schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Söder und Merz besuchen Isar 2 (Politik)

Ulrich @, Freitag, 05.08.2022, 11:49 (vor 2 Tagen) @ PePopp

In Frankreich sind gerade die Strompreise noch höher als in Deutschland eben wegen der Atomkraftwerke. Die sind auch nicht ganz so günstig wie gerne behauptet wird.


In Frankreich zahlt man aktuell als Endverbraucher maximal 0.174€/kWh.
In Deutschland im Schnitt 0.326€/kWh

Aber manche Menschen verbreiten halt gerne Fake News...

Du verbreitest hier Bullshit.

Der Strom ist in Frankreich deshalb so günstig, weil er vom Staat gnadenlos subventioniert wird. Aktuell verstaatlicht Frankreich in einer Panikreaktion die EDF, weil die ansonsten Insolvenz anmelden müsste. Die EDF-Aktie sollte einmal so etwas wie eine französischer "Volksaktie" werden. 2005 erfolgte die Emission zu einem Preis von 32 Euro. Der Kurs stieg zeitweise auf über 85 Euro. Aber danach ging es nur noch bergab. Obwohl der französische Staat den Kurs durch stetige Rückkäufe stützte, lag die Aktie bei nur noch 7,40 Euro, als die Verstaatlichung angekündigt wurde.

Bis Ende 2022 wird die Verschuldung der EDF bis Ende dieses Jahres auf mindestens 65 Milliarden Euro ansteigen. Rücklagen für den Rückbau der Alt-AKWs und die Entsorgung der Nuklearabfälle hat man nicht gebildet. Experten gehen von einer dreistelligen Milliardensumme aus. Ähnlich teuer dürfte es werden, wenn die Pläne für den Neubau von Reaktoren Realität werden würden.


Und dass NRW bei den Erneuerbaren abgesehen von den Stadtstaaten und dem Saarland am schlechtesten dasteht, hab ich hier auch schon mal aufgezeigt. Bayern ist da etliche Jahre voraus.

Wie macht Markus Söder das? Ganz einfach, er macht es wie immer. Er bescheißt.

Söder gibt nur Nennleistungen an. Faktisch kommt es aber auf die elektrische Energie an, die in die Stromnetze eingespeist wird. Schaut man sich dieses Verhältnis an, dann ist hier der Faktor bei Windkraftanlagen mindestens doppelt so hoch wie Photovoltaik-Anlagen. Schon wenn man das berücksichtigen würde, würde Bayern deutlich hinten herunter fallen. Zudem muss man immer auch die Größe des jeweiligen Bundeslandes berücksichtigen. Bei der Windenergie die Gesamtflächen der jeweiligen Länder, und bei der Photovoltaik ggf. die Dachflächen. Bayern hat eine Fläche von ca. 70.500 m², NRW eine von ca. 34.000 m².


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


966466 Einträge in 10774 Threads, 13215 registrierte Benutzer, 454 Benutzer online (32 registrierte, 422 Gäste) Forumszeit: 08.08.2022, 00:10
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln