schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Kein guter Tag für den Bundestag (Politik)

tim86, Hamburg, Freitag, 17.03.2023, 18:50 (vor 432 Tagen) @ Taifun

Merke: Eine falsche Regelung sollte man nicht mit einer falschen Regelung begründen.

Das sicherlich nicht. Aber die CSU ist seit Jahrzehnten in Bayern an der Macht und hat nichts gegen diese Regel unternommen.

Merke: Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen. Zumal es in der Vergangenheit durchaus bei Wahlen die Befürchtung gab, dass es zu den Szenario kommt, als z.B. Landräte der Freien Wähler sich zur Wahl haben aufstellen lassen. Am ende haben sie den Wahlkreis knapp nicht gewonnen und sind knapp über 5% gekommen. Hätte aber auch durchaus anders ausgehen können.

Persönlich finde ich die Lösung auch nicht ideal. Aber Schuld daran, dass der Bundestag aktuell so groß ist, ist auch dass die Union bei der letzten Legislaturperiode jeglichen vernünftigen Vorschlag zur Verkleinerung des Bundestages verhindert hat.

Mir persönlich wäre eine Reduzierung der Wahlkreise um 30-50% lieber gewesen. Eventuell bei zeitgleicher Einführung von bundesweiten Listen und den Ausgleich der Stimmen Bundesweit und nicht auf Bundesland Ebene. Dann hätte die CSU halt mit der CDU zusammen eine Liste stellen müssen. Man ist am Ende ja eh in der selben Fraktion.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1252594 Einträge in 13828 Threads, 13914 registrierte Benutzer Forumszeit: 23.05.2024, 01:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln