schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Umfang der Mobilmachung in Russland größer als angekündigt? (Politik)

BukausmTal, Wuppertal, Freitag, 23.09.2022, 00:59 (vor 6 Tagen) @ Zoon

Halleluja! Das Superhirn bewaffnet junge Männer, die ihn hassen. Hoffe doch sehr, dass die Ausbildungslager nicht weit von Moskau entfernt sind.


Ich traue der russischen Armeeführung zu, dass man diese Leute unbewaffnet in die Ukraine transferiert. Dort drückt man ihnen dann eine alte Kalaschnikow von 1955 und ein paar Magazine mit Munition in die Hand. Ähnlich lief es ja auch schon mit vielen tatsächlichen oder angeblichen Freiwilligen ab.

Darauf wird es wohl hinauslaufen. Ich habe hier mal einen Erfahrungsbericht eines russischen Fallschirmjägers verlinkt, der berichtet hat, dass er sich seine Uniform selbst beschaffen musste und eine Waffe erst erhalten hat als er sich massiv bei Vorgesetzten darüber beschwerte, noch keine bekommen zu haben. Und was die 3-Monats-Prognosen zur Einsatzbereitschaft dieser "Frischlinge" angeht, fürchte ich, dass unterschätzt wird, wie ruchlos die russische Armeeführung mit ihren Soldaten umgeht.

Logistisch dürfte man auch mit der neuen Situation völlig überfordert sein.

Das sowieso.>

[/b]
Laut Carlo Masala, einem der seriösesten deutschen Militärexperten für die Situation in der Ukraine, hat Russland nicht die Kapazitäten, auch nur die erste genannte Zahl von 300000 Reservisten logistisch auszurüsten. Schon jetzt hätten die russischen Vebände massive logistische Probleme. Winterkleidung für die große Zahl der Reservisten sei schlicht nicht vorhanden und damit kein Schutz vor der Kälte des beginnenden Winters. Das sei nur ein Punkt in der großen Mängelliste.
Ein paar Wochen Ausbildung würde auch nicht genügen, die Reservisten fit für den Krieg zu machen.

Die Teilmobilisierung ist vor allem ein Zugeständnis an die Hardliner, die aufgrund des Verlaufs des Krieges ihre Unzufriedenheit immer massiver geäußert haben und die Mobilisierung für den Krieg in der Ukraine gefordert haben. Es ist ein Verzweiflungsakt Putins aus einer geschwächten Position. Die Reservisten sind sein Kanonenfutter.

Der Krieg kommt bald in der Mitte Russlands an.
Die heimkommenden Särge werden -vielleicht- das Bewußtsein in der Bevölkerung verändern.
Eine traurige kleine Chance für Frieden in der Ukraine.
Wenn wir ihr das notwendige Material liefern.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


989375 Einträge in 11028 Threads, 13261 registrierte Benutzer, 397 Benutzer online (61 registrierte, 336 Gäste) Forumszeit: 28.09.2022, 20:38
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln