Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Das ist aber weit am Kern des Problems vorbei... (Fußball allgemein)

X_ero @, Mittwoch, 19. April 2017, 15:26 (vor 39 Tagen) @ The_Possimpible

Es gibt KEINE VERDAMMTE RECHTFERTIGUNG für die Anwendung von Schlagstöcken oder Pfefferspray gegen Leute, die einfach so im Weg stehen. Es gibt nicht "die Ultras", es gibt nicht "die Fans", es ist und bleibt eine Ansammlung einzelner Personen in diesem Block. Und ich bin mir absolut sicher, dass nicht jeder dieser Menschen, die zu Schaden gekommen sind, sich ausdrücklich dagegen geweigert hat, dass dieses Banner abgenommen werden soll oder wie auch immer. Dass der Umgang mit einer derartigen Situation nicht zwingend einfach ist, grade aus einsatztaktischer Sicht, ist mir auch bewusst, dass es da keine "Paradelösung 1a" gibt, mit der man sowas mal eben völlig friedlich und schnell erledigt bekommt, ist ebenso klar. Aber einfach so in eine Gruppe reinknüppeln, in der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit völlig Unbeteiligte stehen und somit zu Schaden kommen, hat mit rechtsstaatlicher Ausübung der exekutiven Staatsgewalt einen Scheissdreck zu tun!

Die einfach so im Weg stehen?

Du meist die kleine Lausbuben mit Sturmmasken die sich zuvor mit der Polizei geprügelt haben? Ein völlig normales Verhalten, mit dem gerechnet werden muss, wenn man ins Stadion geht.

Absolut richtiges handeln, anders verstehen diese Personen es ohnehin nicht. Wer diese Verhalten unterstützt, sich in dem Umfeld aufhält ist halt selber schuld und muss damit rechnen selber etwas anzubekommen.

Die Polizei geht diesen Weg, weil die Vergangenheit gezeigt hat, dass Regeln missachtet werden. Einige glauben wohl Fußball Veranstaltungen sind Demos, bei denen man sich alles erlauben darf. Dort das selbe Phänomen, maskierte Affen Randalieren, prügeln etc und wundern sich wenn die Polizei durchgreift.

Auch da ist es aber nur Aktion-> Reaktion.

Wie gesagt, dass es dort einige unbeteiligte getroffen hat ist bedauerlich, jedoch absolut vertretbar wie ich finde. Wer sich zu diesen Gruppen stellt, sie unterstützt ist selber schuld.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
153854 Einträge in 1758 Threads, 11025 angemeldete Benutzer, 852 Benutzer online (136 angemeldete, 716 Gäste) Forums-Zeit: 28.05.2017, 16:32
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum