schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Hat die Menschheit mit Covid-19 nicht genügend Leid gesehen? (Sonstiges)

Goalgetter1990 @, Samstag, 12.02.2022, 14:28 (vor 136 Tagen) @ Sascha
bearbeitet von Goalgetter1990, Samstag, 12.02.2022, 14:33

Nein, Russland muss akzeptieren, dass das rundherum keine Satellitenstaaten mehr sind, die sich nach dem Willen Russlands zu richten haben.

Stattdessen sollte sich Putin fragen, warum die Staaten wohl den Wunsch haben, der NATO beizutreten. Dann wäre er der Lösung des Problems auf der Spur.

Exakt! Bevor Russland die Krim annektiert hat und die Ostukraine destabilisiert hat, gab es in der Ukraine de-facto keine relevanten Bevölkerungsanteile, die einen NATO Beitritt gewünscht hätten. Die Art und Weise, wie Russland in der Ukraine und Georgien mit fadenscheinigen Begründungen ("Schutz der russischsprachigen Bevölkerung") Militäreinsätze gefahren ist, und wie Länder wie Belarus oder Kazachstan dastehen, gibt jedem Land, welches sich dem russischen Einfluss entziehen möchte, Recht! Die Argumentation "Die Osterweiterung der NATO provoziert Russland" verkennt, warum sich hier souveräne Staaten dazu entschließen, sich dem Verteidigungsbündnis anzuschließen, eben da ansonsten immer die latente Gefahr mitschwingt, dass Russland plötzlich auch bspw. in Estland den russischsprachigen Teil der Bevölkerung "schützen" möchte.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


952086 Einträge in 10612 Threads, 13154 registrierte Benutzer, 163 Benutzer online (13 registrierte, 150 Gäste) Forumszeit: 28.06.2022, 06:01
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln