schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Drohnenangriff auf Kreml letzte Nacht (Politik)

Ulrich, Mittwoch, 03.05.2023, 14:46 (vor 436 Tagen) @ Basti Van Basten

Quelle: twitter.com/NOELreports/status/1653734700014358538

Der Kreml spricht von einer ukrainischen Drohne, aber das wird von vielen bezweifelt. Es wird vermutet, dass es eher ein Insidejob oder eine False Flag ist.

Putin lebt leider noch.


Ich halte es zumindest für möglich, dass es die Ukrainer waren. Der Angriff vor Wochen auf das Engels Airfield war ungefähr in der gleichen Entfernung zur ukrainischen Grenze. Damals hieß es ja schon, wenn Engels erreichbar ist, sei Moskau theoretisch auch erreichbar. Und dass die Russen den Kreml selbst in Brand stecken, halte ich für eher unwahrscheinlich. Warum sollten sie ihre Bevölkerung absichtlich verunsichern? Aber man wird sehen. Vielleicht ist ja auch Prigoshin in der Kragen geplatzt…


Solange militärische Ziele angegriffen werden, kann man das selbst als Putin noch irgendwo tolerieren, da man ja schließlich im Krieg ist. Wenn der Kreml und er selbst angegriffen werden, könnte das einfach nur zur Eskalation beitragen und ich bezweifle, dass das das Ziel der Ukrainer ist, denn so könnten jetzt Atomwaffenangriffe als Anwort folgen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Ukrainer diesen Schritt wirklich gehen würden, wenn sie die russische Armee ohnehin schon weitestgehend gestoppt haben.

Für mich sah des eher wie eine symbolische Gester als wie ein tatsächlicher Angriff aus. Motto "Wladi, Du bist in unserer Reichweite!". Offiziell wird man vermutlich jede Verwicklung abstreiten.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1285809 Einträge in 14075 Threads, 14007 registrierte Benutzer Forumszeit: 13.07.2024, 01:20
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln