schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

US-Repräsentantenhaus stimmt für Kompromiss im Schuldenstreit (Politik)

Gargamel09, Donnerstag, 01.06.2023, 10:05 (vor 361 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich glaube aber nicht, dass er Unentschlossene Wähler, die ihn damals nicht gewählt haben, damit jetzt dazu bewegt doch für ihn zu stimmen. Es werden wohl noch weniger dieser Wähler ihm seine Stimme entziehen.

Und Thema Zustimmung: schau dir mal seine letzten Rallys an! Er zieht bei weitem nicht mehr die Massen an wie vor 2020. Mittlerweile ist sein dummes Gelaber so abgenutzt, dass nicht mal mehr die Hardcore-Magas das hören wollen.

Vor kurzem hat er übrigens angekündigt die Verfassung (Artikel 14 glaub ich) von Tag 1 an zu beseitigen. Danach würden Kinder von illegalen Einwanderern nicht mehr automatisch die US-Staatsbürgerschaft bekommen, wenn sie dort gebohren werden. Diese Ankündigung könnte ihm auch Stimmen von Einwanderern kosten, die noch bei der letzten Wahl stark auf seiner Seite waren.

Man sollte aber nicht unterschätzen, dass selbst Einwanderer gegen noch mehr Einwanderung sind, die freuen sich nicht in Gänze über die Hunderttausende, die an der Grenze warten, noch kommen werden, das bedeutet nämlich auch Konkurrenz um Arbeit, Wohnungen usw.

Auch Latinos sehen sich zunehmend als White Supremacist an, ein Anführer der Proud Boys wurde vor kurzem wegen dem 6. Januar verurteilt, auch der vor kurzem in Allen Texas in einer Mall um sich geschossen hatte, ebenfalls mit Lateinamerikanischen Wurzeln, und Naziutensilien im Gepäck, gezielt auf "Ausländer" Jagd gemacht.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1255397 Einträge in 13856 Threads, 13929 registrierte Benutzer Forumszeit: 27.05.2024, 12:59
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln