schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Konzept des "Wellenbrechers" (Corona)

markus @, Samstag, 27.11.2021, 13:10 (vor 211 Tagen) @ Sascha

Und trotzdem ist es jedes Mal aufs Neue notwendig und mit jeder Welle wird das Ergebnis uneindeutiger.

Was ist denn, wenn wir in drei Jahren in der zehnten Welle sind und Varianten den
Immunschutz umgehen können? Dann kannst du auch mit einer Impfquote von 99% in der gleichen Situation wie jetzt sein. Und man kann nicht in alle Ewigkeit Hilfspakete etc. zahlen. Lockdowns kosten dann in großer Zahl Arbeitsplätze, belasten die Staatsausgaben mehr und führen zu immer größeren Folgeschäden.

Schon jetzt dürften wir bei den Staatsfinanzen an einem kritischen Punkt sein.

Ja, theoretisch ist ein solches ungünstiges Szenario natürlich möglich. Wahrscheinlich ist aber, dass die Bevölkerung nach und nach eine Immunität aufbaut und diese auch neuen Varianten zumindest teilweise noch schützend gegenübersteht. Man erreicht irgendwann einen endemische Status. Zumal sich die Impfstoffe wohl relativ fix anpassen lassen.

Ich halte auch nichts von dauerhaften Maßnahmen. Sinnvoller wären aus meiner Sicht deutlich härtere, dafür aber kürzere Maßnahmen gewesen. Dazu müsste man sich ggf. sicherlich mit anderen Ländern absprechen. Zudem wäre eine Impfpflicht sinnvoll. Aber dass man quasi kapituliert und das Gesundheitssystem einfach kollabieren lässt, das wird wohl nie irgendjemand entscheiden.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


951814 Einträge in 10603 Threads, 13154 registrierte Benutzer, 325 Benutzer online (46 registrierte, 279 Gäste) Forumszeit: 26.06.2022, 10:27
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln