Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Nach Offensive jetzt mal Defensive ? (BVB)

Blarry @, Essen, Donnerstag, 20. April 2017, 11:30 (vor 65 Tagen) @ Talentförderer

Das is ja die Sache: wenn du dich systemisch und methodisch so dermaßen downjuiced wie wir in Sachen Defensivkonzept, kannst du Sven Bender, Dwayne Johnson und Bud Spencer ins Zentrum stellen, ohne dass es etwas nützt. Im Profifußball setzt jede Thekenmannschaft seit Jahrzehnten auf kollektives Defensivverhalten, und bei uns schaut es derzeit so aus: "Gegner läuft alleine auf Weigl zu - Gegner legt den Ball fünf Meter quer zu seinem Mitspieler, der an Weigl vorbeiläuft - Weigl muss hinterherlaufen". Hanebüchen.

Und ob es Barcelona ist oder Bielefeld: bei den meisten Mannschaften ist eine Idee zu erkennen, wie sie die defensive Phase des Spiels angehen wollen. Hoch in der gegnerischen Hälfte den Ball erobern? Spielaufbau früh stören und unkontrollierte lange Bälle erzwingen? Tief zurückfallen lassen und den Ball vom Strafraum weghalten?

Was wir genau vorhaben, lässt sich nicht so leicht erkennen, geschweige denn formulieren. Ausm Kopf heraus schaut es bei uns ja so aus, dass wir versuchen, gegnerisches Umschaltspiel früh mit einem Innenverteidiger zu verlangsamen, bis sich der Defensivverbund formiert hat. Solange kann der Gegner ruhig den Ball haben, und wir können bei Ballgewinn unsererseits umschalten und unsere Geschwindigkeitsvorteile umsetzen. Nur funktioniert das nicht so recht: zum einen ist unser "Abwehr stellen" zu behäbig, da gleich vier Spieler (Außenverteidiger + "Zehner") brutal hoch stehen und gar nicht rechtzeitig zurückkommen, wenn der Gegner ernst macht. Zum anderen: wenn der Gegner vernünftige Offensivspieler hat, pfeift er darauf, dass wir versuchen ihn zu verzögern. Der hüpft dann wie ein Rehkitz an unserem Verteidiger vorbei und geht aufs Tor zu. Das ist selbst bei einer sehr guten defensiven Zweikampfquote über 75% noch zu oft der Fall.

Habe den Eindruck, dass wir defensiv zwar grundsätzlich keine allzu falsche Richtung fahren wollen, jene aber in der Realität so nicht funktioniert.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
167884 Einträge in 1875 Threads, 11041 angemeldete Benutzer, 293 Benutzer online (27 angemeldete, 266 Gäste) Forums-Zeit: 24.06.2017, 10:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum