schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Biden erklärt Corona-Pandemie in den USA für beendet (Corona)

markus, Dienstag, 20.09.2022, 17:46 (vor 8 Tagen) @ CLM

Nicht jeder, der nicht „wirklich flach liegt“ geht arbeiten. Die meisten Menschen, die körperlich arbeiten müssen, bleiben auch mit leichten Symptomen zuhause, weil es auch mit leichter Abgeschlagenheit anstrengend ist und weil es total unvernünftig wäre, die ganze Abteilung oder sogar Kunden anzustecken. Für diese Fälle (leichte Erkältungen) sind jetzt wieder Krankschreibungen per Telefon möglich. Davon auszugehen, dass sich nur einer von 100 Infizierten krankmeldet, wird falsch sein.


Davon auszugehen, dass "wirklich viele Menschen" 1-2 Wochen zu Hause "flach liegen" und das in der Wirtschaft "zu spüren sein" wird, wird ebenso nicht hinkommen. Darauf bezog ich mich. Dass in der Grippesaison mal der ein oder andere 1-2 Tage zu Hause bleibt, erleben wir doch seit schon immer. Aber dass eine solch immense Zahl von Menschen wochenlang ausfällt, dass es der Wirtschaft nennenswert schaden wird, weil Omikron für eine breite Welle sorgen wird, glaube ich schlicht nicht. Genau das wird aber durch die Quarantänepflicht passieren, weil durch die wesentlich mehr Menschen mindestens 5, oft auch 10 Tage zu Hause bleiben müssen, als dass Menschen ohne Quarantänepflicht wirklich ebenso lang zu Hause bleiben müssten.

Oder in kurz: Die Zahl der Ausfalltage durch die Quarantänepflicht wird die durch Krankheit (ohne Quarantänepflicht) um ein vielfaches übersteigen.

Du vergisst bei der Rechnung, dass die Menschen ohne Quarantäne andere anstecken würden und man damit das Infektionsgeschehen weiter befeuert. Woher willst du wissen, dass die Regelung mehr Schaden anrichtet als sie nützt? Wir hatten auch im Frühjahr schon sehr hohe Inzidenzen durch Omikron und die Wirtschaft ist trotz (oder vielleicht sogar gerade wegen) der Quarantäneregeln ganz gut durchgekommen. Ich bin selbst Mitglied in einem Krisenstab und absolut niemand hält die Quarantäneregelung für unsinnig. Das hört man immer wieder nur von außen, von Leuten, die das rein aus dem Bauch heraus meinen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


989375 Einträge in 11028 Threads, 13261 registrierte Benutzer, 372 Benutzer online (56 registrierte, 316 Gäste) Forumszeit: 28.09.2022, 20:19
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln