schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Marcel Reif sieht den Hype um Frauenfußball kritisch (Fußball allgemein)

markus, Freitag, 05.08.2022, 12:00 (vor 9 Tagen) @ Schnippelbohne

Zumal in anderen Sportarten (Tennis, Schwimmen) Frauen große Aufmerksamkeit bekommen oder bekommen haben. Das Kraftargument scheint fehl am Platz.


Das halte ich eh für überkommen. Mag sein, dass die Frauen z.B. nie die Spitzenwerte der Männer in den Sprints toppen können, aber Fußball ist nicht vordergründig ein Kraftsport, sondern lebt auch von der Technik. Und da haben die Frauen zweifellos stark aufgeholt, ebenso wie in Sachen Kondition und Konstitution. Die Frauen sind ja bei der EM auch über 120 Minuten gegangen, ohne dass das von der Substanz her deutlich anders wirkte als bei den Männern.
Außerdem ist auch bei den Männern nicht jeder Spieler ein 1,95m-Kraftpaket. Für mich hat den Reiz des Fußballs immer ausgemacht, dass theoretisch jede/r dort Erfolg haben kann, egal wie groß oder wie schwer. Natürlich ist es für Torhüter und Abwehrspieler von Vorteil, eher größer gewachsen zu sein, aber ein Messi ist ja nicht gerade ein Hüne.
Diese abfälligen Bemerkungen nach dem Motto "Die Frauen sind halt schlechter und werden das Niveau der Männer nie erreichen und deshalb gucke ich mir das nicht an" sind für mich eher so 90er Jahre-Stammtischpalaver. Passt insoweit allerdings auch wieder zu Reif.

Zumal Frauen eh nicht gegen Männer spielen müssen. Nur dann wäre der Aspekt doch überhaupt relevant. Ich gebe zu, dass ich selbst auch kein Frauenfußball schaue. Man ist es nicht gewohnt, findet schwierig Liveübertragungen und außerdem war man schon immer Fan vom BVB, der halt schon immer aus Männern bestand. Aber vor allem bedeutet Fußball für mich die Atmosphäre im Stadion, die Leute auf der Süd und das Drumherum, weniger wie kraftvoll oder taktisch das Ballgeschiebe auf dem Platz ist. Das hat man halt alles nicht vor 750 Zuschauern in der 1. Liga der Frauen.

Aber das EM Finale hab ich gesehen und war sehr erstaunt, wie schnell und durchdacht die Spielzüge sind. Offensivfußball statt Ballgeschiebe. Allerdings weiß ich nicht, ob das immer so ist und ob das vielleicht auch nur optisch so wirkt, weil die Spielerinnern im Schnitt deutlich kleiner sind.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


969141 Einträge in 10803 Threads, 13223 registrierte Benutzer, 251 Benutzer online (4 registrierte, 247 Gäste) Forumszeit: 14.08.2022, 04:45
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln