schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ist ein Werksclub immer ein Plastikclub? (Fußball allgemein)

Goalgetter1990 @, Köln, Dienstag, 12.10.2021, 12:38 (vor 10 Tagen) @ Guido

Zudem sollte man sich bewusst machen, dass Bayer da nicht agiert wie bspw. Hopp und prinzipiell unbegrenzt Kapital reinsteckt, sondern im Endeffekt als zweiter "Hauptsponsor" in einer Größenordnung von etwa 25 Millionen agiert. Klar, es ermöglicht bspw. zusätzliche Möglichkeiten, aber wir reden hier nicht von einem Konzern, der alles Schalten und Walten des Clubs lenkt.


Ich denke, dass ein gewöhnlicher Club, der 11. der Zuschauertabelle, 11. der Sky-Einschaltquotentabelle und 9. bei der Anzahl Mitglieder (innerhalb der Bundesligisten) Probleme haben dürfte einen "Co-Sponsor" zu finden, der auch nur annähernd 25 Mio EUR p.a. abdrückt

Das mag sein, ist halt die Frage ob diese Tatsache einen Club zu einem "Plastik-Club" macht. Alleine die Tatsache, dass Leverkusen 9. bei der Anzahl der Mitglieder und 11. bei den Zuschauern, sind Argumente dagegen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


839321 Einträge in 9421 Threads, 13094 registrierte Benutzer, 4 Benutzer online (3 registrierte, 1 Gäste) Forumszeit: 22.10.2021, 03:09
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln