schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ist ein Werksclub immer ein Plastikclub? (Fußball allgemein)

Guido @, Tuesday, 12.10.2021, 12:48 (vor 4 Tagen) @ Kayldall

Was willst du damit nun sagen?

Ich will damit sagen, dass Leverkusen ein solch unattraktiver Club ist, dass kein Sponsor dieser Welt für Marketing 25 Mio als Co-Sponsor auf den Tisch legen würde. Die Zuwendung von Bayer ist folglich keine Marketing-Leistung, sondern eine verdeckte Zuwendung, die einhergeht mit einem entsprechenden Mitspracherecht. Daher besteht ja auch die Ausnahme im 50+1 für Bayer, Wolfsburg usw. Und genau das macht Bayer Leverkusen zu einem Club, der nicht mit dem EffZeh, Gladbach oder selbst den Bayern oder uns vergleichbar wäre

Klar ist es ein Vorteil gegenüber anderen Klubs aber warum sollte ein Klub nicht alles tun um möglichst viele Vorteile zu haben?

Weil hier ein Öffnung in den Statuten besteht, die unfair gegenüber den anderen ist.

Spätestens wenn 50+1 mal komplett wegfällt, ist es doch egal wie die Vereine an Geld kommen, Hauptsache man verschafft sich einen Vorteil.

Wenn das Geld von einem Mörderregime kommt, das Menschen unterdrückt und foltert und das dieses Investment nur macht, weil das gute Image der Fans im Stadion auf das eigene abfärben soll, soll mir das egal sein?


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


836748 Einträge in 9392 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 401 Benutzer online (55 registrierte, 346 Gäste) Forumszeit: 16.10.2021, 13:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln