Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Der AS Monaco - BVB - Analysethread (BVB)

BukausmTal @, Wuppertal, Donnerstag, 20. April 2017, 14:00 (vor 212 Tagen) @ Phil

Ein super Text, der für mich die Situation richtig einordnet.
Danke dafür.

Eine kleine Anmerkung/ Ergänzung: TT und Trainerteam hat es, wie du auch schreibst, ja genauso wie die Spieler getroffen.
Für mich wirkt Tuchel (natürlich nur nach TV-Bildern) absolut angeschlagen.
Selbst in einer eigenen psychischen Ausnahmesituation Entscheidungen zu treffen, bei denen neben sportlichen und Fitness- Erwägungen genau einzuschätzen ist, wer nach dem Mordattentat noch am besten auf dem Platz funktionieren könnte, hat schon etwas Absurdes.
Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.
Aber vermutlich kommt er genauso wenig wie die Spieler aus dem Hamsterrad heraus, das mit Ehrgeiz und maximaler Leistung zu tun hat.
Selbst wenn die beteiligten Spieler/ Betreuer/ Trainer glauben, dass ihre speziellen Alltagsaufgaben ihnen gut tun, heißt das nicht, dass das Weitermachen wirklich gut für sie persönlich ist.
Sie sind alle gedrillt darin, auf höchstem Niveau zu funktionieren. Dabei werden ja schon im normalen Fußballeralltag Verletzungen oder fehlende Fitness verschwiegen, um in der Mannschaft dabei zu sein.
Ich fürchte, dass diese Einstellung im Profisport auf höchstem Niveau so dominant ist, dass sich der einzelne Mensch kaum fragt, was gerade für ihn gut ist. Selbst nach einem glücklich überlebtem Mordanschlag nicht.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
220057 Einträge in 2474 Threads, 11206 angemeldete Benutzer, 261 Benutzer online (7 angemeldete, 254 Gäste) Forums-Zeit: 18.11.2017, 05:26
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum