Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

tuchel interview (BVB)

BukausmTal @, Wuppertal, Donnerstag, 12. Januar 2017, 10:48 (vor 314 Tagen) @ Phil

Am Ende liegt es an Watzke und Zorc. Wenn die sagen "Wir kommen klar mit diesem Traine", dann müssen wir Fans mit fast allem leben. Wenn sie anders entscheiden/denken, auch weil sie täglich und hinter geschlossenen Türen mit ihm zu tun haben, werden sie hoffentlich auch dazu bereit sein, einen vordergründig erfolgreichen Trainer nicht weiter wirken zu lassen.

Ich komme da nicht mehr mit. Warum sollten Watzke und Zorc sich gegen einen erfolgreichen Trainer stellen?
Weil er ein paar Journalisten und einigen hunderten Fans nicht kuschelig genug ist?
Es ist ja nicht so, dass er in der Außendarstellung dauernd völlig daneben liegt.

Die Binnenverhältnisse (Tuchel/Mislintat/Zorc/Watzke) kann ich -fern der schlagzeilenorientierten Presseartikel, die gerne dramatisieren- ohne Detailwissen nicht beurteilen.
Entscheident ist doch, ob Tuchel die Mannschaft erreicht und mittelfristig zu einer Einheit formen kann, die seine Spielvorstellungen umsetzten kann.
Dafür muss man ihm nach dem Umbruch und den personellen Problemen Zeit geben.
Ob der BVB die Deadline zum Ende der Saison setzt und an der CL-Quali festmacht, steht auf einem anderen Papier.
Ich würde mich über mehr Geduld beim BVB freuen, weil ich nachwievor von Tuchel überzeugt bin.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
223080 Einträge in 2496 Threads, 11211 angemeldete Benutzer, 662 Benutzer online (74 angemeldete, 588 Gäste) Forums-Zeit: 22.11.2017, 10:15
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum