schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Neu auf schwatzgelb.de: "Zurück zu vollen Stadien“ – ja, aber wie? Kommentar zu den Stellungnahmen von SÜDTRIBÜNE DORTMUND (BVB)

Ulrich @, Tuesday, 14.09.2021, 09:57 (vor 33 Tagen) @ Cthulhu

Ein Problem ist dass alle relevanten Leute wissen, dass wir in die vierte Welle hinein laufen. Die Frage ist lediglich, wie steil wird der Anstieg in ein, zwei, drei Monaten wird und wie hoch es geht. Wird es übel, dann kommt man vor Gericht nicht durch. Und man steht am Ende als "Treiber" da. Ich vermute, deshalb hält man zunächst einmal bis z.B. Anfang nächsten Jahres die Füße still und analysiert dann die Lage.


Ich glaube vor allem, dass die Rechtslage nicht so eindeutig ist, wie es mancher denkt. Nicht das ich davon ausgehen würde, dass der Klageweg völlig chancenlos wäre, aber wir haben eine komplett eingeschränkte Veranstaltungsbranche, es ist ja nicht nur der Fußball und ich glaube nicht, dass da nicht irgendjemand schon alles ausgelotet hat.

Die Juristen dürften sich jeweils auch an der aktuellen und der in nächster Zeit zu erwartenden Infektionslage sowie an den potentiellen Auswirkungen von Stadionöffnungen darauf orientieren. Und da werden wohl die Experten, sprich Virologen und Epidemiologen mit gehört werden.


Wer weiß, ob nicht auch Aki z.B. wegen seiner Kontakte in die CDU einfach die Füße still hält, weil man hinter den Kulissen vielleicht eine klarere Perspektive hat.

Möglich, dass es da bereits Pläne gibt. Aber aktuell lähmt der Wahlkampf vieles, niemand will die Minderheit der noch nicht Geimpften verschrecken.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


837191 Einträge in 9397 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 201 Benutzer online (3 registrierte, 198 Gäste) Forumszeit: 17.10.2021, 05:04
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln