schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Bin etwas zwiegespalten (BVB)

DomJay @, Köln, Freitag, 14.01.2022, 12:44 (vor 13 Tagen) @ Dimmsonen

Einerseits kann so etwas schnell als unschönes Nachtreten aufgefasst werden. Andererseits finde ich es auch nicht dramatisch, wenn Fußballer ihre Meinung zu sportlich/taktischen Dingen mitteilen. Es ist ja ganz normal, dass Spieler mit dem einen oder anderen Trainer besser klar kommen. Meunier hat halt benannt, warum er sich mit Roses Coaching wohler fühlt. Mag für Favre nicht schön sein, aber wir erfahren so zumindest aus erster Hand, dass Rose der Mannschaft offenbar klarere Vorgaben an die Hand gibt als Favre (was den Fußball im Ergebnis nicht besser, schöner oder erfolgreicher machen muss).


Er kritisiert Favres grundsätzlichen Ansatz, obwohl er einer der Hauptgründe war, warum dieser nicht funktioniert hat. Wenn es die Idee war sicher zu stehen, den Ball zu erobern und ihn nach vorne zu bringen, bezieht sich diese Aussage hauptsächlich auf Anweisungen für Außenverteidiger und das defensive Mittelfeld. Daher wäre eine Kritik auch direkt mit einer Selbstkritik zu garnieren. Hätte er gesagt: Favres Vorstellungen von Fußball entsprechen nicht meinen Vorstellungen, aber ein Problem war, dass ich keine große Hilfe war, weil ich das so gar nicht spielen kann/konnte.

Nicht falsch verstehen. Aktuell finde ich ihn sehr solide und er ist der einzige Spieler bei uns der eine Flanke scharf reinbringen kann. Aber jetzt macht er in Teilen genau das, was Favre sicher auch gerne gesehen hätte.

Ohnehin ist Favres Idee sicher komplexer als er es darstellt. Aber weil unter Anderem Meunier nicht geliefert hat, wurde das Augenmerk eben auf die größten Baustellen gelenkt. Und da darf er sich angesprochen fühlen.

Favres Idee haben wir hier nie gesehen. Er hat sich immens verbogen und ein System gespielt, welches er nicht mag 3er Kette und musste sogar bei Standards seine Idee verwerfen.

Daher volle Zustimmung, dass Favre System ist recht komplex, was er dann hier spielen lies war dann was er meinte wo die Mannschaft wahrscheinlich Willens war es mitzugehen.

Das eigentliche System Favre hat Streich mal ganz gut beschrieben, finde es nur gerade nicht.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


883307 Einträge in 9922 Threads, 13091 registrierte Benutzer, 370 Benutzer online (61 registrierte, 309 Gäste) Forumszeit: 27.01.2022, 11:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln