Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

#metoo (Sonstiges)

Donngal @, Dienstag, 14. November 2017, 12:10 (vor 10 Tagen) @ OliJ

Sexuelle Belästigung etc. gehört sofort angezeigt. Nicht erst losgelöst durch eine Kampagne.


Diese Feststellung finde ich anmaßend.


Ich finde es ekelhaft, wie bei solchen Stromüngen immer noch Opfer angegangen werden und ihnen unlautere Hintergedanken unterstellt werden.

Man stelle sich nur mal vor, es gäbe jetzt eine Welle von 20 Outings von Schwulenfußballern unter dem Hashtag "metoo". Sag ich da jetzt auch dem 20. was für eine Pussy er wäre, weil er es ja nicht direkt als erster gesagt hat?


Es wirkt aber schon sehr "merkwürdig", wenn plötzlich recht viele Frauen auf den "fahrenden Zug" aufspringen.

Nein wirkt es nicht.

Absolut verständlich, wenn Frauen das passiert und diese damit nicht sofort an die Öffentlichkeit gehen oder erst einmal selbst damit umzugehen versuchen. Ganz klar.
Es kommt jedoch bei nicht wenigen Menschen aber sicher so an "Jaja, war ja klar. Die Nächste...wer hängt sich noch dran?"

Jede Person die betroffen ist und durch die wichtige #metoo Aktion den Mut findet endlich darüber zu sprechen.

Die Reaktion "Warum sagst Du das erst jetzt?" oder "Ach...auf einmal kommst Du damit um die Ecke!?" ist auch verständlich.

Nein ist sie nicht.

Das Thema ist sehr sensibel und ganz ganz schwierig.
Sexuelle Belästigung geht gar nicht, aber wo zieht man da die Grenzen?
Anfassen ist ein absolutes "No Go"! Ist aber ein "Wow, süßer Hintern!" ein Kompliment? Eine Belästigung? Ein saudummer Spruch?

Context is King. Wenn du die Frau nicht kennst: Immer eine Belästigung. Wenn sie deine Freundin ist: Ein Kompliment. Und alles dazwischen. Im Zweifel lässt man so einen Spruch einfach. Was soll auch der Sinn dahinter sein?

Ein Pfeifen wenn eine hübsche Frau vorbeiläuft. Ist das nun anmaßend? Als Kompliment gemeint? Beleidigt das die Frau?

Das ist eine Belästigung. Ja, es beleidigt die Frau und schlimmeres. Es kann traumatisieren und Angst machen.

Ich denke, dass meint jeder "Absender" verschieden und es kommt auch immer auf den "Empfänger / die Empfängerin" an.

Und genau unterlässt man so einen Scheiss einfach. Was ist der Zweck dahinter?

Klar ist. Sexuelle Belästigung ist scheisse, geht gar nicht und doch wird es diese Art von "Macht" (zumindest bei manchen Arschl*****) immer geben.

Wenn jedoch eine Kollegin von mir sich nach einer Tasche bückt und dabei stöhnt (weil die Tasche so schwer ist) "Moment warte bitte noch, ich komme gleich" ...sorry, dann muss ich trotzdem grinsen.

Auch das kann man sich verkneifen. Was soll der Scheiss denn? Darüberhinaus klingt das Beispiel sehr konstruiert.

Und eins noch. Sexuelle Belästigung ist wirklich schrecklich, aber es gibt auch Frauen (und das ist nicht generell gemeint), die genau solche Sachen als Druckmittel nehmen.
Selbst schon erlebt. Eine Frau will etwas von einem, man möchte nicht und es wird die Keule ausgepackt "Wenn nicht, dann ......."
Ist auch sehr sehr übel.

Keine Diskussion, natürlich sind falsche Anschuldigungen scheisse. Das sind sie aber nicht nur bei diesem Thema.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
224161 Einträge in 2511 Threads, 11211 angemeldete Benutzer, 475 Benutzer online (45 angemeldete, 430 Gäste) Forums-Zeit: 24.11.2017, 15:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum