schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Droht wieder Ärger? BVB will sich erneut bei PSG bedienen (BVB)

Kayldall, Luxemburg, Freitag, 14.01.2022, 13:23 (vor 208 Tagen) @ Smeller
bearbeitet von Kayldall, Freitag, 14.01.2022, 13:27

Dazu muss man vielleicht mal erklären, dass PSG regelmässig von den französischen Medien Druck bekommt, weil sie extrem wenig französische Spieler in der ersten Mannschaft haben. Wenn du mal die Ersatztorhüter wegläßt, neben Donnarumma und Navas spielen die ja nie, dann bleiben nur Mbappé und Kimpembe(Kurzawa noch aber auch nur, weil Bernat verletzt ist) als Franzosen, die regelmässig spielen. Diallo(ex-BvB-Spieler) spielt ja dort keine Rolle mehr und alle anderen Franzosen sind junge Spieler, die auch eher selten mal zum Einsatz kommen. Ein Kritikpunkt der Presse an PSG ist wie gesagt, dass sie als französischer Verein fast keine Spieler aus dem eigenen Land in der Startelf haben. Um sich dagegen zu wehren kommen dann halt solche Aussagen, um zu zeigen, dass PSG durchaus gute Leute ausbildet, sie aber von anderen Vereinen weggekauft werden, eben weil es so schwer ist bei PSG in die erste Mannschaft zu kommen und Spieler lieber wechseln zu einem schwächeren Klub als dort an einer unüberwindbaren Qualität der ersten Mannschaft zu scheitern. Lange Zeit war Kimpembe auch Ersatzspieler hinter Leuten wie David Luiz, Silva und Marquinhos und die Presse hat schon sehr danach gedrängt, dass der auch mal spielen soll.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


967256 Einträge in 10784 Threads, 13218 registrierte Benutzer, 261 Benutzer online (1 registrierte, 260 Gäste) Forumszeit: 10.08.2022, 04:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln