schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Ukrainekrise // Russland (Sonstiges)

Jan80 @, Lünen, Freitag, 14.01.2022, 09:26 (vor 163 Tagen) @ Eisen

Ich denke das Grundproblem ist, dass eine starke schlagkräftige Bundeswehr politisch gar nicht gewollt ist. Deutschland scheut sich aufgrund der Historie immer noch auch militärisch Verantwortung zu übernehmen. Ich war zumindest 9 Monate bei dem Haufen und habe da schon gemerkt, dass die Bestände an Schuhpflegeprodukten deutlich wichtiger sind als der Zustand der Waffen. Das ist eine Armee, die seit dem zweiten Weltkrieg gar nicht oder kaum als solche eingesetzt wurde. Wenn die Bündnispartner sich mit den Taliban messen, sorgt die Bundeswehr für Aufklärung und für Versorgung. Ist doch klar, dass man sich da irgendwann selbst nicht mehr ernst nimmt. Ein Großteil der Soldaten sieht das auch eher als einen gut bezahlten Job, bei dem es quasi ausgeschlossen ist, dass es jemals zu Kampfhandlungen kommt. Als zu meiner Zeit der Afghanistan-Einsatz losging und meine Kompanie ein kleines Kontingent an Sanitätern stellen sollte, gab es von einem Tag auf den anderen 50% Krankmeldungen. Die Bundeswehr ist keine richtige Armee und der Weg dahin ist extrem weit. Dazu müsste es eine klare Bekenntnis geben, diesen Weg auch gehen zu wollen. Und das sehe ich in Deutschland nicht kommen. Schon gar nicht jetzt, wo es einen Linksruck bei der letzten Wahl gab.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


951795 Einträge in 10601 Threads, 13154 registrierte Benutzer, 172 Benutzer online (13 registrierte, 159 Gäste) Forumszeit: 26.06.2022, 01:58
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln