Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Mal was generelles zur "modernen" Defensivarbeit (BVB)

FourrierTrans @, Dortmund, Donnerstag, 20. April 2017, 13:32 (vor 185 Tagen) @ -RoB-
bearbeitet von FourrierTrans, Donnerstag, 20. April 2017, 13:37

Gut, man muss natürlich dazu sagen, wenn man es so spielt wie Juve, dann benötigt man auch Spieler wie Bonucci und Chiellini. Aber obwohl das Ganze eher destruktiv aussah, fand ich das absolut erfrischend. Auch die N11 der Italiener, oder beispielsweise Atletico, zeigen ja, dass man damit durchaus erfolgreicher sein kann, als die meisten anderen Möchtegern-Barcas.

Entscheidend ist dabei für mich, wie die Arbeit in der Mitte funktioniert, zwischen defensivem/offensivem Mittelfeld und ob diese Leute bereit sind, doppelt so viel zu ackern, wie die anderen Mannschaftsteile.


Juve konnte gestern (und auch im Hinspiel nach einer frühen 2:0-Führung nach 20 Minuten) aber auch getrost mit dem Holzhammer verteidigen. Was sie ohne Zweifel mit Bravour erledigt haben. Ebenso wie Monaco gestern einfach nur abwarten und kontern musste...
Ich denke es kommt da auch und vor allem auf die jeweilige Spielsituation an - dass uns die Flexibilität da ein wenig abgeht (massive Probleme eine Führung - selbst gegen spielerisch klar unterlegene Gegner - zu verteidigen) ist offensichtlich.

Das stimmt, was aber daran liegt, dass sie auch im Hinspiel in der Defensive zu jederzeit alles im Griff hatten. Juve hat (wenn der Kommentator gestern recht hatte) in den bisherigen KO-Spielen der aktuellen CL-Saison 0 Gegentore kassiert. So kommt man dann in der Regel bis zum Schluss durch.
Ich glaube, dass viele Mannschaften weitaus mehr aus sich herausholen könnte, wenn man sich defensiv an etwas konservativere Herangehensweisen orientiert und dafür dann eben dreckig mit 1:0 gewinnt. So wie Atletico beispielsweise.

Das Spiel gestern, geschenkt, sollte man nicht zu hoch hängen. Borussia spielt eine tolle Saison, aber nur mal als Beispiel das 2:0 durch Falcao. So kommt man international einfach auf keinen grünen Zweig. Und das liegt nicht an der generellen Unfähigkeit der IV/AV, sondern an deren Spielausrichtung. Meiner Ansicht nach.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
206464 Einträge in 2338 Threads, 11144 angemeldete Benutzer, 389 Benutzer online (30 angemeldete, 359 Gäste) Forums-Zeit: 22.10.2017, 08:34
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum