schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Söder und Merz besuchen Isar 2 (Politik)

istar @, Donnerstag, 04.08.2022, 22:42 (vor 3 Tagen) @ CB

In Frankreich sind gerade die Strompreise noch höher als in Deutschland eben wegen der Atomkraftwerke. Die sind auch nicht ganz so günstig wie gerne behauptet wird.


In Frankreich zahlt man aktuell als Endverbraucher maximal 0.174€/kWh.
In Deutschland im Schnitt 0.326€/kWh


Okay, das war absichtlich ungenau von mir. An der Börse sind die Preise für Strom für das Kalenderjahr 2023 in Frankreich ca. 30 Prozent teurer als in Deutschland. Das wird dann auch an die Endverbraucher weitergegeben werden. Wie die Abgaben und Steuern in Frankreich aussehen, weiß ich aber nicht, kann sein, dass es dadurch für die Endverbraucher günstiger bleiben wird.

Und dass NRW bei den Erneuerbaren abgesehen von den Stadtstaaten und dem Saarland am schlechtesten dasteht, hab ich hier auch schon mal aufgezeigt. Bayern ist da etliche Jahre voraus.


Und dennoch hat Söder den Ausbau der erneuerbaren verschleppt und durch seine Politik eine Hauptschuld an der derzeitigen Situation. Auch wenn andere Bundesländer es noch schlechter gemacht haben.

Ist Söder dafür verantwortlich, dass Putin den Gashahn zudreht oder hat er von Bayern aus den Krieg gestartet?

Und seit wann ist Bayern die Bundesrepublik? Hat Söder die übrigen Bundesländer daran gehindert, anders zu handeln? Ich glaube nicht.

Während die Spanier mal eben sagen, dass Klimaanlagen nur noch auf 27 Grad kühlen dürfen und auf maximal 19 Grad geheizt werden darf, fängt bei uns das Geschrei an, wenn in Sporthallen kalt geduscht werden soll.
Und der Mieterbund würde jeden vor den Kadi zerren, der sowas ansatzweise für Wohnungen versuchen würde.

Und ob und was Söder irgendwann versäumt hat, ist für die aktuelle Situation völlig irrelevant.
In der aktuellen Situation geht es darum, den Schaden möglichst gering zu halten.

Wenn eine verlängerte Restlaufzeit der AKW dazu beitragen kann, dann nur zu.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


966429 Einträge in 10773 Threads, 13215 registrierte Benutzer, 932 Benutzer online (79 registrierte, 853 Gäste) Forumszeit: 07.08.2022, 20:54
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln