schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Wenn es um schwere Straftaten und Konsequenzen dafür geht (Fußball allgemein)

istar, Dienstag, 13.02.2024, 10:12 (vor 68 Tagen) @ 北原キッカーズ

Man ist sich wohl weitgehend einig, dass die Zeitspanne zwischen Tat und Strafverhandlung möglichst überschaubar sein soll. Aber leider lässt sich das häufig nicht realisieren.

Doch, das lässt sch realisieren. Man muss es nur wollen. Aber wenn Mittel zur Verfügung stehen, werden die meist für was anderes eingesetzt. Statt 100 G€ (eine gigantische Summe) ins Militär zu stecken sollte sowas in Bildung investiert werden, sodass es keinen Lehrermangel und Mangel an Jugendförderung gibt, keinen Mangel an Richtern und anderen Personen, die für schnelle und zielführende Gerechtigkeit notwendig sind. Dann wird das Aufkommen von Straftaten geringer und die Executive/Judicative kann das verbleibende Aufkommen brauchbar beherrschen. An vielen, was eine Gesellschaft zu einer guten Gesellschaft machen würde, wird kaputt gespart, während sich wenige in der Oberklasse die Taschen vollstopfen.

Wer spätestens seit Trumps letzten Äußerungen noch nicht begriffen hat, dass wir eher zu wenig als zu viel in die Verteidigungsfähigkeit des Landes investieren, dem ist auch nicht zu helfen.
Die 100k dürften wahrscheinlich erstmal nötig sein, den Laden überhaupt arbeitsfähig zu machen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1231117 Einträge in 13665 Threads, 13772 registrierte Benutzer Forumszeit: 21.04.2024, 23:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln