schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 05.08.2022 (Fußball allgemein)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 07:00 (vor 3 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Die Schiedsrichter sind bereit - doch rechnen mit Ärger

AGraute @, Telgte + Block 31, Freitag, 05.08.2022, 16:25 (vor 2 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Hier nochmal ein Artikel der sportschau zu den geplanten Veränderungen im Schiedsrichterverhalten.

- "Die wesentlichste Neuerung ist, dass es bei groben Fouls härtere Strafen geben soll. Mehr Platzverweise sind programmiert."
- ""Nur" Gelb droht den Profis bei Spielverzögerungen - aber auch diese Farbe werden die Spieler wegen einer konsequenteren Regelauslegung wohl häufiger sehen. Das gilt ebenfalls bei zu heftigem Reklamieren oder übermäßigen Emotions-Ausbrüchen an der Seitenlinie - beides soll von den 24 vorgesehenen Erstliga-Referees strenger geahndet werden."

Den zweiten Punkt werden wir heute Abend direkt überprüfen können. Aytekin pfeift übrigens. Mal sehen wie häufig Kimmich und Co. abwinken dürfen...

Die Schiedsrichter sind bereit - doch rechnen mit Ärger

Kappadozianer @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 19:56 (vor 2 Tagen) @ AGraute

Hier nochmal ein Artikel der sportschau zu den geplanten Veränderungen im Schiedsrichterverhalten.

- "Die wesentlichste Neuerung ist, dass es bei groben Fouls härtere Strafen geben soll. Mehr Platzverweise sind programmiert."
- ""Nur" Gelb droht den Profis bei Spielverzögerungen - aber auch diese Farbe werden die Spieler wegen einer konsequenteren Regelauslegung wohl häufiger sehen. Das gilt ebenfalls bei zu heftigem Reklamieren oder übermäßigen Emotions-Ausbrüchen an der Seitenlinie - beides soll von den 24 vorgesehenen Erstliga-Referees strenger geahndet werden."

Den zweiten Punkt werden wir heute Abend direkt überprüfen können. Aytekin pfeift übrigens. Mal sehen wie häufig Kimmich und Co. abwinken dürfen...

Ach, es wird dann also jetzt noch kleinlicher gepfiffen? Genau das, was wir an Veränderungen bei den Schiris brauchen. Mal wieder top, DFB!

Heute direkt der Lackmustest

Eisen @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 18:12 (vor 2 Tagen) @ AGraute

Müller und Kimmich sind dann ja immer Kandidaten für gelb-rot, weil die bei jedem Pfiff gegen Bayern Theater machen...

Aytekin

DanVanKes, Preetz, Freitag, 05.08.2022, 17:13 (vor 2 Tagen) @ AGraute

Den zweiten Punkt werden wir heute Abend direkt überprüfen können. Aytekin pfeift übrigens. Mal sehen wie häufig Kimmich und Co. abwinken dürfen...

unabhängig von seinem Fehler bei der Dahoud Aktion in Gladbach, ist er jemand mit viel Fingerspitzengefühl und einer sportlichen, menschlichen Art auf dem Platz. Er wird sicherlich das nicht SO umsetzen, wobei es heute auch durchaus emotional werden dürfte

Emotion gehört ja letztlich auch in gewissem Rahmen dazu, so bald es dann aber tatsächlich persönlich, respektlos wird, finde ich Karten auch völlig gerechtfertigt.

Die Schiedsrichter sind bereit - doch rechnen mit Ärger

Sascha @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 16:47 (vor 2 Tagen) @ AGraute

Hier nochmal ein Artikel der sportschau zu den geplanten Veränderungen im Schiedsrichterverhalten.

- "Die wesentlichste Neuerung ist, dass es bei groben Fouls härtere Strafen geben soll. Mehr Platzverweise sind programmiert."
- ""Nur" Gelb droht den Profis bei Spielverzögerungen - aber auch diese Farbe werden die Spieler wegen einer konsequenteren Regelauslegung wohl häufiger sehen. Das gilt ebenfalls bei zu heftigem Reklamieren oder übermäßigen Emotions-Ausbrüchen an der Seitenlinie - beides soll von den 24 vorgesehenen Erstliga-Referees strenger geahndet werden."

Den zweiten Punkt werden wir heute Abend direkt überprüfen können. Aytekin pfeift übrigens. Mal sehen wie häufig Kimmich und Co. abwinken dürfen...

Punkt 2 wird mittlerweile gefühlt vor jeder Saison verkündet, an den ersten drei Spieltagen verschärft durchgeführt und dann interessiert es wieder keine Sau, wenn der folgende Spieler den Ball 10 Meter weit trägt , um den Freistoß zu verhindern.

Personalupdate aus Leverkusen

AGraute @, Telgte + Block 31, Freitag, 05.08.2022, 13:02 (vor 2 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von AGraute, Freitag, 05.08.2022, 13:12

Im Moment läuft die PK von Leverkusen.

"Außer Wirtz und Adli stehen alle Spieler zur Verfügung."

Edit: 5.294 Auswärtsfans sind dabei. Joa...

Personalupdate aus Leverkusen

burz @, Lünen, Freitag, 05.08.2022, 13:37 (vor 2 Tagen) @ AGraute

Im Moment läuft die PK von Leverkusen.

"Außer Wirtz und Adli stehen alle Spieler zur Verfügung."

Edit: 5.294 Auswärtsfans sind dabei. Joa...

Und so Fälle wie Reyna, Özcan und Can, die noch nicht oder noch nicht wieder voll belastbar sind, haben die auch nicht? Beneidenswert.

Personalupdate aus Leverkusen

AGraute @, Telgte + Block 31, Freitag, 05.08.2022, 13:45 (vor 2 Tagen) @ burz

Schick hatte Hüftprobleme.
Diese sind laut Seoane ausgeheilt. "Es bleibt eine Region, die weiterhin gefestigt werden muss"

Wird also ziemlich sicher starten

Danke (k.T.)

burz @, Lünen, Freitag, 05.08.2022, 15:30 (vor 2 Tagen) @ AGraute

.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

Will Kane @, Saarbrücken, Freitag, 05.08.2022, 12:33 (vor 2 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Gestern wurde Renato Sanches offiziell beim PSG als vierter Neuzugang der Saison vorgestellt. Er unterschrieb einen Fünfjahresvertrag und wechselte vom OSC Lille für eine Ablöse in Höhe von € 15 Mio.

Sanches hatte diverse Angebote vorliegen. Als entscheidenden Grund für den Wechsel zum PSG nannte er Trainer Christophe Galtier und den strategischen Berater Luis Campos. Sein Landsmann Campos hatte ihn von Bayern zum OSC Lille geholt, wo er als Sportdirektor tätig war. Unter Trainer Galtier fand Sanches wieder in die Spur und war einer der Leistungsträger beim Gewinn der Meisterschaft in der vorletzten Saison.

Der zentrale Mittelfeldspieler, der als box-to-box-Spieler charakterisiert wird, sei auch in der Lage das Spiel seiner Mannschaft zu organisieren.

Sanches soll nicht die letzte Neuverpflichtung des Duos Campos /Galtier für die jetzt beginnende Saison bleiben. Drei Spieler sollen noch verpflichtet werden.

U.a. L‘Équipe berichtet:

https://www.lequipe.fr/Football/Actualites/Le-psg-officialise-l-arrivee-de-renato-sanches/1346636

Campos und Galtier scheinen zu wissen, was sie tun. Aus einem Sammelsurium kapriziöser Diven soll eine wirkliche Mannschaft werden.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 05.08.2022, 12:42 (vor 2 Tagen) @ Will Kane
bearbeitet von donotrobme, Freitag, 05.08.2022, 12:46

ich glaube du hast deinen text zwei mal rein kopiert :)

Leider muss ich zugeben, dass ich von PSGs Kaderumbau angetan bin.

Die haben einen ordentlichen Kader auf die Beine gestellt und der BVB muss erstmal die folgende 11 schlagen:

Donnaruma - Mendes, Marqhinhos, Kimpembe, Hakimi - Verrati, Sanches, Wijnaldum - Neymar/Messi, Ettike, Mbappe

Paris ist sicherlich nicht Topfavorit auf den Cl-Titel, aber immerhin haben sie nun eine Mannschaft, die auch lange Wege läuft und verteidigen kann.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

Knolli @, Freitag, 05.08.2022, 14:23 (vor 2 Tagen) @ donotrobme

Die haben einen ordentlichen Kader auf die Beine gestellt und der BVB muss erstmal die folgende 11 schlagen:

Donnaruma - Mendes, Marqhinhos, Kimpembe, Hakimi - Verrati, Sanches, Wijnaldum - Neymar/Messi, Ettike, Mbappe

Wieso muss der BVB das?

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

bigfoot49 @, Leipzig, Freitag, 05.08.2022, 16:10 (vor 2 Tagen) @ Knolli

Auf dem Weg zum CL Sieg ;-))

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 05.08.2022, 14:55 (vor 2 Tagen) @ Knolli

ich hab den bvb mal als mögliches Top-8 Team rausgenommen.
Bei uns waren ja einige (zurecht) unzufrieden, dass wir letzte Saison gegen SPorting im Achtelfinale rausgeflogen sind.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

Eisen @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 18:13 (vor 2 Tagen) @ donotrobme

Wir sind kein Top 8 Team...

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

DemGünterseinFrisör @, Freitag, 05.08.2022, 15:27 (vor 2 Tagen) @ donotrobme

ich hab den bvb mal als mögliches Top-8 Team rausgenommen.
Bei uns waren ja einige (zurecht) unzufrieden, dass wir letzte Saison gegen SPorting im Achtelfinale rausgeflogen sind.

Du meinst gegen die Glasgow Rangers in der Zwischenrunde? Sporting war noch Gruppenphase, wir sind ja Dritter in der CL Gruppe geworden.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 05.08.2022, 16:53 (vor 2 Tagen) @ DemGünterseinFrisör

du hast ja vollkommen recht. ich bin oftmals zu faul zum googeln. danke für den hinweis

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

Will Kane @, Saarbrücken, Freitag, 05.08.2022, 13:22 (vor 2 Tagen) @ donotrobme

ich glaube du hast deinen text zwei mal rein kopiert :)

Jo, da ist etwas schief gelaufen. Müsste aber mittlerweile korrigiert sein. :-)


Leider muss ich zugeben, dass ich von PSGs Kaderumbau angetan bin.

Die haben einen ordentlichen Kader auf die Beine gestellt und der BVB muss erstmal die folgende 11 schlagen:

Donnaruma - Mendes, Marqhinhos, Kimpembe, Hakimi - Verrati, Sanches, Wijnaldum - Neymar, Messi, Mbappe

Mal schauen, wer davon bis zum 31.08. noch wechselt.


Paris ist sicherlich nicht Topfavorit auf den Cl-Titel, aber immerhin haben sie nun eine Mannschaft, die auch lange Wege läuft und verteidigen kann.

Galtier steht für kompakten Kollektivfußball. Er ist in der Lage, ein echtes Team zu formen. Wenn die starken Individualisten sich da einfügen, sehe ich persönlich den PSG (leider) schon als Halbfinal-/Finalkandidaten der CL.

Galtier hat klare Ansagen gemacht. Privilegien gibt es keine mehr. Neymar (der ja unbedingt bleiben will) und Messi scheinen die Botschaft verstanden zu haben.

Renato Sanches offiziell beim PSG vorgestellt

virz3 @, Oberhausen, Freitag, 05.08.2022, 12:48 (vor 2 Tagen) @ donotrobme

ich glaube du hast deinen text zwei mal rein kopiert :)

Leider muss ich zugeben, dass ich von PSGs Kaderumbau angetan bin.

Die haben einen ordentlichen Kader auf die Beine gestellt und der BVB muss erstmal die folgende 11 schlagen:

Donnaruma - Mendes, Marqhinhos, Kimpembe, Hakimi - Verrati, Sanches, Wijnaldum - Neymar/Messi, Ettike, Mbappe

Paris ist sicherlich nicht Topfavorit auf den Cl-Titel, aber immerhin haben sie nun eine Mannschaft, die auch lange Wege läuft und verteidigen kann.

Steht Wijnaldum nicht auf dem Abstellgleis und darf mit Draxler zusammen nur noch mit der Reserve trainieren? Hatte da letztens was gelesen...

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Gargamel09 @, Freitag, 05.08.2022, 12:16 (vor 2 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

https://www.spiegel.de/ausland/brittney-griner-russland-ist-laut-sergej-lawrow-bereit-zu-diskussion-ueber-austausch-von-basketball-star-a-f4ae9115-f50a-403d-...

wegen 0,5 Gramm Cannabis

Die US-Regierung versucht, Griner und den ebenfalls in Russland inhaftierten früheren US-Soldaten Paul Whelan über einen Gefangenenaustausch freizubekommen (lesen Sie hier mehr). Im Gegenzug soll Russland nach US-Angaben unter anderem die Freilassung des wegen des Tiergartenmordes in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilten Russen Vadim Krasikov fordern.

Die US Regierung hat den Russen Viktor But "angeboten, die wollen aber noch den "Tiergartenmörder" on Top haben. Ob Deutschland da mitmachen würde? Wie käme das an, wenn wir einen hierzulande inhaftierten Mörder "freilassen" würden, für einen Gefangenenaustausch von Staatsbürgern, mit dem wir eigentlich nichts am Hut haben

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Hatebreed @, Freitag, 05.08.2022, 15:42 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

Ob Deutschland da mitmachen würde?

Hoffentlich nicht.
Das Urteil ist überzogen, keine Frage. Ganz schön naiv bzw. fast schon dumm, dass nach Russland schmuggeln zu wollen.

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Fisheye @, Freitag, 05.08.2022, 14:02 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

https://www.spiegel.de/ausland/brittney-griner-russland-ist-laut-sergej-lawrow-bereit-zu-diskussion-ueber-austausch-von-basketball-star-a-f4ae9115-f50a-403d-...

wegen 0,5 Gramm Cannabis

Die US-Regierung versucht, Griner und den ebenfalls in Russland inhaftierten früheren US-Soldaten Paul Whelan über einen Gefangenenaustausch freizubekommen (lesen Sie hier mehr). Im Gegenzug soll Russland nach US-Angaben unter anderem die Freilassung des wegen des Tiergartenmordes in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilten Russen Vadim Krasikov fordern.

Die US Regierung hat den Russen Viktor But "angeboten, die wollen aber noch den "Tiergartenmörder" on Top haben. Ob Deutschland da mitmachen würde? Wie käme das an, wenn wir einen hierzulande inhaftierten Mörder "freilassen" würden, für einen Gefangenenaustausch von Staatsbürgern, mit dem wir eigentlich nichts am Hut haben

Bei Tagesschau.de gab es die Tage einen lustigen Artikel mit der Überschrift so ungefähr "Warum der Tiergarten Mörder nicht ausgetauscht wird" da wurde dann lang und breit erklärt warum ein Austausch problematisch wäre und im letzten Absatz stand dann kleinlaut das es der Bundesregierung jeden Gefangenen gegen wen auch immer auszutauschen und es da keinerlei rechtliche Grenzen gibt.

Ich denke aber die Bundesregierung wird den Tiergärtenmörder erstmal weiter im Haft behalten, man weiß ja nicht welchen Deutschen oder EU-Staatsbürger Putin als nächstes einbuchtet.

Die USA können Putin ja sagen, jeden weiteren Tag den Britney Griner illegal in Russland festgehalten wird gehen 10 HIMARS Systeme in die Ukraine.

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Rappa @, Berlin-Kreuzberg, Freitag, 05.08.2022, 13:31 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

Ich hatte gelesen, dass aus dem Umfeld der russischen Regierung Julian Assange für einen Gefangenaustausch ins Spiel gebracht wurde. War aber, meine ich, im Zusammenhang mit den zu Tode verurteilten Söldnern.

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Ulrich @, Freitag, 05.08.2022, 12:30 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

https://www.spiegel.de/ausland/brittney-griner-russland-ist-laut-sergej-lawrow-bereit-zu-diskussion-ueber-austausch-von-basketball-star-a-f4ae9115-f50a-403d-...

wegen 0,5 Gramm Cannabis

Die US-Regierung versucht, Griner und den ebenfalls in Russland inhaftierten früheren US-Soldaten Paul Whelan über einen Gefangenenaustausch freizubekommen (lesen Sie hier mehr). Im Gegenzug soll Russland nach US-Angaben unter anderem die Freilassung des wegen des Tiergartenmordes in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilten Russen Vadim Krasikov fordern.

Die US Regierung hat den Russen Viktor But "angeboten, die wollen aber noch den "Tiergartenmörder" on Top haben. Ob Deutschland da mitmachen würde? Wie käme das an, wenn wir einen hierzulande inhaftierten Mörder "freilassen" würden, für einen Gefangenenaustausch von Staatsbürgern, mit dem wir eigentlich nichts am Hut haben

Wladimir Putin wendet die gleiche Methode an wie man sie von Staaten wie z.B. dem Iran oder Nordkorea kennt. Angehörige anderer Staaten werden unter fadenscheinigen Gründen zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt, und dann verwendet man sie als Faustpfand, um die eigenen Forderungen durchzusetzen.

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 05.08.2022, 12:21 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

Ich habe gestern oder vorgestern gelesen, dass Deutschland den Austausch des Tiergartenmörders ausschließt. Erstens weil sie eine Drittpartei in diesem Austausch wären und zweitens weil das Tür und Tor für KGB-Agenten öffnen würde.

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Gargamel09 @, Freitag, 05.08.2022, 12:24 (vor 2 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich habe gestern oder vorgestern gelesen, dass Deutschland den Austausch des Tiergartenmörders ausschließt. Erstens weil sie eine Drittpartei in diesem Austausch wären und zweitens weil das Tür und Tor für KGB-Agenten öffnen würde.

Wäre zu wünschen, dass sie standhaft bleiben, wenn die beiden aber nur so freikommen würden, wer weiß, vielleicht kippt man doch um.
Aktuell scheint es wichtiger für die USA zu sein, der Druck dort ist enorm au Biden, die beiden aus Russland zu befreien, als für die Russen, But (und den Tiergartenmörder) zurück zu bekommen

Brittney Griner zu 9 Jahren Haft verurteilt

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 05.08.2022, 12:28 (vor 2 Tagen) @ Gargamel09

Ich habe gestern oder vorgestern gelesen, dass Deutschland den Austausch des Tiergartenmörders ausschließt. Erstens weil sie eine Drittpartei in diesem Austausch wären und zweitens weil das Tür und Tor für KGB-Agenten öffnen würde.


Wäre zu wünschen, dass sie standhaft bleiben, wenn die beiden aber nur so freikommen würden, wer weiß, vielleicht kippt man doch um.
Aktuell scheint es wichtiger für die USA zu sein, der Druck dort ist enorm au Biden, die beiden aus Russland zu befreien, als für die Russen, But (und den Tiergartenmörder) zurück zu bekommen

Man wird garantiert nicht eine "Drogenschmugglerin" für einen Mörder austauschen. Auch Putin weiß, dass so ein Mörder doch schon etwas "mehr" "wert" ist.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

Newsteam ⌂, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 07:03 (vor 3 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Meister wird trotzdem der FC Bayern

Quelle: sport.de

Gruß

Newsteam

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

Thofrock @, Freitag, 05.08.2022, 08:16 (vor 3 Tagen) @ Newsteam

Das macht mir Angst. Klinsmann ist der perfekte kontraindikator.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

pactum Trotmundense, Syburg, Freitag, 05.08.2022, 09:39 (vor 2 Tagen) @ Thofrock

Das macht mir Angst. Klinsmann ist der perfekte kontraindikator.

Der ist an und für sich kein Schlechter. Das Problem sind die Idioten mit denen er sich umgibt. Damals in München hatte er Pech, dass die Kaderplanung versaut war und Hoeneß hat dann eben Klinsmanns Kopf geopfert, weil er kann schließlich nicht Schuld sein. Beim Hertha BSC fummelten ständig von Außen welche rein und wenn man ehrlich ist, war in der Mannschaft nun einmal nicht mehr drin als das, was er raus geholt hat. Reagiert wurde nachdem er weg war und dann an den Punkten, die er auch bemämgelt hatte.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

pappnase @, Freitag, 05.08.2022, 12:56 (vor 2 Tagen) @ pactum Trotmundense

Ich würde das jetzt mal so formulieren:
Klinsmann ist jemand, der sich in diesem Business scheinbar wirklich relativ frei von Gefälligkeiten gemacht hat. Er nimmt in Kauf, dass ihm dadurch gewisse Wege und Möglichkeiten verbaut bleiben, gleichzeitig entscheidet und bewertet er dadruch relativ offen und objektiv. Der DFB hat damals extrem von dieser Unabhängigkeit profitiert. Ob er dann mit seinen Bewertungen immer zum richtigen Schluss kommt, sei mal dahingestellt.
Ich bin also bei dir, dass er nach München und Berlin öffentlich zu Unrecht verbrannt ist. Ob er wirklich die Klasse für höchste Ansprüche (als Trainer/Manager) besitzt, wissen wir allerdings auch nicht.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

LukeHansen, Hamburg, Freitag, 05.08.2022, 12:34 (vor 2 Tagen) @ pactum Trotmundense

Naja. Der Glanz von Klinsmann hat schon arg gelitten. Gerade sein Auftritt in Berlin lässt doch arge Zweifel an seiner Kompetenz aufkommen.
Ich halte Klinsmann für einen ziemlichen Blender auf dem Trainerstuhl.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

Smeller @, Dortmund, Samstag, 06.08.2022, 08:14 (vor 1 Tag, 13 Stunden, 3 Min.) @ LukeHansen

Seine Beobachtungen wurden doch von Felix Magath komplett bestätigt. Korkut hat ihm gesagt, dass da jeder gegen jeden schießt, weil keiner im Verein dem anderen den Dreck unter den Fingernägeln gönnt. Dazu spielt die Hertha jetzt seit 2 Jahren gegen den Abstieg trotz Ambitionen nach ganz oben. Im Nachhinein muss man sich da bei Klinsmann wohl eher entschuldigen. Er hat früh den Finger in die Wunde gelegt, aber beim Big City Club hat man trotzig einfach so weiter gemacht.

Nein!

lucmortal @, Kreuzberg, Freitag, 05.08.2022, 14:14 (vor 2 Tagen) @ LukeHansen

Naja. Der Glanz von Klinsmann hat schon arg gelitten. Gerade sein Auftritt in Berlin lässt doch arge Zweifel an seiner Kompetenz aufkommen.
Ich halte Klinsmann für einen ziemlichen Blender auf dem Trainerstuhl.

Gerade seine Aussagen nach dem Abgang aus Berlin (über die Art und Weise müssen wir nicht diskutieren) bezüglich der Spieler waren sehr akkurat und haben sich im Nachgang alle als richtig herausgestellt!

Nein!

Sascha @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 14:19 (vor 2 Tagen) @ lucmortal

Naja. Der Glanz von Klinsmann hat schon arg gelitten. Gerade sein Auftritt in Berlin lässt doch arge Zweifel an seiner Kompetenz aufkommen.
Ich halte Klinsmann für einen ziemlichen Blender auf dem Trainerstuhl.


Gerade seine Aussagen nach dem Abgang aus Berlin (über die Art und Weise müssen wir nicht diskutieren) bezüglich der Spieler waren sehr akkurat und haben sich im Nachgang alle als richtig herausgestellt!

Eben. Der weitere Verlauf hat Klinsmanns Einschätzung nicht gerade wiedersprochen.

HA-HO-HE Euer Jür.... ähm, Sascha

Nein!

Klopfer ⌂, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 15:27 (vor 2 Tagen) @ Sascha

Eben. Der weitere Verlauf hat Klinsmanns Einschätzung nicht gerade wiedersprochen.

Guter Mann. Dann sollten wir Klinsmann einfach mal als "technischen Direktor" (was immer das auch in einem Fußballverein ist) einstellen - quasi als neuen Reservetrainer ;-)

SGG
Klopfer

Nein!

lucmortal @, Kreuzberg, Freitag, 05.08.2022, 16:34 (vor 2 Tagen) @ Klopfer

Eben. Der weitere Verlauf hat Klinsmanns Einschätzung nicht gerade wiedersprochen.

Guter Mann. Dann sollten wir Klinsmann einfach mal als "technischen Direktor" (was immer das auch in einem Fußballverein ist) einstellen - quasi als neuen Reservetrainer ;-)

SGG
Klopfer

Lieber er anstelle von sammer

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 05.08.2022, 11:31 (vor 2 Tagen) @ pactum Trotmundense

In München traf Klinsmann als sehr weltoffener Mensch auf ziemlich engstirnige Münchner, das schien mir eher das Problem zu sein.

Klinsmann adelt "fantastische" Transferpolitik des BVB

jniklast, Langenhagen, Freitag, 05.08.2022, 16:21 (vor 2 Tagen) @ Kayldall

Und in dem Sommer haben die Bayern quasi kein Geld ausgegeben. Die Top-Zugänge waren Borowski ablösefrei und Oddo als Leihe.
Van Gaal bekam im nächsten Jahr dann Gomez, Robben und Tymoshchuk für zusammen 66 Mio. Euro.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Newsteam ⌂, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 06:57 (vor 3 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Quelle: Reviersport

Gruß

Newsteam

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Basti Van Basten @, Romania, Freitag, 05.08.2022, 12:25 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

Quelle: Reviersport

Ich sehe den Frauenfußball nicht kritisch. Eigentlich sehe ich ihn gar nicht. Die letzten Spiele, die ich gesehen habe, waren die Saisonfinals der BVB-Damen und das Finale der Nationalfrauenschaft und besonders beim Finale war ich vom Niveau mehr als ernüchtert und werde mir wohl auch in Zukunft höchstens Finals anschauen, aber das auch nur, wenn ich ganz viel Zeit und Langeweile habe.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

CLM @, Berlin, Freitag, 05.08.2022, 13:31 (vor 2 Tagen) @ Basti Van Basten

Tja, dann hast du dir offensichtlich das falsche Spiel ausgesucht. Wie so oft sind Finals nicht gerade die spektakulärsten Spiele.

Was aber bspw. eine Alex Popp an Willen, Kaufbereitschaft und Wucht mitbringt, davon können sich 90% der Bundesligaspieler eine Scheibe abschneiden. Ähnliches gilt für Lena Oberdorf.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Tom Frost @, Freitag, 05.08.2022, 13:47 (vor 2 Tagen) @ CLM

Tja, dann hast du dir offensichtlich das falsche Spiel ausgesucht. Wie so oft sind Finals nicht gerade die spektakulärsten Spiele.

Was aber bspw. eine Alex Popp an Willen, Kaufbereitschaft und Wucht mitbringt, davon können sich 90% der Bundesligaspieler eine Scheibe abschneiden. Ähnliches gilt für Lena Oberdorf.

:D

Ich sehe Marcel Reif kritisch

Alex @, Block 12, Freitag, 05.08.2022, 12:25 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Wa1terwhite @, Münster, Freitag, 05.08.2022, 12:09 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

Ich seh Marcel Reif kritisch. Wahrscheinlich hab ich bessere Gründe als er...

Vorteil Frauen-Nationalelf

AGraute @, Telgte + Block 31, Freitag, 05.08.2022, 12:04 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

In meinem Umfeld habe ich zwar kaum Hype wahrgenommen, die TV-Zahlen sprechen aber durchaus eindeutig dafür.

Vorstellen könnte ich mir, dass die Damen den Vorteil der Unbekanntheit haben. Klingt zwar erstmal komisch, aber dadurch, dass kaum einer wusste wer in der Nationalelf spielt, waren die Zuschauer den Spielerinnen gegenüber neutral eingestellt.
Die Männer hingegen sind alle bekannt. Jeder kennt den Verein, weiß wie sich die Männer auf und neben dem Platz verhalten. Da bleibt teilweise nicht mehr viel Identifikationspotential übrig.
Ich zumindest kann z.B. Timo Werner nicht neutral zugucken. Da hab ich direkt RaBa, die Schwalbe gegen Schalke und seine unzähligen vergebenen Chancen im Kopf. Das alles auszublenden ist kaum möglich.

Vorteil Frauen-Nationalelf

Gargamel09 @, Freitag, 05.08.2022, 12:10 (vor 2 Tagen) @ AGraute

In meinem Umfeld habe ich zwar kaum Hype wahrgenommen, die TV-Zahlen sprechen aber durchaus eindeutig dafür.

Vorstellen könnte ich mir, dass die Damen den Vorteil der Unbekanntheit haben. Klingt zwar erstmal komisch, aber dadurch, dass kaum einer wusste wer in der Nationalelf spielt, waren die Zuschauer den Spielerinnen gegenüber neutral eingestellt.
Die Männer hingegen sind alle bekannt. Jeder kennt den Verein, weiß wie sich die Männer auf und neben dem Platz verhalten. Da bleibt teilweise nicht mehr viel Identifikationspotential übrig.
Ich zumindest kann z.B. Timo Werner nicht neutral zugucken. Da hab ich direkt RaBa, die Schwalbe gegen Schalke und seine unzähligen vergebenen Chancen im Kopf. Das alles auszublenden ist kaum möglich.

Da habe ich bei den Frauen auch schon eine, Magull, kommt aus Dortmund, spielt für den Fc Bayern, was ja, ohne den BVB in der Damen-BL o.k. ist, war aber schon immer FCB Fan.
Nee, das geht gar nicht, sofort im Sympathie-Minusbereich gelandet...

Haha, der DFB ...

herrNick @, Freitag, 05.08.2022, 09:50 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

... hat sich eine super Maßnahme überlegt, um den Frauenfußball attraktiver zu machen: MONTAGSSPIELE

Wo ist das "Kopf-gegen-die-Wand"-Emoji, wenn man es braucht?

Haha, der DFB ...

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Freitag, 05.08.2022, 12:35 (vor 2 Tagen) @ herrNick

Tatsächlich ist der Montag der Tag, wo der Frauenfußball am wenigsten mit Männerfußball konkurrieren würde. Ich finde die Idee daher nachvollziehbar.

Haha, der DFB ...

herrNick @, Freitag, 05.08.2022, 18:11 (vor 2 Tagen) @ Litze

Tatsächlich ist der Montag der Tag, wo der Frauenfußball am wenigsten mit Männerfußball konkurrieren würde. Ich finde die Idee daher nachvollziehbar.

Eine Idee, die seit vielen Jahren aktiv von der übergreifenden Fanschar bekämpft wird wieder zu beleben, finde ich überhaupt nicht nachvollziehbar. Wenn man gerne Menschen ins Stadion bewegen möchte, sind die Chancen am Montag nicht gut.

Haha, der DFB ...

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 05.08.2022, 10:40 (vor 2 Tagen) @ herrNick

Bei vollem Lohnausgleich durch den DFB oder wer geht dann montags und dienstags arbeiten?

Haha, der DFB ...

Garum @, Bornum am Harz, Freitag, 05.08.2022, 10:32 (vor 2 Tagen) @ herrNick

... hat sich eine super Maßnahme überlegt, um den Frauenfußball attraktiver zu machen: MONTAGSSPIELE

Wo ist das "Kopf-gegen-die-Wand"-Emoji, wenn man es braucht?

Vor dem Mittagessen kochen oder danach.

Haha, der DFB ...

Thomas, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 09:50 (vor 2 Tagen) @ herrNick

Hashtag Alleinstellungsmerkmal.

Indikator: Nachbesprechung der Spiele im Büro

waltrock ⌂ @, Freitag, 05.08.2022, 09:33 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

Für mich gibt es nur einen Indikator für das Interesse an Sportarten: die Nachbesprechung am Montag im Büro.

Wenn die Bundesliga wieder los geht, kann ich durch die Büros (oder Videokonferenzen) gehen und so gut wie mit jeder Person eine Gesprächsanknüpfung mit dem Bundesligawochenende finden.

Bei der Frauenfußball WM ging das auch ab ca. dem Viertelfinale, wobei man da teilweise auch noch schiefe Gesichter gesehen hat.

Aber spätestens ab dem Wochenende wird die Bundesliga der Männer wieder dominieren. Egal ob Vettel seine Karriere beendet oder Mick Schumacher die F1 ebenfalls verlassen muss. Oder ob die Raiders das Hall of Fame Spiel in der Nacht gewonnen haben. Oder ob Alexandra Popp für den Saisonstart fit oder verletzt ist. Wer kannte bitte vorher Jule Brand?

Ein Großteil der Faszination des Sports macht es halt aus, im Anschluss mit anderen über den Ausgang zu sprechen. Ähnlich war es ja auch beim Handball, als Deutschland immer in den Endspielen war, da gab es auch eine entsprechende Berichterstattung und gemeinsame Fernsehabende. Davon sind aber nicht mehr Kinder im Anschluss auf der Platte oder die Menschen in die Hallen getingelt.

Das ist grundsätzlich Schade, aber nunmal irgendwo auch verständlich.

Indikator: Nachbesprechung der Spiele im Büro

Smeller @, Dortmund, Samstag, 06.08.2022, 08:27 (vor 1 Tag, 12 Stunden, 50 Min.) @ waltrock

Gerade aber auch bei den Fernsehabenden für die Handball EM/WM waren das meist Spiele, die stattgefunden haben, als kein Fußball kam.

Das andere Problem mit dem Interesse ist, dass es mit einem anderen bereits vorhandenen Interesse konkurrieren muss oder irgendwie einen Timeslot finden muss, wo es derzeit nichts gibt. Wenn ich Freitag bis Sonntag Bundesliga und Dienstag bis Donnerstag CL/EL gucke, muss der Frauenfußball schon etwas so besonderes bieten, dass ich darauf umschwenke. Und das wird der Frauenfußball eben nicht schaffen.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 05.08.2022, 09:24 (vor 2 Tagen) @ Newsteam

Seltsame Äußerungen von ihm. Als wolle er sagen: "So, Mädels, die Aufmerksamkeit war ja ganz nett, aber jetzt husch husch zurück in eure Nische." Für wen spricht er da? Hat er ein Interesse, den Frauenfußball klein zu reden?

Ich gehe davon aus, dass die Aufmerksamkeit auf den Frauenfußball in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Und dabei darf man nicht nur auf die Bundesliga schauen. Die ausverkauften Spiele der Barca Frauen letzte Saison z.B. habe ich mir auch gern angeschaut schon wegen der Atmosphäre. Und erfreulich wäre, wenn die Frauen-Bundesliga in Zukunft auf Sky gezeigt würde. Das dürfte auch einen positiven Effekt haben. Die Quoten der EM sind da natürlich Lichtjahre von entfernt und werden im Ligabetrieb nie erreicht werden. Dafür braucht es kein Marcel Reif-Orakel. Aber man kann den Dingen jetzt mal einfach ihren Lauf lassen und muss nicht rumstänkern. Reif wird von niemandem gezwungen, sich die Damen anzuschauen.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

AausE, Ort, Freitag, 05.08.2022, 16:50 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Reif ist ein alter weißer Mann, der mittlerweile komplett bei Springer eingegliedert ist.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

quatschkopf, Hamburg, Freitag, 05.08.2022, 18:53 (vor 2 Tagen) @ AausE

Rassist?

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

CelticG09 @, Dortmund, Samstag, 06.08.2022, 06:42 (vor 1 Tag, 14 Stunden, 36 Min.) @ quatschkopf

Danke ! Wenn ich hier immer alter weisser Mann lese, bekomme ich das blanke kotzen. Als ob es nicht alte schwarze Männer gibt, die Dreck am stecken haben.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

DieRoteKarteZahlIch, UK, Freitag, 05.08.2022, 10:29 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Zumal in anderen Sportarten (Tennis, Schwimmen) Frauen große Aufmerksamkeit bekommen oder bekommen haben. Das Kraftargument scheint fehl am Platz.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

haweka, Ort, Freitag, 05.08.2022, 12:28 (vor 2 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Zumal in anderen Sportarten (Tennis, Schwimmen) Frauen große Aufmerksamkeit bekommen oder bekommen haben. Das Kraftargument scheint fehl am Platz.

Aufmerksamkeit ist das eine, regelmäßig zahlende Zuschauer/Fans das andere. Hier im Forum sind viele der Ansicht, es gibt zu viele Fußballspiele, ein Überangebot. Werden diese Menschen, die jetzt schon über eine Übersättigung klagen, zukünftig zusätzlich noch Frauen-Fußball schauen? Oder wird es zukünftig Zuschauer/Fans geben, die sich hauptsächlich für Frauen-Fußball interessieren?

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 05.08.2022, 10:43 (vor 2 Tagen) @ DieRoteKarteZahlIch

Zumal in anderen Sportarten (Tennis, Schwimmen) Frauen große Aufmerksamkeit bekommen oder bekommen haben. Das Kraftargument scheint fehl am Platz.

Das halte ich eh für überkommen. Mag sein, dass die Frauen z.B. nie die Spitzenwerte der Männer in den Sprints toppen können, aber Fußball ist nicht vordergründig ein Kraftsport, sondern lebt auch von der Technik. Und da haben die Frauen zweifellos stark aufgeholt, ebenso wie in Sachen Kondition und Konstitution. Die Frauen sind ja bei der EM auch über 120 Minuten gegangen, ohne dass das von der Substanz her deutlich anders wirkte als bei den Männern.
Außerdem ist auch bei den Männern nicht jeder Spieler ein 1,95m-Kraftpaket. Für mich hat den Reiz des Fußballs immer ausgemacht, dass theoretisch jede/r dort Erfolg haben kann, egal wie groß oder wie schwer. Natürlich ist es für Torhüter und Abwehrspieler von Vorteil, eher größer gewachsen zu sein, aber ein Messi ist ja nicht gerade ein Hüne.
Diese abfälligen Bemerkungen nach dem Motto "Die Frauen sind halt schlechter und werden das Niveau der Männer nie erreichen und deshalb gucke ich mir das nicht an" sind für mich eher so 90er Jahre-Stammtischpalaver. Passt insoweit allerdings auch wieder zu Reif.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

markus @, Freitag, 05.08.2022, 12:00 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Zumal in anderen Sportarten (Tennis, Schwimmen) Frauen große Aufmerksamkeit bekommen oder bekommen haben. Das Kraftargument scheint fehl am Platz.


Das halte ich eh für überkommen. Mag sein, dass die Frauen z.B. nie die Spitzenwerte der Männer in den Sprints toppen können, aber Fußball ist nicht vordergründig ein Kraftsport, sondern lebt auch von der Technik. Und da haben die Frauen zweifellos stark aufgeholt, ebenso wie in Sachen Kondition und Konstitution. Die Frauen sind ja bei der EM auch über 120 Minuten gegangen, ohne dass das von der Substanz her deutlich anders wirkte als bei den Männern.
Außerdem ist auch bei den Männern nicht jeder Spieler ein 1,95m-Kraftpaket. Für mich hat den Reiz des Fußballs immer ausgemacht, dass theoretisch jede/r dort Erfolg haben kann, egal wie groß oder wie schwer. Natürlich ist es für Torhüter und Abwehrspieler von Vorteil, eher größer gewachsen zu sein, aber ein Messi ist ja nicht gerade ein Hüne.
Diese abfälligen Bemerkungen nach dem Motto "Die Frauen sind halt schlechter und werden das Niveau der Männer nie erreichen und deshalb gucke ich mir das nicht an" sind für mich eher so 90er Jahre-Stammtischpalaver. Passt insoweit allerdings auch wieder zu Reif.

Zumal Frauen eh nicht gegen Männer spielen müssen. Nur dann wäre der Aspekt doch überhaupt relevant. Ich gebe zu, dass ich selbst auch kein Frauenfußball schaue. Man ist es nicht gewohnt, findet schwierig Liveübertragungen und außerdem war man schon immer Fan vom BVB, der halt schon immer aus Männern bestand. Aber vor allem bedeutet Fußball für mich die Atmosphäre im Stadion, die Leute auf der Süd und das Drumherum, weniger wie kraftvoll oder taktisch das Ballgeschiebe auf dem Platz ist. Das hat man halt alles nicht vor 750 Zuschauern in der 1. Liga der Frauen.

Aber das EM Finale hab ich gesehen und war sehr erstaunt, wie schnell und durchdacht die Spielzüge sind. Offensivfußball statt Ballgeschiebe. Allerdings weiß ich nicht, ob das immer so ist und ob das vielleicht auch nur optisch so wirkt, weil die Spielerinnern im Schnitt deutlich kleiner sind.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

simie, Krefeld, Freitag, 05.08.2022, 12:28 (vor 2 Tagen) @ markus


Aber das EM Finale hab ich gesehen und war sehr erstaunt, wie schnell und durchdacht die Spielzüge sind. Offensivfußball statt Ballgeschiebe.

Da gab es halt auch in den letzten 10 Jahren eine enorme Entwicklung im Frauenfußball. Wer jetzt beispielsweise mal die WM 11 in Deutschland mit der aktuellen EM vergleicht, kann einen riesigen Unterschied erkennen. Um so erfreulicher das Auftreten der deutschen Nationalmannschaft, die ja ein bisschen die Entwicklung verschlafen hatte. Dass sie gegen Spanien, Frankreich und England so gut mithalten konnte war dann schon eine Überraschung. Das hätte ich eher nicht erwartet.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

donotrobme @, Münsterland, Freitag, 05.08.2022, 10:53 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Danke für die Worte.

Ich möchte noch hinzufügen, dass durch die fehlende Schnelligkeit auch ein anderes Spiel entsteht, was ich bei der EM interessant fand.
Wenn der Ball deutlich schneller ist als die Spieler sind einige taktische Elemente, wie Pressing nicht so vielversprechend. Folglich sieht man ein anderes Spiel auf einem immer besser werdenden technischen Niveau.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Taifun @, Wolnzach, Freitag, 05.08.2022, 09:51 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Sky ist falsch.

Die Damen-Bundesliga braucht mindestens eine Sportschau wie die Herren. 90 Minuten und alle Tore.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 05.08.2022, 10:07 (vor 2 Tagen) @ Taifun

Sky ist falsch.

Die Damen-Bundesliga braucht mindestens eine Sportschau wie die Herren. 90 Minuten und alle Tore.

Ja, das stimmt. Nur war Sky zuletzt als neuer Sendeplatz für die Frauenbundesliga im Gespräch- daher kam ich darauf.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Thomas, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 10:11 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Ja, das stimmt. Nur war Sky zuletzt als neuer Sendeplatz für die Frauenbundesliga im Gespräch- daher kam ich darauf.

Ob sich Sky wirklich darauf bewirbt. Mal sehen. Ausschreibung läuft seit gestern, soll im Oktober abgeschlossen sein. Ebenso wie die 3. Liga.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Thomas, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 09:41 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

wenn die Frauen-Bundesliga in Zukunft auf Sky gezeigt würde. Das dürfte auch einen positiven Effekt haben.

Da bin ich skeptisch. Sky hantiert in der 2. Bundesliga mit Zahlen von Konferenzen um 250.000. Wenn man wirklich etwas tun will, dann muss müssen die Damen raus aus dem Pay-TV und rein in die Regionalsender der ÖR. Ist aber eine Frage des Preises.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 05.08.2022, 09:42 (vor 2 Tagen) @ Thomas

wenn die Frauen-Bundesliga in Zukunft auf Sky gezeigt würde. Das dürfte auch einen positiven Effekt haben.


Da bin ich skeptisch. Sky hantiert in der 2. Bundesliga mit Zahlen von Konferenzen um 250.000. Wenn man wirklich etwas tun will, dann muss müssen die Damen raus aus dem Pay-TV und rein in die Regionalsender der ÖR. Ist aber eine Frage des Preises.

Ja, ÖR wäre natürlich auch gut. Mir ging es eher generell darum, die Damen aus der Streaming-Nische zu bekommen.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Pini @, Freitag, 05.08.2022, 09:39 (vor 2 Tagen) @ Schnippelbohne

Ich gehe davon aus, dass die Aufmerksamkeit auf den Frauenfußball in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Und dabei darf man nicht nur auf die Bundesliga schauen.

Verena Pausder hat diese Woche gesagt, dass sie schon 40 Investorinnen und Investoren mit Tickets zwischen 10T€ und 100T€ für Viktoria Berlin haben, die Ende August einsteigen werden. Dort haben ja kürzlich eine Reihe engagierter Frauen die Frauenabteilung gekauft, und jetzt kommen noch so viele Gesellschafterinnen und Gesellschafter und so viel Geld dazu. Das wird schon eine größere Nummer.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Smeller @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 07:52 (vor 3 Tagen) @ Newsteam

Ich sehe den Hype eher als trügerisch an. Im Zuge der EM kam ja auch wieder die "Equal Pay"-Debatte auf. Aber die Frauen EM war vor allem eines: Ein Event. Mich würde es überraschen, wenn die Frauenfußballbundesliga dadurch auch nur einen dauerhaften zusätzlichen Zuschauer gewonnen hat.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Poeta_Doctus @, Lands Between, Freitag, 05.08.2022, 09:44 (vor 2 Tagen) @ Smeller

Mich interessiert es einfach so lange nur peripher, solange der BVB nicht in der BL ist. Und das wird noch etwas dauern.
Kein Interesse an Wolfsburg und Bayern, weder bei Männern noch bei Frauen.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Rupo @, Ruhrpott, Freitag, 05.08.2022, 11:52 (vor 2 Tagen) @ Poeta_Doctus

ist halt schade, dass der BVB und andere als Fixpunkte nicht in der FBL sind. Ich fände eine Verpflichtung wie in England nicht verkehrt, hast Du ein Männer Bundesliga Team - musst Du auch ein Frauen Bundesliga Team (erste oder zweite) stellen. Alles darunter wäre der Amateurinnen Bereich.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

bambam191279 @, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 13:14 (vor 2 Tagen) @ Rupo

ist halt schade, dass der BVB und andere als Fixpunkte nicht in der FBL sind. Ich fände eine Verpflichtung wie in England nicht verkehrt, hast Du ein Männer Bundesliga Team - musst Du auch ein Frauen Bundesliga Team (erste oder zweite) stellen. Alles darunter wäre der Amateurinnen Bereich.

Wobei ich das aber grundsätzlich falsch finde, denn das würde ja die Auf und Abstiegsregelung ad absurdum führen und wäre gefühlt ja auch wieder purer Kommerz (wobei das wohl alles so werden wird....)

Von mir aus ne Verpflichtung eine Damenmannschaft bilden zu müssen, dann aber auch den Weg des BVB gehen......
Fand/finde ich als beste Lösung, obwohl ich das abfeiern der Damen aufgrund Ihrer "historischen" Ergebnisse und Ereignisse etwas mit Fremdscham sehe.....

Wenn ich mir überlege wieviel mehr die Kreisliga Damen der Fussballabteilung im Gegensatz zu den Handballerinnen abgefeiert wurden.....
Aber klar, der BVB ist halt zu 95% Fussball.
LG

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

herrNick @, Freitag, 05.08.2022, 08:57 (vor 2 Tagen) @ Smeller

Ich sehe den Hype eher als trügerisch an. Im Zuge der EM kam ja auch wieder die "Equal Pay"-Debatte auf. Aber die Frauen EM war vor allem eines: Ein Event. Mich würde es überraschen, wenn die Frauenfußballbundesliga dadurch auch nur einen dauerhaften zusätzlichen Zuschauer gewonnen hat.

Es ist halt schwierig im normalen Leben in den Frauenfußball reinzukommen. Man hat ja im Grunde nicht die geringste Ahnung wie so das Niveau der Liga ist oder welche Teams gerade besonders ansehnlich spielen. Ich glaube das Interesse würde ein bisschen nachhaltiger werden, wenn es für die Frauen-BL eine Art Sportschau gäbe. Dann würden sicher mehr Leute Lust auf einen Stadionbesuch kriegen.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Thomas, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 09:15 (vor 2 Tagen) @ herrNick

Ich glaube das Interesse würde ein bisschen nachhaltiger werden, wenn es für die Frauen-BL eine Art Sportschau gäbe. Dann würden sicher mehr Leute Lust auf einen Stadionbesuch kriegen.

Stimmt. Wenn RTL ein Fußballspiel hat, sind die Quoten geringer, als wenn ARD oder ZDF es zeigen. Irgendwie scheint es Millionen von Zuschauern zu geben, die auf den ÖR festzementiert sind und die gar nicht wissen, dass es andere Sender gibt.
Für den Frauenfußball sagt man ähnliches. Ich finde Magenta gut, aber es hilft dem Bekanntheitsgrad mal sowas von gar nicht. Ich weiß nicht wo und wer es war, irgendwer sagte, wenn man die Damenmannschaft der Frankfurter in der Arena spielen lässt, kommen automatisch mehr Zuschauer.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Rupo @, Ruhrpott, Freitag, 05.08.2022, 11:50 (vor 2 Tagen) @ Thomas

Frauen Bundesliga eröffnet, genau wie heute die Männer, mit Frankfurt vs. Bayern im Waldstadion
Freitag 16.09.2022, 19:15
https://www.kicker.de/e-frankfurt-gegen-bayern-2022-frauen-bundesliga-4793320/spielinfo

ansonsten
https://www.kicker.de/frauen-bundesliga/spieltag
fällt halt auf, dass da noch einige Vereine fehlen:
BVB
HSV
die Blauen

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

herrNick @, Freitag, 05.08.2022, 09:45 (vor 2 Tagen) @ Thomas

Ich glaube das Interesse würde ein bisschen nachhaltiger werden, wenn es für die Frauen-BL eine Art Sportschau gäbe. Dann würden sicher mehr Leute Lust auf einen Stadionbesuch kriegen.


Stimmt. Wenn RTL ein Fußballspiel hat, sind die Quoten geringer, als wenn ARD oder ZDF es zeigen. Irgendwie scheint es Millionen von Zuschauern zu geben, die auf den ÖR festzementiert sind und die gar nicht wissen, dass es andere Sender gibt.
Für den Frauenfußball sagt man ähnliches. Ich finde Magenta gut, aber es hilft dem Bekanntheitsgrad mal sowas von gar nicht. Ich weiß nicht wo und wer es war, irgendwer sagte, wenn man die Damenmannschaft der Frankfurter in der Arena spielen lässt, kommen automatisch mehr Zuschauer.

Bei den großen Privatsendern (RTL, Sat1, Pro7) würde es vermutlich auch noch funktionieren (bei entsprechendem Marketing). ran hatte glaube ich schon ein gutes Publikum. Bei allen kleineren Sendern würde ich nicht an einen großen Effekt glauben.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schaumkrone @, Celle, Freitag, 05.08.2022, 08:24 (vor 2 Tagen) @ Smeller

Das stimmt zu 100%!

Zu bestimmten Events, die entsprechend im TV dargestellt werden (Frauen Fussball EM, Olympia, Tour de France, Vier Schanzen Tournee usw. ) sitzen zig Millionen vor dem TV. Im „Normalbetrieb“ sieht man dann realistisch das Interesse.
Das sieht man bei vielen Sportarten. Man sieht sich gerne mal Fechten, Volleyball, Tischtennis, Frauenfussball an- es würde aber keiner auf die Idee kommen ein halbes Jahr später zu einem Ligaspiel zu gehen

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Fisheye @, Freitag, 05.08.2022, 09:23 (vor 2 Tagen) @ Schaumkrone

Das stimmt zu 100%!

Zu bestimmten Events, die entsprechend im TV dargestellt werden (Frauen Fussball EM, Olympia, Tour de France, Vier Schanzen Tournee usw. ) sitzen zig Millionen vor dem TV. Im „Normalbetrieb“ sieht man dann realistisch das Interesse.
Das sieht man bei vielen Sportarten. Man sieht sich gerne mal Fechten, Volleyball, Tischtennis, Frauenfussball an- es würde aber keiner auf die Idee kommen ein halbes Jahr später zu einem Ligaspiel zu gehen

Sorry aber von 18 Millionen Zuschauenden sind Fechten und Volleyball so weit Entfernt wie die Viecher vom Meistertitel.

Da hat der Frauen Fußball schon eine andere Dimension.

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Schaumkrone @, Celle, Freitag, 05.08.2022, 13:08 (vor 2 Tagen) @ Fisheye

Die haben doch nur bei diesem „event“ mal 18 Mio Zuschauer.
Was tippst Du wäre die Zuschauerzahl bei einem Freundschaftsspiel der Frauen gegen zB Irland? Sicher keine 18 Mio
Und zB Hackl Jorsch oder Franzi Goldfisch hatten auch immer ihre Millionen- bei den „events“
Wir werden es spätestens an den Zuschauerzahlen sehen wenn der Ligabetrieb losgeht

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

Fisheye @, Freitag, 05.08.2022, 13:31 (vor 2 Tagen) @ Schaumkrone

Die haben doch nur bei diesem „event“ mal 18 Mio Zuschauer.
Was tippst Du wäre die Zuschauerzahl bei einem Freundschaftsspiel der Frauen gegen zB Irland? Sicher keine 18 Mio
Und zB Hackl Jorsch oder Franzi Goldfisch hatten auch immer ihre Millionen- bei den „events“
Wir werden es spätestens an den Zuschauerzahlen sehen wenn der Ligabetrieb losgeht

Ja und wie viele Leute gehen zum Fechten im Ligabetrieb? Mehr als 5?

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch

istar @, Freitag, 05.08.2022, 08:22 (vor 2 Tagen) @ Smeller

Ich sehe den Hype eher als trügerisch an. Im Zuge der EM kam ja auch wieder die "Equal Pay"-Debatte auf. Aber die Frauen EM war vor allem eines: Ein Event. Mich würde es überraschen, wenn die Frauenfußballbundesliga dadurch auch nur einen dauerhaften zusätzlichen Zuschauer gewonnen hat.

Zumindest läuft Bayern-Frankfurt im FreeTV, das werde ich mir dann mal ansehen.

Ansonsten ist der Titelkampf bei den Frauen für mich jetzt auch nicht prickelnd mit Wolfsburg oder Bayern.

Solange Borussia nicht in der ersten Liga spielt, werde ich mir also kein Bundesligaspiel live im Stadion ansehen.

Abseitsauslegung und Milde für den Torwart

Newsteam ⌂, Dortmund, Freitag, 05.08.2022, 06:54 (vor 3 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Abseitsauslegung und Milde für den Torwart

Quelle: Kicker

Gruß

Newsteam

966438 Einträge in 10773 Threads, 13215 registrierte Benutzer, 910 Benutzer online (96 registrierte, 814 Gäste) Forumszeit: 07.08.2022, 21:18
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln