schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Unausgewogene Kaderplanung- zu viele Baustellen! (Spieltage)

ersiees @, augsburg, Donnerstag, 25.11.2021, 00:59 (vor 5 Tagen) @ CHS

Sorry für einen solchen Brechertext aber irgendwo muss der Frust ja hin, auch wenn die Möglichkeit besteht das ich den eigentlichen Kern des Problems verfehle.


Dortmund mit 5:11 Toren und 6 Punkten nach 5 Spielen ausgeschieden, in einer Gruppe mit Besiktas und Sporting Lissabon. Klar enormes Verletzungspech aktuell ABER das darf bei einem solchen Investitionsvolumen wie es der BVB mittlerweile tätigt niemals eine Ausrede sein. Mit Schulz spielt jetzt quasi wieder Transfertotalschaden Zorcs, bis Rapha zurück ist oder der Vertrag des ehemaligen Nationalspielers des DFB ausläuft. Nicht einmal geschenkt nimmt den wer, weil der ja auch noch ohne Ende Gehalt frisst. Ja was soll man sagen? Ohne Bayern ist diese Liga international eben nur noch eine Randerscheinung. Der BVB die letzten Jahre zwar ordentlich dabei in der Königsklasse aber das gleich einer Blamage. Ein großes Problem aktuell- und auch letzte Saison bereits- der Pokalsieg und die aktuell durchaus ordentliche Platzierung in der Liga täuschen eben immer wieder über die eigentlichen Probleme im Verein hinweg. Die Transferpolitik über die Jahre gesehen ist- milde ausgedrückt- einfach nicht gut genug für die eigenen Ansprüche. Trotz solcher Talente wie Dembele, Sancho, Haaland oder Bellingham investiert man Unsummen in Ablösen, Gehälter, und Beratergebühren für Spieler die entweder nicht ins Konzept passen, dem Druck nicht standhalten oder welchen schlicht die Qualität für den BVB fehlt. Letztlich bleibt man auf solchen- für die Spieler äußerst lukrativen- Verträgen sitzen und verbrennt so nicht nur massig Geld, man vergibt eben auch die Chance auf eine positivere sportliche Entwicklung. Malen könnte der nächste Flop in dieser langen Liste werden. Kobel Top Transfer, welchen viele noch kritisch beäugten, bevor er die ersten Spiele absolvierte und der Königstransfer droht erneut zu scheitern. Das ist doch alles nicht einfach nur Pech. Klar Flops hat jeder Klub dabei, auch die Bayern aber in Summe ist das beim BVB fast schon katastrophal. Die Top Talente gehen nach ein paar Jahren und die Flops bleiben, aus dem Gewinn der Top Transfers werden die nächsten Flops mit bombigen Verträgen ausgestattet, oder verlängert- siehe Bürki. Hoffentlich ist es jetzt wirklich mal in der Chefetage beim BVB angekommen und man lässt sich zur Abwechslung mal nicht am Ende der Saison von einer erneuten Quali für die CL + erfolgreicher Pokalrunde (beides noch äußerst hypothetisch) hinwegtäuschen, was so alles nicht gut läuft im Verein. Klar wird es immer Aufs und Abs geben, so ist das Geschäft aber die grundlegende Philosophie der letzten Jahre wird den Verein die kommenden Jahre vor enorme Probleme stellen. Damit ist natürlich nicht die überragende Talentschmiede gemeint, die man sich aufgebaut hat und durch welche man auch einen dementsprechend ausgezeichneten Ruf im Weltfussball genießt. Nur mit Talenten geht es nicht! Der Mix aus Top Talenten, Flops und erfahrene Leistungsträger, so wie er die letzten Jahre praktiziert wurde, ist über kurz oder lang allerdings ebenso zum Scheitern verurteilt. Irgendwann bleibt der Top Talent Transfer der Kategorie Dembele, Sancho, Haaland aus bzw. schafft den Sprung eben doch nicht so schnell wie erhofft, man qualifiziert sich nur eine Saison nicht für die CL und schon kann da ziemlich schnell eine Talfahrt einsetzten. Klar ist das Szenario der Blauen etwas übertrieben, weil der BVB immer noch genug Substanz hat einem solchen Kollaps früh genug gegensteuern zu können, der Rattenschwanz eines solchen Szenarios ist dennoch ziemlich heftig und wirft dich auf einen Schlag um viele Jahre zurück. Kaderwerte sinken, Transfergewinne bleiben aus, mit CL Einnahmen kann nicht mehr geplant werden und die überteuerten Flops sitzen ihre Verträge aus. Alles schon gesehen. Der FC Barcelona kann da wohl ein ganz anderes Lied von singen, wie schnell der Weg von einem der weltbesten Klubs zu einer internationalen Randnotiz gehen kann, wenn es um möglichen Favoriten auf einen CL Sieg geht. Diese Spirale ist in dem Moment auch nicht einfach zu durchbrechen und es geht darum den Substanzverlust in Grenzen zu halten. Ich will hier absolut noch nicht ein solches Szenario für den BVB vorhersagen aber für die kommenden Jahre muss man aus den Fehlern der vergangenen Jahre gelernt haben und hoffentlich die richtigen Rückschlüsse gezogen haben. Reus und Hummels, Witsel stehen vor dem Karriereende, Haaland wird nächsten, wohl spätestens übernächsten Sommer den nächsten Schritt wagen und ob ein Bellingham eine Ära beim BVB bekleiden wird, äußerst unwahrscheinlich. Schulz hat noch Vertrag bis 24! (ich dachte ich seh nicht richtig) und ob Bürki jetzt doch eher eine sportliche Perspektive bevorzugt, schwer zu sagen. Kommt noch das Coronadefizit in den Finanzen hinzu und schon hat man den Salat. Auch wenn man immer noch genügend Qualität für die Bundesliga hat, auch zukünftig wird aufstellen können und die CL Gelder dadurch ziemlich gesichert zu sein scheinen, wie schnell es richtig eng werden kann, es wurde ja erst vergangene Saison deutlich.

Lange Rede kurzer Sinn- dieses CL Ausscheiden, in einer doch eher machbaren Gruppe, ist die Summe aus einer über die Jahre gewachsenen Fehlplanung des Kaders. Es wird hier vermutlich auch wenig bringen den nächsten Trainer mit dieser Aufgabe zu betrauen, da man an einem Punkt angekommen sein dürfte, bei welchem die gewünschten Effekte wohl kaum schnell und nachhaltig auf diesem Weg zu erzielen sind. Zorcs Vertrag läuft aus und die Probleme liegen auf der Hand und irgendwie hoffe ich noch das man sich hier nicht alleine auf Kehl verlässt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


856002 Einträge in 9600 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 388 Benutzer online (20 registrierte, 368 Gäste) Forumszeit: 30.11.2021, 06:23
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln