Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Mal was generelles zur "modernen" Defensivarbeit (BVB)

Sascha @, Dortmund, Donnerstag, 20. April 2017, 13:04 (vor 92 Tagen) @ FourrierTrans

Fernab vom Spiel gestern und der Borussia an sich, finde ich die moderne Herangehensweise bzw. Leitidee von Defensivarbeit teilweise sehr skurril. Ständig rennt die (oft komplette) Defensive mit ins vorderste Drittel, selbst gegen Mannschaften, von deren Konterstärke man weiß. Wenn der Gegner dann 2-3 schnelle Kurzpässe an den eigenen Mann bringt steht man vogelwild in der eigenen Hälfte, zum Teil mit nicht mal mehr mit einer einzigen Absicherung. Gekrönt von einer "Raumdeckung" die dann dazu führt, dass der Gegenspieler nach einer guten Flanke immer und immer wieder meterweise Freiraum hat. Selbst nach Standardsituationen.

Wenn sie nicht gehen, entstehen riesige Lücken zwischen den Mannschaftsteilen. Wer das als nicht so schlimm empfindet, darf sich mal Spiele aus der Doll-Zeit angucken.

Letztendlich gibt es bei Spielsystemen nicht das, was keine Schwachstellen hat und in jeder Situation das beste ist. Sonst hätte es mit Sicherheit schon einer der Millionen Trainer im Laufe der letzten 100 Jahre entdeckt. Es gibt nur besser und schlechter. Und ich bin sehr davon überzeugt davon, dass sie dem "alten" Fußball überlegen ist.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
158108 Einträge in 1835 Threads, 11060 angemeldete Benutzer, 134 Benutzer online (4 angemeldete, 130 Gäste) Forums-Zeit: 21.07.2017, 04:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum