schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Öffentliches Radiohören (statt Public Viewing) (BVB)

arnaud, Ort, Mittwoch, 24.05.2023, 23:46 (vor 396 Tagen) @ hohesC

Also ich höre auch wirklich nur Radio, wenn ich nicht die Möglichkeit habe, zu gucken, aber stelle dann nicht selten fast, dass die Erfahrung intensiver ist. Man würde den Leuten ja auch nicht verbieten, zu gucken, wenn sie keine Lust haben. Wäre ja nur ein aus der Not geborenes Angebot.

Das Problem ist doch, dass mit Sicherheit (deutlich) mehr Menschen in der Stadt sein werden, als es Plätze in Kneipen/Sportsbars etc. gibt. Ob das Netz robust genug ist, dass die ganzen Leute das Spiel übers Internet verfolgen können...kein Plan. Aber falls nicht und sie dann die Wahl haben zwischen: ich muss den Spielverlauf über die Reaktionen der Gucker in den Kneipen/Wohnungen analysieren oder über ne öffentlich gesendete Radiokommentierung, würden sich viele wohl für Variante 2 entscheiden.

Ich glaube sogar, dass viele das öffentliche gemeinsame Hören dem Gucken aufm Smartphone/Tablet/Laptop vorziehen würden, weil 1. rein pragmatisch betrachtet, wirst du doch non-stop gespoilert mit deinem vergleichsweise langsamen Stream (außer du schottest dich komplett ab über Noise Cancelling/In-Ear Kopfhörer, was aber irgendwie den Grund der Anwesenheit untergräbt) und 2. die Erfahrung doch viel geiler ist, als sich das für sich alleine reinzuziehen (hierbei könnte ich natürlich auch stark von mir projizieren).

PS: hab das jetzt gar nicht als intolerant wahrgenommen, hast ja nur deine Meinung geäußert und dass es nix für dich wäre ;)


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1273299 Einträge in 13993 Threads, 13995 registrierte Benutzer Forumszeit: 24.06.2024, 02:05
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln