schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ampel-Parteien wollen Koalitionsvertrag um 15 Uhr vorstellen (Politik)

pactum Trotmundense, Syburg, Mittwoch, 24.11.2021, 17:26 (vor 6 Tagen) @ Knolli

Ist schon alles klar, ich finde es nur sehr befremdlich, dass irgendwie immer sehr herabschauend/verächtlich/belächelnd auf Leute geblickt wird, die sich über die explodierenden Spritpreise aufregen und - so kommts mir vor - oft einfach komplett ausgeblendet wird, dass das nicht immer (um nicht zu sagen: seltenst) der Porsche-Fahrer ist, den das im Portemonnaie sowieos eher weniger kratzt, sondern eben oft die Leute, für die das ein echtes Problem darstellt.

Aber das ist genau der Denkfehler dieser "kleinen Leute". Du kannst das Geld weiterhin für deinen Dieselbomber ausgeben, der dir die Haare vom Kopf frisst oder du verkaufst das Ding, besorgst dir ein E-Auto für das du noch eine hohe Prämie vom Staat einsackst und hast den Rest dann schnell durch den günstigeren Verbrauch amortisiert. Bei den extrem niedrigen Zinsen, die noch dazu von der allgemeinen Inflation aufgefressen werden, ist ein Kredit über die ganze Laufzeit gerechnet noch einmal eine zusätzliche Prämie. Du darfst nur nicht den Vertrag vom Autoverkäufer nehmen. Inflationsbereinigt zahlst du Am Ende weniger zurück als du geliehen hast.

Deswegen macht es auch Sinn Dinge künstlich zu verteuern, die man nicht mehr haben will. Wer rechnet, wechselt dann auf die wirtschaftlich günstigeren Alternativen und das sind dann die Produkte, die der Staar gerne für seine Klimaziele hätte. So funktioniert die Lenkungsfunktion über Steuern.

Das Problem sind immer die Leute, die nicht bereit sind sich von dem zu trennen, was sie kennen. Mag es auch noch so teuer werden. Sie selbst werden dadurch natürlich in der Kaufkraft immer schwächer und können sich immer weniger leisten. Während andere eben frühzeitig umgestiegen sind und dadurch wieder Kapazitäten haben, die sie für ihren übrigen Lebensstandard aufwenden können.

Mein Mathelehrer sagte früher einmal einen Satz, den ich mir immer behalten habe und der sich im Nachhinein als richtig heraus stellte: "Wer sich nicht zu fein zum Rechnen ist, kann häufiger Essen gehen."


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


856004 Einträge in 9600 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 451 Benutzer online (40 registrierte, 411 Gäste) Forumszeit: 30.11.2021, 07:14
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln