schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Inflationsausgleichsgesetz (Politik)

DB146, Lokschuppen, Freitag, 12.08.2022, 15:30 (vor 609 Tagen) @ Ulrich

Lindner will mit einem Inflationsausgleichgesetz die kalte Progression bekämpfen, um Steuererhöhungen zu verhindern. Das sorgt für Kritik bei den Grünen und der SPD.

https://www.tagesschau.de/inland/entlastungspaket-inflation-lindner-103.html


Die LEG hat heute gewarnt. Warnung von Wohnungskonzern - »Mehrkosten in einer Dimension von ein bis zwei Nettokaltmieten« (Spiegel). In Deutschland dürfte es zahlreiche Menschen geben, die zwar oberhalb des Niveaus leben, bis zu dem es staatliche Unterstützungsleistungen gibt, die aber nicht in der Lage sein werden, so etwas einfach zu stemmen.

Das Problem ist nicht, dass Lindner einen Inflationsausgleich will. Das Problem ist, dass Lindner so tut, als habe es den Überfall Russlands auf die Ukraine nie gegeben, er auf strikte Einhaltung des Koalitionsvertrags besteht und im nächsten Jahr ohne Rücksicht auf die Realitäten zurück zur "schwarzen Null" will.

Ich selbst würde sehr deutlich von Lindners Plänen profitieren. Aber ich werde auch ohne Steuererleichterungen die erhöhten Energiekosten, etc. aufbringen können, ohne irgend welche finanziellen Probleme zu bekommen. Vielen Menschen, vor allen denen mit niedrigeren Einkommen könnte es anders ergehen.

Meiner Familie geht es genauso. Und genau deswegen halte ich die Pläne für völlig falsch. Es werden die Falschen begünstigt. Aber das hat bei der FDP System.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1224065 Einträge in 13617 Threads, 13766 registrierte Benutzer Forumszeit: 12.04.2024, 13:31
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln