schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ist ein Werksclub immer ein Plastikclub? (Fußball allgemein)

Cthulhu @, Essen, Thursday, 14.10.2021, 07:20 (vor 2 Tagen) @ Tofana10h

Mal ehrlich, wie sollen die sich selbst finanzieren? Die haben keine Fans, niemand interessiert sich dafür. SAP als Sponsor ist nur wegen Hopp da, wahrscheinlich wie die meisten anderen Sponsoren. Merchandise Verkäufe dürften kaum erwähnbar sein, die verschenken massig Eintrittskarten um die Bude überhaupt vollzukriegen.
Die haben glaube ich den siebt teuersten Kader in der Liga. Woher soll das Geld bitte kommen? Unter Nagelsmann hatte sie mal etwas Glück, dass er die Spieler besser und teurer gemacht hat. Das ist aber vorbei.
Die können sich unmöglich selber tragen.

Das Gleiche bei Bayer Leverkusen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zahlen die deutlich mehr als 25€ Mio. per anno. Das hatte Völler glaube ich sogar mal zugegeben.

Die laufenden Kosten des aktuellen Kaders dürften nicht den Vorteil ausmachen, das ist eher die kostenlos hingeklatschte Infrastruktur.

Da läuft doch auch heute der größte Unterschied zu Vereinen wie Bielefeld oder Bochum, die nicht für umsonst Stadion, Trainingsgelände, Jugendzentren und Co. hingestellt kriegen.

Nicht umsonst hatten Infrastrukturpojekte ihren Anteil an der heutigen Situation von Aachen und Duisburg.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


836751 Einträge in 9392 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 402 Benutzer online (51 registrierte, 351 Gäste) Forumszeit: 16.10.2021, 13:25
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln