schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Wie wird der BVB stabiler? (Aufstellungsideen) (BVB)

Northwood, Nordwalde, Montag, 23.01.2023, 13:19 (vor 14 Tagen) @ Atticus_F
bearbeitet von Northwood, Montag, 23.01.2023, 13:27

Ganz einfach; in einem 4-2-3-1 System funktionieren nach meiner Beobachtung die Abläufe, vor allem die defensiven, bei unserem Team seit Jahren besser.

Özcan in einem 4-1-4-1 alleine damit zu beauftragen die Mitte dicht zu halten, ist mir zu mutig gedacht. Dazu müsste die vordere 4er Reihe wesentlich griffiger pressen (was sie nicht tut).
Spieler und Namen sind mir in diesem System erst einmal egal.

Viel unerklärlicher sind mir die individuellen Patzer von HUMMELS (Stellungsspiel und verlorenes Laufduell 2-2 sowie Stellungsspiel bei auf dem 11m Punkt freistehendem DEMIROVIC beim Stand von 4-3) und SCHLOTTERBECK (Ballverlust vordem 1-1- und Fehlpass auf 10 m beim 3-3). Auch ÖZCAN kann vor dem 1-1 den Ball einfach mal auf die Tribüne dreschen ("Hoch und weit ...").

Anbieten würden sich dafür m.E. folgende Herren:


KOBEL

RYERSON - SÜLE - HUMMELS - GUERREIRO

ÖZCAN - BELLINGHAM

ADEYEMI - BRANDT (REUS) - BYNOE-GITTENS (MALEN)

MOUKOKO (HALLER)


Hier müsste Jude aber auch defensiver spielen als zuletzt. Nicht unbedingt wie gestern, wo er zeitweise "Kaiser Franz" als Libero nachgeeifert hat, aber schon als defensiver 8er.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1035285 Einträge in 11588 Threads, 13333 registrierte Benutzer, 621 Benutzer online (43 registrierte, 578 Gäste) Forumszeit: 06.02.2023, 23:01
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln