schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Wichtig: Unterforum Corona und Politik im Forum (BVB)

pactum Trotmundense, Syburg, Tuesday, 14.09.2021, 10:38 (vor 11 Tagen) @ burz

Ich werde mit diesem Statement sicher nicht jedem gerecht. Mindestens ein Teil derjenigen, die diese Position vertreten, hat eine Nähe zur AFD. Die Argumente der AFD wurden in den Politik- und Coronathreads immer sehr schnell widerlegt. Dies entfällt jetzt. Schön für die inhaltsleeren AFD-Trolle.

Dass es den Nazis nicht Recht war wie sich BVB-Fans positionierten, konnte man oft merken. Natürlich haben sie versucht das auch kleinzukriegen. Dieses Forum hat schließlich auch eine Außenwirkung in die Fanszene und ins Stadion hinein, die man nicht unterschätzen sollte. Ich bin immer wieder verblüfft wie viele Menschen ich im Rahmen von Auswärtsfahrten oder Spielen kennen lerne, die ich nie als Nutzer des Forums vermutet hätte und die dann immer erzählen was sie alles hier lesen.

Von so manchem Jüngeren weiß ich auch, dass dieses Forum sie in gewisser Weise auch mitsozialisiert hat. Hier haben sie gelernt wie man als BVB "zu sein hat". Klar, natürlich auch im Stadion, aber die Wechselwirkung Stadion <> Forum ist schlichtweg gegeben. Auch wenn zunehmend Facebook und andere asoziale Medien dem Forum bei den Jüngeren den Rang abläuft. Umso bedauerlicher, wenn man sieht, was für ein Gesockse sich auf diesen Medien herum treibt und unsere Farben mit dem eigenen Verhalten in den Schmutz zieht.

Auch die Außenwirkung auf die Fans anderer Vereine ist nicht unerheblich. Viele Fans lesen in Foren gegnerischer Vereine und machen sich so ein Bild über andere Fanszenen. Umso besser war es natürlich, dass sie dann sehen konnten, dass wir eben nicht dieser Haufen verkackter Nazis sind, in die uns klickgeile Onlinemedien und krawallige Boulevardmedien immer stellen wollen. Hier konnte man sehen wie Borussen ticken und das unsere Fanszene in seiner Gesamtheit alles Andere als Rechtsaußen ist. Gerade auch weil hier "football without politics" immer wieder Gegenrede erhielt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


828253 Einträge in 9287 Threads, 13091 registrierte Benutzer, 440 Benutzer online (58 registrierte, 382 Gäste) Forumszeit: 25.09.2021, 09:02
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln