schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ihr feiert den Kommerz, aber im Fußball ist es ein No-Go? (Spieltage)

koom, Montag, 12.02.2024, 13:17 (vor 127 Tagen) @ Sascha

Ich gebe zu, ich verfolge die NFL nicht, weil mich Football nicht interessiert. Aber ist es da so viel anders als bei NBA und NHL, wo es Teams gibt, die so schlecht sind, dass sie keine Chance haben und nur die nächsten paar Jahre darauf warten, dass sie mit Drafts genug Qualität zusammen haben, damit sie wieder eine Rolle spielen, während die aktuellen Spitzenteams eine Art geplante Phase des Niedergangs beginnen?

Im Grunde ja, wobei das trotzdem dafür sorgt, dass es Fluktuation an der Spitze hat. Die Chiefs haben eine furchtbar schlechte Saison gespielt und waren tatsächlich Aussenseiter in allen Playoff-Spielen und dem Superbowl. Einzig Mahomes und das sie eben gerade dominant sind, hat sie da höher gerankt.

Und auch wenn diese Form der Dominanz der Bayern sicherlich für die Liga nicht gut ist, gehören für mich Vereine wie Bayern und vor allem Real Madrid, die "dymastisch" erfolgreich sind, auch zum Reiz des Sports.

Es hängt davon ab. Die Bundesliga in den letzten 10 Jahren war kaum spannened, weil es nur darum ging, wie früh die Bayern Meister werden. Und auch diese Saison ist es ausschließlich Leverkusen zu verdanken, dass wir noch nicht darüber reden. Ist das spannend? Für den Rest geht es doch eigentlich nur um Graupen, wie evtl. dem DFB-Pokal.

Das Underdog-vs-Favorit-Konzept gehört immer zum Sport dazu. Auch gerne "dauerhafte" Favoriten. Aber sie sollten realistisch schlagbar sein, ansonsten wird es halt sehr langweilig. Die Bundesliga ist auch deswegen so heftig im Abwärtstrend, weil es sportlich wie unterhaltungstechnisch sehr dünne ist, gerade im Vergleich zur Premiere League.

Da erscheint mir der US Sport, wo ein kluges Management und Coaching tatsächlich auch für langjährige Topstellungen sorgen können, schon wesentlich weiter. Aber das ist halt Geschmackssache. Ich sage nicht mal, dass wir das in der Bundesliga identisch dazu halten sollten, aber IMO ist der deutsche Fußball hart im Siechtum und kaputt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1268837 Einträge in 13971 Threads, 14009 registrierte Benutzer Forumszeit: 18.06.2024, 11:26
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln