schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Goldmann Sachs hält Atomkraft für keine Zukunftstechnologie (Politik)

Zoon, Sonntag, 07.08.2022, 16:45 (vor 658 Tagen) @ libertador
bearbeitet von Zoon, Sonntag, 07.08.2022, 17:04

Man sollte den Inhalt schon vollständig wiedergeben.

Ich habe zitiert. Zitate sind immer unvollständig. Wichtig ist, dass sie den Inhalt nicht verfremden. Das hat mein Zitat auch nicht getan, weil GS wirklich erklärt, dass Atomkraft keine Zukunftstechnologie ist.

Es geht los mit: "Nuclear has a role to play in the years ahead but it should not be seen as a 'transformational' technology, according to Goldman Sachs." Außerdem wird noch davon gesprochen, dass es weniger Stilllegungen und einige Neubauten geben sollte.

Das meint Brückentechnologie, nicht Zukunftstechnologie. Dass die Kernkraft als Brueckentechnologie noch eine Rolle spielen wird, ist eine Binsenweisheit, einfach weil es zu viele Staaten gibt, die noch auf Kernkraft setzen und lieber noch ein neues AKW bauen als in die Zukunftstechnologien zu investieren.

Das klingt kompatibel mit Merz und Söder. Ich habe von diesen noch keine großen Pläne für unzählige AKW-Neubauten vernommen.

Aber nein, das klingt gar nicht kompatibel mit der Unionspolitik, die den Auf- und Ausbau der Zukunftstechnologien sabotiert, die "Streckung von Laufzeiten" fordert und nun schon wieder über "neue Formen der Kernenergie" (Merz) nachdenkt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1255094 Einträge in 13851 Threads, 13924 registrierte Benutzer Forumszeit: 27.05.2024, 01:53
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln