schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Wenn es um schwere Straftaten und Konsequenzen dafür geht (Fußball allgemein)

Franke, Montag, 12.02.2024, 23:55 (vor 69 Tagen) @ TobiHH

dann ist dem vermutlich eine Kette von Ereignissen vorausgegangen, bei denen etwas nicht gut gelaufen ist. Am Anfang dieser Kette müsste anderes gehandelt werden, wenn das erste und das zweite Mal auffällt, dass sich ein oft sehr junger Mensch nicht so verhält, wie er das tun sollte. Das Jugendgerichtsgesetz, 2023 100 Jahre alt geworden, soll vorbeugend und erzieherisch wirken, es soll weitere Straftaten verhindern, zum Beispiel durch Arreste, Weisungen oder Trainingskurse.

Es braucht keine harten Strafen, aber schnelle Reaktionen, die etwas bewirken. Meiner Meinung nach könnten die manchmal darin bestehen, dass man sagt, dieser junge Mensch muss raus aus seinem bisherigen Umfeld. Wenn er an unverändertem Ort wohnt, zur Schule geht, seine Freizeit verbringt, wird er immer wieder auf die Freunde und gegebenenfalls "Feinde" treffen, die dazu beitragen, dass es zu Straftaten kommt. 500 Kilometer entfernt wohnen, zur Schule gehen und ein Freizeitprogramm mit eher wenig Alkohol, Zocken, "Abhängen", mehr Sportverein, Jugendfeuerwehr & Co. könnte hilfreich sein.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1231117 Einträge in 13665 Threads, 13772 registrierte Benutzer Forumszeit: 21.04.2024, 23:47
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln