schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Neu auf schwatzgelb.de: I don’t care - I love it! (BVB)

Redaktion schwatzgelb.de ⌂ @, Dortmund, Montag, 23.01.2023, 12:41 (vor 13 Tagen)

Ich hab das Spiel herbei gesehnt - obwohl, oder sogar weil, ich wusste, es wird fies.
Dieses Spiel habe ich exakt so, wie es war, gebraucht! Ich weiß, es regen sich so viele gerade wieder auf? I don?t care - I love it. Der Spielbericht zum Heimsieg gegen den FC Augsburg.


Zum Artikel ...

Warten wir mal 1 Woche

SebWagn, HH Harvestehude, Dienstag, 24.01.2023, 13:02 (vor 12 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de
bearbeitet von SebWagn, Dienstag, 24.01.2023, 13:05

Augsburg war meist wild, Mainz hart zu spielen und auch in Leverkusen taten wir uns regelmäßig schwer. Bevor man ein erstes Resumee zum Start 2023 zieht, sollte man vielleicht etwas mehr Spiele wirken lassen.

Man darf als Bewertung jetzt auch nicht den Fehler machen und das erste Pflichtspiel nach über 8 Wochen als Quo vadis heranziehen für das was man im TL erarbeitet hat. Trainingslager und Testspiele sind 100% nicht vergleichbar und das sah man am Sonntag auch.

Du hast ganz anderen Gegnerdruck als im Testspiel oder Training, mehr innere Anspannung, Nervosität, weil mehr auf dem Spiel steht und nach längere Pause braucht der Geist auch wieder Eingewöhnungszeit. Man muss da auch erst wieder reinkommen vor 80.000 mit Euphorie und das verleitet auch zu Überheblichkeit und Leichtsinn. Im Trainingslager kannst du das auch mit der besten Vorbereitung nicht steuern, das sind allgemeine menschliche Verhaltensweisen.


Ich kann jeden gut verstehen, der das Spektakel genossen hat, als Spieler (solange nicht TW oder IV) hätte ich das auch. Als Fan sehe ich es so, dass wenn wir gewinnen und die Emotionalität des Spieles einem dabei so viel abverlangt, dass man den Fußball leben und fühlen kann durch die Emotionen die nicht nur eindimensional sind.

--
https://www.bvb-forum.de/index.php?id=2370585

Neu auf schwatzgelb.de: I don’t care - I love it!

ram1966, Dortmund, Dienstag, 24.01.2023, 09:36 (vor 12 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ich bin leider erst jetzt dazu gekommen den Bericht/Kommentar zu lesen. Sorry, aber das ist mir dann alles doch ein Stück weit zu unkritisch. Begeisterung über viele Tore und ein hin und her mag wohl überwiegend den "neutralen" Zuschauer erfreuen. Mich hat die Vorstellung eher ernüchtert, ob der individuellen Fehler und der vielen Einladungen zu noch mehr Toren für Augsburg, die Gott sei Dank nicht alle angenommen wurden.

Seit Jahren lese und höre ich von offizieller Seite, dass der BVB zweite Kraft in Deutschland ist und wenn Bayern mal nicht liefert, muss der BVB da sein. Da sehe ich leider gar nichts von, im Gegenteil, Bayern spielt eine relativ unspektakuläre Saison und wir sind nach 16 Spieltagen schon wieder 7 Punkte und satte 31 Tore dahinter.

Sorry, aber das ist für unsere Ansprüche einfach zu wenig. Schlotterbeck macht nahtlos dort weiter, wo er vor der WM aufgehört hat, war an zwei Toren beteiligt. Die defensive Abstimmung stimmt hinten und vorne nicht und ein Moukoko rennt zumindest am Sonntag seinen eigenen Vorstellungen meilenweit hinterher. Dazu viele Spieler, die mit ihrem eigenen Phlegma zu kämpfen haben, wie Brandt und Guerreiro.

Weiter stört mich auch einfach, wie wir uns gegenüber Augsburg präsentieren. Fehlende Körpersprache und ein Ausdruck im Spielaufbau, der leider allzu oft viel zu behäbig war (langsames Ausführen von Freistößen, Einwürfen, Einleiten von Angriffen, Umschaltspiel). Das in Summe hat mich schon enttäuscht. Wir laufen der Musik einfach deutlich hinterher und ich bin skeptisch, dass das in Kürze besser wird. In Mainz und Leverkusen wird sicher ein Gradmesser sein, wohin die Reise geht.

Insgesamt war es für mich zu wenig und mehr als glücklich, dass wir die drei Punkte zu Hause behalten haben.

Neu auf schwatzgelb.de: I don’t care - I love it!

Kayldall, Luxemburg, Dienstag, 24.01.2023, 11:14 (vor 12 Tagen) @ ram1966

Sehe ich ähnlich wie du. Es wird öfters nicht perfekt laufen für den BVB, das ist klar, aber wenn man das Spiel dann gewinnt, kann man mal über den ein oder anderen Fehler hinwegsehen. Bei diesem Spiel waren es definitiv zu viele unnötige Fehler und an einem Tag wo man weniger Glück hat gewinnt der BVB das dann nicht. Reynas Sonntagsschuss kann auch vorbei gehen und wir verlieren 2 Punkte. Natürlich kann ich verstehen, dass es ein super interessantes Spiel für den neutralen Zuschauer war und auch sehr emotional für jeden Fan. Am Ende freu ich mich über den Sieg, aber ärger mich auch sehr, dass unsere Spieler so viele unnötige Fehler machen und der BVB wiedermal ein Spiel, wo Augsburg gar nicht statt fand in der ersten Halbzeit, gar nicht kontrollieren kann und 3 mal den Ausgleich sofort nach der Führung herschenkt. So kann man nicht spielen, so baut man Gegner, die gar nicht so gut drauf sind dann noch selbst auf.

Neu auf schwatzgelb.de: I don’t care - I love it!

Nietzsche, Montag, 23.01.2023, 16:00 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Die Begeisterung und Freude in Ehren, sei Dir gegönnt. Aber wenn solche Spiele anders laufen und man die verliert, ist das ein ziemlich beklopptes Gefühl.
Würde der Text auch so sein, wenn Augsburg noch den Ausgleich gemacht hätte? Wird er so sein, wenn wir ähnlich spielen und in Mainz aber 4:2 verlieren?

Ich fürchte, das funktioniert alles nur, weil wir gewonnen haben. Und dann ist es recht leicht, irgendwas Gutes zu finden.

I crashed my car into the bridge

boristhespider, Berlin, Monday, 23.01.2023, 12:16 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

So war das doch in diesem "I don't care..." Song von Icona Pop. Fühlt sich tatsächlich so an, als sei man mit dem Auto gegen den Brückenpfeiler gebrettert. Aber hey, dank Airbag mit nem blauen Auge und kleinem Schleudertrauma davon gekommen.

Solang man solche Spiele gewinnt, liebe ich das auch. Aber wenn es nicht gut geht, ist es schon ärgerlich. Und so ärgern sich hier halt viele im Forum, weil es hätte halt auch nicht gut gehen können. Und überhaupt die ganzen Gegentore.

Aber solange wir immer 1 Tor mehr schießen als der Gegner, ist doch alles prima.

I crashed my car into the bridge

Monty, Billmerich, Montag, 23.01.2023, 14:16 (vor 13 Tagen) @ boristhespider

Sehe ich auch so. So ein Spektakel ist besser als ein kontrolliertes 1-0, bei dem man vor Langeweile vergeht.

I crashed my car into the bridge

Gargamel09, Montag, 23.01.2023, 14:24 (vor 13 Tagen) @ Monty

Sehe ich auch so. So ein Spektakel ist besser als ein kontrolliertes 1-0, bei dem man vor Langeweile vergeht.

Aber nicht gegen Mannschaften wie Augsburg.

Das war ja kein bzw. sollte eigtl. kein Duell auf Augenhöhe werden, sowas gegen Leverkusen o.k., aber sich so schwer gegen Teams wie Augsburg zu tun, das überlebt am Ende kein Trainer, weil man sich sowas gegen Mannschaften aus den höheren Gefilden nicht erlauben kann.

Edin ist noch vglw. unerfahren, seine Co-Trainer in dieser Saison sind das mitnichten, wenn es unter dem Zweiten erfahren CO weiterhin so wild zugeht, irgendwie bleibt man auch ratlos zurück...

I crashed my car into the bridge

toni82, Ort, Montag, 23.01.2023, 14:36 (vor 13 Tagen) @ Gargamel09

Aber gerade Augsburg ist jetzt kein Team, welches wir regelmäßig mit 3 oder mehr Toren Vorsprung abschießen. Wenn das gestern die Blauen gewesen wären, ok. Aber Augsburg braucht man jetzt auch nicht kleiner reden, als sie sind.

I crashed my car into the bridge

Jan80, Lünen, Montag, 23.01.2023, 14:20 (vor 13 Tagen) @ Monty

Ich glaube nach dem ersten Spiel gegen eine top Mannschaft wollen alle das langweilige 1:0 zurück. ;)

I crashed my car into the bridge

guy_incognito, Rhein-Neckar, Montag, 23.01.2023, 14:36 (vor 13 Tagen) @ Jan80

Ich glaube nach dem ersten Spiel gegen eine top Mannschaft wollen alle das langweilige 1:0 zurück. ;)

Benötigen wir wirklich weitere Spiele (wie in Leipzig, Köln, Gladbach, Frankfurt,...usw.), um den Nutzen einer kompakten Spielweise (meinetwegen mit einer weniger offensiven Ausrichtung) zu erkennen?

Alle sorgen sich vor Leverkusen, ich bereits vor Mainz. Ich habe mir den Hintern dort schon mehrfach abgefroren (wie wahrscheinlich auch am Mittwoch), aber wir haben jedes Mal was Zählbares mitgenommen, meistens gewonnen. Aktuell sehe ich sehr viele Fragezeichen und die 05er sind doch recht eklig zu bespielen. Zumal Bellingham fehlt...

I crashed my car into the bridge

Mattes84, München, Montag, 23.01.2023, 15:57 (vor 13 Tagen) @ guy_incognito

Unter Woche, auswärts, 2 Grad, ekliger Gegner aus dem Tabellenmittelfeld, eigene Defensive vogelwild... Man weiß eigentlich, wie es ausgeht oder?

Neu auf schwatzgelb.de: I don’t care - I love it!

Mob-Jenson, Siegen, Monday, 23.01.2023, 12:14 (vor 13 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Ich hab das Spiel herbei gesehnt - obwohl, oder sogar weil, ich wusste, es wird fies.
Dieses Spiel habe ich exakt so, wie es war, gebraucht! Ich weiß, es regen sich so viele gerade wieder auf? I don?t care - I love it. Der Spielbericht zum Heimsieg gegen den FC Augsburg.


Zum Artikel ...

Genauso habe ich auch empfunden. Zwei Monate kein oder nur Ersatzfussball und dann so ein Ding. Nicht schön - aber knapp, verdient und teils emotional.
Mit Luft nach oben sowohl am Rasen als auch auf den Rängen.
Schön das es Mittwoch direkt weiter geht.

1034609 Einträge in 11584 Threads, 13333 registrierte Benutzer, 647 Benutzer online (71 registrierte, 576 Gäste) Forumszeit: 05.02.2023, 11:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln