schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ampel-Parteien wollen Koalitionsvertrag um 15 Uhr vorstellen (Politik)

libertador @, Mittwoch, 24.11.2021, 16:31 (vor 8 Tagen) @ markus

Die Frage ist halt immer, wie die Lohnentwicklung im direkten Vergleich ist. Wenn man keinen Tarifvertrag hat und auch keinen Chef, der freiwillig jährlich x% drauf tut, ist das natürlich schlecht. Wenn das aber der Fall ist, hat man einen Inflationsausgleich oder im besten Fall sogar noch einen Reallohnzuwachs.

Die Inflation mit aktuell über 4% ist natürlich hoch. Wobei man nicht vergessen darf, dass es vor einem Jahr eine MwSt Senkung gab. Rechnet man die heraus, ist man eher 2,5%. Zudem sind die Spritpreise vor einem Jahr sehr niedrig gewesen. Wären diese auf dem normalen Niveau geblieben, würde sich dies ebenfalls mit einem Abschlag bemerkbar machen.

Ich sehe erst dann größere Probleme auf uns zukommen, wenn die Inflation langfristig bei 4% liegen sollte. Denn da wird es viele Arbeitgeber geben, die knauserig sind und die Personalkosten nicht anpassen wollen.

Die Reallöhne der hohen Einkommensgruppen sind in den letzten Jahre gestiegen und die der niedrigen Einkommensgruppen sind gesunken. Wenn man der Auffassung ist, dass die Preissteigerungen problematisch sind, dann sind die Reallöhne der niedrigen Einkommensklassen der Ansatzpunkt. Der steigende Mindestlohn kann da vielleicht was bewirken.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


857122 Einträge in 9607 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 535 Benutzer online (87 registrierte, 448 Gäste) Forumszeit: 02.12.2021, 11:42
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln