schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Goldmann Sachs hält Atomkraft für keine Zukunftstechnologie (Politik)

Zoon, Sonntag, 07.08.2022, 20:25 (vor 685 Tagen) @ libertador

Das Statement von Goldman Sachs beinhaltet, dass weniger Kernkraftwerke stillgelegt werden sollten und zusätzlich ein wenig Neubau. Also nicht die von Dir behauptete Binsenweisheit. Bei dem Auftritt von Merz und Söder ging es um den Erhalt der derzeitigen Kraftwerke. Das ist deckungsgleich mit weniger Stilllegungen.

Wie kann man das Statement von Goldmann Sachs nur so verzerrt wiedergeben? Das Statement beinhaltet im Kern:
“Nuclear is not in the headlines of our report because we don’t think it’s one of the transformational technologies for the future,”.
“We think wind, solar [and] hydrogen are, but not nuclear,”

Und der Rest, der dort zur Kernkraft gesagt wird, beschreibt diese als Brückentechnologie und zwar in der von mir behaupteten Binsenweisheit, wonach die Kernkraft auf der Zeitachse als Brücke noch eine Rolle spielen wird, bis die Energieversorgung durch die Zukunftstechnologien sichergestellt ist. Je schneller die Zukunftstechnologien aufgebaut werden, desto kleiner ist die Brücke und umgekehrt.

Massive Investitionen in Erneuerbare sind ein anderer Punkt. Da hat die Union ordentlich blockiert.

Aber nein, das ist kein anderer Punkt. Denn die Politik der Union zielt ja gerade darauf ab, den Aufbau der Zukunftstechnologien solange zu sabotieren bis die Schweine fliegen können, soll heissen, "neue Formen der Kernkraft" (Merz) risikolos und kostengünstig genutzt werden können.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1272594 Einträge in 13988 Threads, 13995 registrierte Benutzer Forumszeit: 22.06.2024, 17:31
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln