schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

infowars Hetzer Alex Jones aktuell vor Gericht (Politik)

uwelito, Wambel/ Westpfalz, Donnerstag, 04.08.2022, 13:07 (vor 3 Tagen)
bearbeitet von uwelito, Donnerstag, 04.08.2022, 13:23

In den letzten Tagen fand eine bemerkenswerte Verhandlung im Zusammenhang mit den Zivilklagen der Eltern gegen Jones statt, die beim Sandy Hook Grundschulmassaker von vor ca. 10 Jahren ihre 5-6jährigen Kinder verloren haben, nachdem ein 20jähriger schwerbewaffnet in die Grundschule eingedrungen war und 20 Kinder sowie 6 Erwachsene niedermetzelte. Jones, der Verschwörungstheorien als lukratives Geschäftsfeld zumindest mit Blick auf das Internet als eine Art Pionier schon früh entdeckt hatte, vermarktete jahrelang das traurige Ereignis. Das Massaker wäre nicht real gewesen, die Obamaregierung hätte dieses mit professionellen Schauspielern inszeniert, die getöteten Kinder hätten niemals gelebt etc. Motiv für diese Hoax (Begriff klingt bekannt?) wäre eine geplante Kampagne Obamas gegen die Waffenindustrie gewesen. Die Geschichte war in jeder Hinsicht schon traurig und mit Blick auf Jones und die amerikanische Rechte pervers genug. Eltern, die ihre Kinder verloren hatten, wurde z.B. mit Mord gedroht.

Ich habe die Verhandlung dennoch einmal näher verfolgt, weil sie auch gesamtgesellschaftlich durchaus von Bedeutung ist.
Einerseits erkennt man noch einmal glasklar, wie kaputt, verkommen und hasserfüllt Teile der amerikanischen Gesellschaft sind. Andererseits dürfte diese Verhandlung aber auch noch mal mit Blick auf den Sturm auf das Capitol durch die Trumpjünger zu neuen Erkenntnissen führen. Da steht Jones im Verdacht, gemeinsam z.B. mit Stone, den Oathkeepers und der restlichen Mischpoke den Angriff und einen Umsturz geplant zu haben. Jones Anwälte haben vor knapp zwei Wochen „versehentlich“ (;-), nachdem dieser unter Eid ausgesagt hatte, es würde keine Textnachrichten zum Thema Sandy Hook geben, Jones Textnachrichten der gesamten letzten zwei Jahre, sowie weitere auf seinem iphone verfügbare Daten, an die Anwälte der klagenden Eltern gesendet. Und da wurde dann eben nicht nur deutlich, dass Jones z.B. während der Hochphase seiner Agitationen zum Thema Sandy Hook an einem einzigen Tag 800.000 USD mit Produkten für die Aluhutnarren verdient hat (Überlebenssamen, tausche deine Goldreserven gegen lang haltbare Lebensmittel etc). Sondern es landete eben auch eine Menge an Kommunikation mit Blick auf den 6.1.21 bei den Anwälten. Worüber sich am Ende die Ermittlungsbehörden freuen dürften.

Mit dieser Einladung sich mit dem Thema mal genauer zu beschäftigen, möchte ich am Ende noch anfügen, dass ich mir gestern beim Auftritt der Eltern eines der Kinder vor Gericht gewünscht habe, es möge den lieben Gott geben, damit er sich um den Kleinen kümmern kann. Man sollte nicht vergessen, welches Drama der Auslöser für diesen Sumpf war.

twitter.com/acyn/status/1554875445253812225?s=21&t=BccGeT1hBTSb3yX8pHZTPQ

twitter.com/washingtonpost/status/1554856818450612225?s=21&t=BccGeT1hBTSb3yX8pHZTPQ


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


966445 Einträge in 10773 Threads, 13215 registrierte Benutzer, 880 Benutzer online (95 registrierte, 785 Gäste) Forumszeit: 07.08.2022, 21:42
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln