schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Union - Wolfsburg lt. Kommentator kurz vorm Abbruch (Spieltage)

Sascha, Dortmund, Samstag, 10.02.2024, 17:08 (vor 134 Tagen) @ Ballschieber007
bearbeitet von Sascha, Samstag, 10.02.2024, 17:12

Beide Seiten müssen den Schritt machen, das kann nicht einseitig gefordert werden.

Eine mögliche Lösung wäre, dass die DFL mehr Transparenz und Dialog mit den Fans anbietet. Die Fans sollten erfahren, wie die Abstimmung über den Investoreneinstieg zustande kam, welche Vereine dafür oder dagegen waren, und wie das Geld verwendet werden soll. Die DFL muss dabei auch die Bedenken der Fans ernst nehmen und ihnen ggf. eine Mitsprache bei wichtigen Entscheidungen ermöglichen. So etwas geht aber nur, wenn geredet wird. Verstehst du was ich meine?

Die DFL hat doch extra geheim abgestimmt, um das nicht tun zu müssen. Ja, können sie machen - und sich dann der Diskussion stellen, wie sie das Verhalten von Kind akzeptieren konnten.

Die Fans müssen ihrerseits auf die Aktionen verzichten. Sie sollten ihre Kritikkonstruktiv äußern und bereit sein, sich auf einen Kompromiss einzulassen. Sie sollten auch die positiven Aspekte eines Investoreneinstiegs erkennen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, die Qualität und Attraktivität des deutschen Fußballs zu verbessern.

Darum geht es doch gar nicht. Etlichen Vereinen steht das Wasser bis zum Hals und dafür wird die Kohle gebraucht. Wie soll denn die Qualität erhöht werden, wenn man Einnahmen aus der Zukunft jetzt verfrühstückt?


Das Problem der Fanproteste ist also nicht unlösbar, aber es erfordert viel Geduld, Respekt und Verständnis von allen Seiten. Genau den letzten Punkt erkenne ich seitens der Fans aktuell überhaupt nicht, und daran krankt es!

Es braucht vor allem eins: Druck.
Lässt der nach - und das garantiere ich dir - schaltet die DFL direkt wieder den Aussitzenmodus.

Nochmal, wer redet dem wird geholfen, wollen sie aber nicht.

Fool me once - shame on you. Fool me twice - shame on me.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1273299 Einträge in 13993 Threads, 13995 registrierte Benutzer Forumszeit: 24.06.2024, 03:01
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln