den Streubesitz kassiert, kann sich so etwas nicht wiederholen. War ja auch schon mal angedacht, wenn ich nicht irre.

Der Attentäter war scheinbar technisch sehr beschlagen. Mit ein wenig Nachdenken hätte es aber für ihn klar sein müssen, dass er damit niemals durchkommen kann. Hätten die Putoptionen ausgelöst, wäre er doch noch viel schneller aufgefallen.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

MSU242 @, Freitag, 21. April 2017, 11:53 (vor 64 Tagen) @ dnb

Wenn man den Streubesitz kassiert, kann sich so etwas nicht wiederholen. War ja auch schon mal angedacht, wenn ich nicht irre.

Der Attentäter war scheinbar technisch sehr beschlagen. Mit ein wenig Nachdenken hätte es aber für ihn klar sein müssen, dass er damit niemals durchkommen kann. Hätten die Putoptionen ausgelöst, wäre er doch noch viel schneller aufgefallen.

Schlau ist anders. Das Einmieten an genau den beiden Tagen ist schon hohl, wobei man da noch sagen könnte, nur wegen des Spiels. Aber dann mietet man doch einfach 3 Wochen oder so und gibt sich als jemand aus, der halt in Dortmund beruflich zu tun hat und mit Fussball nix zu tun hat.
Nach der Tat mischt man sich halt unters Volk und tut bestürzt, auch wenn man mit Fussball nix zu tun hat, aber wenn hier der Bus der Schachmannschaft aus Usbekistan explodieren würde, wäre ich auch aufgeschreckt.

Dazu dann extra nen Kredit ein paar Tage vorher, dann setze ich ausgerechnet diese Kohle auf den Kursfall.
Sowas fällt doch extrem auf.

Auf der anderen Seite denke ich, dass man da jetzt schon ein Fass aufmachen wird und einen riesigen Sumpf ausheben wird. Zünder dieser Kategorie und so verkauft man ja nicht am Bahnhof, sondern da werden wohl ganz andere Energien dahinter stecken.

Mal schauen, inwieweit das jetzt auch der Mannschaft hilft, das zu verarbeiten und in die Normalität zurückzufinden.
Man weiß zwar, dass es absolute Sicherheit nicht geben wird, aber solche Spinner kommen ja nicht ganz so häufig vor.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 11:48 (vor 64 Tagen) @ dnb

Hilf mir bitte mal. Was hat denn die Nichtexistenz von Streubesitz mit der Wirkungsweise von Optionsscheinen zu tun? Natürlich ist der Markt viel enger wenn das Aktienkapital bei einer Handvoll Großinvestoren liegt, aber solange das Papier börsennotiert ist, ist doch dieser Vorgang immer noch möglich.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

dnb @, Freiburg, Freitag, 21. April 2017, 13:24 (vor 64 Tagen) @ Stephanito

Die Wahrscheinlichkeit, dass Putoptionen gekauft werden, ist dann faktisch 0 da da niemand gegen wetten kann

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 21. April 2017, 11:33 (vor 64 Tagen) @ dnb

Wenn man den Streubesitz kassiert, kann sich so etwas nicht wiederholen. War ja auch schon mal angedacht, wenn ich nicht irre.

Der Attentäter war scheinbar technisch sehr beschlagen. Mit ein wenig Nachdenken hätte es aber für ihn klar sein müssen, dass er damit niemals durchkommen kann. Hätten die Putoptionen ausgelöst, wäre er doch noch viel schneller aufgefallen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich um einen Einzeltäter bzw. um eine einzelne Tat handelt. Deswegen muss man jetzt nicht in irgendeinen blinden Aktionismus verfallen.

Ich denke nicht, dass sich solch ein Vorfall aus den gleichen Gründen wiederholt. Auch wird der BVB natürlich die Sicherheitsmaßnahmen (z.B. unterschiedliche Anfahrtswege und Abfahrtszeiten zum Stadion) verbessern.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 12:29 (vor 64 Tagen) @ Basti Van Basten

Vor dem 11.9.2001 wurde doch auch gegen die Börse gewettet, wenn ich richtig liege. Also kriminelle Gedanken können diese Art von Wertpapiergeschäften anscheinend schon auslösen.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Lenano @, Osnabrück, Freitag, 21. April 2017, 12:15 (vor 64 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich denke nicht, dass sich solch ein Vorfall aus den gleichen Gründen wiederholt. Auch wird der BVB natürlich die Sicherheitsmaßnahmen (z.B. unterschiedliche Anfahrtswege und Abfahrtszeiten zum Stadion) verbessern.

Hätte aber in diesem Fall doch nichts geändert oder? Der Täter hat ja aus seinem Zimmer agiert und war so ja scheinbar nicht darauf angewiesen die genaue Abfahrtzeit zu kennen da er 'nur' beobachten musste.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Franke @, Freitag, 21. April 2017, 11:50 (vor 64 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich denke nicht, dass sich solch ein Vorfall aus den gleichen Gründen wiederholt. Auch wird der BVB natürlich die Sicherheitsmaßnahmen (z.B. unterschiedliche Anfahrtswege und Abfahrtszeiten zum Stadion) verbessern.


Dann wird man als erstes das Mannschaftshotel wechseln müssen. Bei einer Sackgasse kann man irgendwie ganz schlecht variieren.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:37 (vor 64 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich denke nicht, dass sich solch ein Vorfall aus den gleichen Gründen wiederholt. Auch wird der BVB natürlich die Sicherheitsmaßnahmen (z.B. unterschiedliche Anfahrtswege und Abfahrtszeiten zum Stadion) verbessern.

Stadionverbote für Aktien- und Optionsscheininhaber?

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

stfn84 @, Köln, Freitag, 21. April 2017, 13:21 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Die VIP Plätze müssen im nächsten Heimspiel leer bleiben.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 11:59 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Nur noch vinkulierte Namensaktien.

Eintrag gesperrt
 

BVB-Aktie Streubesitz tilgen | Attentäter technisch versiert aber keinesfalls clever

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 11:25 (vor 64 Tagen) @ dnb

Wenn man den Streubesitz kassiert, kann sich so etwas nicht wiederholen. War ja auch schon mal angedacht, wenn ich nicht irre.

Der Attentäter war scheinbar technisch sehr beschlagen. Mit ein wenig Nachdenken hätte es aber für ihn klar sein müssen, dass er damit niemals durchkommen kann. Hätten die Putoptionen ausgelöst, wäre er doch noch viel schneller aufgefallen.

Wäre vermutlich zu teuer. Man muss ja ein Übernahmeangebot an die Streuaktionäre machen. Wer soll das finanzieren?

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 11:15 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Auf fallende Aktienkurse (jenseits vom unmittelbaren Kauf und Verkauf von Aktien) zu spekulieren oder zu wetten, sollte grundsätzlich verboten werden. Der Meinung war ich schon vor dieser wahnsinnigen Tat. Solche Geschäfte sind von vorneherein dubios. Allein mir fehlt der Glaube, dass es tatsächlich zu einem wirksamen Verbot kommt. Vermutlich bekommt die Diskussion darüber aber neue Nahrung.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Paolo @, Freitag, 21. April 2017, 15:58 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Dubios sind sie vor allem für Leute, die keine Ahnung von der Materie haben. Und ich gehe nach deinem Post mal davon aus, dass du dazu gehörst. Ich empfinde es als dubios, bei Ahnungslosigkeit Meinungen zu vertreten.

Optionen sind letztlich nur Werkzeuge, die weise verwendet auch als Versicherung angewendet werden könnten. Zum Beispiel, um sich gegen fallende Kurse abzusichern, könnte man darauf wetten, dass diese Kurse fallen und so seine Verluste vermindern. Was kann ein Hammer beispielsweise dafür, dass er ab und an als Mordwerkzeug verwendet wird. Sollte man deshalb Hämmer verbieten?

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 16:11 (vor 64 Tagen) @ Paolo

Du darfst dir gerne aus meinen bisherigen Posts dazu noch was als Antwort auf deinen Beitrag raussuchen. Ich wiederhole mich nämlich so ungern. Auch zu deinem "Hammer"-Beispiel. Ansonsten bedanke ich mich auch für deine Antwort. Wenn mir jemand pauschal die "Ahnung" abspricht, beeindruckt mich das immer sehr.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Paolo @, Freitag, 21. April 2017, 18:38 (vor 64 Tagen) @ Wallone

na, aber ganz pauschal den Optionshandel abschaffen wollen, ist ok?

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 19:29 (vor 64 Tagen) @ Paolo

Jo, find ich ok. Musste jetzt mit klarkommen. Genauso wie ich mit den Meinungen, die dem widersprechen.

Es ist schon erstaunlich, wie hier einige (wenige) Börsenfreunde reagieren, wenn man nur den Gedanken äußert, solche Börsengeschäfte zu regulieren (wohlgemerkt auch losgelöst von diesem natürlich völlig krassen - hoffentlich - Einzelfall des Bus-Anschlags). Aber so eine Meinung ist dann gleich kompletter ahnungsloser Unsinn oder gar "dubios". Gut, kann ja dann jeder für sich selbst beurteilen, wie überzeugend solche Reaktionen sind.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

AdamSmith @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 20:08 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Jo, find ich ok. Musste jetzt mit klarkommen. Genauso wie ich mit den Meinungen, die dem widersprechen.

Spricht ja nichts gegen substanzierte Meinungen. Als Leseempfehlung schlage ich vor: Finanzwirtschaft der Unternehmung, Hrsg. Perridon, Steiner. Noch besser Principles of Corporate Finance, Hrsg. Brealey, Myers, Allen.

Es ist schon erstaunlich, wie hier einige (wenige) Börsenfreunde reagieren, wenn man nur den Gedanken äußert, solche Börsengeschäfte zu regulieren

Börsengeschäfte sind grundsätzlich reguliert, das impliziert schon der Name, sonst wären es "OTC-Transaktionen". Auch für die gibt es gesetzliche und regulatorische Vorschrfiten.

(wohlgemerkt auch losgelöst von diesem natürlich völlig krassen - hoffentlich - Einzelfall des Bus-Anschlags). Aber so eine Meinung ist dann gleich kompletter ahnungsloser Unsinn oder gar "dubios".

so ist es

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 20:46 (vor 64 Tagen) @ AdamSmith

Okay, dann erst mal danke für die Literaturhinweise. Ich hätte da auch immer so einige parat - vielleicht auch mal abseits der Finanzmarktwissenschaft. Aber da die Gefahr besteht, dass das irgendwie herablassend rüber kommen könnte, und es eh noch viel zu viele von mir ungelesene Werke der Weltliteratur gibt, belasse ich es bei dem Dank für die bestimmt gut gemeinten Hinweise.

Allen Börsenfreunden, Börsengegnern, und all denen, die sich irgendwo dazwischen befinden, wünsche ich dann schon mal eine gute Nacht!

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

AdamSmith @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 12:36 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Es ist grundsätzlich nicht besonders schlau Dinge oder Prozesse zu verbieten die nützlich sind. Nur weil sie auch "falsch" eingesetzt werden können. Das war übrigens auch die Argumentation in den 80er-Jahren, Videorekorder im Verkauf so teuer zu machen, dass sich der Vertrieb nicht lohnt.

Da gibt es vieles, was weitaus gefährlicher ist, etwa 3d-Drucker, Drohnen, jedes 10-jährige Script-Kiddy mit einem PC und Internetzugang. Nichts was ich verbieten würde.

Die Markt- und Transparenzvorschriften sorgen dafür, dass das auch eher theoretisch funktioniert.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 13:03 (vor 64 Tagen) @ AdamSmith
bearbeitet von Rupo, Freitag, 21. April 2017, 13:07

also die Finanzmarkt 'Krise' fand ich schon fundamental gefährlich und sie ist ja auch nicht vorbei. Interessant ist halt das a) eine gewisse Gruppe davon profitiert b) eine gewisse Gruppe dafür die Zeche zahlt c) es keine wirkliche Reform gegeben hat / gibt....

Die sog. Marktmechanismen versagen kolossal bzw. werden bewusst außer Kraft gesetzt, wenn es um die sog. Finanzmärkte geht.

Aber wie gesagt, eigentlich eine andere Diskussion...

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 12:59 (vor 64 Tagen) @ AdamSmith

"Verbieten" ist immer so ein Holzhammerbegriff, der die wichtigere Vorgehensweise "Regulieren" in den Hintergrund kehrt. Gerade Drohnen gehören registriert, mit Transpondern ausgestattet und softwareseitig am Eindringen in Einflugschneisen von Flughäfen gehindert.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Büdi @, Waltrop, Freitag, 21. April 2017, 13:42 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Immer diese Sozialisten die mir verbieten wollen mit meinem Sohn an einem Sonntagnachmittag Passagierjets aus Mallorca am Dortmunder Flughafen abzufangen.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 12:50 (vor 64 Tagen) @ AdamSmith

Die Frage ist halt, wie nützlich die Dinge sind. Und wie potenziell schädlich auf der anderen Seite. Und was für Alternativen es gibt. Und schließlich sind die vermeintlichen Interessen des Finanzmarkts auch nicht das allein maßgebliche Kriterium. Über all das kann man dann natürlich unterschiedlicher Meinung sein. Wie immer halt.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

AdamSmith @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 13:04 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Die Frage ist halt, wie nützlich die Dinge sind. Und wie potenziell schädlich auf der anderen Seite. Und was für Alternativen es gibt. Und schließlich sind die vermeintlichen Interessen des Finanzmarkts auch nicht das allein maßgebliche Kriterium. Über all das kann man dann natürlich unterschiedlicher Meinung sein. Wie immer halt.

Das ist richtig, und es gibt Finanzmarktprodukte, da stimme ich zu, die braucht man wahrscheinlich nicht (Hochfrequenzhandel ist so ein Thema.)

Andererseits handelt es sich hier um einen langweiligen zivilrechtlichen Vertrag zwischen zwei Parteien in dem einer in der Zukunft ein Verkaufsrecht erhält und der andere eine Kaufpflicht eingeht. Das ist kein reines Finanzmarkt-Produkt. Finanzmärkte wirken hier eher unterstützend, indem sie bei der Preisfindung des Vertrags helfen.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

emjay @, Freitag, 21. April 2017, 12:11 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Ja genau. Mit Verlaub: ziemlicher Quatsch

Da sind die Twitter Vorschläge ja besser, da erkennbar ironisch:

- alle Aktienhändler abschieben
- an Spieltagen die Börse sperren
- eine Spezialeinheit gg Finanzextremisten und Börsenhools mit sportlichem Hintergrund

Eintrag gesperrt
 

Wir brauchen eine Datei Gewalttäter Börse!

CrimsonGhost @, Freitag, 21. April 2017, 12:40 (vor 64 Tagen) @ emjay

Und eine Blocksperre für alle Börsen weltweit!

Bald bildet sich die Sektionbörsenverbot.

Und darf man sein Geld jetzt noch in die Geldbörse stecken.

So und nun noch ne Verschwörungstheorie: AS Monaco hat doch nen russischen Besitzer und in Monaco leben viele reiche Leute, die sich mit so etwas auskennen.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 12:16 (vor 64 Tagen) @ emjay

Vielen Dank für deine interessante Antwort. Zum Thema Ironie möchte ich mich aber jetzt besser nicht weiter äußern. Könnte verwirrend werden.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 11:37 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Unsinn, Unternehmen und Investoren müssen die Möglichkeit haben sich und ihr Vermögen gegen Schwankungen und Verluste absichern zu können. Dass das bei exportorientierten Unternehmen mit Währungsrisiken z. B. sinnvoller erscheint als bei einer Spekulation auf die BVB-Aktie, da wäre ich bei Dir. Und natürlich können solche Instrumente auch missbraucht werden, was sicherlich zu verurteilen ist. Aber prinzipiell unsinnig sind sie nicht.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 11:59 (vor 64 Tagen) @ Stephanito

Sorry, hatte deine Antwort zu spät gesehen, aber im Prinzip habe ich meine Meinung dazu weiter unten schon begründet. Dass Put-Optionen aus Finanzmarktsicht gänzlich unsinnig sind, hatte ich auch nicht behauptet.

Eintrag gesperrt
 

Verbot von Spekulationen auf fallende Aktienkurse

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 12:02 (vor 64 Tagen) @ Wallone

alles ok!

Eintrag gesperrt
 

Nein

Dada1909 @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:20 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Put-Optionsscheine (wie hier verwendet) sind ein absolut notwendiges Instrument zur Absicherung von Vermögen (nicht nur Privatvermögen, auch beispielsweise Unternehmensrisiken werden damit reduziert)

Es geht ja darum, den Wert von Kursen abzusichern. Sich das Recht vorzubehalten, Aktien, Devisen, Rohstoffe zu einem gewissen Kurs verkaufen zu können. Das ist eine Versicherung gegen fallende Preise, die Unternehmen hart treffen können.

Dass das Instrument auch missbraucht werden kann, entspricht leider auch der Realität. Allerdings gilt das doch für so vieles im Leben. Ich kann ja auch keine LKWs verbieten, nur weil jemand damit auf dämliche Ideen gekommen ist.

Eintrag gesperrt
 

Nein

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 15:02 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Put-Optionsscheine (wie hier verwendet) sind ein absolut notwendiges Instrument zur Absicherung von Vermögen (nicht nur Privatvermögen, auch beispielsweise Unternehmensrisiken werden damit reduziert)

Es geht ja darum, den Wert von Kursen abzusichern. Sich das Recht vorzubehalten, Aktien, Devisen, Rohstoffe zu einem gewissen Kurs verkaufen zu können. Das ist eine Versicherung gegen fallende Preise, die Unternehmen hart treffen können.

Dass das Instrument auch missbraucht werden kann, entspricht leider auch der Realität. Allerdings gilt das doch für so vieles im Leben. Ich kann ja auch keine LKWs verbieten, nur weil jemand damit auf dämliche Ideen gekommen ist.

Im Falle von Aktienoptionen könnte man aber vorschreiben, dass man die entsprechende Anzahl von Aktion zun Zeitpunkt des Optionskaufs auch tatsächlich besitzen muss. Damit wäre eine gehebelte Spekulation ausgeschlossen, während die Kapitalabsicherung für Aktienbesitzer weiterhin gegeben wäre.

Für einen Bauern, der seine Ernte bereits vorab verkaufen will, ist das natürlich schwieriger. Aber bei Aktien wäre es kein Problem. Und dass sagt mir, dass die Spekulation gewollt ist.

Eintrag gesperrt
 

Nein

AdamSmith @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 15:48 (vor 64 Tagen) @ Chappi1991

Im Falle von Aktienoptionen könnte man aber vorschreiben, dass man die entsprechende Anzahl von Aktion zun Zeitpunkt des Optionskaufs auch tatsächlich besitzen muss. Damit wäre eine gehebelte Spekulation ausgeschlossen, während die Kapitalabsicherung für Aktienbesitzer weiterhin gegeben wäre.
Für einen Bauern, der seine Ernte bereits vorab verkaufen will, ist das natürlich schwieriger. Aber bei Aktien wäre es kein Problem. Und dass sagt mir, dass die Spekulation gewollt ist.

Leerverkäufe von gehandelten Wertpapieren sind reguliert, sowohl was die grundsätzliche Zulässigkeit angeht als auch die Meldepflichten. Man kann einen Schuldtitel nur leer verkaufen, wenn man sie vorher besitzt oder zugriff auf sie hat.

Für Leerverkäufe an sich brauche ich keine Optionsgeschäfte. Und Optionsgeschäfte an regulierten Märkten zu verbieten führt nur dazu, dass sie "anderswo" stattfinden, wo sie nicht reguliert werden.

Wie man als Einzeltäter damit wirklich Geld verdienen will und unerkannt bleiben will, wenn man auf regulierten Märkten tätig wird ist mir nicht klar. Finanziell besser steht man wahrscheinlich, wenn man sich auf Wettbüros und OTC-Geschäfte irgendwo beschränkt. Ob die verfügbarkeit von Finanzinstrumenten hier eine Rolle spielt, halte ich für eine Phantom-Diskussion.

Eintrag gesperrt
 

Doch!

MiHi @, Freitag, 21. April 2017, 13:56 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Zumindest wenn man nicht mindestens die Anzahl an Anteilsscheinen besitzt, welche man über PUT Optionen absichern möchte.

Der Wunsch nach Absicherung von Eigentum kann ich nachvollziehen und ist auch wirtschaftlich sinnvoll. Aber eben nur von Eigentum. Allerdings geht der Handel mit Optionsscheinen als Wertpapier weit über die Versicherungsfunktion hinaus. Man professionalisiert bzw. legalisiert das Glücksspiel ohne Karten und Würfel – Komisch, dass mir im Zusammenhang mit Glücksspiel auch immer (organisierte) Kriminalität in den Kopf kommt. Wie man am 11.4. in Dortmund auch leidvoll erfahren musste.
Die Spekulation mit Optionsscheinen, insbesondere mit PUT-Optionen gehört für mich verboten. Man schließt eine Wette ab, dass der Wert eines Unternehmens oder Rohstoffs rapide fällt. Dies ist, solange man eben eigene, real vorhandene Werte nicht besitzt und somit absichern möchte, einfach nur pure Gier und verleitet dazu, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, diese zu befriedigen. Und wenn dazwischen eben das Leben oder zumindest die Gesundheit (körperlich wie psychisch) einer Fußballmannschaft steht hilft man mit ein paar Bomben nach…
Ähnliches gilt für CALL Optionen auf Lebensmittel. Man profitiert von Missernten und löst so, aufgrund von Gier, im Zweifelsfrei Hungersnöte aus.
Es gibt einige Betriebe bzw. Bereiche, die mit verhältnismäßig kleiner (aber vollkommen skrupelloser) krimineller Energie leicht in die eine wie die andere Richtung manipuliert werden können. Daher sollte eine Wette auf diese Entwicklungen mit relativ kleinen Finanzmitteln auf jeden Fall vermieden werden.
Daher bin ich der Meinung, dass der Handel mit Optionsscheinen und somit die Spekulation verboten gehört. Der Wunsch nach Absicherung kann auch anders befriedigt werden. Nur halt nicht so reizvoll und kostengünstig für einige wenige, dafür aber mit weniger Schaden für viele….

Eintrag gesperrt
 

Nein

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:25 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Das ist der typische Tunnelblick von Finanz-Jongleuren - die Sicherung von Kapital, wenig Risiko, etc. Das typische halt, wenn man Geld ausgeben oder mit Geld arbeiten will, welches man eigentlich nicht hat...
Ist so wie die Aufstockung der CL oder die Sicherung der Teilnahme der ersten 4 Clubs der Top-Ligen an der CL. Oder aber auch die Abschaffung von Auf- und Abstieg. Dient alles lediglich der Sicherung des Status Quo der Mächtigen...
Ganz objektiv und allumfassend gesellschaftlich betrachtet sind diese Dinge (inklusive 95% der Vorgänge an der Börse) absolut überflüssig!

Eintrag gesperrt
 

Nein

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 11:43 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

ich finde das System 'Börse' gehört eh abgeschafft...in Summe, aber gut ist ne andere Diskussion.

Eintrag gesperrt
 

Nein

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 11:23 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Deinen Vergleich mit dem Missbrauch von LKWs finde ich jetzt alles andere als überzeugend.

Eintrag gesperrt
 

Nein

drawing-dead @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:38 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Vielleicht mal ein Beispiel zur Erläuterung.
Du verhandelst mit jemandem den Kauf eines Hauses. Der potentielle Verkäufer weiss aber noch nicht sicher, ob er verkauft, dies soll sich Mitte Juni klären.
Du würdest zum Kauf Dein Aktienpaket vom BVB verwenden, es aber behalten, falls das Geschäft nicht zustande kommt.
Bis Mitte Juni kann einiges passieren, daher sucht Du eine Versicherung für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Kurs bis dahin einbricht. Eine Put-Option stellt genau diese Versicherung dar. Du hast vergleichsweise kleines Geld für die Optionen ausgegeben und Dich damit vor Kursverlusten abgesichert.

Eintrag gesperrt
 

Es ist vielleicht noch besser verständlich,

Franke @, Freitag, 21. April 2017, 12:03 (vor 64 Tagen) @ drawing-dead

Vielleicht mal ein Beispiel zur Erläuterung.
Du verhandelst mit jemandem den Kauf eines Hauses. Der potentielle Verkäufer weiss aber noch nicht sicher, ob er verkauft, dies soll sich Mitte Juni klären.
Du würdest zum Kauf Dein Aktienpaket vom BVB verwenden, es aber behalten, falls das Geschäft nicht zustande kommt.
Bis Mitte Juni kann einiges passieren, daher sucht Du eine Versicherung für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Kurs bis dahin einbricht. Eine Put-Option stellt genau diese Versicherung dar. Du hast vergleichsweise kleines Geld für die Optionen ausgegeben und Dich damit vor Kursverlusten abgesichert.


. . . wenn man schreibt, dass sich so z.B. ein Bauer im Frühjahr die Sicherheit verschaffen kann, im Herbst gewisse Einnahmen mindestens zu erzielen. Sollte der Preis der dann geernteten Ware fallen, dann steigt der Kurs des Optionsscheins.

Er investiert nur einen kleinen Teil seines Kapitals in den Optionsschein und ein Totalverlust ist nicht schlimm, denn das heißt, dass er seine Ware gut verkaufen kann.

Gefährlich ist, wenn einer nicht andere Geschäfte absichern will, sondern sein gesamtes Kapital in Optionsscheine steckt und alles verliert.

Und das, was wir da nun erleben . . .

Eintrag gesperrt
 

Nein

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 11:53 (vor 64 Tagen) @ drawing-dead

Ich bin mir ziemlich sicher, es gäbe auch andere Möglichkeiten, sich gegen fallende Aktienkurse abzusichern. Und ansonsten: Ja es ist ein Risiko, Aktien zu halten. Das sollte aber auch jeder wissen, der sein Geld so anlegt. Solche Finanzmarktprodukte sind für mich jedenfalls so nicht zu rechtfertigen.

Eintrag gesperrt
 

Nein

hoecke09 @, BD, Freitag, 21. April 2017, 11:32 (vor 64 Tagen) @ Wallone

Deinen Vergleich mit dem Missbrauch von LKWs finde ich jetzt alles andere als überzeugend.

Wieso? Er hat doch im Grunde Recht. Nur weile eine wenige eine gute Sache missbrauchen, kann man da diese gute Sache ja nicht einfach verbieten.

Eintrag gesperrt
 

Nein

Wallone @, Freitag, 21. April 2017, 11:46 (vor 64 Tagen) @ hoecke09

Weil zwischen dem Missbrauch eines LKWs, um vorsätzlich Menschen zu töten (das war ja wohl mit der "dämlichen Idee" gemeint) und dem Ausnutzen von in einem Finanzmarktprodukt von vorneherein spezifisch angelegten Manipulationsmöglichkeiten, für mich ein gewaltiger Unterschied besteht. Davon ab bin ich eben der Meinung, das diese Put-Optionen und andere Spekulationsmöglichkeiten unterm Strich eben keine "gute Sache" sind. Es mag ja aus Finanzmarktsicht auch Nachteile haben, wenn man sowas verbieten würde. Das wäre dann aber eine Frage der Priortäten und Abwägung: Will man wirklich solche Spekulationen mit all ihren möglichen Folgen und (naheliegenden) Missbrauchsmöglichkeiten wirksam unterbinden, oder eben nicht.

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

binneuhier @, Duesseldorf, Freitag, 21. April 2017, 10:22 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Hoffentlich hilft es unserer Mannschaft nun den nächsten Schritt zur Normalität hinzubekommen. Butter bleibt aber der Geschmack, dass man eine Zielscheibe von Börsenspekulanten wird! Der BVB hat als einziger deutschen börsennotierten Verein da eine besondere Stellung. Wozu die Menschheit alles fähig ist, scheint jeden Tag neubelegt zu werden! Einfach verstörend!

Eintrag gesperrt
 

Heilig gesprochen wird hoffentlich niemand...

Stigi @, Siegen, Freitag, 21. April 2017, 22:10 (vor 64 Tagen) @ binneuhier
bearbeitet von Stigi, Freitag, 21. April 2017, 22:17

...denn dazu muss man tot sein.

SCNR ;-)

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 10:52 (vor 64 Tagen) @ binneuhier

#DankeNiebaum, oder was?

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

binneuhier @, Duesseldorf, Freitag, 21. April 2017, 11:31 (vor 64 Tagen) @ Blarry

So ungefähr! Ganz ehrlich mir wäre lieber, wenn der BVB keine AG wäre

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

Donkstereo, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:38 (vor 64 Tagen) @ binneuhier

Da kann ich dich beruhigen, der BVB ist nämlich keine AG, sondern eine KGaA.

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

binneuhier @, Duesseldorf, Freitag, 21. April 2017, 11:40 (vor 64 Tagen) @ Donkstereo

Sorry, ich meinte börsennotiert....

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

Micha @, Düsseldorf, Freitag, 21. April 2017, 11:58 (vor 64 Tagen) @ binneuhier

Wenn der BVB nicht börsennotiert wäre, gäbe es den BVB in dieser Form wohl nicht mehr. Man sollte nicht vergessen, dass wir in schmalen Zeiten in den Jahren von 2005 bis 2010 mehrmals Kapitalerhöhungen an der Börse plaziert haben, die den Laden am Laufen gehalten haben, bzw. die Schuldenlast reduziert haben, dass der Verein handlungsfähig blieb.

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

binneuhier @, Duesseldorf, Freitag, 21. April 2017, 12:24 (vor 64 Tagen) @ Micha

Das ist natürlich richtig. Niebaums Erbe war schon mehr als toxisch...

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 12:11 (vor 64 Tagen) @ Micha

Oder anders: ohne die KGaA hätten wir heute keinen KGaAwa Shinji.

Es tut mir so leid.

Eintrag gesperrt
 

Gut für die Verarbeitung und den Heiligungsprozess der Mannschaft

Semper @, nähe Cb, Freitag, 21. April 2017, 12:13 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Ein bißchen gut ist der trotzdem.

Eintrag gesperrt
 

Auswirkungen auf Aktienkurs

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 21. April 2017, 11:01 (vor 64 Tagen) @ Blarry

#DankeNiebaum, oder was?

Koennte man sich da eigentlich als Schiedsrichter was dazu verdienen? Er/sie muesste ja nicht vom Rand des Spielfelds im eigenem Namen die Optionsscheine kaufen.

Eintrag gesperrt
 

Auswirkungen auf Aktienkurs

Lucky Luke @, Freitag, 21. April 2017, 11:17 (vor 64 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Theoretisch möglich schon. Bei Banken ist es so, dass bei Mitarbeitern, die Insiderinformationen besitzen, ein Zweitschriftenverfahren eingerichtet wird. Das heißt, die die Compliance-Abteilung alle Depotauszüge bekommt. Ob der DFB das macht, kann ich nicht sagen. Betrug ist allerdings immer noch möglich. Aber auch hier gilt: In übertriebenem Maße oder zu häufig wiederholtm, würde dies wahrscheinlich auffallen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 09:58 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

man hat unbeirrt vom externen Gekreische (AFD & Co.) in aller Ruhe und vor allen Verschwiegenheit nach den Hintergründen gesucht. Ich könnte mir denken, dass da noch mehrere Leute beteiligt waren.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 21. April 2017, 10:05 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

man hat unbeirrt vom externen Gekreische (AFD & Co.) in aller Ruhe und vor allen Verschwiegenheit nach den Hintergründen gesucht. Ich könnte mir denken, dass da noch mehrere Leute beteiligt waren.

Und das auch nichts nach aussen gedrungen ist, Respekt!

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:02 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Ich könnte mir denken, dass da noch mehrere Leute beteiligt waren.

Das glaube ich nicht. Wenn dem so wäre, hätte derjenige, der die Bomben detonieren ließ vermutlich nicht selber vom gleichen Ort die Optionsscheine besorgt. Bei mehreren Tätern hätte man derart offensichtliche und direkte Verbindungen ausgeschlossen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Wickiborusse @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:08 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Laut ARD Boerse gab es zeitgleich an der Frankfurter Börse auffällige Käufe.
Die Käufe des Täters könnten ein zusätzlicher Mitnahmeversuch gewesen sein.
Darüber hinaus werden offensichtlich zur Zeit Personen gesucht, die den Mietwagen des Täters abgeholt haben. Ausschließen kann man derzeit wohl nichts.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

huerde @, Freitag, 21. April 2017, 10:11 (vor 64 Tagen) @ Wickiborusse

Vor allem kann ich mir nur schwer vorstellen, wie einer clever genug sein kann, solche Bomben zu bauen und alles akribisch vorzubereiten. Und dann geht er so dilettantisch vor.
Irgendwie riecht das danach, dass der Typ nur das Baueropfer einer größeren Organisation war.

Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.
Irgendwie ergibt das alles für mich noch keinen endgültigen Sinn.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:57 (vor 64 Tagen) @ huerde

Vor allem kann ich mir nur schwer vorstellen, wie einer clever genug sein kann, solche Bomben zu bauen und alles akribisch vorzubereiten. Und dann geht er so dilettantisch vor.
Irgendwie riecht das danach, dass der Typ nur das Baueropfer einer größeren Organisation war.

Nur weil man eine Bombe zusammenbasteln kann, heißt es nicht, dass man der Mathematik mächtig ist, um zu berechnen, wie man den größtmöglichen Schaden anrichten kann.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 10:42 (vor 64 Tagen) @ huerde

Vor allem kann ich mir nur schwer vorstellen, wie einer clever genug sein kann, solche Bomben zu bauen und alles akribisch vorzubereiten. Und dann geht er so dilettantisch vor.

Inselbegabung? So etwas soll vorkommen.

Irgendwie riecht das danach, dass der Typ nur das Baueropfer einer größeren Organisation war.

Das glaube ich nicht. Sollte es Hinterleute geben, dann wird die Polizei sie mit hoher Wahrscheinlichkeit finden, vom "Bauernopfer" dürften genügend Spuren ausgehen.


Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.

Er brauchte eine Aktie bei der er hoffen konnte dass sein Sprengstoffanschlag einen massiven Kursrutsch auslösen würde. Um so etwas etwa bei einem börsennotierten EVU zu bewirken hätte er vermutlich ein AKW in die Luft jagen müssen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 10:56 (vor 64 Tagen) @ Ulrich

Das glaube ich nicht. Sollte es Hinterleute geben, dann wird die Polizei sie mit hoher Wahrscheinlichkeit finden, vom "Bauernopfer" dürften genügend Spuren ausgehen.

Zumal es sich dabei um börslich absolut unerfahrene Hinterleute gehandelt haben müsste, ARD Börse schreibt ja, dass selbst bei einem Kurssturz der BVB-Aktie nur verhältnismäßig wenig Profit rausgeholt werden könnte.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:27 (vor 64 Tagen) @ huerde

Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.
Irgendwie ergibt das alles für mich noch keinen endgültigen Sinn.

Bei welchem anderen Unternehmen, das an der Börse notiert ist, könnte man mit einem Anschlag auf einem Bus die Geschäftsgrundlage so erschüttern und bei einem Erfolg zu so massiven Kursrutschen führen? Da ist der BVB als Fußballverein einfach enorm anfällig. Ohne die 11 Spieler auf dem Rasen funktioniert das Unternehmen einfach nicht.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

DevilDog, null-zwo-elf, Freitag, 21. April 2017, 12:17 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ich glaube das kannst du bei jeder Firma schaffen. Schieß aus dem Frankfurter Stadtwald eine LH-Maschine ab, dann funktioniert dasselbe Spiel ein paar Kilometer weiter in der Börse.
Mach einen ähnlichen Anschlag auf einen Güterzug, der Henkel mit Chemikalien beliefert. Das direkt vormm Werk. Dann steht dort die Produktion.
Jede Firma macht regelmäßig irgendwo ein Meeting ihrer Führungskräfte. Wenn du da das halbe Management ausschaltest, geht der Aktienkurs auch in den Keller.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Es wird nur nicht gemacht, weil es viel zu einfach ist, die Spur aufzunehmen und man von der Kohle dann recht wenig hat. Es kommt niemand damit durch.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

majus_1909 @, Freitag, 21. April 2017, 12:27 (vor 64 Tagen) @ DevilDog

Ich glaube das kannst du bei jeder Firma schaffen. Schieß aus dem Frankfurter Stadtwald eine LH-Maschine ab, dann funktioniert dasselbe Spiel ein paar Kilometer weiter in der Börse.
Mach einen ähnlichen Anschlag auf einen Güterzug, der Henkel mit Chemikalien beliefert. Das direkt vormm Werk. Dann steht dort die Produktion.
Jede Firma macht regelmäßig irgendwo ein Meeting ihrer Führungskräfte. Wenn du da das halbe Management ausschaltest, geht der Aktienkurs auch in den Keller.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Es wird nur nicht gemacht, weil es viel zu einfach ist, die Spur aufzunehmen und man von der Kohle dann recht wenig hat. Es kommt niemand damit durch.

Wie willst du denn so einfach eine LH-Maschine abschießen oder einen ganzen Güterzug in die Luft sprengen, wenn es noch nicht mal bei einem verdammten Bus funktioniert? Mein Stiefvater arbeitet bei einem solchen Unternehmen, wenn da ein Gas/Chemikalie ausgeht rufen die einen ortsansässigen Lieferanten an und haben 30min später genug für einen Tag. Woher kennst du denn die Kalender der Führungskräfte einer großen Firma?

Also tut mir Leid, dein Post ist quatsch. Sich eine Fußballmannschaft auszusuchen ist schon intelligent.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 13:19 (vor 64 Tagen) @ majus_1909

Warum sollte man sich die Mühe machen, ein Flugzeug "abschießen" zu wollen? Alles was man dafür braucht, gibt es für wenige Hundert Euro bei Saturn und Media Markt.

Mal beim Aviation Herald nach "near collision with drone" suchen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

huerde @, Freitag, 21. April 2017, 11:03 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Bei welchem anderen Unternehmen, das an der Börse notiert ist, könnte man mit einem Anschlag auf einem Bus die Geschäftsgrundlage so erschüttern und bei einem Erfolg zu so massiven Kursrutschen führen? Da ist der BVB als Fußballverein einfach enorm anfällig. Ohne die 11 Spieler auf dem Rasen funktioniert das Unternehmen einfach nicht.


Das ist ja alles richtig. Aber ich will ja auch was von meinem Profit haben. Und bei der BVB-Aktie fällt das ja sofort auf. Da geht ja fast nichts um.
Da wird man an den Gewinnen nicht lange Freude haben.

Bei größeren Unternehmen kann ich eine Barrier-Option (Turbo-Optionsschein) nahe a Knock-Out kaufen, der hat einen viel größeren Hebel.
Da erreiche ich mit kleineren Kursbewegungen schon einiges und es fällt möglicherweise auch nicht so sehr auf.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:59 (vor 64 Tagen) @ huerde

Die ARD Börse sprach ja auch von einem unerfahrenen Käufer. Ich kenne einige Leute, die handwerklich echt gut sind, aber das Oberstübl per Hamster betreiben.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

bobschulz @, MS, Freitag, 21. April 2017, 10:52 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.
Irgendwie ergibt das alles für mich noch keinen endgültigen Sinn.


Bei welchem anderen Unternehmen, das an der Börse notiert ist, könnte man mit einem Anschlag auf einem Bus die Geschäftsgrundlage so erschüttern und bei einem Erfolg zu so massiven Kursrutschen führen? Da ist der BVB als Fußballverein einfach enorm anfällig. Ohne die 11 Spieler auf dem Rasen funktioniert das Unternehmen einfach nicht.

Man muss aber schon ein abgestumpftes Ars.loch sein, um Menschen nur als Wirtschafstfaktoren wahrzunehmen und deren Tod in Kauf zu nehmen, um ne schnelle Mark zu machen. Bei schlimmstem Ausgang des Anschlags und somit evtl maximalem Gewinn für ihn, was haette er pro Menschenleben verdient? Pro Mensch 10.000 Euro?
Es ist aber auch die Entwicklung im Profifussball hin zu den laufenden Ich-AGs, die die Spieler nicht mehr als Menschen erscheinen lässt, die dieser Sicht wohl Vorschub geleistet hat.
Das soll keine Rechtfertigung sein, aber je weiter sie vom Normalmensch entfernt sind, auch qua Gehalt und Lebensstil, desto eher kann ich mir solch eine Wahrnehmung( -sStörung ) vorstellen.

Eintrag gesperrt
 

Was ist daran ungewöhnlich?

Kruemelmonster09 @, Solingen, Freitag, 21. April 2017, 20:06 (vor 64 Tagen) @ bobschulz

Man muss aber schon ein abgestumpftes Ars.loch sein, um Menschen nur als Wirtschafstfaktoren wahrzunehmen und deren Tod in Kauf zu nehmen, um ne schnelle Mark zu machen.

Was genau unterscheidet diese Situation von einem Raubmord?
Wenn du es so siehst, ist der überfallene Mensch für den Räuber auch nur ein Wirtschaftsfaktor.

Arschlöcher sind diese Menschen alle. So besonders, auf einer neuen Stufe stehend, bestialisch empfinde ich diese Tat, im Vergleich zu einem Raubmord, tatsächlich aber nicht.

Theoretisch auch eher im Gegenteil. Hier steht der (potenzielle Mörder) seinen Opfern nicht gegenüber. Es wird für ihn viel schwieriger zu fassen.

Bitte nicht falsch verstehen.
Ich möchte diese Tat in keinster Weise klein reden!

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 11:11 (vor 64 Tagen) @ bobschulz

Wer ohne Sünde isst, der werfe das erste Schwein.

Wir, also wir "Fans", sind an der Abgestumpfte-Arschlöcher-Front doch ganz vorne mit dabei. Verdächtigen jeden erst einmal pauschal, er könnte uns in Zukunft verlassen, was grundsätzlich die schwerste Sünde gegen Gott ist. Klammern uns an Begrifflichkeiten wie "Ehre" und "Treue", die aus glatt aus einem Feldhandbuch für Politoffiziere von 1942 stammen könnten. Verdrehen "der Verein ist größer als das Individuum" in "das Individuum ist scheißegal" und "ich bin größer als der Verein" gleichzeitig. Erwarten von den Spielern, dass sie uns die Eier lecken bevor wir ihnen einen Funken Sympathie entgegenbringen. Rufen gegen Spieler, die zu anderen Vereinen wechseln, eine Intifada aus. Verprügeln ihre kleinen Geschwister aufm Schulweg. Bezeichnen sie als Söhne unserer eigenen Mütter.

Wir selber sind auf der nach oben offenen Nicht-so-empathische-Menschen-Skala ziemlich weit oben angesiedelt, macht euch da nichts vor.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

bobschulz @, MS, Freitag, 21. April 2017, 11:14 (vor 64 Tagen) @ Blarry

Wer ohne Sünde isst, der werfe das erste Schwein.

Wir, also wir "Fans", sind an der Abgestumpfte-Arschlöcher-Front doch ganz vorne mit dabei. Verdächtigen jeden erst einmal pauschal, er könnte uns in Zukunft verlassen, was grundsätzlich die schwerste Sünde gegen Gott ist. Klammern uns an Begrifflichkeiten wie "Ehre" und "Treue", die aus glatt aus einem Feldhandbuch für Politoffiziere von 1942 stammen könnten. Verdrehen "der Verein ist größer als das Individuum" in "das Individuum ist scheißegal" und "ich bin größer als der Verein" gleichzeitig. Erwarten von den Spielern, dass sie uns die Eier lecken bevor wir ihnen einen Funken Sympathie entgegenbringen. Rufen gegen Spieler, die zu anderen Vereinen wechseln, eine Intifada aus. Verprügeln ihre kleinen Geschwister aufm Schulweg. Bezeichnen sie als Söhne unserer eigenen Mütter.

Wir selber sind auf der nach oben offenen Nicht-so-empathische-Menschen-Skala ziemlich weit oben angesiedelt, macht euch da nichts vor.

Habe ich aber auch nie von mir behauptet.
Kenne die Fingerlehre: einer zeigt auf einen Anderen, 4 auf mich. ;-)

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 21. April 2017, 11:04 (vor 64 Tagen) @ bobschulz

Man muss aber schon ein abgestumpftes Ars.loch sein, um Menschen nur als Wirtschafstfaktoren wahrzunehmen und deren Tod in Kauf zu nehmen, um ne schnelle Mark zu machen.

Wieviel sind noch mal in Katar beim Bau der Stadien gestorben?

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 11:06 (vor 64 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Man muss aber schon ein abgestumpftes Ars.loch sein, um Menschen nur als Wirtschafstfaktoren wahrzunehmen und deren Tod in Kauf zu nehmen, um ne schnelle Mark zu machen.


Wieviel sind noch mal in Katar beim Bau der Stadien gestorben?

Nestle und die Meinung dass freier und kostenloser Zugang zu Wasser kein Menschenrecht wäre?

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

bobschulz @, MS, Freitag, 21. April 2017, 11:12 (vor 64 Tagen) @ Thor

Man muss aber schon ein abgestumpftes Ars.loch sein, um Menschen nur als Wirtschafstfaktoren wahrzunehmen und deren Tod in Kauf zu nehmen, um ne schnelle Mark zu machen.


Wieviel sind noch mal in Katar beim Bau der Stadien gestorben?


Nestle und die Meinung dass freier und kostenloser Zugang zu Wasser kein Menschenrecht wäre?

Ist mir schon klar, dass das gesamte System auf Ausbeutung basiert.
Direkter Mord ist mMn. trotzdem noch ne Stufe härter als Inkaufnahme.
Aber langfristig asozialer ist schon Nestle.
Und zur FIFA muss wohl nix mehr gesagt werden.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 11:34 (vor 64 Tagen) @ bobschulz

Da sind wir uns einig!

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Franke @, Freitag, 21. April 2017, 10:23 (vor 64 Tagen) @ huerde

Vor allem kann ich mir nur schwer vorstellen, wie einer clever genug sein kann, solche Bomben zu bauen und alles akribisch vorzubereiten. Und dann geht er so dilettantisch vor.
Irgendwie riecht das danach, dass der Typ nur das Baueropfer einer größeren Organisation war.

Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.
Irgendwie ergibt das alles für mich noch keinen endgültigen Sinn.


Andererseits wird es recht schwierig sein, als Einzelperson oder kleine Gruppe den Aktienkurs von z.B. Siemens merklich zu erschüttern.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:23 (vor 64 Tagen) @ huerde

Vor allem kann ich mir nur schwer vorstellen, wie einer clever genug sein kann, solche Bomben zu bauen und alles akribisch vorzubereiten. Und dann geht er so dilettantisch vor.
Irgendwie riecht das danach, dass der Typ nur das Baueropfer einer größeren Organisation war.

Löst aber nicht das Problem, dass das dilettantischste daran eigentlich die Wahl des Titels war. Wie kann man sowas auf eine Aktie machen, bei der nur relativ wenige Derivate umgehen.
Irgendwie ergibt das alles für mich noch keinen endgültigen Sinn.

DAs eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun. Mein Schwager kann mit seinen Händen alles erledigen. Der sieht sich nur einmal was an, dann kann der das. Autos reparieren, Windräder bauen, Gas, Wasser, Scheiße, Computer alles super. Aber sobald etwas Grundwissen ins Spiel kommt, sagen wir Impfen oder Geheime Weltverschwörung, da trägt der nur noch einen Aluhut.

Du kannst nicht in allem gut sein. Es gibt immer mindestens einen, der Spezialisierter ist... ;)

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 10:00 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

man hat unbeirrt vom externen Gekreische (AFD & Co.) in aller Ruhe und vor allen Verschwiegenheit nach den Hintergründen gesucht. Ich könnte mir denken, dass da noch mehrere Leute beteiligt waren.

Hab heute morgen im Radio auf dem Weg zur Arbeit gehört, dass "hunderte" Kriminalbeamte an den Ermittlungen beteiligt gewesen sein sollen. Das ist schon beeindruckend, aber angesichts der möglichen Dimension der Tat wohl auch angemessen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:13 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

man hat unbeirrt vom externen Gekreische (AFD & Co.) in aller Ruhe und vor allen Verschwiegenheit nach den Hintergründen gesucht. Ich könnte mir denken, dass da noch mehrere Leute beteiligt waren.


Hab heute morgen im Radio auf dem Weg zur Arbeit gehört, dass "hunderte" Kriminalbeamte an den Ermittlungen beteiligt gewesen sein sollen. Das ist schon beeindruckend, aber angesichts der möglichen Dimension der Tat wohl auch angemessen.

Und verschiedene Behörden. Landepolizei (mindestens) in NRW, Bundespolizei mit der GSG 9, BKA. Das BfV wird bei einem Sprengstoffanschlag auch involviert gewesen sein. Bundesanwaltschaft...

Bei all der Kritik, die die Polizei etc. auch hier des Öfteren bekommt, so kann man auch dankbar sein, dass es Menschen gibt, die den Job machen.

Eintrag gesperrt
 

Respekt den Ermittlern....

the mirrorblack @, Hohenlimburg, Freitag, 21. April 2017, 10:42 (vor 64 Tagen) @ Thor

Da sind schon clevere Jungs und Mädels dabei, keine Frage. Respekt und danke an alle beteiligten.

Ich weiß nicht was der Typ sich gedacht hat, kauft diese Optionen, mietet ein Zimmer im gleichen Hotel wie die Mannschaft und meint, dass man nicht auf ihn draufkommt. Bei einem Jahrhundert Anschlag. Irgendwie ziemlich dumm.

Eintrag gesperrt
 

Unglaublich

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Freitag, 21. April 2017, 09:52 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

zu was Leute in der Lage sind. Nur um Geld zu machen ist man bereit, 20 Menschen in die Luft zu sprengen. Wie skrupellos kann man sein?

Am besten wäre es, der Typ würde nach 63er StBG verurteilt und in die Psychiatrie eingewiesen.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 09:41 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

haweka ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 10:25 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Börse ARD

Mal zwei Fragen dazu.

1. Wird bei diesen Put-Optionen ein fester Betrag festgelegt u. die „Wette“ ist gewonnen sobald dieser festgelegte Betrag unterschritten ist?
2. Diese Optionsscheine haben eine bestimmte Laufzeit und sind immer noch gültig?

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 11:02 (vor 64 Tagen) @ haweka

Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine Art Leerverkauf, d.h. man verkauft zum aktuellen Kurs Aktien, die man nicht hat und muss diese Aktien dann innerhalb eines festgelegten Zeitraums bzw zu einem festen Termin erwerben, um den Verkauf zu decken. Sinkt bis dahin der Kurs, hat man in der Höhe der Kursdifferenz Gewinn gemacht.
Das wird immer wieder kritisch diskutiert, da solche Transaktionen keinen volkswirtschaftlichen Mehrwert haben und natürlich zu Manipulationen verleiten.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 11:43 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Ein echter Leerverkauf wäre ein Future glaube ich. Diese hier zum Einsatz gekommenen Optionsscheine verbriefen nur das Recht auf einen Leerverkauf, es findet aber im ersten Schritt kein echter Leerverkauf statt. Und selbst wenn der Kursverfall eingetreten wäre, dann hätte das Optionsrecht nicht ausgeübt werden müssen sondern über den Kursverfall der Aktie hätte sich der Kurs der Optionspapiere auch entsprechend verändert (inkl. Hebelwirkung) und man hätte über diesen Kursverlauf und den Verkauf der Papiere entsprechend Kasse machen können. Das mag nicht ganz akkurat sein, aber so habe ich es in Erinnerung.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

AdamSmith @, Münsterland, Freitag, 21. April 2017, 12:51 (vor 64 Tagen) @ Stephanito

Ein echter Leerverkauf wäre ein Future glaube ich. Diese hier zum Einsatz gekommenen Optionsscheine verbriefen nur das Recht auf einen Leerverkauf, es findet aber im ersten Schritt kein echter Leerverkauf statt. Und selbst wenn der Kursverfall eingetreten wäre, dann hätte das Optionsrecht nicht ausgeübt werden müssen sondern über den Kursverfall der Aktie hätte sich der Kurs der Optionspapiere auch entsprechend verändert (inkl. Hebelwirkung) und man hätte über diesen Kursverlauf und den Verkauf der Papiere entsprechend Kasse machen können. Das mag nicht ganz akkurat sein, aber so habe ich es in Erinnerung.

Bei den Produkten [u.a. DG7MN5] hat sich die DZ-Bank verpflichtet, die Aktie am 16.06.2017 für 4,00/4,40/4,80/5,20 EUR zu kaufen. Er hat dann wohl darauf spekuliert, sie günstig vorher zu kaufen. Nicht besonders durchdacht.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Borkasson @, Freitag, 21. April 2017, 10:14 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

[hat sich erübrigt]

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

BukausmTal @, Wuppertal, Freitag, 21. April 2017, 09:52 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Krass, dass der Täter (und Mittäter) davon ausging,nicht erwischt zu werden.
So eine ungewöhnliche Aktienaktion ist ja eine klar von der Polizei zu identifizierende Spur. Dazu noch der Hotelaufenthalt, sein vor Ort ungewöhnliches Verhalten, Aktienkauf am Anschlagsdatum mit Hotel-IP- Adresse usw...
Neben skrupelloser krimineller Energie gab es beim Täter auch eine hohe Naivität,
zu glauben, damit durchzukommen.

Gut, dass er gefasst ist. Mal sehen, ob weitere Festnahmen erfolgen.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

walli @, Velbert, Freitag, 21. April 2017, 09:55 (vor 64 Tagen) @ BukausmTal

> Krass, dass der Täter (und Mittäter) davon ausging,nicht erwischt zu werden.

So eine ungewöhnliche Aktienaktion ist ja eine klar von der Polizei zu identifizierende Spur. Dazu noch der Hotelaufenthalt, sein vor Ort ungewöhnliches Verhalten, Aktienkauf am Anschlagsdatum mit Hotel-IP- Adresse usw...
Neben skrupelloser krimineller Energie gab es beim Täter auch eine hohe Naivität,
zu glauben, damit durchzukommen.

Gut, dass er gefasst ist. Mal sehen, ob weitere Festnahmen erfolgen.

Zum Glück sind die meisten Kriminellen keine Genies.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Djerun @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 11:23 (vor 64 Tagen) @ walli

Ich denke andersrum wird ein Schuh draus:
zum Glück sind die meisten Kriminellen schlauer und wissen, dass solch eine Aktion überhaupt keine Aussicht auf Erfolg hat!
Dieser Täter ist unfassbar dumm und naiv. Die ganze Planung und Durchführung war ein Sammelsurium von Fehlern. Ein intelligenterer Täter hätte vielleicht mehr "Erfolg" (im bitter makaberen Sinn) gehabt bei der Durchführung der Tat an sich, würde aber wissen, dass er damit niemals durchkommen kann und deshalb so etwas gar nicht erst starten...

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Nolte, Freitag, 21. April 2017, 10:13 (vor 64 Tagen) @ walli

Bzw. bei den kriminellen Genies findest du einfach nicht heraus, dass sie kriminell sind ;)

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Kapitän Haddock @, Freitag, 21. April 2017, 10:03 (vor 64 Tagen) @ walli

Zum Glück sind die meisten Kriminellen keine Genies.

Sonst wäre aus Ihnen ja was Vernünftiges geworden.

Die Russischstämmigkeit kennen wir. Welchem Verein er die Daumen drückt, würde mich aber auch interessieren. Bei dieser erstaunlichen Kombination aus Doofheit und Geldgier habe ich da zwei im Verdacht.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 10:52 (vor 64 Tagen) @ Kapitän Haddock

Die Russischstämmigkeit kennen wir.

Ich würde davon ausgehen dass die bei dem Verbrechen keine Rolle gespielt hat. Der Täter könnte vermutlich genau so deutsch-, österreichisch- oder sonstwie-stämmig sein.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Melange @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 10:31 (vor 64 Tagen) @ Kapitän Haddock

Es gibt solche und solche Kriminalität. Wenn ich Staatspräsidenten schmiere um Rüstungsdeals zu machen, gelte ich im Allgemeinen als jemand, der etwas aus sich gemacht hat.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:39 (vor 64 Tagen) @ Melange

Es gibt solche und solche Kriminalität. Wenn ich Staatspräsidenten schmiere um Rüstungsdeals zu machen, gelte ich im Allgemeinen als jemand, der etwas aus sich gemacht hat.

Stimmt, der ist gut!

Aber auch das ist strafbar. In Amerika sollte so etwas nicht ans Tageslicht kommen. Ich meine, in Deutschland und der Schweiz ist so was noch von der Steuer absetzbar.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

simie, Krefeld, Freitag, 21. April 2017, 10:47 (vor 64 Tagen) @ Thor

Auch nicht mehr. Da hat sich in den letzten Jahren doch einiges getan.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:49 (vor 64 Tagen) @ simie

Ich bin da nicht mehr ganz im Thema. Ich weiß nur noch aus meinen Vorlesungen längst vergangener Tage, dass das erwähnt wurde, dass es damals eben noch ging.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

simie, Krefeld, Freitag, 21. April 2017, 10:57 (vor 64 Tagen) @ Thor

Die Änderung ist auch noch nicht nicht so lange her. Ich meine das wurde irgendwann Anfang der 00er Jahre geändert.

Eintrag gesperrt
 

Hier noch ein aktueller Bericht auf Börse ARD

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 11:05 (vor 64 Tagen) @ simie

Kam bei mir in der Steuererklärung auch noch nicht vor. ;)

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 09:36 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Börse ARD
Hat Weßling von der WAZ eben getwittert. Irre, dass das offenbar direkt aufgefallen ist. Dann wird die Spur wohl auch schon länger verfolgt worden sein?

Ergänzend meldet Börse ARD, man sei darauf gekommen aufgrund eines Hinweises eines österreichischen BVB-Fans.
Hoffe, den Link darf man hier bringen

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Freyr @, Freitag, 21. April 2017, 13:09 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Börse ARD

Hier im Forum (aus den Medien) ist die Rede vom Hebel und 3,9 Mio. Gewinn.
Dort lese ich jetzt, dass nach Rechnung der ARD mitnichten Millionengewinne lockten. Die ganze Rechnung ist ein Irrtum (Anzahl der Scheine mal Basispreis). Selbst bei 4 Paketen je 15000 Optionsscheinen, also 60.000, wären das:

"Die tatsächlich erworbenen 60.000 Scheine ergeben eine Kaufsumme von ziemlich genau 5.000 Euro. Der theoretisch maximale Gewinn damit liegt bei gerade mal 276.000 Euro - hat der Täter diese Käufe tatsächlich getätigt, würde das den Wahnsinn hinter seiner Tat noch unterstreichen."

Wahnsinn.

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Semper @, nähe Cb, Freitag, 21. April 2017, 09:40 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Tippgeber war ein BVB-Fan aus Österreich

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

FourrierTrans @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:37 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Börse ARD
Hat Weßling von der WAZ eben getwittert. Irre, dass das offenbar direkt aufgefallen ist. Dann wird die Spur wohl auch schon länger verfolgt worden sein?
Hoffe, den Link darf man hier bringen

Der Haftbefehl gegen diese Person wurde bereits am 13.04. ausgestellt.

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 09:39 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Börse ARD
Hat Weßling von der WAZ eben getwittert. Irre, dass das offenbar direkt aufgefallen ist. Dann wird die Spur wohl auch schon länger verfolgt worden sein?
Hoffe, den Link darf man hier bringen


Der Haftbefehl gegen diese Person wurde bereits am 13.04. ausgestellt.

Ja, dann war der Zusammenhang offenbar schnell klar. Hab grad noch meinen Post ergänzt, dass das Ganze offenbar aufgrund eines Hinweises eines österreichischen BVB-Fans entdeckt wurde laut Börse ARD.

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Weeman @, Dortmund am Westpark, Freitag, 21. April 2017, 09:42 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne
bearbeitet von Weeman, Freitag, 21. April 2017, 09:46

Wenn das so schnell wohl auch der Polizei klar gewesen sein muss, dann fragt man sich, ob der Anschlag bewusst zur Durchsuchung der Wohnung der Islamisten genutzt wurde.

Edit: Ok. Die Wohnung wurde schon am 12.04. durchsucht.

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Melange @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 09:50 (vor 64 Tagen) @ Weeman

Das beantwortet sich wohl von selber. Ja, natürlich hsben die das so gemacht und einen Beifang ins Netz geholt, obwohl es jetzt auch nicht so schlimm ist, wenn ein IS-Kämpfer verhaftet wird... aber wirklich rechtsstaatlich war das nur bedingt (formal ja, im Sinne des Rechts nein).

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 09:46 (vor 64 Tagen) @ Weeman

Da würde ich jetzt erst mal unterstellen, dass man am Anfang auch andere Spuren weiterverfolgt hat, um auf Nummer sicher zu gehen. Stell dir vor, Sergej wäre doch unschuldig und man hätte tagelang nicht nach alternativen Tätern gefahndet und so wertvolle Zeit verloren. Dann wäre der Aufschrei aber zurecht groß.

Eintrag gesperrt
 

Börse ARD hat kurz nach dem Anschlag auf auffällige Put Options-Käufe hingeweisen

Weeman @, Dortmund am Westpark, Freitag, 21. April 2017, 09:50 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Ja klar. Wird schon alles irgendwo seine Richtigkeit gehabt haben.
Sollte auch nicht wirklich ein Vorwurf sein sondern eher bekundetes Interesse an den Ermittlungsabläufen.

Eintrag gesperrt
 

Gut, dass es doch relativ schnell einen Ermittlungserfolg gibt!

CrimsonGhost @, Freitag, 21. April 2017, 09:33 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Es bleiben aber Fragen. Woher hat er den Sprengstoff und die Zünder und gibt es weitere Tatbeteiligte im Hintergrund?

Und sind die Aktiengeschäfte tatsächlich der Grund für den Anschlag oder wollte der Attentäter nebenbei noch was verdienen? Und zur Höhle, wer ist den so abgebrüht und geht 100 Meter vom Tatort seines Mordanschlages mit Bomben, im Hotel seiner Opfer essen? So kalt ist doch keiner bei einer Ersttat, bzw. keiner der nicht darauf trainiert/gedrillt ist.

Eintrag gesperrt
 

Gut, dass es doch relativ schnell einen Ermittlungserfolg gibt!

Ex-Mainzer @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 13:05 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

Dass das, was wir heute hören, die ganze Geschichte ist, kann ich mir kaum vorstellen. Zu viel Risiko für zu wenig Ertrag.

Damit meine ich nicht, dass die Ermittler uns nicht alles sagen. Sondern nur, dass ich glaube, dass hinter dem, was ermittelt wurde, noch einiges mehr stecken muss.

Dass es mit den bevorstehenden Wahlen zu tun hat, wäre eine Möglichkeit, aber es gibt sicher auch noch andere Erklärungen.

</Aluhut-Ab>

Eintrag gesperrt
 

Beweise?

Dada1909 @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:37 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

Was zählt eigentlich als Beweis?

Also bisher lese ich:
Er war im Hotel, er hat im Hotel Optionsscheine gekauft, er hatte ein Zimmer zu Straße, usw.

Das sind aber alles keine Beweise, dass er die Bombe tatsächlich gezündet und damit den Mordanschlag begangen hat, oder?

Ich kenne mich mit der Rechtslage nicht aus: Können offensichtliche Indizien ausreichen, oder braucht es einen direkten, mit der Tat (=Bombenzündung) im Zusammenhang stehenden, Beweis?

Eintrag gesperrt
 

Beweise?

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 10:56 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Was zählt eigentlich als Beweis?

Also bisher lese ich:
Er war im Hotel, er hat im Hotel Optionsscheine gekauft, er hatte ein Zimmer zu Straße, usw.

Das sind aber alles keine Beweise, dass er die Bombe tatsächlich gezündet und damit den Mordanschlag begangen hat, oder?

Er wäre nicht der erste Täter der auf Grund von Indizienbeweisen verhaftet worden wurde.


Ich kenne mich mit der Rechtslage nicht aus: Können offensichtliche Indizien ausreichen, oder braucht es einen direkten, mit der Tat (=Bombenzündung) im Zusammenhang stehenden, Beweis?

Die Indizien sind so erdrückend, das dürfte reichen. Ich bin mir aber sicher, die Polizei wird jetzt zudem jedes Staubkorn im Umfeld des Verhafteten umdrehen und weitere Belege für seine Schuld liefern.

Eintrag gesperrt
 

Beweise?

Matze0989 @, Schwoabäländle, Freitag, 21. April 2017, 10:12 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Ich kenne mich mit der Rechtslage nicht aus: Können offensichtliche Indizien ausreichen, oder braucht es einen direkten, mit der Tat (=Bombenzündung) im Zusammenhang stehenden, Beweis?

Indizien können ausreichen. Die meisten Mordprozesse sind Indizienverfahren, da in der Regel kein 100% Beweis vorliegt. Ausreichend ist die tatrichterliche Überzeugung des Gerichts. Das heißt, dass das Gericht einen gewissen Grad an Überzeugung braucht, um ein Urteil zu sprechen. Diese kann sich dann auch aus eben solchen sehr starken Indizien ergeben.
Im Mordprozess sitzen zudem mehrere Richter dem Angeklagten gegenüber. Es kommt also nicht auf die Überzeugung einer einzelnen Person an.
Falls es dich tiefer interessiert, empfehle ich dir aber tatsächlich das mal zu googeln. Es gibt mittlerweile relativ gute Jura Seiten, die das richtig und gut verständlich erklären. :-)

Eintrag gesperrt
 

Beweise?

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:42 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Ich glaube für die Festnahme reichen erstmal Indizien aus. Dann wird man neben einem Verhör auch die gängigen Räumlichkeiten untersuchen und dadurch versuchen einen direkten Beweis zu Tage zu fördern. Ist natürlich alles Spekulatius meinerseits, aber so wird es zumindest auch in Krimiserien gehalten und ich kann mir nicht vorstellen, dass keiner davon recherchiert hat, wie es denn wirklich abläuft.

Eintrag gesperrt
 

Beweise?

UBB @, Freitag, 21. April 2017, 09:40 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Ich denke das die noch etwas mehr haben. Es wurde ja zum Beispiel erwähnt, dass sich Autos geliehen wurde. Bei der heutigen Technik, gehe ich davon aus, dass man hier evtl. Sprengstoffrückstände finden kann.

Ansonsten die normalen Sachen.

Eintrag gesperrt
 

Gut, dass es doch relativ schnell einen Ermittlungserfolg gibt!

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:34 (vor 64 Tagen) @ CrimsonGhost

Es bleiben aber Fragen. Woher hat er den Sprengstoff und die Zünder und gibt es weitere Tatbeteiligte im Hintergrund?

Und sind die Aktiengeschäfte tatsächlich der Grund für den Anschlag oder wollte der Attentäter nebenbei noch was verdienen? Und zur Höhle, wer ist den so abgebrüht und geht 100 Meter vom Tatort seines Mordanschlages mit Bomben im Hotel seiner Opfer essen? So kalt ist doch keiner bei einer Ersttat, bzw. keiner der nicht darauf trainiert/gedrillt ist.

Vielleicht beinhaltete das Essen auch noch ein wenig Alkohol, um das Gemüt zu beruhigen.

Eintrag gesperrt
 

Sehr erleichtert

Knolli @, SHA, Freitag, 21. April 2017, 09:25 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin total erleichtert dass der Typ nun gefasst ist

Eintrag gesperrt
 

Sehr erleichtert

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 21. April 2017, 10:03 (vor 64 Tagen) @ Knolli

Absolut. Waeren es ISIS oder sonstige Extreme gewesen, dann bliebe die Angst auf Folgeanschlaege gross.

Ich hoffe, dass jemand, der so unvorsichtig vorgeht, auch weitere Fehler begannen hat, und das diese dann auch zu einer Verurteilung fuehren werden.

Fuer die Spieler, die wahnsinnig viel Glueck im Unglueck hatten, wird es wohl auch eine Erleichterung sein, dass sich der Anschlag nun "klaeren" moege.

Eintrag gesperrt
 

Definitv

dan09 @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 09:54 (vor 64 Tagen) @ Knolli

Weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin total erleichtert dass der Typ nun gefasst ist

Vor allem dass es eben anscheinend ein Einzeltäter war. Vielleicht auch mit Komplizen, jedoch keine Terrororganisation.
Das Motiv macht mich persönlich aber fast noch betroffener. Da hat einer anscheinend versucht 007 Casino Royal nachzuahmen. Wie krank kann man sein...

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Eisen @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:46 (vor 64 Tagen) @ Knolli
bearbeitet von Eisen, Freitag, 21. April 2017, 09:49

Hätte große Lust den Typen mit faulen Eiern und Tomaten zu bewerfen.

Spaß beiseite, bin auch sehr erleichtert und froh, dass e so einen schnellen Fahdungserfolg gegeben hat. Ich hoffe, dass dies nun beim verarbeiten der Tat hilft.

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 11:00 (vor 64 Tagen) @ Eisen

Zunächst einmal steht uns aller Wahrscheinlichkeit ein spektakulärer Prozess ins Haus. Ich vermute, die Journalisten werden sich um die Plätze balgen. Zudem werden insbesondere Bild und Co. jedes Detail aus seinem Privatleben ausgraben, Motto "Schulfreunde des BVB-Bombers packen aus". Und die Haft dürfte für ihn aller Voraussicht nach auch nicht sonderlich angenehm werden.

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Eisen @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:07 (vor 64 Tagen) @ Ulrich

Würde so ein Prozess dann eigentlich in Dortmund (am Landgericht) oder in seiner Heimat Tübingen stattfinden.

Was das ganze Drumherum angeht. Ich denke mal, dass die Zeitung mit den 4 Buchstaben schon die Bluthunde losgeschickt hat, um jeden Stein umzugraben. Morgen wird es sicherlich ein erstes Statement des Nachbarn geben.

Eine schöne Option neben einer möglichen lebenslänglichen Strafe wäre natürlich auch die Klapsmühle. Mit Medikamenten unschädlich gemacht auf unbestimmte Zeit in der Geschlossenen. Denn ganz dicht kann der ja nicht sein.

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 11:11 (vor 64 Tagen) @ Eisen

Würde so ein Prozess dann eigentlich in Dortmund (am Landgericht) oder in seiner Heimat Tübingen stattfinden.

Entscheidend ist wohl der Ort der Straftat, und die wurde in Dortmund begangen. Allerdings weiß ich nicht ob das Landgericht oder das Oberlandesgericht zuständig ist. Beate Zschäpe und Co. beispielsweise stehen im Augenblick in München vor letzterem vor Gericht.


Was das ganze Drumherum angeht. Ich denke mal, dass die Zeitung mit den 4 Buchstaben schon die Bluthunde losgeschickt hat, um jeden Stein umzugraben. Morgen wird es sicherlich ein erstes Statement des Nachbarn geben.

Davon kannst Du ausgehen. Und die werden nicht nur in der Nachbarschaft suchen. Ich rechne mit Schlagzeilen wie "Ich hatte Sex mit dem BVB-Bomber!"


Eine schöne Option neben einer möglichen lebenslänglichen Strafe wäre natürlich auch die Klapsmühle. Mit Medikamenten unschädlich gemacht auf unbestimmte Zeit in der Geschlossenen. Denn ganz dicht kann der ja nicht sein.

Für mich eher unwahrscheinlich. So der Verhaftete aber nur die russische Staatsangehörigkeit haben sollte droht ihm nach Verurteilung und Verbüßung der Strafe letztlich die Abschiebung nach Russland.

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Frankonius @, Frankfurt, Freitag, 21. April 2017, 10:09 (vor 64 Tagen) @ Eisen

Hätte große Lust den Typen mit faulen Eiern und Tomaten zu bewerfen.

Besser den Typen in einem BVB-Trikot (gerne ein altes mit "Großkreutz" hinten drauf) in einer gewaltbereiten Gruppe besoffener GE-Ultras absetzen.

Aber ernsthaft: In Anbetracht der Schwere der Tat, sollte der Täter schon für einige Jahre hinter schwedische Gardinen.

Eintrag gesperrt
 

An den Pranger mit ihm auf dem alten Markt

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:27 (vor 64 Tagen) @ Frankonius

Achtung Sarkasmus:

Ich gebe da mal eine Call-Option auf Lebenslänglich plus anschließender Sicherheitsverwahrung. Alles andere wäre ein schlechter Witz!

Eintrag gesperrt
 

Sehr erleichtert

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:29 (vor 64 Tagen) @ Knolli

Weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin total erleichtert dass der Typ nun gefasst ist

Ich bin erst erleichtert, wenn felsenfest sicher ist, dass er der Täter ist und alleine gehandelt hat.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

DevilDog, null-zwo-elf, Freitag, 21. April 2017, 09:10 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Es fühlte sich von Anfang nicht wie Terror sondern eher wie "einfache" Kriminalität an.

Für uns ist das der bestmögliche Ausweg aus der Geschichte. Der Typ ist gefasst, eine weitere Gefahr gibt es damit erstmal nicht durch ihn. Jeder Nachahmer sieht, dass man ziemlich schnell ermittelt wird. Der BVB ist nicht in die Mühlen des politischen Terrorismus geraten. Ich glaube diese Erkenntnis hätte uns zwei Tage früher durchaus auch noch mal sportlich geholfen.
Seis drum, das Kapitel ist damit leichter zu schließen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:28 (vor 64 Tagen) @ DevilDog

Es fühlte sich von Anfang nicht wie Terror sondern eher wie "einfache" Kriminalität an.

Für uns ist das der bestmögliche Ausweg aus der Geschichte. Der Typ ist gefasst, eine weitere Gefahr gibt es damit erstmal nicht durch ihn. Jeder Nachahmer sieht, dass man ziemlich schnell ermittelt wird. Der BVB ist nicht in die Mühlen des politischen Terrorismus geraten. Ich glaube diese Erkenntnis hätte uns zwei Tage früher durchaus auch noch mal sportlich geholfen.
Seis drum, das Kapitel ist damit leichter zu schließen.

Glaube ich nicht. Die Erkenntnis kann möglicherweise den Heilungsprozess beschleunigen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 09:20 (vor 64 Tagen) @ DevilDog

Letztendlich war es kein Ibrahim, kein Ingo, sondern ein Igor.
Alle Spekulationen (auch von Freddie) waren allesamt weit weg von der Realität, da muss man aber erst mal drauf kommen - unfassbar!

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

FourrierTrans @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:10 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

An eine Form von selbstinitiiertem Insiderhandel, oder wie man das nennen soll, habe ich bisher gar nicht gedacht.
Allerdings stelle ich mir die Frage, wieviel Geld man in der Tat damit verdienen könnte (so zynisch das klingt), wenn man sich jetzt nicht einen wilden Einzeltäter vorstellt, sondern eine Organisation mit hoher krimineller Energie und entsprechendem Vermögen. Sagen wir mal so'n Laden wie die Camorra überlegt sich, mit soetwas Geld verdienen zu wollen. Im Raum steht ja jetzt eine Spanne von knapp 80.000 € als Gesamtsumme an Erwerb von Optionsscheinen und einem potenziellen "Gewinn" von mehreren Millionen zu "generieren".
Wieviel Scheinchen hätte man denn erwerben können und wieviel Geld kann man damit machen, im Falle eines krassen Kursverlust?

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 11:03 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Es gab ja durchaus Überlegungen dass es sich um Wettbetrug gehandelt habe. Und im Grunde war es das auch, wenn auch nicht bei einem Anbieter von Fußballwetten, sondern an der Börse.

Aber in beiden Fällen wäre das Problem des Täters dass die Ermittler natürlich nach Auffälligkeiten suchen und dann unter Umständen zurück verfolgen wer auf Spielausfall, etc. "gezockt" hat.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Blarry @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 11:15 (vor 64 Tagen) @ Ulrich

Wobei es schon grenzwertig dümmlich ist, übers WLAN des Hotels, aus dem man den Anschlag begeht, die entsprechenden Papiere an der Börse zu handeln. Und sich nach dem Anschlag genüsslich an ein Steak zu setzen, wo alle um einen herum aufgescheucht sind.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 10:20 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Kriminalität in dieser Richtung wird es tatsächlich geben. Allerdings ist die Überwachung in unseren Breitengraden diesbezüglich recht gut. Keine Ahnung wie sich das verhält, wenn das einer von Sibirien oder der Karibik aus handelt. Vermutlich fällt es nach wie vor auf, nur ist die Frage, ob man den dann kriegen würde.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Lattenknaller @, München, Freitag, 21. April 2017, 10:16 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

An eine Form von selbstinitiiertem Insiderhandel, oder wie man das nennen soll, habe ich bisher gar nicht gedacht.
Allerdings stelle ich mir die Frage, wieviel Geld man in der Tat damit verdienen könnte (so zynisch das klingt), wenn man sich jetzt nicht einen wilden Einzeltäter vorstellt, sondern eine Organisation mit hoher krimineller Energie und entsprechendem Vermögen. Sagen wir mal so'n Laden wie die Camorra überlegt sich, mit soetwas Geld verdienen zu wollen. Im Raum steht ja jetzt eine Spanne von knapp 80.000 € als Gesamtsumme an Erwerb von Optionsscheinen und einem potenziellen "Gewinn" von mehreren Millionen zu "generieren".
Wieviel Scheinchen hätte man denn erwerben können und wieviel Geld kann man damit machen, im Falle eines krassen Kursverlust?

Diese Banden können mit geringerem Risiko deutlich mehr Geld in ihren klassischen Erwerbszweigen verdienen. Ansonsten gibt es ja noch die Enkeltrick und andere Maschen, bei denen man schnell viel Geld verdienen kann.
Die Mafia ist da zu gut organisiert und zu "rational" um sowas zu probieren wie der Typ.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 11:05 (vor 64 Tagen) @ Lattenknaller

An eine Form von selbstinitiiertem Insiderhandel, oder wie man das nennen soll, habe ich bisher gar nicht gedacht.
Allerdings stelle ich mir die Frage, wieviel Geld man in der Tat damit verdienen könnte (so zynisch das klingt), wenn man sich jetzt nicht einen wilden Einzeltäter vorstellt, sondern eine Organisation mit hoher krimineller Energie und entsprechendem Vermögen. Sagen wir mal so'n Laden wie die Camorra überlegt sich, mit soetwas Geld verdienen zu wollen. Im Raum steht ja jetzt eine Spanne von knapp 80.000 € als Gesamtsumme an Erwerb von Optionsscheinen und einem potenziellen "Gewinn" von mehreren Millionen zu "generieren".
Wieviel Scheinchen hätte man denn erwerben können und wieviel Geld kann man damit machen, im Falle eines krassen Kursverlust?


Diese Banden können mit geringerem Risiko deutlich mehr Geld in ihren klassischen Erwerbszweigen verdienen. Ansonsten gibt es ja noch die Enkeltrick und andere Maschen, bei denen man schnell viel Geld verdienen kann.
Die Mafia ist da zu gut organisiert und zu "rational" um sowas zu probieren wie der Typ.

So ist es. Das Organisierte Verbrechen agiert zudem möglichst unauffällig, man möchte so lange möglich unter dem Radar bleiben. Wer aber so einen Anschlag begeht, der zieht die maximale Aufmerksamkeit auf sich, hunderte von Ermittlern machen sich daran die Spuren auszuwerten. Und sobald man versucht von der Straftat finanziell zu profitieren muss man damit rechnen eine deutliche Spur zu legen.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Borkasson @, Freitag, 21. April 2017, 10:21 (vor 64 Tagen) @ Lattenknaller

An eine Form von selbstinitiiertem Insiderhandel, oder wie man das nennen soll, habe ich bisher gar nicht gedacht.
Allerdings stelle ich mir die Frage, wieviel Geld man in der Tat damit verdienen könnte (so zynisch das klingt), wenn man sich jetzt nicht einen wilden Einzeltäter vorstellt, sondern eine Organisation mit hoher krimineller Energie und entsprechendem Vermögen. Sagen wir mal so'n Laden wie die Camorra überlegt sich, mit soetwas Geld verdienen zu wollen. Im Raum steht ja jetzt eine Spanne von knapp 80.000 € als Gesamtsumme an Erwerb von Optionsscheinen und einem potenziellen "Gewinn" von mehreren Millionen zu "generieren".
Wieviel Scheinchen hätte man denn erwerben können und wieviel Geld kann man damit machen, im Falle eines krassen Kursverlust?


Diese Banden können mit geringerem Risiko deutlich mehr Geld in ihren klassischen Erwerbszweigen verdienen. Ansonsten gibt es ja noch die Enkeltrick und andere Maschen, bei denen man schnell viel Geld verdienen kann.
Die Mafia ist da zu gut organisiert und zu "rational" um sowas zu probieren wie der Typ.

Ich denke auch das dafür Ertrag und Risiko in einem zu schlechten Verhältnis stehen. Bei der Vorgehensweise lag die Chance damit unentdeckt zu bleiben im Grunde von Beginn an bei 0%.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:30 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Irgendwo weiter unten hat jemand geschrieben, dass er es mit seiner Menge an Scheinen wohl auf etwa 4 Mio. gebracht hätte.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

anniegetyourgun @, Freitag, 21. April 2017, 09:17 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Die Finanzwelt ist zu gläsern als dass es nicht irgendwie aufgedeckt würde. Da sehe ich keine Gefahr von Wiederholungstätern.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

FourrierTrans @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:22 (vor 64 Tagen) @ anniegetyourgun

Die Finanzwelt ist zu gläsern als dass es nicht irgendwie aufgedeckt würde. Da sehe ich keine Gefahr von Wiederholungstätern.

Kommt vielleicht auch immer auf das Strafmaß und auf die Tat genau an, ich bin kein Jurist. Aber ich weiß von einigen Freunden aus Neapel, dass es beispielsweise bei der Camorra und den "Ehrenmännern" üblich ist, dass der Camorristi (der Fußsoldat) sich bewusst ist, dass er für die Auftragsmorde XY (oder was auch immer) gepackt wird und so und so lange in den Bau wandert. Um die Familie kümmert sich während dieser Zeit die Organisation, nach abgesessener Strafe (und seien es auch 15 Jahre) wird er finanziell massiv "entlohnt". Nachweisen kann man den Bossen nie was, weil der Angeklagte immer beteuert, alleine gehandelt zu haben. Ein gängiges Schema, ohne jemals damit zu planen, nicht geschnappt zu werden.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie fast erschreckender als islamistischer Terror

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:15 (vor 64 Tagen) @ FourrierTrans

Das lässt sich seriös nicht beantworten.
Hypothese Kursverfall
Hypothese Kapitaleinsatz
Hypothese Optionspreis

Spekulationen nach oben sind nicht begrenzt.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

linksfuß @, Frankfurt Main, Freitag, 21. April 2017, 09:06 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

"Die Welt is wie des Wetter, mer kennt sich nich mer aus" Nachbarin, Bäuerin und BVB Fan, 80 Jahre. Ihr Kommentar bezüglich der Festnahme.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Weeman @, Dortmund am Westpark, Freitag, 21. April 2017, 09:03 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Sollte es so gewesen sein, wäre es zumindest irgendwo "logisch" nachvollziehbar. Nicht falsch verstehen. Ganz miese Tat mit noch mieseren Beweggründen.
Die Spekulationen über extremistische Hintergründe, von wo auch immer, haben nämlich keinen Sinn ergeben.
Als ich die Nachricht hörte war ich im ersten Moment erleichtert.

Eintrag gesperrt
 

Aktie jetzt schon +2,2 %

Kapitän Haddock @, Freitag, 21. April 2017, 08:59 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Ein findiger Polizist hätte Call-Optionsscheine geordert.

Kranke Welt.

Eintrag gesperrt
 

Aktie jetzt schon +2,2 %

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:02 (vor 64 Tagen) @ Kapitän Haddock

Könnte strafbar sein wegen Insiderhandel.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

UBB @, Freitag, 21. April 2017, 08:51 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Gesetz der Annahme, der Plan hätte funktioniert, also aus Tätersicht. Ist es dann nicht möglich, den Aktienkurs bzw. den Handel aus diesen Gründe auszusetzen? Und wenn ja wie lange?

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:00 (vor 64 Tagen) @ UBB

Also so schwer ist googeln nicht oder?

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Paolo @, Freitag, 21. April 2017, 11:03 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Man kann alles auf dieser Welt googlen. Insofern nimmst du fast jeder Frage in diesem Forum ihre Berechtigung. Ich finde den Verweis auf Google unhöflich.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 13:25 (vor 64 Tagen) @ Paolo

Ich bin bestimmt kein unhöflicher Mensch, höchstens mal schreibfaul.
Werde es mir merken.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

burz @, Lünen, Freitag, 21. April 2017, 09:48 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Fand die Frage mehr als angemessen, da sich sicherlich einige hier für die Antwort interessiert hätten.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 11:00 (vor 64 Tagen) @ burz

Die Frage hat doch 2 Implikationen
1. wie ist das gesetzlich geregelt? Das lese ich am besten auf einer seriösen Seite nach.
2 . Wie säh das in diesem Fall aus? Fast pure Spekulation, außer es gibt jemanden, der aus einem Fundus an Beispielen berichten kann.

Aber wenn ich einen sinnvollen Strang vereitelt habe, weil ich Angst vor vermeintlicher Dummheit geschürt habe, tuts mir leid.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:06 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Bei so einer Antwort stelle ich mir ein Gespräch mit dir in einer Kneipe aber schwer vor.

Eintrag gesperrt
 

Also wenn ich das nächste Mal

Franke @, Freitag, 21. April 2017, 10:19 (vor 64 Tagen) @ BeefSG

Bei so einer Antwort stelle ich mir ein Gespräch mit dir in einer Kneipe aber schwer vor.


. . . eine Gruppe Leute sehe, die alle auf ihre "mobilen Endgeräte" glotzen, dann werde ich mir denken, die googeln, was sie wissen wollen, weil eine Frage in die Runde als dumm bezeichnet werden könnte.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:06 (vor 64 Tagen) @ BeefSG

Betrunken bin ich nett - wenn du zahlst

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

BeefSG @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 11:04 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Eine Runde ohne google gebe ich wohl aus.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Melange @, Berlin, Freitag, 21. April 2017, 09:54 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Ich bin mir auch nach dem googeln immer noch nicht sicher: auch darüber wie lange ausgesetzt wird und ob das nicht in dem Fall sinnlos gewesen wäre, weil der "Wertverlust" ja auch nach Wochen noch bestände...

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 10:55 (vor 64 Tagen) @ Melange

Aber wir bewegen uns da im Reich der Spekulation.
Wie groß ist die Kursschwankung, wieviele Transaktionen werden getätigt. Da lässt es sich nur raten.

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

UBB @, Freitag, 21. April 2017, 10:23 (vor 64 Tagen) @ Melange

Die Frage habe ich auch noch nicht beantworten können ...

Eintrag gesperrt
 

Mal ne Frage an die Aktien-Pros

UBB @, Freitag, 21. April 2017, 09:03 (vor 64 Tagen) @ Elmar

Wohl wahr. Einfach nicht dran gedacht..

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Lattenknaller @, München, Freitag, 21. April 2017, 08:46 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Da stockt mir echt der Atem.
Die Sorte Mensch der erbärmlichsten Form.
Das Leben von 30 (?) Menschen kalkuliert in Kauf zu nehmen für 4 Mio. Euro.
30facher versuchter Mord aus niedrigsten Beweggründen sollte ihn für lebenslang hinter Gittern bringen. Hoffen wir mal, dass es ein paar hartgesottene BVB-Fans dort gibt, die ihm das Leben dort so richtig schwer machen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Chappi1991 ⌂ @, Freitag, 21. April 2017, 13:40 (vor 64 Tagen) @ Lattenknaller

30facher versuchter Mord aus niedrigsten Beweggründen sollte ihn für lebenslang hinter Gittern bringen. Hoffen wir mal, dass es ein paar hartgesottene BVB-Fans dort gibt, die ihm das Leben dort so richtig schwer machen.

Ich habe mich auch schon gefragt, ob er dort auf viele Borussen treffen könnte. Bei den Buyern hätte er wohl definitiv ganz schlechte Karten gehabt.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

frei13 @, Freitag, 21. April 2017, 08:42 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

auf einmal wird nun eine Schwachstelle unserer KGAA offbar.

Man hätte ja wirklich mit allem gerechnet, isis, rechte, linke, verstrahlte schlacker, aber dass....

Wenn ich Spieler wäre, dann würde ich den BVB nun verlassen, da dies ja doch jederzeit wieder passieren kann. Die oben genannte Schwachstelle geht ja auch nicht weg und um den Aktienkurs zu manipulieren ist - wie wir jetzt sehen müssen - manchen Leute nicht mal mehr das Leben eines Menschen was wert.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:17 (vor 64 Tagen) @ frei13

Andersrum kann ich auch einen Anschlag auf die Bayern verüben und auf steigende Kurse setzen. Ist sogar viel schwerer nachzuvollziehen.

Eintrag gesperrt
 

Somit darf auch niemand zu ManUtd etc. wechseln

hanno29 @, berlin, Freitag, 21. April 2017, 09:02 (vor 64 Tagen) @ frei13

oder dort weiterspielen...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Cthulhu @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 09:01 (vor 64 Tagen) @ frei13

auf einmal wird nun eine Schwachstelle unserer KGAA offbar.

Man hätte ja wirklich mit allem gerechnet, isis, rechte, linke, verstrahlte schlacker, aber dass....

Wenn ich Spieler wäre, dann würde ich den BVB nun verlassen, da dies ja doch jederzeit wieder passieren kann. Die oben genannte Schwachstelle geht ja auch nicht weg und um den Aktienkurs zu manipulieren ist - wie wir jetzt sehen müssen - manchen Leute nicht mal mehr das Leben eines Menschen was wert.

Kann es tatsächlich jederzeit wieder passieren? Die Idee ist absolut widerwärtig und krank und ja, tatsächlich nur möglich gewesen, weil Borussia vor 17 Jahren an die Börse gegangen ist und es dort solche Möglichkeiten gibt.

Auf der anderen Seite muss man sagen, dass die Mechanismen der Comdirekt da sehr gut gegriffen haben und man vermutlich bei einem erneuten Anschlag auf die Mannschaft sofort alle Börsenbewegungen der vergangenen 12 Monate analysieren würde.

Objektiv betrachtet denke ich, dass den Spielern keine Wiederholung der Tat droht. Wie es sich für die Spieler anfühlt, das ist dann natürlich eine andere Geschichte.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Alones @, Budapest, Freitag, 21. April 2017, 08:50 (vor 64 Tagen) @ frei13

auf einmal wird nun eine Schwachstelle unserer KGAA offbar.

Man hätte ja wirklich mit allem gerechnet, isis, rechte, linke, verstrahlte schlacker, aber dass....

Wenn ich Spieler wäre, dann würde ich den BVB nun verlassen, da dies ja doch jederzeit wieder passieren kann. Die oben genannte Schwachstelle geht ja auch nicht weg und um den Aktienkurs zu manipulieren ist - wie wir jetzt sehen müssen - manchen Leute nicht mal mehr das Leben eines Menschen was wert.

Das ist doch Blödsinn. Ich habe wahrlich keine gute Meinung über Investmentbanker oder Börsenspekulanten. Aber dass diese nun ein weltweites Terrornetzwerk (gibt ja auch noch andere börsennotierte Vereine in der Welt) gründen, um Profifußballmannschaften auszulöschen, halte ich dann doch für relativ unwahrscheinlich.

Ansonsten gibt es jetzt auch keinen Grund, sich ausgerechnet auf den BVB als Anschlagsziel festzulegen. Einen ähnlichen Effekt könnte man auch erzielen, wenn man z.B. mit adidas-Aktien spekuliert und eine ähnliche Aktion beim FC Bayern durchführt. Das war die Tat eines Einzeltäters. Von einem Muster kann man da doch nun wirklich nicht sprechen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

dan1el, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:47 (vor 64 Tagen) @ frei13
bearbeitet von dan1el, Freitag, 21. April 2017, 09:03

Was ein Schwachsinn.

Als ob nun alle Arbeitnehmer eines börsennotierten Unternehmens aufgrund dieser "Schwachstelle" ihren Arbeitgeber verlassen würden.

Das wird ein einmaliger Kriminalfall dieser Art bleiben.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:45 (vor 64 Tagen) @ frei13

Letztendlich ist es ja direkt zynisch, dass das Mittel, mit dem der BVB an viel gekommen ist und mit dem er viele Privatanleger in den ersten Jahren auch um viel Geld gebracht hat, als Ansatz genutzt wird, mit dem Tod oder zumindest schweren Verletzungen der Spieler, seinerseits an viel Geld zu kommen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

dan09 @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 09:58 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Letztendlich ist es ja direkt zynisch, dass das Mittel, mit dem der BVB an viel gekommen ist und mit dem er viele Privatanleger in den ersten Jahren auch um viel Geld gebracht hat, als Ansatz genutzt wird, mit dem Tod oder zumindest schweren Verletzungen der Spieler, seinerseits an viel Geld zu kommen.

Letztlich ist das ganze ja nichts neues. Bei 911 haben sich ja ebenfalls einige Leute eine goldene Nase mit ihren Optionsscheinen auf Öl verdient. Der Bondfilm Casino Royal greift dieses Thema ja ebenfalls auf, als der Flugzeugprototyp in die Luft gejagt werden soll.
Letztlich bleibt festzuhalten, dass an der Börse Moral schlicht keine Rolle mehr spielt. Hier geht es um Geld und so manche Leute gehen hier über Leichen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Paolo @, Freitag, 21. April 2017, 11:07 (vor 64 Tagen) @ dan09

Also dass an der Börse über Leichen gegangen wird, halte ich für ein Gerücht. Dass manche Menschen wie in jedem anderen Lebensbereich über Leichen gehen, dürfte keine Überraschung sein. Im Grunde ist die Börse ein angenehm ehrlicher Platz, der tatsächlich von Moral und auch von Doppelmoral befreit ist. Ein geradezu angenehmer Kontrast zu vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen - etwa der Politik.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

sin-4711 @, Köln, Freitag, 21. April 2017, 08:36 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Und wo ist nun der IS Terror, auf den sich viele Medien eingeschossen haben?

Scheiß Medienlandschaft.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Knüppel @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:46 (vor 64 Tagen) @ sin-4711

Auf WDR2 hat es ein Reporter letzten Samstag schon sehr treffend formuliert:

„Die Ermittlungen gehen in fünf Richtungen: Rechtsextremismus, Linksextremismus, Islamisten, gewaltbereite Fußballfans, BVB-Erpresser. Wir sind jetzt so schlau wie am Dienstagabend.“

Es gibt Journalisten die sehr wohl zugeben können, dass man manchmal nichts weiß.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 10:18 (vor 64 Tagen) @ sin-4711

Also ich höre seit Tagen in den Medien, dass dies alles andere als typisch IS gewesen sei (Stichwort Bekennerschreiben) und der oder die Täter eher aus einer anderen Ecken kommen könnten was sich ja jetzt auch bewiesen hat.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Jahwio @, Südniedersachsen, Freitag, 21. April 2017, 09:00 (vor 64 Tagen) @ sin-4711

Freust du dich tatsächlich darüber? Finde ich befremdlich. Das ist fast so verquer, wie AfDler die sich fast schon spitzbübisch über islamistische Anschläge von vermeintlichen Flüchtlingen freuen, weil es ihre politische Sichtweise stärkt.

Wenn du das tatsächlich heute so empfunden hast, dass das etwas ist, was du schreiben musstest, bist du keinen Deut besser als Björn Höcke.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Kapitän Haddock @, Freitag, 21. April 2017, 08:50 (vor 64 Tagen) @ sin-4711

Und wo ist nun der IS Terror, auf den sich viele Medien eingeschossen haben?

Scheiß Medienlandschaft.

Kriminelle Christen raus!!1!! Danke, Kohl!!elf!!

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 08:39 (vor 64 Tagen) @ sin-4711

Und wo ist nun der IS Terror, auf den sich viele Medien eingeschossen haben?

Scheiß Medienlandschaft.

Gerade da wurde sich doch eben NICHT auf den IS eingeschossen, eher im Gegenteil?

Nur die am ganz rechten Rand dachten das.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Pommesmats @, ziemlich links, fast am Rhein, Freitag, 21. April 2017, 08:58 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

Ich unterstelle mal, dass sie es nicht wirklich dachten, sondern dass es ihnen schlicht gut in den Kram passte, es einfach mal zu behaupten.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Ritti @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:31 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

man muss ehrlich sein das war alles einigermaßen gut geplant.
die tat ist dennoch vollends zu verurteilen!!


Der Drecksack hat uns allen ein schönen CL Abend versaut. Hat eine Mannschaft und ganze Stadt in Angst versetzt. Und eine Mannschaft Psychisch zerstört da sie bei jeder ungeplanten Situation verunsichert werden (Verzögerung der Abfahrt mit dem Bus am Mittwoch in Monaco)

Er hat aber 2!!! eklatante Fehler gemacht:

Fehler 1: er kaufte wohl diese Optionsscheine auf die Aktie online über die IP vom L'Arrivee am Tag des Anschlags.

Fehler 2: der Anschlag ist "vollbracht" und alle sind aufgeregt und der Drecksack geht seelenruhig ins restaurant um ein Steak zu bestellen?


Warum kauft er die Scheine am 11.4. online im Hotel und nicht schon paar tage vorher?
Und warum reagiert er komplett gelassen nachdem Anschlag während alle anderen wie aufgescheuchte hühner rumlaufen?

Soviel dummheit kann man doch nicht aufeinmal in sich haben wenn man vorher alles "einigermaßen gut" geplant hat!


Ich verstehe diese Leute nicht. Aber den sollten die mir nicht in die finger geben das er mir den jahrestag mit meiner freundin versaut hat dem schneide ich alles ab was er nicht verstecken kann die sau

Eintrag gesperrt
 

der dritte Fehler war das er geboren wurde kT

Pete H. @, Freitag, 21. April 2017, 10:57 (vor 64 Tagen) @ Ritti

kT

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 10:15 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Vermutlich wollte er erst dann die Optionsscheine tatsächlich kaufen nachdem er den Sprengstoff am Tatort angebracht hatte und davon ausging, dass sein Vorhaben an dem Tag durchgeführt wird. Die Papiere zu kaufen war ja nicht ganz billig und er hat einen Kredit dafür aufgenommen.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

captain_gut @, Rendsburg, Freitag, 21. April 2017, 09:04 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Fehler 1: er kaufte wohl diese Optionsscheine auf die Aktie online über die IP vom L'Arrivee am Tag des Anschlags.

Fehler 2: der Anschlag ist "vollbracht" und alle sind aufgeregt und der Drecksack geht seelenruhig ins restaurant um ein Steak zu bestellen?

Das war natürlich beides besonders dumm und dreist. Wobei ich nicht glaube, dass das jetzt entscheidende Hinweise waren. Dass er die Optionsscheine gekauft hat, und dass er im Hotel war, wäre auch so herausgekommen. Ich glaube nicht, dass es da einen Unterschied macht, in welchem WLAN er die Optionsscheine erworben hat.

Bei Fehler 2 weiß ich auch nicht, ob das so eindeutiger Hinweis ist. Oder war er der einzige "normale" Restaurant-Gast?

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 10:13 (vor 64 Tagen) @ captain_gut

Man kann davon ausgehen, dass alle Gäste panisch reagiert haben nachdem aus draußen zu der Detonation gekommen ist. So wurde es wohl auch in 1-2 Artikel heute beschrieben. Wenn sich dann einer komplett anders verhält, dann wirft das schon Fragen auf.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Jurist81, Langenberg, Freitag, 21. April 2017, 08:39 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Das war nicht gut geplant. Das war strunzdumm. Ich will jetzt keine Vorlesung über die Rentabilität von Straftaten halten, aber das oberste Gebot ist, nicht erwischt zu werden und sich die Früchte seiner Tat sichern zu können.

Dass das hier keine Aussicht auf Erfolg hatte, ist evident gewesen. Das war eine dumme Idee eines dummen und verkommenen Menschens, der sich für besonders clever gehalten hat, aber seinen Plan nie wirklich durchdacht hat.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 10:46 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

Das war nicht gut geplant. Das war strunzdumm. Ich will jetzt keine Vorlesung über die Rentabilität von Straftaten halten, aber das oberste Gebot ist, nicht erwischt zu werden und sich die Früchte seiner Tat sichern zu können.

Dass das hier keine Aussicht auf Erfolg hatte, ist evident gewesen. Das war eine dumme Idee eines dummen und verkommenen Menschens, der sich für besonders clever gehalten hat, aber seinen Plan nie wirklich durchdacht hat.

Dem kann ich nur zustimmen. Auf Habgier wäre ich in der Dimension allerdings nicht als erstes gekommen.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

FranziHowi @, Howitown, Freitag, 21. April 2017, 10:51 (vor 64 Tagen) @ Thor

Mein erster Gedanke war das es eine Erpressung gewesen sein könnte...

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Dada1909 @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:37 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Aber den sollten die mir nicht in die finger geben das er mir den jahrestag mit meiner freundin versaut hat dem schneide ich alles ab was er nicht verstecken kann die sau

Breaking News: Attentäter versaut Ritti Jahrestag mit Freundin und CL Abend.

Ernsthaft?

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Ritti @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:55 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Aber den sollten die mir nicht in die finger geben das er mir den jahrestag mit meiner freundin versaut hat dem schneide ich alles ab was er nicht verstecken kann die sau


Breaking News: Attentäter versaut Ritti Jahrestag mit Freundin und CL Abend.

Ernsthaft?

ja ernsthaft.....er hat mir den abend versaut gehabt. anderen natürlich auch aber meine freundin konnte aufgrund von schicht am folgetag nicht mit.

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

FranziHowi @, Howitown, Freitag, 21. April 2017, 10:52 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Mit übrigens auch !
Dienstag Vip
Mittwoch TV

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Der10erJens @, Glattbach/ Unterfranken, Freitag, 21. April 2017, 09:39 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Vielleicht solltest du eine Zivilklage anhängen! Unfassbar!!

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

kille @, Freitag, 21. April 2017, 09:36 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Aber den sollten die mir nicht in die finger geben das er mir den jahrestag mit meiner freundin versaut hat dem schneide ich alles ab was er nicht verstecken kann die sau


Breaking News: Attentäter versaut Ritti Jahrestag mit Freundin und CL Abend.

Ernsthaft?


ja ernsthaft.....er hat mir den abend versaut gehabt. anderen natürlich auch aber meine freundin konnte aufgrund von schicht am folgetag nicht mit.

Ich hab gehört er soll sogar Marc Bartra den Abend versaut haben!

.. ich glaube du verstehst nicht was Dada gemeint hat.. dein Abend (und genau so meiner) interessiert bei dieser Thematik zu Recht niemanden zu 0,0000%

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Dada1909 @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:00 (vor 64 Tagen) @ kille

Es gibt Leute, die sind für diesen Abend tausende Kilometer angereist, haben vielleicht ihr lange Erspartes auf den Kopf gehauen um mal einen CL Abend mitzuerleben. Ich will nicht wissen, wie viel Aufwand hinter dem ein oder anderen Einzelschicksal steckt, welcher dann möglicherweise umsonst war.

Aber ganz ehrlich: Hinter dem MORDANSCHLAG sind diese Geschichten nicht ansatzweise erwähnenswert und ABSOLUT nichtig.

Und dann kommst du mit deinem Jahrestag um die Ecke und möchtest dem Täter deswegen gerne alles abschneiden. Da fehlten mir echt die Worte und deswegen fragte ich: "Ernsthaft?".

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Ritti @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 10:07 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

ja will ihm gerne alles abschneiden. schlimm?

ist doch gut das er vermutlich gefasst wurde. dein verhalten ist typisch deutsch. wenns nix zum meckern gibt dann wird was gesucht

Eintrag gesperrt
 

2!!!! Fehler des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Mar7tin @, CB, Freitag, 21. April 2017, 10:22 (vor 64 Tagen) @ Ritti

Seit wann ist der Deutsche, rücksichtsvoll und bescheiden?

Also dann lebe ich wohl wirklich im falschen Bundesland.

Eintrag gesperrt
 

Er hat zum Glück noch mehr Fehler gemacht...

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 08:35 (vor 64 Tagen) @ Ritti

... sonst würden wir nicht nur über einen gebrochene Unterarm reden.

man muss ehrlich sein das war alles einigermaßen gut geplant.
die tat ist dennoch vollends zu verurteilen!!


Der Drecksack hat uns allen ein schönen CL Abend versaut. Hat eine Mannschaft und ganze Stadt in Angst versetzt. Und eine Mannschaft Psychisch zerstört da sie bei jeder ungeplanten Situation verunsichert werden (Verzögerung der Abfahrt mit dem Bus am Mittwoch in Monaco)

Er hat aber 2!!! eklatante Fehler gemacht:

Fehler 1: er kaufte wohl diese Optionsscheine auf die Aktie online über die IP vom L'Arrivee am Tag des Anschlags.

Fehler 2: der Anschlag ist "vollbracht" und alle sind aufgeregt und der Drecksack geht seelenruhig ins restaurant um ein Steak zu bestellen?


Warum kauft er die Scheine am 11.4. online im Hotel und nicht schon paar tage vorher?
Und warum reagiert er komplett gelassen nachdem Anschlag während alle anderen wie aufgescheuchte hühner rumlaufen?

Soviel dummheit kann man doch nicht aufeinmal in sich haben wenn man vorher alles "einigermaßen gut" geplant hat!


Ich verstehe diese Leute nicht. Aber den sollten die mir nicht in die finger geben das er mir den jahrestag mit meiner freundin versaut hat dem schneide ich alles ab was er nicht verstecken kann die sau

Eintrag gesperrt
 

Er hat zum Glück noch mehr Fehler gemacht...

Ritti @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:36 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

das ist richtig.
gott sei dank war er in mehreren fällen zu dumm

Eintrag gesperrt
 

Möglicher Profit

moffgat @, Volmarstein, Freitag, 21. April 2017, 08:25 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Was ich mich frage: wie kommen die Zeitungen auf einen möglichen Millionengewinn den ich irgendwo gelesen habe. Er hatte so wie ich das sehe eine Put-Option auf 15.000 Aktien. Der Aktienkurs aktuell ist bei 5,40- €. Also selbst wenn der Aktienkurs auf 0 gefallen wäre hätte er doch max 15.000x5,40=81.000 verdient, abzüglich des Verbraucherkredits. Das ist doch bei der Summe noch hirnrissiger als ohnehin schon oder hab ich irgendwo einen Denkfehler?

SGG Frank

Eintrag gesperrt
 

Kursverläufe

Erfolgsfan, Freitag, 21. April 2017, 08:57 (vor 64 Tagen) @ moffgat

Ich habe mal drei Put-Optionen herausgesucht, mit der Fälligkeit 16.06.2017 (keine Ahnung, wieso die Bundesanwaltschaft den 17.06. nennt; ist das überhaupt ein Börsentag??)

http://www.onvista.de/derivate/optionsscheine/DZ-BANK-PUT-BVB-GMBH-...
http://www.onvista.de/derivate/optionsscheine/DZ-BANK-PUT-BVB-GMBH-...
http://www.onvista.de/derivate/optionsscheine/DZ-BANK-PUT-BVB-GMBH-...

Was mich nun etwas stutzig macht:
Die Kursangaben sind vom 11. April, 14 Uhr. Im Vergleich zum Vortag gab es deutliche Kurssprünge. Um 14 Uhr war allerdings der Anschlag noch gar nicht verübt. Resultierten die Kursveränderungen also nur aus dem Kauf der Optionen?

Falls ja, wird sich der Täter bereits mit Blick auf die Kurse in den Hintern gebissen haben. Wenn ich es richtig sehe, konnte er kaum Profit einfahren. Eher im Gegenteil.

Eintrag gesperrt
 

Kursverläufe

Stephanito, Freitag, 21. April 2017, 10:36 (vor 64 Tagen) @ Erfolgsfan

Ja, in dem ARD Börsenbericht vom 12.4. wurde erwähnt, dass alleine die Käufe schon total aufgefallen sind noch bevor der Anschlag überhaupt passiert war und vermutlich haben die schon zu Börsenreaktionen geführt.

Eintrag gesperrt
 

Möglicher Profit

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 08:32 (vor 64 Tagen) @ moffgat

Er hatte ja keine Aktien, sondern die Put-Option hat ihm das Recht eingeräumt eine mutmaßlich hohe Zahl von Aktien zu dem im Papier festgelegten Kurs an denjenigen der das Put-Papier ausgegeben hat zu verkaufen. Und je unwahrscheinlicher der Kursrutsch bei Ausgabe des Papiers angesehen wird um so "billiger" ist die Put-Option.

Eintrag gesperrt
 

Denkfehler

Dada1909 @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:29 (vor 64 Tagen) @ moffgat

Optionsscheine, die aus dem Geld gelaufen sind, haben bei relativ kurzer Restlaufzeit ein exponentielles Wachstum.

Beispiel:

Kurs 5 €
Optionsschein Verkaufsoption Fälligkeit in 1 Monat: 4,5 €

dann ist der Schein für den Laien wertlos (weil er ja jetzt für 5 € verkaufen kann). Ist er aber nicht, denn der Kurs kann ja auch in 2 Wochen auf 4 € fallen - somit stellt der Schein trotzdem eine "Versicherung" dar. Dadurch bewegen sich Optionsscheine in so einem Bereich expontentiell nach oben. Ist etwas schwer dies einfach darzustellen - dafür muss man sich mit der Thematik beschäftigen.

Etwas weiter unten wurde gesagt: Er hat Optionsscheine im Wert von 80.000 € gekauft, diese hätten zu 4 Millionen werden können bei einem signifikanten Kurseinbruch.

Eintrag gesperrt
 

Denkfehler

Elmar @, Freitag, 21. April 2017, 09:12 (vor 64 Tagen) @ Dada1909

Deswegen sind das ja eigentlich Geschäfte, die zur Sicherheit gemacht werden. Die Spekulationen sind ein giergetriebene Zweckentfremdung.

Eintrag gesperrt
 

Möglicher Profit

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 08:27 (vor 64 Tagen) @ moffgat

Angeblich soll der mögliche Gewinn sich auf bis auf fast 4 Millionen Euro belaufen haben... Aber ich habe keine Ahnung was man da alles anstellen kann mit irgendwelchen Optionsgeschäften.

Eintrag gesperrt
 

Möglicher Profit

moffgat @, Volmarstein, Freitag, 21. April 2017, 08:27 (vor 64 Tagen) @ moffgat

Ok ich seh gerade ist unten schon beantwortet worden, den Hebel hab ich nicht berücksichtigt, aber den hab ich eh noch nie verstanden :)

SGG Frank

Eintrag gesperrt
 

Also man hat ja einiges erwartet aber das ist...uff

DomJay @, Köln, Freitag, 21. April 2017, 08:18 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Alles zur Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter hier hinein.

Gruß

Die News-Redaktion

Die Gier der Menschen ist Widerlich. Ich haben mit allem gerechnet aber das ist schon ein Hammer.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:12 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Ich bin vermutlich genau so sprachlos wie alle anderen. Ideologisch verstrahlte, hasserfüllte Täter hat man ja fast schon als normale Begründung für Anschläge akzeptiert. Aber um Börsenkurse zu beeinflussen? Einen Kredit aufnehmen, Optionsscheine kaufen und dann Menschen töten, um den Kurs zu drücken. Ist das jetzt einfach nur krank, oder nur ein pervertierter Auswuchs von "Marktlogik"?

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

DevilDog, null-zwo-elf, Freitag, 21. April 2017, 09:47 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Interessant ist ja, dass wir mittlerweile soweit sind, sinnloses und willkürliches Morden um Angst zu schüren als nachvollziehbarer Empfinden als die gute alte Raffgier.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:58 (vor 64 Tagen) @ DevilDog

Interessant ist ja, dass wir mittlerweile soweit sind, sinnloses und willkürliches Morden um Angst zu schüren als nachvollziehbarer Empfinden als die gute alte Raffgier.

Ich kann nachvollziehen, wenn Menschen so indoktriniert und beeinflusst werden, dass sie der Meinung sind, so etwas tun zu müssen. Menschen in diesem Sinne zu solchen Taten zu manipulieren ist ja jetzt auch nicht gerade ein neues Phänomen. Das ist ein völlig verdrehtes Gerechtigkeitsempfinden und die Täter denken, damit eine gute und richtige Sache zu tun. Das an sich kann ich als Handlungsmotiv zumindest nachvollziehen.

Da finde ich es fast schon erschreckender, wenn Menschen ganz nüchtern und sachlich den Tod von Menschen planen, um sich selbst zu bereichern. Der Antrieb dazu kommt von demjenigen selber heraus und die Tat wird bewusst begangen. Da frage ich mich dann, wie weit die Menschen um mich herum gehen würden, wenn es ihren Interessen dient.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Knolli @, SHA, Freitag, 21. April 2017, 09:39 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ob Mord aus Profitgier nun irgendwie perverser ist als aus Glauben zu einem magischen Daddy im Himmel ... Naja.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Erfolgsfan, Freitag, 21. April 2017, 09:13 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ich bin vermutlich genau so sprachlos wie alle anderen. Ideologisch verstrahlte, hasserfüllte Täter hat man ja fast schon als normale Begründung für Anschläge akzeptiert. Aber um Börsenkurse zu beeinflussen? Einen Kredit aufnehmen, Optionsscheine kaufen und dann Menschen töten, um den Kurs zu drücken. Ist das jetzt einfach nur krank, oder nur ein pervertierter Auswuchs von "Marktlogik"?

Derartige Überlegungen gab es ja (spätestens) bei 9/11, wenngleich nicht als gesicherte Erkenntnis (https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zum_11._September_2001#Insiderhandel).

Dass jedoch bestimmte Ereignisse lanciert werden (z. B. auch Kriege) und man geschäftliche Interessen damit "verbindet", davon bin ich überzeugt. Erst das Fressen, dann die Moral.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

captain_gut @, Rendsburg, Freitag, 21. April 2017, 08:54 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ich bin auch fassungslos. Über dieses Motiv habe ich nicht einmal nachgedacht. So krank kann ja kein Mensch denken.

Eigentlich kann ich es jetzt noch kaum glauben, aber bei einer Festnahme und so einer Mitteilung werden die sich schon recht sicher sein (und mehr Hinweise haben als den Optionshandel und die Anwesenheit im Hotel haben).

Bei 9/11 gab es ja auch Verschwörungstheorien in die Richtung, weil an der Börse wohl einige Parteien massiv von den Anschlägen profitiert haben. Ich find es da schon haarsträubend und hätte das beim Anschlag auf den BVB-Bus auch nicht für möglich gehalten.

Bin schon gespannt auf Kommentare (von Fans anderer Vereine) in die Richtung: selbst Schuld, wenn man aus seinem Verein eine AG macht...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Jurist81, Langenberg, Freitag, 21. April 2017, 08:35 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Das hat nichts mit "Marktlogik" zu tun, vor allem, weil es vollkommen unlogisch war. Chancen und Risiko standen aus Marktsicht für den Täter in keinem Verhältnis.

Wirtschaftlich betrachtet war das schlicht eine saudumme Idee.

Und rein menschlich betrachtet haben wir es hier - sollten die veröffentlichten Ermittlungsergebnisse zutreffen - mit einem besonders abartigen Geschöpf zu tun. Eiskalt eine Vielzahl von unbekannten Menschen töten oder zumindest gefährden zu wollen für Geld ist moralisch auf einer der tiefsten Stufen. Dass es dabei auch noch um einen so geringen Betrag ging und der wirtschaftliche Nachteil des BVBs allein wegen des Verschieben des Spiels, der Verletzung Bartras, dem Ausscheiden aus der CL um ein vielfaches höher war, macht es nur noch verabscheuunswürdiger.

Ich hoffe, dass dieses düstere Kapitel nicht die kurz- bis mittelfristige Zukunft des BVBs und dessen Spieler bestimmt: Psychische Probleme, Wechselwünsche, Hindernis bei der Verpflichtung neuer Spieler, sportlicher Misserfolg, etc. Natürlich sind die nicht persönliche Aspekte in dieser Aufzählung sekundär udn vor allem wünsche ich den Jungs, Trainer, Bertreuern und dem Busfahrer, dass sie die Angelegenheit schnell verarbeiten können. Aber es wäre schon sehr perfide, wenn der mutmaßliche Täter nachhaltig den Aktienkurs drücken könnte, weil der BVB sich sportlich zurückentwickelt, der Täter sein Ziel also quasi erreicht hätte, ohne dass er hiervon profitieren könnte, weil a) ohnehin der Verfall angeordnet wird und b)die Kursentwicklung sich nicht kurzfristig niederschlägt sondenr über einen längeren Zeitraum.

Und danke, liebes Täterarschloch: Weil ich mich heute morgen vor meiner Tochter zu einer unbedachten Äußerung über dich habe hinreißen lassen, hängt jetzt bei mir der Familiensegen schief. Wärest du doch nie geboren worden!

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

DerMitsch @, Sonneberg, Freitag, 21. April 2017, 08:59 (vor 64 Tagen) @ Jurist81


Und danke, liebes Täterarschloch: Weil ich mich heute morgen vor meiner Tochter zu einer unbedachten Äußerung über dich habe hinreißen lassen, hängt jetzt bei mir der Familiensegen schief. Wärest du doch nie

Wegen eines schlechten Wortes gleich der Haussegen?

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Jurist81, Langenberg, Freitag, 21. April 2017, 09:01 (vor 64 Tagen) @ DerMitsch

Zumindest habe ich einen gehörigen Einlauf bekommen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

DerMitsch @, Sonneberg, Freitag, 21. April 2017, 09:49 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

Ich weiss ja nicht wie alt Deine Tochter ist, aber warte mal ab wenn sie in die Schule geht, was sie da von dort alles mitbringt. Da stehst du als Elternteil da und bekommst den Mund nicht zu.
Ist bei meiner Tochter so. Da wird in der 1. Klasse sich scho mit "Alter" angesprochen.
Was ich sagen will, Deine Frau soll sich entspannen. :-)

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

DemGünterseinFrisör @, Freitag, 21. April 2017, 09:13 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

Deine Frau erwartet von einem Juristen gutes Benehmen? Sachen gibts... ;-)

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Jurist81, Langenberg, Freitag, 21. April 2017, 09:21 (vor 64 Tagen) @ DemGünterseinFrisör

Richterinnen haben sonderbare Ansprüche ;)

Eintrag gesperrt
 

Pöbeln ja, aber bitte mit Stil!

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 11:22 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article13650245/Poebeln...

vielleicht hilft Dir das in der Debatte ;-)...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

simie, Krefeld, Freitag, 21. April 2017, 10:33 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

OK. Selber Schuld. ;)

(Es kann sein, dass mein Kommentar durch eigene Beziehungserfahrung nicht ganz objektiv ist. Ich bezweifel nicht, dass die überwiegende Anzahl der Richterinnen lieb und nett sind und ich ihnen mit dem Kommentar etwas Unrecht antue.;)

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Lutz09 @, Tor zum Sauerland, Freitag, 21. April 2017, 09:54 (vor 64 Tagen) @ Jurist81

Richterinnen haben sonderbare Ansprüche ;)

hahaha ;)

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Alones @, Budapest, Freitag, 21. April 2017, 08:30 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ich bin vermutlich genau so sprachlos wie alle anderen. Ideologisch verstrahlte, hasserfüllte Täter hat man ja fast schon als normale Begründung für Anschläge akzeptiert. Aber um Börsenkurse zu beeinflussen? Einen Kredit aufnehmen, Optionsscheine kaufen und dann Menschen töten, um den Kurs zu drücken. Ist das jetzt einfach nur krank, oder nur ein pervertierter Auswuchs von "Marktlogik"?

Genau das trifft doch auch auf diese Person zu. Menschen, die z.B. täglich mit Nahrungsmitteln spekulieren, gehen bei ihrer Geschäften genauso über Leichen, wie ein IS-Terrorist. Oder das aktuelle Beispiel: Trump feuert 59 Tomahawk-Raketen ab und die Aktienkurse der amerikanischen Rüstungsindustrie gehen durch die Decke. Inwiefern da auch mal bewusst bei Hungerskatastrophen oder Kriegen nachgeholfen wird, muss jeder für sich selbst beantworten. Moralisch sind diese Leute für mich allerdings auf einer Stufe mit Terroristen. Das sind Verbrechen, die jeden Tag geschehen, aber nicht wirklich in den Medien präsent sind. Einen solchen Hintergrund hätte ich bei der Tat dennoch nicht erwartet. Sollte sich der Verdacht bestätigten, muss man den Ermittlern für ihre gute Arbeit Respekt zollen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Johannes @, Emsdetten, Freitag, 21. April 2017, 08:14 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ich bin vermutlich genau so sprachlos wie alle anderen. Ideologisch verstrahlte, hasserfüllte Täter hat man ja fast schon als normale Begründung für Anschläge akzeptiert. Aber um Börsenkurse zu beeinflussen? Einen Kredit aufnehmen, Optionsscheine kaufen und dann Menschen töten, um den Kurs zu drücken. Ist das jetzt einfach nur krank, oder nur ein pervertierter Auswuchs von "Marktlogik"?

Einfach nur krank und total bescheuert.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Lucky Luke @, Freitag, 21. April 2017, 08:07 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Oh mein Gott. Was für ein kranker Idiot.
Hoffe nicht, dass das der Typ aus dem Forum ist, der immer den Kurs pushen wollte. Eher unwahrscheinlich, es ging ja in die andere Richtung.

Da hat sich wohl einer von GTA 5 Missionen zu sehr inspirieren lassen. Nur da gibt es kein Geldwäschegesetz.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 08:04 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

was für ein riesen Arschloch!

Wenn es nicht Realität wäre könnte man meinen, dass ist das Script für die nächste Dortmund Tatort Folge...

Ich hoffe sehr, dass die einzelnen Spieler damit es schaffen den Anschlag besser zu verarbeiten, jetzt kennt man wenigstens das Motiv und den Täter. Irgendwie bin ich auch 'froh', dass es kein politischer Anschlag war oder aus der eigenen Szene (gruselig).

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Bastinho @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 07:51 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Wenn das alles so war: wie kann ein Mensch so intelligent (im Bezug auf Know-how so eine Bombe zu bauen) und dumm gleichzeitig sein?

Glaube irgendwie nicht an einen Einzeltäter.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 08:03 (vor 64 Tagen) @ Bastinho

Man sollte die Idiotie von Kriminellen nicht unterschätzen. Besonders der Kriminellen die am Ende erwischt werden...

Nur weil er vielleicht technisch begabt ist und Bomben bauen kann, das macht noch lange keinen guten Kriminellen. Diese Selbstüberschätzung aufgrund technischer Expertise reicht manchmal schon aus um genügend Idiotie zu besitzen nicht nur fremde, aber auch das eigene Leben zu ruinieren durch so eine Tat.

Allein die Vorstellung einen islamistischten Anschlag zu faken... Jeder der vernünftig drüber nachdenkt, dem muss doch klar sein, dass er nach so einer Tat die volle Aufmerksamkeit und Macht der deutschen Polizei gewidmet bekommt. Da arbeiten Sonderkommissionen mit 100 Ermittlern die dafür bezahlt werden 8-12 Stunden am Tag jeden noch so kleinen Hinweis abzuarbeiten. Und so schlecht sind die auch nicht. Da hätte er mehr Chancen unterm Radar zu laufen wenn er in Serie Banken überfällt. Aber hey... viele Kriminelle sind halt kriminell und dumm. Zum Glück.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 08:02 (vor 64 Tagen) @ Bastinho

Wenn das alles so war: wie kann ein Mensch so intelligent (im Bezug auf Know-how so eine Bombe zu bauen) und dumm gleichzeitig sein?

Glaube irgendwie nicht an einen Einzeltäter.

Ich würde eher sagen, wir haben hier Pinky and the Brain in Personalunion vor uns.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 07:56 (vor 64 Tagen) @ Bastinho

Wenn das alles so war: wie kann ein Mensch so intelligent (im Bezug auf Know-how so eine Bombe zu bauen) und dumm gleichzeitig sein?

Glaube irgendwie nicht an einen Einzeltäter.

So schlau war er zum Glück dann ja doch nicht. Die Bomben zündeten zu spät und eine war viel zu hoch angebracht.

Ich will mir nicht ausmalen, was wäre, wenn der Täter etwas "schlauer" gewesen wäre.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Bastinho @, Hannover, Freitag, 21. April 2017, 07:59 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

Wenn man das so liest, wird einem ganz anders. Der mittlere Sprengsatz war zu hoch angebracht. Sonst wäre das wohl ziemlich übel ausgegangen. Da wird einem anders..

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

dozer, Freitag, 21. April 2017, 08:15 (vor 64 Tagen) @ Bastinho

in der Halbzeitpause hatten sie ja beim heute journal die Tat nachgestellt und wenn man sieht, das zum Glück die meisten Splitter über den Bus hinaus geflogen sind...unfassbares Glück.

Eintrag gesperrt
 

Irgendwie total unlogisch...

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 07:54 (vor 64 Tagen) @ Bastinho

Wenn das alles so war: wie kann ein Mensch so intelligent (im Bezug auf Know-how so eine Bombe zu bauen) und dumm gleichzeitig sein?

Glaube irgendwie nicht an einen Einzeltäter.

Die Gier war größer als die Vernunft.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 07:51 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Erschreckend zu was ein Mensch aus Geldgier fähig sein kann. Ich hoffe der Täter geht lebenslang ins Gefängnis, und das bei Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.

Im Nachhinein erinnert mich das ganze irgendwie an den "Soldatenmord von Lebach".

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

dozer, Freitag, 21. April 2017, 07:51 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

ich weiß gerade nicht was besser ist.
IS oder sonst eine Terrorgruppe, die jederzeit überall zuschlagen kann oder ein Einzeltäter, der aus Habgier Menschenleben in Kauf nimmt und gar opfert.

Das Gefühl der Spieler in einen Bus zu steigen wird durch die Erkenntnis, dass es kein "üblicher" Terroranschlag war nicht beruhigender.

Bin gerade ziemlich baff.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Cthulhu @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 08:13 (vor 64 Tagen) @ dozer

ich weiß gerade nicht was besser ist.
IS oder sonst eine Terrorgruppe, die jederzeit überall zuschlagen kann oder ein Einzeltäter, der aus Habgier Menschenleben in Kauf nimmt und gar opfert.

Das Gefühl der Spieler in einen Bus zu steigen wird durch die Erkenntnis, dass es kein "üblicher" Terroranschlag war nicht beruhigender.

Bin gerade ziemlich baff.

Ich glaube, als Spieler hätte ich aktuell einfach eine so unfassbare Wut im Bauch...auf mittlere Sicht ist es vielleicht eine gute Erkenntnis, dass kein Folgeanschlag droht, keine Ideologie dahinter steck, die Wahrscheinlichkeit, dass es noch einmal jemand versucht dürfte kaum vorhanden sein.

Aber es ist auch eine grauenhafte Erkenntnis, dass der eigene Tod so profitabel für jemand anderen sein könnte.

Eintrag gesperrt
 

sehe ich ähnlich...

Rheiner @, Köln, Freitag, 21. April 2017, 09:53 (vor 64 Tagen) @ Cthulhu

...ich könnte mir – bei all dem Wahnsinn an dieser Geschichte – trotzdem vorstellen, dass der Manschaft eine Aufarbeitung/Verarbeitung der Geschehnisse bei dieser "Konstellation" leichter fällt (wenn man hier überhaupt von leicht fallen sprechen kann).

So hast du zwar einen skrupellosen, krimminellen Wahnsinnigen. Aber der ist jetzt aus dem Verkehr gezogen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass jetzt wieder jemand aus solcher Motivation Ähnliches versucht (zumindest auf die Manschaft des BVB bezogen) ist äußerst unwahrscheinlich.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

dozer, Freitag, 21. April 2017, 08:16 (vor 64 Tagen) @ Cthulhu

unterstreicht irgendwie auch die Haltung der UEFA nach dem Anschlag.
Spieler sind nur noch Vieh...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:15 (vor 64 Tagen) @ Cthulhu

Aber es ist auch eine grauenhafte Erkenntnis, dass der eigene Tod so profitabel für jemand anderen sein könnte.

Es ist aber auch keine neue Erkenntnis. Es wird mehr als einen Versuch gegeben haben, sich an der Lebensversicherung eines anderen zu bereichern...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 08:19 (vor 64 Tagen) @ Sascha

wobei auf dem Spektrum zwischen "Omi fürs Erbe umbringen" und "anonymer Massenmord für Börsenspekulation" doch irgendwie noch ein paar Stufen der kriminellen Energie dazwischen sind

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Sascha @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 08:23 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Ohne Frage, andere Nummer. Aber es ist nunmal generell nicht neu, dass es Menschen gibt, die vom Tod anderer profitieren.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Cthulhu @, Essen, Freitag, 21. April 2017, 08:29 (vor 64 Tagen) @ Sascha

Ohne Frage, andere Nummer. Aber es ist nunmal generell nicht neu, dass es Menschen gibt, die vom Tod anderer profitieren.

Ich glaube, es ist diese Herleitung, die diesen Fall noch mal schockierend macht. Erbe/Lebensversicherungen usw. sind sehr direkte Zusammenhänge zwischen Person A und Person B.
Aber Person A probiert, möglichst viele Menschen aus einer Gruppe zu schädigen, da deren Tod Aktienkurse zum fallen bringen würde, auf deren Verfall Person A gewettet hat.

Das die Gier Menschen zu furchtbaren Dingen treibt ist keine neue Erkenntnis, aber ich finde irgendwie diese Herleitung, wie man persönlich zu Geld kommen könnte, schockierend.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 08:31 (vor 64 Tagen) @ Cthulhu

Und mir fallen spontan 2-3 Methoden mit Bomben bzw. Spielabsagen Geld zu verdienen ein, ohne dabei einen Massenmord in Kauf zu nehmen oder gar fest einzuplanen...

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

CB @, Freitag, 21. April 2017, 08:36 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Und mir fallen spontan 2-3 Methoden mit Bomben bzw. Spielabsagen Geld zu verdienen ein, ohne dabei einen Massenmord in Kauf zu nehmen oder gar fest einzuplanen...

Er hätte auch versuchen können mit Wetten an viel Geld zu kommen. So wie er die Tat durchgeführt hat, wären seine Aussichten beim Wetten höher gewesen am Ende als reicher und freier Mann dazustehen.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 08:39 (vor 64 Tagen) @ CB

Ja, mit diesen Mitteln kann man locker einen Spielabbruch provozieren ohne dabei direkt Menschenleben zu gefährden.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 08:39 (vor 64 Tagen) @ CB

80.000 Euro alles auf Horst!

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 08:36 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

welche? in irgend einer Sendung hatten sie auch mal gesagt, dass auch in Richtung Wettbetrug ermittelt wird / wurde....gruselig das ganze.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

burz @, Lünen, Freitag, 21. April 2017, 07:59 (vor 64 Tagen) @ dozer

Ich halte sowohl die Tatsache, dass der Täter gefasst wurde als auch den Hintergrund der Tat für das beste was der Mannschaft aus psychologischer Sicht passieren konnte. Bisher musste mit Folgeanschlägen gerechnet werden. So dumm wird vermutlich kein zweiter potentetieller Täter sein. Zudem wurde auch hier im Forum zurecht angemerkt, dass die Belastung der Spieler wohl noch höher sein musste als bei einem anonymen Opfer eines Massenanschlags. Bleibt zu hoffen,dass der Anlass des Anschlags,also die Möglichkeit mit Kursverlusten der BVB Aktie Geld zu verdienen, perspektivisch verboten wird. Der ökonomische Nutzen von Put Optionen auf BVB Aktien dürfte jedenfalls überschaubar sein.

Eintrag gesperrt
 

Thread bezüglich Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäter

dozer, Freitag, 21. April 2017, 08:13 (vor 64 Tagen) @ burz

die Welt ist einfach nur noch schlecht :(

Eintrag gesperrt
 

Da lag der Herr Röckenhaus....

schwatgelbes-hummelchen, Bieeeeelefeld, Freitag, 21. April 2017, 07:47 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

.... mit seinen Artikeln wohl mal wieder ziemlich weit daneben.

Aber glücklicherweise gibt's bei der SZ ja noch qualifizierte Reporter. ;-)

Eintrag gesperrt
 

Da lag der Herr Röckenhaus....

derdirk @, Ulm, Samstag, 22. April 2017, 02:10 (vor 63 Tagen) @ schwatgelbes-hummelchen

In diesem Artikel (2.Seite, 3. Absatz von unten) behauptet die SZ auch noch in Person von Thomas Hummel und Georg Mascolo: "In Dortmund wurde zudem darüber spekuliert, dass gewaltbereite Fans des Klubs für den Anschlag verantwortlich seien." Äh, nein! Das war euer Freddie.

Eintrag gesperrt
 

Da lag der Herr Röckenhaus....

FourrierTrans @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 09:26 (vor 64 Tagen) @ schwatgelbes-hummelchen

.... mit seinen Artikeln wohl mal wieder ziemlich weit daneben.

Aber glücklicherweise gibt's bei der SZ ja noch qualifizierte Reporter. ;-)

Röckenhaus, der BVB-Insider, ähm naja...

Eintrag gesperrt
 

Da lag der Herr Röckenhaus....

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 07:52 (vor 64 Tagen) @ schwatgelbes-hummelchen

Stimmt. Danke, dass du das nochmal hochholst.Ein weiterer Beleg für seine zunehmende Verneblung in Sachen BVB. Hauptsache mal verschwurbelte Verschwörungstheorien gegen das Umfeld raushauen. Am Ende auch eine Art Hetze gegen den Verein, wenn er solche Taten gegen Watzke als möglich hinstellt. Eigentlich ohne Worte.

Eintrag gesperrt
 

Pressemitteilung des Generalbundesanwalts

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 07:00 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Festnahme wegen des Anschlags vom 11. April 2017 auf den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund Erklärung der Bundesanwaltschaft zum Stand der Ermittlungen heute um 12.30 Uhr

Die Bundesanwaltschaft hat heute (21. April 2017)

den 28- jährigen deutschen und russischen Staatsangehörigen Sergej W.

durch Beamte der GSG 9 der Bundespolizei im Raum Tübingen vorläufig festnehmen lassen. Der Beschuldigte steht in dem Verdacht, am 11. April 2017 den Anschlag auf den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund verübt zu haben. Ihm wird daher versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

Insgesamt sind an den Ermittlungen mehrere hundert Beamte des Bundeskriminalamtes sowie der nordrhein-westfälischen und der baden-württembergischen Polizei beteiligt.

Die Pressestelle wird heute um 12.30 Uhr über den aktuellen Stand der Ermittlungen informieren. Zu diesem Zweck wird die Pressesprecherin der Bundesanwaltschaft eine Erklärung vor Medienvertretern abgeben.

Zum gegenwärtigen Stand der Ermittlungen kann Folgendes mitgeteilt werden:

1. Der Beschuldigte erwarb am 11. April 2017 15.000 Verkaufsoptionen (sogenannte Put-Optionen) in Bezug auf die Aktie von Borussia Dortmund. Die Papiere haben eine Laufzeit bis zum 17. Juni 2017. Der Kauf der Optionen erfolgte über die IP-Adresse des Hotels L’Arrivée. Die Optionsscheine finanzierte Sergej. W über einen am 3. April 2017 aufgenommenen Verbraucherkredit.

Der Käufer von sogenannten Put-Optionen spekuliert auf fallende Kurse. Put-Optionen berechtigen ihren Inhaber, innerhalb eines bestimmten Zeitraums hier: bis zum 17. Juni 2017 eine festgelegte Menge hier: 15.000 Stück eines bestimmten Wertpapieres hier: die Aktie von Borussia Dortmund zu einem im Voraus festgelegten Preis zu verkaufen. Die Höhe des Gewinns hängt von der Höhe des Kursverlustes ab. Bei einem massiven Verfall der Aktie von Borussia Dortmund hätte hier der Gewinn nach vorläufigen Berechnungen ein Vielfaches des Einsatzes betragen. Mit einem erheblichen Kursverfall wäre zu rechnen gewesen, wenn in Folge des Anschlags Spieler schwer verletzt oder gar getötet worden wären.

2. Der Beschuldigte war wie die Mannschaft von Borussia Dortmund auch Gast des Hotels L’Arrivée. Er hatte dort bereits am 9. April 2017 ein Zimmer im Dachgeschoss des Hotels mit Blick auf den späteren Anschlagsort bezogen.

Der Beschuldigte hatte bereits Mitte März ein Zimmer für den Zeitraum vom 9. bis 13. April 2017 sowie für den Zeitraum vom 16. bis 20. April 2017 gebucht. Die Termine umfassten beide Begegnungen der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco. Zum Zeitpunkt der Buchung stand allerdings noch nicht fest, an welchem der beiden Termine das Heimspiel in Dortmund stattfinden wird.

3. Die drei Sprengsätze waren über eine Länge von 12 Metern in einer Hecke entlang der Fahrstrecke des Mannschaftsbusses angebracht. Die Sprengwirkung der Sprengsätze war auf den Bus ausgerichtet. Die Sprengsätze wurden zeitlich optimal gezündet. Der vordere und der hintere Sprengsatz waren in Bodennähe platziert. Der Mittlere befand sich in einer Höhe von etwa einem Meter. Damit war er zu hoch angebracht, um seine Wirkung voll entfalten zu können. Die Sprengsätze waren mit Metallstiften bestückt. Die Metallstifte sind etwa 70 mm lang, haben einen Durchmesser von 6 mm und ein Gewicht von etwa 15 g. Ein Metallstift wurde noch in einer Entfernung von 250 Meter aufgefunden. Die Zündung erfolgte nach derzeitigem Erkenntnisstand für jeden Sprengsatz separat über eine funkausgelöste elektrische Schaltung. Zur Art des verwendeten Sprengstoffs liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

4. Der Mannschaftsbus war nicht mit Panzer-, sondern mit Sicherheitsglas ausgestattet. Zum Anschlagszeitpunkt hatte er etwa eine Geschwindigkeit von etwa 23km/h. Der Bus weist Schäden im vorderen und hinteren Bereich auf. Unter anderem sind mehrere Fensterscheiben zerborsten. In der Kopfstütze des zweiten Sitzes in der hinteren Reihe wurde einer der in den Sprengsätzen verbauten Metallstifte aufgefunden.

5. Am Tatort wurden drei textgleiche Bekennerschreiben gefunden. Eines der Schreiben war an einem der in der Hecke eingelassenen Pfosten angebracht. Die beiden weiteren Schreiben waren in der Hecke platziert. An den Schreiben waren keine Finger- oder Griffspuren feststellbar. In den Schreiben wird ein radikal-islamistisches Motiv für den Anschlag behauptet. Die Bekennung wurde islamwissenschaftlich geprüft. Danach bestehen an einem radikal-islamistischen Ursprung erhebliche Zweifel.

6. Am 13. April 2017 ging beim Tagesspiegel und bei WELT/N24 ein rechtsextremistisches Bekennerschreiben ein. Das Schreiben weist Widersprüche und Ungereimtheiten auf. Es deutet derzeit nichts daraufhin, dass es vom Täter stammt.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich bis 11.30 Uhr, bei der Pressestelle der Bundesanwaltschaft per E-Mail zu akkreditieren (E-Mail presse@generalbundesanwalt.de). Dabei sind der Name und das Geburtsdatum mitzuteilen.

Der Generalbundesanwalt am Bundesgerichtshof
(Ich hoffe die Zitierung und Verlinkung ist OK, aber da es sich um eine offizielle Seite handelt...)

Eintrag gesperrt
 

Pressemitteilung des Generalbundesanwalts

frei13 @, Freitag, 21. April 2017, 08:46 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

Festnahme wegen des Anschlags vom 11. April 2017 auf den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund Erklärung der Bundesanwaltschaft zum Stand der Ermittlungen heute um 12.30 Uhr

Die Bundesanwaltschaft hat heute (21. April 2017)

den 28- jährigen deutschen und russischen Staatsangehörigen Sergej W.

durch Beamte der GSG 9 der Bundespolizei im Raum Tübingen vorläufig festnehmen lassen. Der Beschuldigte steht in dem Verdacht, am 11. April 2017 den Anschlag auf den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund verübt zu haben. Ihm wird daher versuchter Mord, Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

Insgesamt sind an den Ermittlungen mehrere hundert Beamte des Bundeskriminalamtes sowie der nordrhein-westfälischen und der baden-württembergischen Polizei beteiligt.

Die Pressestelle wird heute um 12.30 Uhr über den aktuellen Stand der Ermittlungen informieren. Zu diesem Zweck wird die Pressesprecherin der Bundesanwaltschaft eine Erklärung vor Medienvertretern abgeben.

Zum gegenwärtigen Stand der Ermittlungen kann Folgendes mitgeteilt werden:

1. Der Beschuldigte erwarb am 11. April 2017 15.000 Verkaufsoptionen (sogenannte Put-Optionen) in Bezug auf die Aktie von Borussia Dortmund. Die Papiere haben eine Laufzeit bis zum 17. Juni 2017. Der Kauf der Optionen erfolgte über die IP-Adresse des Hotels L’Arrivée. Die Optionsscheine finanzierte Sergej. W über einen am 3. April 2017 aufgenommenen Verbraucherkredit.

Der Käufer von sogenannten Put-Optionen spekuliert auf fallende Kurse. Put-Optionen berechtigen ihren Inhaber, innerhalb eines bestimmten Zeitraums hier: bis zum 17. Juni 2017 eine festgelegte Menge hier: 15.000 Stück eines bestimmten Wertpapieres hier: die Aktie von Borussia Dortmund zu einem im Voraus festgelegten Preis zu verkaufen. Die Höhe des Gewinns hängt von der Höhe des Kursverlustes ab. Bei einem massiven Verfall der Aktie von Borussia Dortmund hätte hier der Gewinn nach vorläufigen Berechnungen ein Vielfaches des Einsatzes betragen. Mit einem erheblichen Kursverfall wäre zu rechnen gewesen, wenn in Folge des Anschlags Spieler schwer verletzt oder gar getötet worden wären.

2. Der Beschuldigte war wie die Mannschaft von Borussia Dortmund auch Gast des Hotels L’Arrivée. Er hatte dort bereits am 9. April 2017 ein Zimmer im Dachgeschoss des Hotels mit Blick auf den späteren Anschlagsort bezogen.

Der Beschuldigte hatte bereits Mitte März ein Zimmer für den Zeitraum vom 9. bis 13. April 2017 sowie für den Zeitraum vom 16. bis 20. April 2017 gebucht. Die Termine umfassten beide Begegnungen der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco. Zum Zeitpunkt der Buchung stand allerdings noch nicht fest, an welchem der beiden Termine das Heimspiel in Dortmund stattfinden wird.

3. Die drei Sprengsätze waren über eine Länge von 12 Metern in einer Hecke entlang der Fahrstrecke des Mannschaftsbusses angebracht. Die Sprengwirkung der Sprengsätze war auf den Bus ausgerichtet. Die Sprengsätze wurden zeitlich optimal gezündet. Der vordere und der hintere Sprengsatz waren in Bodennähe platziert. Der Mittlere befand sich in einer Höhe von etwa einem Meter. Damit war er zu hoch angebracht, um seine Wirkung voll entfalten zu können. Die Sprengsätze waren mit Metallstiften bestückt. Die Metallstifte sind etwa 70 mm lang, haben einen Durchmesser von 6 mm und ein Gewicht von etwa 15 g. Ein Metallstift wurde noch in einer Entfernung von 250 Meter aufgefunden. Die Zündung erfolgte nach derzeitigem Erkenntnisstand für jeden Sprengsatz separat über eine funkausgelöste elektrische Schaltung. Zur Art des verwendeten Sprengstoffs liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

4. Der Mannschaftsbus war nicht mit Panzer-, sondern mit Sicherheitsglas ausgestattet. Zum Anschlagszeitpunkt hatte er etwa eine Geschwindigkeit von etwa 23km/h. Der Bus weist Schäden im vorderen und hinteren Bereich auf. Unter anderem sind mehrere Fensterscheiben zerborsten. In der Kopfstütze des zweiten Sitzes in der hinteren Reihe wurde einer der in den Sprengsätzen verbauten Metallstifte aufgefunden.

[/b]

5. Am Tatort wurden drei textgleiche Bekennerschreiben gefunden. Eines der Schreiben war an einem der in der Hecke eingelassenen Pfosten angebracht. Die beiden weiteren Schreiben waren in der Hecke platziert. An den Schreiben waren keine Finger- oder Griffspuren feststellbar. In den Schreiben wird ein radikal-islamistisches Motiv für den Anschlag behauptet. Die Bekennung wurde islamwissenschaftlich geprüft. Danach bestehen an einem radikal-islamistischen Ursprung erhebliche Zweifel.

6. Am 13. April 2017 ging beim Tagesspiegel und bei WELT/N24 ein rechtsextremistisches Bekennerschreiben ein. Das Schreiben weist Widersprüche und Ungereimtheiten auf. Es deutet derzeit nichts daraufhin, dass es vom Täter stammt.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich bis 11.30 Uhr, bei der Pressestelle der Bundesanwaltschaft per E-Mail zu akkreditieren (E-Mail presse@generalbundesanwalt.de). Dabei sind der Name und das Geburtsdatum mitzuteilen.

Der Generalbundesanwalt am Bundesgerichtshof
(Ich hoffe die Zitierung und Verlinkung ist OK, aber da es sich um eine offizielle Seite handelt...)

War das der Platz von Bürki? Kein Wunder,dass er noch nicht wieder ruhig schlafen kann... immer noch unfassbar.

Eintrag gesperrt
 

Pressemitteilung des Generalbundesanwalts

Semper @, nähe Cb, Freitag, 21. April 2017, 09:18 (vor 64 Tagen) @ frei13

Roman saß neben auch neben Marc, dürfte auch zu Schlaflosigkeit beitragen.

Eintrag gesperrt
 

Pressemitteilung des Generalbundesanwalts

Rupo @, Witten, Freitag, 21. April 2017, 08:06 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

danke für den Link, Top Arbeit der Ermittler!

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 06:24 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

MDomi, Freitag, 21. April 2017, 06:28 (vor 64 Tagen) @ Pa1n
bearbeitet von MDomi, Freitag, 21. April 2017, 06:33

Das kann ich gar nicht glauben, falls er es ist. Das wäre ja wirklich unglaublich. Da spräche so wenig für, außer dass die Durchführung und Ziel so unfassbar dumm sind.

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

burz @, Lünen, Freitag, 21. April 2017, 07:39 (vor 64 Tagen) @ MDomi

So dumm,dass der Täter in diesem Fall eigentlich nicht nur dumm sein kann. Die Bankenwelt ist derartig stark reguliert, dass er gefasst werden musste. Zudem gab es offenbar keine Fluchtpläne. Dann noch die Unterbringung im Hotel mit Blick zum Tatort und der Kauf der Optionen über die IP des Hotels. Unfassbar dumm und krank

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 06:38 (vor 64 Tagen) @ MDomi

Das kann ich gar nicht glauben, falls er es ist. Das wäre ja wirklich unglaublich. Da spräche so wenig für, außer dass die Durchführung und Ziel so unfassbar dumm sind.

Was machen (Un-)Menschen nicht alles aus Habgier? Nicht umsonst wird Habgier als niederer Beweggrund bei der Bewertung "Ist es Mord oder nur Totschlag?" eingeordnet.

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

MDomi, Freitag, 21. April 2017, 06:46 (vor 64 Tagen) @ Pa1n

Absolut korrekt.


Nur suche ich mir als Gemeingefährlicher dann etwas, mit dem ich bei diesem Risiko mehr Geld verdiene. Dazu braucht man nicht einmal jemanden umbringen.

Dazu ist man als Börsenspekulant sehr gläsern und dazu im gleichen Hotel eingebucht?!

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

Pa1n @, Südraum LE, Freitag, 21. April 2017, 06:50 (vor 64 Tagen) @ MDomi

Absolut korrekt.


Nur suche ich mir als Gemeingefährlicher dann etwas, mit dem ich bei diesem Risiko mehr Geld verdiene. Dazu braucht man nicht einmal jemanden umbringen.

Dazu ist man als Börsenspekulant sehr gläsern und dazu im gleichen Hotel eingebucht?!

Ich weiß es nicht. Ich hoffe nur, dass der Gefasste auch der Täter ist. Dann hat sowohl die Ungewissheit ein Ende und zudem noch den einen Beleg, dass Polizei und Bundesanwaltschaft gut gearbeitet haben.

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 06:49 (vor 64 Tagen) @ MDomi

Normalerweise geht ein Raubüberfall schief oder ein Entführungsopfer wird getötet, aber sowas? Mir fällt spontan nichts vergleichbares ein. Mord aus Habgier gibts normalerweise nur wenn sich jemand ein Erbe oder eine Lebensversicherung erschleichen will, aber diese Aktion wäre wohl ziemlich einmalig in der deutschen Kriminalgeschichte.

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

Ulrich @, Freitag, 21. April 2017, 07:55 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Normalerweise geht ein Raubüberfall schief oder ein Entführungsopfer wird getötet, aber sowas? Mir fällt spontan nichts vergleichbares ein. Mord aus Habgier gibts normalerweise nur wenn sich jemand ein Erbe oder eine Lebensversicherung erschleichen will, aber diese Aktion wäre wohl ziemlich einmalig in der deutschen Kriminalgeschichte.

Es gab in den Sechzigern den "Soldatenmord von Lebach". Da haben mehrere Täter ein Munitionsdepot der Bundeswehr überfallen, die dort Wache schiebenden Soldaten ermordet und das nur weil die Täter Angst und Schrecken verbreiten und sich durch Erpressungen Geld verschaffen wollten.

Eintrag gesperrt
 

Welt: Nach BVB-Anschlag - BKA fasst dringend Tatverdächtigen

simie, Krefeld, Freitag, 21. April 2017, 09:57 (vor 64 Tagen) @ Ulrich

In Österreich gab es den Fall, dass auf einem Frachtschiff eine Bombe mit Zeitschaltuhr versteckt wurde um die Versicherungsprämie zu kassieren (Lukonafall). Da sind bei dem Untergang des Schiffes einige Seeleute gestorben. Es gab also durchaus schon vergleichbare Fälle.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Raducanu @, Sassenberg, Freitag, 21. April 2017, 06:22 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-1143998.html

Viel steht da noch nicht, aber der mutmaßliche Täter ist wohl kein Extremist.
Ob das Tatmotiv "Gier" nun auf eine Erpressung hindeutet, ist auch noch offen

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Flo @, Wanne-Eickel II, Freitag, 21. April 2017, 07:23 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

Einfach irre. Habgier als Antrieb. Zum Spielerberater oder FIFA-Funktionär hat's wohl nicht gereicht.

Nachdem es in den letzten Tagen ja sehr stark unterm Radar geblieben war, was den Stand der Ermittlungen angeht, liest sich das schon nach guter Arbeit der Behörden. Dafür gebührt allen Beteiligten ein großes Lob. Und der Mannschaft und dem Trainerstab wünsche ich, daß die Aufklärung wenigstens ein bißchen zur Beruhigung beitragen kann.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Fair Play @, NRW, Freitag, 21. April 2017, 11:19 (vor 64 Tagen) @ Flo

Einfach irre. Habgier als Antrieb. Zum Spielerberater oder FIFA-Funktionär hat's wohl nicht gereicht.

Nachdem es in den letzten Tagen ja sehr stark unterm Radar geblieben war, was den Stand der Ermittlungen angeht, liest sich das schon nach guter Arbeit der Behörden. Dafür gebührt allen Beteiligten ein großes Lob. Und der Mannschaft und dem Trainerstab wünsche ich, daß die Aufklärung wenigstens ein bißchen zur Beruhigung beitragen kann.

+1

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

burz @, Lünen, Freitag, 21. April 2017, 07:47 (vor 64 Tagen) @ Flo

Wie weiter oben geschrieben musste die Tat bei diesen Begleitumständen einfach aufgeklärt werden. Ausschlaggebend dürfte vermutlich die Geldwäschemeldung der Bank gewesen sein. Das ist eher ein Erfolg des Systems als ein Erfolg der konkret ermittelnden Beamten. Damit möchte ich die handelnden Beamten jetzt aber auch nicht kritisieren. Sie haben als Teil der Kriminalitätsbekämpfung ihren Anteil geleistet

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Erfolgsfan, Freitag, 21. April 2017, 07:16 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-1143998.html

Viel steht da noch nicht, aber der mutmaßliche Täter ist wohl kein Extremist.
Ob das Tatmotiv "Gier" nun auf eine Erpressung hindeutet, ist auch noch offen

Etwa eine Woche nach dem Anschlag hatte ich mich noch gefragt: "Wie hat sich das wohl auf den Aktienkurs ausgewirkt?" (Ich weiß es bis heute nicht, habe aus Desinteresse dann doch nicht nachgesehen)

Falls die Ermittlungen erfolgreich waren und man nun den wahren Täter gefasst hat: Gute Ermittlungsarbeit.

Fucked up hoch zehn - und es bewahrheitet sich der alte Spruch "Gier frisst Hirn". Aus Perspektive des Täters dumm gelaufen, weil der "kursrelevante Schaden" für den richtigen Reibach größer hätte sein müssen. Ansonsten noch dämlich, weil er offenbar weder die Geldströme verschleiern konnte, noch eine realistisch anmutende Spur zum islamistischen Terror legen konnte.

Gruselig hierbei aber im Nachhinein die Parallelen zum Plot des Dortmunder Tatorts vom Ostermontag.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

schwatgelbes-hummelchen, Bieeeeelefeld, Freitag, 21. April 2017, 07:01 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

Für Gewinne mit Optionsscheinen möglichst viele Menschen umbringen. Wenn du glaubst, so bescheuert kann niemand sein, kommt jemand und macht es. Das lässt mich konsterniert und fassungslos zurück.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

flix91 @, Würzburg, Freitag, 21. April 2017, 07:11 (vor 64 Tagen) @ schwatgelbes-hummelchen

Der Typ hat sich einfach verdammt dilettantisch angestellt. Hatte er einfach gehofft, dass es niemandem auffällt, dass er damit massig Kohle verdient?

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

waltrock ⌂ @, Waltrop, Freitag, 21. April 2017, 07:00 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

Ich habe die Nachricht heute morgen gelesen und konnte es nicht fassen.

Die ganze Scheiße nur wegen Geld. Kein Rassist, keine verkorkste Ideologie. Einfach nur eine Wette auf Geld.


Insgesamt wirkt das alles aber schlüssig, schließlich konnte sich so gut wie keiner das Ziel und die Art des Anschlags erklären. Da ist Geld einfach die naheliegende Erklärung.

Sowas hätte ich aber eher in einem schlechten Fernsehfilm erwartet und danach gesagt,so kalt kann doch niemand sein. Die Realität sieht dann wohl anders aus.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Johannes @, Emsdetten, Freitag, 21. April 2017, 06:34 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

Wahnsinn, wegen Aktienspekulationen ?

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Edge, Freitag, 21. April 2017, 06:47 (vor 64 Tagen) @ Johannes

Das "Business" zieht halt auch Kriminelle an...

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Liqin @, Kassel, Freitag, 21. April 2017, 06:29 (vor 64 Tagen) @ Raducanu

"Der mutmaßliche Täter soll aus Habgier versucht haben, mit dem Bombenanschlag möglichst viele Teammitglieder von Borussia Dortmund zu töten oder zu verletzen. Er wollte nach Erkenntnissen der Ermittler auf diese Weise einen Kurssturz der BVB-Aktie erzwingen und mit sogenannten Put-Optionen ein Millionen-Vermögen verdienen. Put-Optionen sind im Grunde genommen Wetten auf fallende Kurse bestimmter Wertpapiere. In der deutschen Kriminalgeschichte dürfte die Tat beispiellos sein und ein völlig neues Phänomen darstellen."

wow, einfach nur wow.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 06:32 (vor 64 Tagen) @ Liqin

Das ist einerseits beruhigend, weil kein IS oder andere Spinner, und anderenseits auf eine ganz eigene Art und Weise extrem abgefucked. Wow.

Wieviel kann der denn mit einem Verbraucherkredit und "15.000 Optionsscheinen" am Ende verdienen? Klingt irgendwie nicht nach Millionen.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

ojaz12 @, regensburg, Freitag, 21. April 2017, 07:38 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Wenn die Optionsscheine nicht mehr lange laufen und weit aus dem Geld sind, dann sind die Hebel teils schon enorm. Hätte es Tote gegeben und einen Kurseinbruch von 50% hätte es mE durchaus für eine Million reichen können.

Unfassbar diese Tat!

Sehr gute Arbeit der Polizei. Da muss man auch erstmal drauf kommen.

Ich bin froh, dass jetzt Klarheit herrscht. Das ist eine gewisse Erleichterung, vor allem da der Täter nun gefasst ist und die Hintergründe wohl klar sind. Ich hoffe die Mannschaft empfindet es ähnlich.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 21. April 2017, 07:43 (vor 64 Tagen) @ ojaz12

Wenn die Optionsscheine nicht mehr lange laufen und weit aus dem Geld sind, dann sind die Hebel teils schon enorm. Hätte es Tote gegeben und einen Kurseinbruch von 50% hätte es mE durchaus für eine Million reichen können.

Unfassbar diese Tat!

Sehr gute Arbeit der Polizei. Da muss man auch erstmal drauf kommen.

Ich bin froh, dass jetzt Klarheit herrscht. Das ist eine gewisse Erleichterung, vor allem da der Täter nun gefasst ist und die Hintergründe wohl klar sind. Ich hoffe die Mannschaft empfindet es ähnlich.

"Muss man erstmal drauf kommen" ist sicher richtig. Aber ansonsten ist der Täter doch vergleichsweise plump vorgegangen. Vor allem, dass er selbst im L'Arrivé logiert hat und die Put Optionen auch noch über die dortige Hotel-IP-Adresse gekauft hat. Außerdem hat er wohl ausdrücklich nach einem Zimmer zur Straße gefragt. Das war schon alles selten blöd. Hat er denn ernsthaft gedacht, mit den falschen Bekennerschreiben hätte er allen anderen Ermittlungen erfolgreich vorgebeugt??

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

ojaz12 @, regensburg, Freitag, 21. April 2017, 08:11 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Ja, das war schon unglaublich dilettantisch.

Aber hatte er eine andere Wahl?
Er hätte ja wohl kaum über Stunden in der Hecke herumlungern, daher das Hotelzimmer.

Den Verdacht auf den IS zu legen ist aktuell auch nicht die schlechteste Idee, er hat sich dabei allerdings dumm angestellt.

Auch bei den Optionsscheinen hat er sich dilletantisch angestellt. Er hätte es ja über mehrere Konten und einen längeren Zeitraum durchführen können.

Wenn man alles zusammenzählt, ist es kaum zu glauben, dass er meinte damit durchzukommen.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 07:57 (vor 64 Tagen) @ Schnippelbohne

Bis auf sein Bastler-know-how scheint er allgemein keine große Leuchte gewesen zu sein. Zum einen hat er den Anschlag ja dann auch verpatzt, zum anderen scheint er wirklich keinerlei Planungen für das danach gehabt zu haben.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

nickeltiegel @, 44139, Freitag, 21. April 2017, 07:20 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Das ist einerseits beruhigend, weil kein IS oder andere Spinner, und anderenseits auf eine ganz eigene Art und Weise extrem abgefucked. Wow.

In Verbindung mit der "Qualität" des Anschlages finde ich das alles andere als beruhigend. Ein Einzeltäter mit derart professionellen Mitteln? Das beunruhigt mich dezent schlimmer. Bleibt glücklicherweise der (geplante?) "Fehler" bei der Durchführung.

Ein Einzeltäter mit solchen Mitteln oder im Fokus der organisierten Kriminalität? Macht es für mich nicht besser.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 07:26 (vor 64 Tagen) @ nickeltiegel

"besser" ist stark relativ in dem Zusammenhang, aber für mich macht es doch einen Unterschied ob man die Zielscheibe einer fanatischen Massenbewegung ist oder das Ziel eines verrückten, dillentatischen, habgierigen gewöhnlichen Kriminellen. Das macht die Tat nicht besser, aber die damit verbundene Angst.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Johannes @, Emsdetten, Freitag, 21. April 2017, 07:38 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Lt. Medien soll es ein 28 Jahre alter Deutsch-Russe aus Tübingen sein.
Techniker und Bastler.
Soll sich im Hotel ein Zimmer genommen haben.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 07:44 (vor 64 Tagen) @ Johannes

Lt. Medien soll es ein 28 Jahre alter Deutsch-Russe aus Tübingen sein.
Techniker und Bastler.
Soll sich im Hotel ein Zimmer genommen haben.

Vor allem war es wohl von längerer Hand geplant, da der Typ sich das Zimmer für Dienstag und Mittwoch geholt hat, weil noch nicht klar war, an welchem Tag wir spielen.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Johannes @, Emsdetten, Freitag, 21. April 2017, 07:47 (vor 64 Tagen) @ Smeller

Lt. Medien soll es ein 28 Jahre alter Deutsch-Russe aus Tübingen sein.
Techniker und Bastler.
Soll sich im Hotel ein Zimmer genommen haben.


Vor allem war es wohl von längerer Hand geplant, da der Typ sich das Zimmer für Dienstag und Mittwoch geholt hat, weil noch nicht klar war, an welchem Tag wir spielen.

Wie bescheuert kann man sein ?
Glaubte der wirklich die Hotelgäste werden nicht überprüft.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Smeller @, Dortmund, Freitag, 21. April 2017, 07:53 (vor 64 Tagen) @ Johannes

Lt. Medien soll es ein 28 Jahre alter Deutsch-Russe aus Tübingen sein.
Techniker und Bastler.
Soll sich im Hotel ein Zimmer genommen haben.


Vor allem war es wohl von längerer Hand geplant, da der Typ sich das Zimmer für Dienstag und Mittwoch geholt hat, weil noch nicht klar war, an welchem Tag wir spielen.


Wie bescheuert kann man sein ?
Glaubte der wirklich die Hotelgäste werden nicht überprüft.

Ich weiß jetzt nicht, wie wahrscheinlich ein großer Kursverlust unserer Aktie ist, aber es wirkt im Ganzen eher wie eine schlecht durchdachte Tat. Kennt sich da jemand aus? Ist es sinnvoll gerade bei unserer Aktie solch einen Deal zu machen oder wäre das eher so gewesen, als wenn man darauf wettet, dass die Blauen Meister werden?

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

MannheimerBorusse, Mannheim, Freitag, 21. April 2017, 07:47 (vor 64 Tagen) @ Smeller

Und für die Woche danach hat er auch gleich ein Zimmer gebucht, weil noch nicht feststand, wann das Heimspiel ist...

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

OliJ @, Bad Vilbel, Freitag, 21. April 2017, 06:51 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Sehr viel Geld!!
Je nachdem wie groß der Hebel ist usw.
Es heißt nicht umsonst an der Börse "Gier frisst Hirn"

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Kulibi77, Freitag, 21. April 2017, 06:53 (vor 64 Tagen) @ OliJ

Trotzdem abgefucked, selbst wenn es Millionen zu verdienen gibt. Dann soll er versuchen eine gigantische Goldmünze aus einem Museum zu klauen... aber Menschen mit voller Absicht töten um eine Hebelwirkung zu erzeugen.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

OliJ @, Bad Vilbel, Freitag, 21. April 2017, 06:56 (vor 64 Tagen) @ Kulibi77

Wohl wahr....
Medien berichten von Scheinen im Wert von ca knapp 80.000 Euro die bei einem extremen Kursverlust knapp 4 Millionen wert gewesen wären.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Thor @, Waldesch, Freitag, 21. April 2017, 07:06 (vor 64 Tagen) @ OliJ

Wohl wahr....
Medien berichten von Scheinen im Wert von ca knapp 80.000 Euro die bei einem extremen Kursverlust knapp 4 Millionen wert gewesen wären.

Und nicht ein Euro wäre es wert gewesen so etwas zu tun!

Gute Arbeit aller Behörden und hoffentlich war es das jetzt. Ich hoffe, den Jungs hilft das jetzt auch ein wenig.

Eintrag gesperrt
 

SPON: Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bombe

Erfolgsfan, Freitag, 21. April 2017, 07:18 (vor 64 Tagen) @ Thor

Und nicht ein Euro wäre es wert gewesen so etwas zu tun!

Die kriminellen Soziopathen (egal ob in Einbrecherkluft oder Nadelstreifen) ticken da leider anders :/

Eintrag gesperrt
 

[SPIEGEL]Ermittler fassen mutmaßlichen BVB-Bomber

dNL @, Freitag, 21. April 2017, 06:21 (vor 64 Tagen) @ Newsteam

Laut Spiegel hat man wohl einen Tatverdächtigen gefasst. Das Motiv soll Profitgier durch Optionsscheine auf die BVB Aktie gewesen sein. Unfassbar

Eintrag gesperrt
 

PK

Fair Play @, NRW, Freitag, 21. April 2017, 11:33 (vor 64 Tagen) @ dNL
bearbeitet von Fair Play, Freitag, 21. April 2017, 11:37

Eintrag gesperrt
 
RSS-Feed dieser Diskussion
zurück zur Hauptseite
Boardansicht
167917 Einträge in 1875 Threads, 11041 angemeldete Benutzer, 341 Benutzer online (53 angemeldete, 288 Gäste) Forums-Zeit: 24.06.2017, 12:35
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum