schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Brighton spielt mit Manchester United (Spieltage)

Ingo, Europa, Montag, 18.09.2023, 17:40 (vor 306 Tagen) @ Intertanked

Es sind einfach nur zwei Szenen. Genauso könnten wir doch auch Szenen raussuchen, in denen der BVB sich stark rauskombiniert und Brighton nichts auf die Kette bekommt.

Schon verrückt was inzwischen möglich ist. Man zeigt wenige Sekunden zweier Teams und direkt ist die gesamte Spielanlage entschlüsselt.


Das Grundproblem ist eher, dass wir gar nicht die Spieler für so ein Kurzpassspiel haben. Und es deswegen offensichtlich auch nicht so spielen wollen. Wie unsere Alternative dazu aussieht, zeigt das Beispiel dann leider sehr gut.


Erstmal hat Brighton sicher eine spielstarke Mannschaft entwickelt. Gratulation dazu.
Zur Szene gegen Manchester, die ich mir jetzt mehrfach angeguckt habe: von (vermutlich) 31 Ballkontakten sind ganze zwei One Touch Fußball, sonst hat der Spieler immer Zeit den Ball anzunehmen und zu verarbeiten, weil weder Passdruck noch Gegnerdruck ihn daran hindern. Witzigerweise beide 'one touches' von Dahoud.

Will sagen, dass muss man natürlich trotzdem so geduldig spielen (Hallo, Lucien F.) und die Raumstaffelung muss vorhanden sein, aber über die technischen Qualitäten der Einzelspieler seh ich - zumindest in diesem Beispiel - wenig. Kann Sabitzer das Gezeigte vom technischen Niveau? Sicher, Dahoud ja auch.

Es gibt sogar zwei, drei Ungenauigkeiten die fast zum Ballverlust führen. Aber immer in Risikoszenen, also wenn der Ballführende oder Passempfänger eine 1:1 Aktion versucht. Immer sehr gut getimet.
Dass wenig agressiv angelaufen wird, ist doch ne Folge von sehr guter Ballkontrolle im Passspiel - hohe Genauigkeit und sehr gute Verarbeitung. Also das, was bei unseren Spielern eher nicht gut vorhanden ist.

Dahoud ist in Sachen Ballkontrolle und Technik ne ganze Stufe besser als Sabitzer. Ist ja kein Zufall, dass man Dahoud gehen ließ und er auch von Terzic irgendwann nicht mehr gebracht wurde. Auf so eine Spielweise ist unser Spiel nicht ausgelegt. Das gleiche Problem hatte GÜndogan über Jahre in der N11 - falscher Spieler für die gewünschte Teamtaktik.

Ich will hier nicht den Kader des BVB zwanghaft kaputt reden. Es geht mir nur darum realistisch einzuschätzen, was mit dem Kader möglich und vom Trainerteam/sporlticher Leitung gewollt ist, und was nicht.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1289397 Einträge in 14104 Threads, 14015 registrierte Benutzer Forumszeit: 20.07.2024, 08:23
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln