schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ölpreise schmieren um über 10% ab (Corona)

DB146, Lokschuppen, Freitag, 26.11.2021, 21:11 (vor 211 Tagen) @ markus

WTI und Brent zweistellig im Minus. Damit dürften die Spritpreise runtergehen und die Inflation sinken.

https://www.finanzen.net/rohstoffe/oelpreis


Mit so einer Einschätzung wäre ich erst einmal vorsichtig:

1. Nach solchen Kursrutschen berappeln sie sich auch wieder schnell.

2. Der prozentuale Abfall ist hoch, der absolute beträgt aber nur 8$ pro Barrell.

3. Steuern und Abgaben machen einen großen Teil des Bezinpreises aus.

4. Für den Einkauf hat sich der Wechselkurs zum Euro in den letzten Wochen nachteilig entwickelt.

Ich sehe da nur kurzfristig was im Centbereich und glaube an einen signifikanten und langfristigen Preisabfall nur, wenn die neue Variante die Wirtschaft wieder massiv abkühlt.


Stimmt natürlich. Ich wollte bei all den schlechten Nachrichten das bißchen, was positiv sein könnte, hervorheben.

Das ist ja auch an sich eine gute Nachricht. Aber die Kostensteigerungen kommen ja auch durch die Warenknappheit an den Märkten. So sind derzeit viele Elektroautos, Geschirrspüler, Kühlschränke, Technikartikel (Play Station 5) etc. für Monate nicht lieferbar. Bekommt ein Händler dann wieder ein bisschen der raren Ware, weiß er darum und geht mit dem Preis rauf.

Führt Covid-19, insb. eine neue schlimmere Variante, dann wieder zu Schließungen von Häfen oder Industriebereichen insb. in Südostasien und China, dann nimmt die Knappheit wieder zu. Dies gilt vor allem dann, wenn der Konsum nicht wieder einbricht.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


951814 Einträge in 10603 Threads, 13154 registrierte Benutzer, 310 Benutzer online (54 registrierte, 256 Gäste) Forumszeit: 26.06.2022, 10:22
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln