schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Russisches Staatsfernsehen berichtet von angeblichen Massakern (Sonstiges)

guy_incognito @, Rhein-Neckar, Dienstag, 15.02.2022, 10:14 (vor 142 Tagen) @ Ulrich
bearbeitet von guy_incognito, Dienstag, 15.02.2022, 10:34

Und das Thema Frischwasserversorgung dürfte eine nicht unwesentliche Rolle spielen.

Die Krim trocknet nämlich gerade aus.

Die Ukraine hatte direkt nach der Annexion den Wasserhahn sprichwörtlich zugedreht.


Ein weiteres Beispiel dafür, dass Putin und sein Umfeld die Folgen ihres Handelns nicht überdenken. Dass die Ukraine die Frischwasserzufuhr im Falle einer Invasion der Krim kappen würde, konnte man damals schon lesen, als sich die Situation dort zuspitzte.

Aber jetzt wegen das Wassermangels eine Invasion der Ukraine durchzuführen, das wäre den Wahnsinn auf die Spitze getrieben.

Es ist sicherlich nur einer von vielen Bausteinen.

Ich hatte bereits vor Jahren einen Bericht in den Öffis gesehen, in der über die sich anbahnende ökologische Katastrophe auf der Krim berichtet wurde.

Und wie mir mittlerweile gelernt haben, ist das neben der Schwarzmeerküste um Sotschi der Touri-Hotspot für Russen in Russland.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die volle Öffnung des Nord-Krim-Kanals eine der zahlreichen Forderungen Putins sein wird.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


954377 Einträge in 10642 Threads, 13159 registrierte Benutzer, 239 Benutzer online (3 registrierte, 236 Gäste) Forumszeit: 07.07.2022, 03:11
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln