schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Wie wird der BVB stabiler? (Aufstellungsideen) (BVB)

FliZZa, Sersheim, Montag, 23.01.2023, 13:07 (vor 14 Tagen) @ Didi

Ich würde 4-2-3-1 spielen und dafür halt Brandt auf die Seite nehmen.

Also mittelfristig beispielsweise:

Ryerson - Hummels - Süle - Guerreiro
-------Dahoud ----- Özcan
Brandt ----- Bellingham --- Reus
----------Haller

Das Problem ist halt der Kader.
Links hinten muss man mit Guerreiro spielen, weil es (Schulz mal außen vor) keinen LV im Kader hat. Rothe ist da ja einfach auch noch nicht so weit. Und ob er es wird, wird man sehen müssen.
Nichts gegen Rapha, toller Spieler, aber VERTEIDIGEN ist einfach nicht seine Stärke. Im LM oder als Außenbahnspieler vor einer 3-Kette fände ich ihn Klasse.


Dann die 6er-Position:
Wir haben Dahoud, Bellingham, Özcan und Can, die das regelmäßig spielen. Dahoud und Bellingham sind einfach keine 6er, die gehören auf die 8.
Can liefert halt mal so gar nicht das ab was man sich erhofft hat und Özcan ist halt wie er ist. Ganz so verwunderlich, dass er bisher "nur" bei Köln gespielt hat ist es halt nicht. Als alleinige 6er beide kaum brauchbar wie es sich zeigt.

Thema Adeyemi und Malen:
Die Jungs sind halt auf den Außen relativ verschenkt. Könnte mir beide ziemlich gut in einem 4-4-2 gemeinsam im Sturm vorstellen. Nur was macht man dann mit Haller und Moukoko, bzw. wer soll dann auf den Flügeln spielen? Wolf und Hazard? Puh.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1035279 Einträge in 11588 Threads, 13333 registrierte Benutzer, 639 Benutzer online (51 registrierte, 588 Gäste) Forumszeit: 06.02.2023, 22:36
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln