Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Die Lethargie macht mir Angst (BVB)

bobschulz @, MS, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 09:45 (vor 8 Tagen) @ Phil

Ich wünsche, ich hätte einen. Meiner Meinung nach ist der Fehler bereits unter Tuchel passiert, indem man den viel zu lange gehalten hat, obwohl die internen Probleme schon gravierend waren. Gleichzeitig lässt man mit Hannes Wolf einen mit echtem Stallgeruch gehen und beraubt sich hier einer echten Alternative.


Man hätte Tuchel im Winter 2016 spätestens rauswerfen müssen. Das gärte ja auch zu diesem Zeitpunkt schon.

Und klar, dann hätte man Hannes Wolf dort hinsetzen können. Wobei da immer der "Michael Skibbe"-Effekt hätte eintreten können.

Aus meiner Sicht ist es eher unwahrscheinlich, dass ein Großklub, wie wir es sind, einen Mann aus der Regionalliga bzw. dem Juniorenbereich auf einen Multimillionen Kader voller Stars und Sternchen los lässt.

Wolf soll Erfahrungen sammeln und sich entwickeln.

Im Sommer stehst du dann blöd da, weil dir die echten Alternativen fehlen.


Die gab es ja schon. Es ist einfach extrem dumm gelaufen mit Favre. Der war die erste Wahl.

Zum jetzigen Zeitpunkt genau das gleiche Spiel. Auf dem Markt sind keine interessanten Trainer, aber ich glaube, dass ein anderer Trainer vielleicht etwas mehr aus dieser Mannschaft herausholen kann, die ja immer noch über genügend Potenzial verfügt. Ansonsten zerschießen wir uns ganz schnell den Marktwert der Spieler, Julian Weigl ist da so ein Beispiel.


Sag mal Namen, gerne 2-3, die bereit wären ab kommenden Montag hier die Arbeit aufzunehmen.

MFG
Phil

Aber man hat sich selbst zumindest der Alternative Wolf beraubt, die man nach einer Favre-Absage gehabt hätte. Die langfristige Planung erscheint mir mangelhaft, wenn in Kenntnis der schwierigen Situation um TT die einzig ( verblieben-) e Vereinsinterne Alternative die Erlaubnis erhält, anderswo zu arbeiten. Natürlich war der Plan sinnvoll, ihn erst Mal Profiluft schnuppern zu lassen, aber der Verein beraubte sich halt der mMn einzigen Im Verein etablierten Alternative. Aus der jetzigen Perspektive wohl ein Fehler, hätte Favre im Sommer geklappt, hätten wir in 2-3 Jahren einen guten Nachfolger parat gehabt. Jetzt ist die Zeit halt früher reif für einen Trainer.
Meine a posteriori Beurteilung hilft leider den Entscheidern jetzt nicht, denn sie müssen halt vorher entscheiden.
Ja natürlich hätte der Schuss nach hinten losgehen können.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
237957 Einträge in 2630 Threads, 11204 angemeldete Benutzer, 338 Benutzer online (42 angemeldete, 296 Gäste) Forums-Zeit: 14.12.2017, 23:50
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum