Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

#metoo (Sonstiges)

OliJ @, BV, Dienstag, 14. November 2017, 10:15 (vor 5 Tagen) @ stfn84

Es wirkt aber schon sehr "merkwürdig", wenn plötzlich recht viele Frauen auf den "fahrenden Zug" aufspringen.
Absolut verständlich, wenn Frauen das passiert und diese damit nicht sofort an die Öffentlichkeit gehen oder erst einmal selbst damit umzugehen versuchen. Ganz klar.


Warum wirkt es merkwürdig?
Es gibt doch genügend Beispiele, dass man selbst bei anderen Sachverhalten nicht direkt die Öffentlichkeit sucht, sondern "auf einen fahrenden Zug" aufspringt.

Gerade bei Sachverhalten die in die Richtung (sexuelle) Nötigung oder noch weiter gehen, ist das doch alles längst tiefgründig erforscht.

Wer da immer noch nachfolgende Denkansätze als legitim erachtet:

Es kommt jedoch bei nicht wenigen Menschen aber sicher so an "Jaja, war ja klar. Die Nächste...wer hängt sich noch dran?"

Die Reaktion "Warum sagst Du das erst jetzt?" oder "Ach...auf einmal kommst Du damit um die Ecke!?" ist auch verständlich.


maßt sich nicht nur an die Situation "besser" einschätzen zu können, sondern unterstellt, dass es doch gar nicht so schlimm gewesen sein kann.

Das finde ich verblendet, arrogant und wahnsinnig unverschämt.

Selbst Personen, die gleiches/vergleichbares durchgemacht haben, können mE nicht derart darüber urteilen, wie es gerne in diesem Zusammenhang getan wird.

Die Reaktion auf derartige Vorfälle ist nun einmal nicht nach einem bestimmten Schema immer gleich und sollte es auch nicht sein.

Ja, es ist sicher mutiger, wenn man der/die erste ist, der über etwaige Missstände/Taten aufklärt. Das macht aber das Bekenntnis der/des 1.000. nicht weniger bedeutsam.

Wie gesagt. Ich sage dieses "Du auch noch" definitiv nicht, da ich solche Dinge verurteile. Es ist aber eine Reaktion die man oft hört (nicht Mann, sondern man in Form von Personen die darüber diskutieren - und sei es nur in der Kantine oder oder).

Sexuelle Belästigung (in welcher Form auch immer) ist unterste Schublade und gehört klar bestraft (sanktioniert klingt scheisse). Es ist für die Opfer schwierig damit umzugehen und es ist oft nicht greifbar (Aussage gegen Aussage).

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
221305 Einträge in 2484 Threads, 11209 angemeldete Benutzer, 676 Benutzer online (85 angemeldete, 591 Gäste) Forums-Zeit: 19.11.2017, 18:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum