Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:21 (vor 11 Tagen)

Auch der VfL Wolfsburg hatte für das Wintertrainingslager seine Zelte in Marbella aufgespannt. Da haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, mit Kuba über seine Karriere, seine Ansicht von Demut und die Zeit beim BVB zu sprechen. Außerdem verrät er, welchen polnischen Nationalspieler dem BVB empfehlen würde.


Zum Artikel ...

Tags:
schwatzgelb.de, Artikel

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Kwiat @, Moers, Freitag, 12. Januar 2018, 09:18 (vor 10 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ein wirklich tolles Interview!

Hervorheben möchte ich persönlich gerne das Zitat
Zu der damaligen Zeit dachten wir „Das ist normal, das ist eine völlig natürliche Zeit". Aber wenn man jetzt im Rückblick draufschaut, dann muss man sagen: „Ey, was war das eine geile Zeit".

Wenn ich das auf meine Perspektive als Fan übertrage, muß ich feststellen, daß mir damals (als man mitten drin war) gar nicht klar war, WIE geil diese Zeit wirklich war.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Johannes @, Emsdetten, Freitag, 12. Januar 2018, 09:43 (vor 10 Tagen) @ Kwiat


Wenn ich das auf meine Perspektive als Fan übertrage, muß ich feststellen, daß mir damals (als man mitten drin war) gar nicht klar war, WIE geil diese Zeit wirklich war.

Doch, ich hatte damals schon das Gefühl das es eine absolut geile Zeit war, und habe jeden Tag genossen.
Vorallem wenn man die dunklen Jahre vorher mitgemacht hat.
Deswegen konnte ich auch nicht verstehen, wie manche in der schwierigen Saison nach der WM hier über Klopp geredet haben.
Ohne Klopp hätte es dieses Fußballmärchen nicht gegeben.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Trainingskiebitz @, Block 36, Freitag, 12. Januar 2018, 00:14 (vor 11 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Einer der ganz großen Borussen der letzten Dekade. Sportlich natürlich, aber vor allem auch menschlich.

Nicht so sehr, weil er dem BVB lange treu geblieben ist - das ist auch bei ihm eine Frage des gegenseitigen Interesses, was ja der erzwungene Wechsel zu Florenz bzw Wolfsburg zeigt. Nein, es ist sein Respekt und Anstand gegenüber den Menschen, die den bvb ausmachen. Und eben das, was in unserer Gesellschaft insgesamt, aber natürlich besonders im Fussballgeschaft, abhanden gekommen ist: Anstand.

Ich bin stolz, dass Kuba so Großes für uns geleistet hat und zugleich ein sportlich und charakterlich so Grosser ist.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Blarry @, Essen, Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:02 (vor 11 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Shit. Mir fällt jetzt erst auf, dass wir ihn am Samstag ja aller Voraussicht nach wiedersehen. Gefällt mir gar nicht. Ich kann bei sowas einfach nicht trocken bleiben.

Schnief. :(

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Maja @, Wiesbaden, Samstag, 13. Januar 2018, 00:03 (vor 10 Tagen) @ Blarry

Samstag? Das Spiel ist am Sonntag.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

stfn84 @, Köln, Freitag, 12. Januar 2018, 16:12 (vor 10 Tagen) @ Blarry

Wo bist Du denn Samstag?

Grüß ihn bei der Veranstaltung auf jeden Fall von mir.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Knolli @, Reutlingen, Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:10 (vor 11 Tagen) @ Blarry

Er sagt ja, er sei noch verletzt...dann wird er wohl eher nicht mitreisen, denke ich.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Knolli @, Reutlingen, Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:01 (vor 11 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Einfach der geilste Typ.

Neu auf schwatzgelb.de: Kuba Blaszczykowski: Das war eine unserer Stärken

Gutini @, Münster, Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:50 (vor 11 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Danke für ein schönes Interview mit einem tollen Menschen. Und immer wieder bleibt das Gefühl, was für eine unfassbar geile Zeit die 7 Jahre mit der tollen Mannschaft und Klopp war. Ach man,ist das lange her.

Kuba♥

Maja @, Wiesbaden, Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:40 (vor 11 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Kuba ist einfach ein toller Mensch. Ich bin sehr gerührt von allem was er über sich und über die BVB-Zeit erzählte!

Es wundert mich nur, dass Lewandofski nicht zur Sprache kam ;-).

Kuba♥

Jones @, Lippstadt, Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:07 (vor 11 Tagen) @ Maja

Ein fantastischer Mensch und Spieler, der uns fehlt! Vielleicht ist es das was uns seit 2-3 Jahren abgeht. Nicht nur die spielerische Klasse von Kuba, Kevin, Kehl und Co, vor allem der Charakter, Wille und die Mentalität.

Wenn ich Kubas Worte über die Zeit mit Kloppo lese wird mir richtig Warm ums Herz.

Kuba♥

Maja @, Wiesbaden, Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:18 (vor 11 Tagen) @ Jones

Wenn ich Kubas Worte über die Zeit mit Kloppo lese wird mir richtig Warm ums Herz.

Ja, mir auch. Solche Typen fehlen uns!

Kuba♥

Knolli @, Reutlingen, Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:02 (vor 11 Tagen) @ Maja

Selbst wenn er Lewandowski gegenüber einen Groll hegen würde, würde er nicht darüber sprechen. Dafür hat dieser Mensch viel zu viel Anstand.

Kuba-Lewandowski

Maja @, Wiesbaden, Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:17 (vor 11 Tagen) @ Knolli

Selbst wenn er Lewandowski gegenüber einen Groll hegen würde, würde er nicht darüber sprechen. Dafür hat dieser Mensch viel zu viel Anstand.

Damit hast du Recht. Und so wie er sich äußert, glaube ich auch nicht, dass er Groll hegt - gegen wen auch immer. Aber er konnte auch auf Fragen, die ihm nicht genehm waren, gut und diplomatisch reagieren.
Mich hat es nur gewundert, dass die Frage nicht aufkam.

Anders als Kuba, hat Lewandowski keine Scheu sich zu loben und hochzujubeln. Er sagte neulich im Interview, er wäre besser als Messi und Ronaldo.
Er ist zugegeben ein guter Fußballer, aber diese Arroganz, die er sich angeeignet hat, finde ich einfach unerträglich.

Kuba-Lewandowski

Shizzo @, Freitag, 12. Januar 2018, 01:15 (vor 11 Tagen) @ Maja

Diese gespielte "Arroganz" ist doch nur der jämmerliche Versuch seinem biederen Erscheinen ein wenig mehr Profil zu verleihen. Stichwort "Die Marke". Deshalb auch dieser alberne Jubel.

Kuba-Lewandowski

Maja @, Wiesbaden, Freitag, 12. Januar 2018, 09:32 (vor 10 Tagen) @ Shizzo

Diese gespielte "Arroganz" ist doch nur der jämmerliche Versuch seinem biederen Erscheinen ein wenig mehr Profil zu verleihen. Stichwort "Die Marke". Deshalb auch dieser alberne Jubel.

Jubeln kann er auch nicht, das ist wahr, aber das meine ich nicht, auch nicht die grottige Farbe, die er sich auf dem Kopf schmiert.

Eher das Erste, was du erwähntest, wobei ich die 'Arroganz' ohne die Anführungszeichen sehe, denn das grenzt an Größenwahn, wenn er sagt, er sei besser als Messi und Ronaldo, oder (auch erbärmlich, nicht nur wegen der Namensnachahmung) seine Abschlussarbeit über sich selbst auf der Sporthochschule in Polen: "RL9-der Weg zum Ruhm" :D

So was würde Kuba niemals bringen! Und auch deshalb kann er sich jederzeit im grünen Trikot vor der Süd stellen und wird bejubelt und gefeiert und immer noch von allen BVB-Fans gemocht.

Kuba-Lewandowski

Phil @, Freitag, 12. Januar 2018, 09:03 (vor 10 Tagen) @ Shizzo

Und wenn man ehrlich ist: Lewandowski, der dann 2013 mit allen Mitteln sich zum FC Bayern durchpressen wollte, und dann schlussendlich ja auch ein Jahr später ging, hatte damals doch ganz andere Vorstellung davon, wie seine Karriere laufen würde.

Er war auf dem Weg der beste Stürmer der Welt zu werden. CL-Titel zu gewinnen und um individuelle Auszeichnungen mitzuringen.

Er ist gewiss einer der besten Stürmer der Welt geworden. Aber eben auch nur "einer" davon. Ein CL-Finale hat er keines mehr erreichen können und die höchste Platzierung bei den großen individuellen Auszeichnungen war dann Platz 4 bei der Wahl zum Weltfußballer. Und selbst Torschützenkönig wurde er dann zuletzt nicht mehr ;-)

Und nun wird er bald 30. Und beobachtet wohl auch, dass die internationale Konkurrenz eher seinem aktuellen Klub wegzieht.

MFG
Phil

Kuba-Lewandowski

Trainingskiebitz @, Block 36, Freitag, 12. Januar 2018, 14:59 (vor 10 Tagen) @ Phil

Aber welchen Vorwurf kann er sich machen? Beim BVB wäre seine Karriere mit großer Wahrscheinlichkeit nicht besser gelaufen. Außer sein Verbleib hätte etwa Hummels zum Bleiben animiert.

Andere, größere Vereine als Bayern, also insbes. Real Madrid und der FC Barcelona, wollten ihn nicht haben. Und ob er dort mehr als 4. bei der Wahl zum Weltfußballer geworden wäre, zweifle ich doch stark an. Einen CL-Titel hätte er dann aber mit großer Wahrscheinlichkeit gewonnen - anders als voraussichtlich (und hoffentlich!) beim FC Bayern München.

Kuba-Lewandowski

Sascha @, Dortmund, Freitag, 12. Januar 2018, 15:09 (vor 10 Tagen) @ Trainingskiebitz

Wie kommst du darauf, dass Real Madrid ihn damals nicht haben wollte?

RSS-Feed dieser Diskussion
zurück zur Hauptseite
Boardansicht
252024 Einträge in 2810 Threads, 11223 angemeldete Benutzer, 680 Benutzer online (66 angemeldete, 614 Gäste) Forums-Zeit: 22.01.2018, 17:03
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum